Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Seeigel Haltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Seeigel Haltung

      Hallo zusammen,

      hat jemand Erfahrung in der Haltung von der Seeigel Spezies Arbacia punctulata?
      Einige meiner Seeigel sind etwas schlapp und fühlen sich nicht ganz wohl. Vielleicht nehmen sie das Futter nicht an (Algenblätter). Temperatur des Beckens ist circa bei 14 Grad, die Werte sind sonst eigentlich gut und stabil (Salz etc.).
      Viele Grüße, Linda
    • Hallo Linda,
      die Arbacia sollen ja nicht nur reine Pflanzenfresser sein. Versuche doch mal auch etwas anderes anzubieten.
      Möglicherweise ist es auch einen Versuch Wert, die Temperatur ein wenig zu erhöhen.

      Ups, da hat sich meine Antwort mit der von Sandy überschnitten :)

      Gruß
      Bernd
      200x70x60, Beleuchtung: 2x NextOneEighty, Vliesfilter MarineClean MC5000, Abschäumer: NyosQuantum 160, RFP: RD3 Speedy 80W, Strömungspumpe: 3x Ecotech MP 40 QD/Reeflink, Dosieranlage: Kamoer X4, Nachfüllanlage: Aqualight ST-O2, Knepo-Medienfilter
      Versorgung: Triton Methode
    • Hallo ihr zwei,
      vielen lieben Dank für die Tipps.
      Auf die Artemia haben sie reagiert, aber so wirklich das sie essen hab ich leider auch noch nicht beobachten können.
      Ich hatte die Temperatur erst höher, dann ging es ihnen nicht so gut und ich dachte wegen der Temperatur, deswegen habe ich sie ein wenig runter geschraubt. Also nagen sie natürlich auch an dem Temperaturwechsel. Die Seeigel leben eigentlich an der Ostküste Amerikas, da ist es ja eher etwas kälter im Wasser.
      Die Beleuchtung ist eigentlich super, nur die Algen werden nicht gegessen.
      Könnte ich denn sonst noch was probieren, falls die Seeigel die Artemia auch nicht annimmt?
      Grüße, Linda
    • Natürlich kannst Du noch einiges probieren. Im Supermarkt gibt es viel Gemüse, welches man ausprobieren kann, von Brokkoli, Karotten mitsamt dem Grün über Kartoffeln bis Frühlingszwiebeln, roh oder blanchiert servieren. Ich würde es aber wenn möglich schälen sofern es nicht Biogemüse aus vertrauenswürdigem Anbau ist.

      Auch beim Frostfutter ruhig einiges ausprobieren, ich würde vor allem auch ein wenig frische Miesmuscheln ausprobieren. Nur solltest Du nicht zu viel Muschel füttern, da diese viel Phosphat enthalten können.

      Bei den getrockneten Algen vom Händler würde ich auch einige Sorten ausprobieren, meine Fische etwa fressen die roten Algen lieber als die grünen. Gerne auch Kelp und andere Tangarten.

      Du kannst auch ruhig etwas Flockenfutter, welches Algen/Kelb (Doktorenfutter) enthält, mit etwas Wasser zu Brei mischen und etwas davon auf einen flachen Stein als Paste streichen, trocknen lassen und dann vor den Seeigel setzen.

      Die Möglichkeiten sind vielfältig.

      Wichtig ist aber jetzt erst einmal, dass Du überhaupt etwas findest, mit dem Du sie zum Fressen bekommst.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Linda,
      zum Futter hat Sandy eigentlich alles gesagt.


      LindaArbacia schrieb:

      Die Seeigel leben eigentlich an der Ostküste Amerikas, da ist es ja eher etwas kälter im Wasser.
      Die Arbacia punctulata leben nicht nur an der Ostküste Amerikas, sondern besiedeln auch etwas wärmere Gebiete. Sollen sogar schon um Kuba herum gesehen worden sein. Deshalb mein Vorschlag mit vielleicht ein /zwei Grad mehr.

      Gruß
      Bernd
      200x70x60, Beleuchtung: 2x NextOneEighty, Vliesfilter MarineClean MC5000, Abschäumer: NyosQuantum 160, RFP: RD3 Speedy 80W, Strömungspumpe: 3x Ecotech MP 40 QD/Reeflink, Dosieranlage: Kamoer X4, Nachfüllanlage: Aqualight ST-O2, Knepo-Medienfilter
      Versorgung: Triton Methode