Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Arka vida GT - Ich glaub ich werde bekloppt!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Arka vida GT - Ich glaub ich werde bekloppt!

      Moin,
      Ich habe mir vor einiger Zeit eine Dosieranlage Arka Vida GT gegönnt. Nun versuche ich die Pumpen zu laibrieren. Zuerst die Schlauchlänge und dann das Pumpenvolumen. Ich habe mich genau an die Bedienungsanleitung gehalten, funzt aber nicht. Auch mehrfache Anrufe bei ARKA waren nicht von Erfolg gekrönt. Dort sagte man mir, ich solle die Bedienungsanleitung vergessen und es ganz anders machen. Hat jemand von Euch diese Pumpe erfolgreich kalibriert und könnte mir mal einen Tip geben wie zu verfahren ist? Vielen Dank im voraus.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hat niemand so ein Teil in Betrieb?? ;( ;(
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Aaaalllsooooo,
      zuerst muss man ja die Schläuche kalibrieren. Dazu hatte man mir bei ARKA gesagt, man müsse solange + und - drücken, bis nur ein paar Tropfen aus dem Schlauch kommen. So weit, so gut. Dann muss die Pumpe kalibriert werden. Dazu soll man lt. Bedienungsanleitung 5ml aus dem Schlauch kommen lassen. Es sind aber nur die paar Tropfen, die auch beim Schlauch kalibrieren herauskommen. Muss man dazu die erste Menge, die aus dem Schlauch kommt, verwerfen? Denn es kommt ja dann die Rücksaugung und eine erneute Menge Flüssigkeit aus dem Schlauch. Sollen das dann die 5ml sein?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin,
      Schläuche ausgetauscht habe ich als erstes probiert. Dann hat's im Dosierbehälter nur Luftblasen gegeben. Die Schläuche sind also jetzt richtig herum.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Stefan,

      erst den Schlauch kalibrieren, es sollte gerade so ein Tropfen kommen, dann kann man den Testlauf starten, erst läuft die Rücksaugung, damit der Schlauch leer ist, dann wird der Schlauch gefüllt, danach Dosiert und zuletzt wieder rückgesaugt. Nach der Dosierung sollten die 5ml im Testgefäß sein, wenn nicht muss der Wert korrigiert werden.

      Gruß Michael
    • Moin, Michael
      Es ist doch aber so, dass bereits vor der Rücksaugung Flüssigkeit abgegeben wird. In der Bedienungsanleitung ist es so abgebildet, dass das Schlauchende oberhalb des Flüssigkeitsspiegels hängt. Somit läuft die erste Portion in den Meßbecher, wird nicht abgesaugt, dann kommt die zweite Portion dazu. Die Pumpenkalibrierung klappt irgendwie nicht, mit dem Schlauch scheint es nicht zu klappen.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Guten Morgen Stefan,

      handelt es sich auch um das blaue, oder das alte schwarze Gerät? Die wurden beide unter Arka vida GT verkauft!

      Beim Schwarzen kann ich es echt nicht mehr sagen.

      Beim Blauen läuft es definitiv so: 1. Rücksaugung > 2. Schlauffüllung (+ die Menge die bei der Schlauchkalibrierung abgegeben wurden > hier muss wahrscheinlich noch besser Kalibriert werden, damit die "Erste Menge" nicht so groß ist ) > 3 Dosierung ( "Zweite Menge" - eigentliche Dosierung! 5ml) > 4. Rücksaugung.

      Gruß Michael
    • Moin, Michael
      Es handelt sich um das blaue Modell mit den originalen Dosierbehältern. Ich werde jetzt noch mal einen Versuch starten und berichten.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin,
      Bisher hatte ich noch keine Gelegenheit zum Testen. Beim Kalibrieren wird ja zuerst dosiert, dann kommt die Rücksaugung und dann wird nochmal dosiert. Bestehen die 5ml, die nach der Kalibrierung im Meßbecher sein sollen, aus beiden Dosiermengen oder muss die erste Portion mit der Rücksaugung aus dem Becher entfernt werden?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Steffan,

      es sollte nur einmal dosiert werden! Das was wie zwei Dosierungen wirkt, ist einmal die Schlauchfüllung und dann eben die eigentliche Dosierung! Heißt wenn zwei mal deutlich dosiert wird, war die Schlauchkalibrierung zu großzügig, vom Ablauf kann es aber tatsächlich sein, dass dein Gerät anders arbeitet als wie von mir beschrieben, ich hatte ein Firmwareupdate machen lassen! Dies kann man aber nicht selbst, ich hat das Gerät mit zu einer Messe genommen und davor angefragt ob sie es dort machen, ansonsten müsste man es einschicken...

      Gruß Michael
    • Ich glaube, jetzt habe ich es begriffen :ylol :ylol :ylol . Ich werde am WE nochmal testen und dann hoffentlich wieder maschinell dosieren können.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin,
      Ich habe gestern noch mal einen Versuch gestartet, leider ohne Erfolg. Zuerst habe ich den Schlauch kalibriert. Bei der Einstellung 0,5 ml war der Schlauch fertig. Dann wollte ich die Pumpe kalibrieren. Bis Einstellung 15ml tat sich nichts. Es gab eine Rücksaugung von ca. 10 Sekunden Dauer, danach wurde ca. 2 Sekunden dosiert. Dabei kam natürlich nix aus dem Schlauch. Anruf bei ARKA brachte heute auch nichts, die waren wohl schon im Wochenende. Hätte ich die Pumpe nicht geschenkt bekommen, hätte ich sie schon entsorgt. Hat jemand von euch noch eine Idee, wie ich das Teil doch noch in Gang bekommen kann?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Neu

      Moin,
      Nachdem ich nochmal mit ARKA telefoniert habe wurde mir angeboten, die Pumpe dort einmal durchsehen zu lassen. Vielleicht ist es ja auch ein Software/Firmware Problem. Solange muss halt die alte Grotech herhalten.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan