Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

UVC-Klärer über Aquariumcomputer nach Redoxpotential regeln?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • UVC-Klärer über Aquariumcomputer nach Redoxpotential regeln?

      Neu

      Halo Zusammen,

      vor ein paar Tagen habe ich mir einen UVC-Klärer gekauft und in Betrieb genommen, um meinen Algenwachs endlich besser in den Griff zu bekommen.

      Seit der Inbetriebnahme ist das Redoxpotential im Becken nun von etwa 260 auf 395 gestiegen.

      Ich habe mir nun die Frage gestellt, ob es nicht eine Option sein könnte, die UV-Lampe über das Redoxpotential zu regeln. Also wenn der Wert z.B. unter 350 fällt, geht die UV-Lampe und bei z.B. 400 schaltet sie wieder aus.

      Macht das Sinn, oder ist das Quatsch und es ist besser die UV-Lampe nur bei Bedarf tage- ider wochenweise oder ggf. dauerhaft in Betrieb zu halten?

      Was meint Ihr?

      Schöne Grüße

      Ralf
    • Neu

      Hallo,

      den Einfluss wird es sicher geben, durch die UVC abgestorbene Organismen haben mit Sicherheit einen Einfluss auf das Redoxpotential, genau wie die lebenden.

      Aber das so zu steuern, halte ich für eine schlechte Idee, das ist nicht Sinn und Zweck einer UVC. Diese sollte gleichmäßig und durchgehend laufen, um ihren Zweck zu erfüllen.

      LG
      Daniel
    • Neu

      So wie Daniel es vorgeschlagen hat, macht es Sinn. Die UV ist nur im Dauereinsatz effektiv.
      Die Zugabe von Ozon regelt man über den Redoxwert (Oxydationsprozesse). Ansonsten kann man den Redoxwert heranziehen, um die Tendenz zu erkennen. Ein zu niedriges Potential lässt auf Fehler schließen, die wir bei der Wasserpflege gemacht haben.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Daniel Rother schrieb:

      den Einfluss wird es sicher geben, durch die UVC abgestorbene Organismen haben mit Sicherheit einen Einfluss auf das Redoxpotential, genau wie die lebenden.
      Hallo!

      Ja, aber wenn etwas abstirbt müsste der Redoxwert fallen.
      Das UV-Geräte Sonden im Wasser beeinflussen war hier schon öfter Thema.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Neu

      Wenn aber Mikroorganismen im Wasser absterben, die im lebenden Zustand O2 verbraucht haben, hat man längerfristig einen Anstieg des O2-Wertes. Eine Erhöhung des Redoxpotential drängt oft niedere Algen zurückdrängt und fördert Grünalgenwuchs und höhere Algen.

      Aber steuern würde ich die UVC niemals über den Redoxwert, maximal ein Ozonisator vielleicht noch den Atemkalk (das mache ich aber über den PH-Wert).
      Sander hatte mal ein paar gute Hinweise auf seiner Homepage über das Redoxpotential und die Keimzahl im Aquarium.

      LG
      Daniel
    • Neu

      Wir nutzen allgemein eine UV-Anlage um bakteriellen Infektionen und/oder parasitaeren Erkrankungen von Fischen den Garaus zu machen, oder auch zur Prophylaxe. Das bedeutet Dauerbetrieb ohne jedwede Unterbrechung! Gerade auf dem Sektor von parasitaeren Erkrankungen sind es die zyklisch sich entwickelnden Schwaermer- oder Zwischenstadien der Erreger, die von der UVC abgetötet werden sollen. Nur in einem kleinen Zeitfenster ist es möglich, diese Stadien zu erfassen.
      Eine Unterbrechung der Bestrahlung ist kontraproduktiv, da sich hier wiederkehrend der Virulenzgrad erhöht. Auch mit einem hohen Redoxpotential wird man nicht vor Krankheiten sicher sein.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Benutzer online 2

      2 Besucher