Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Kühlen im Winter - andere Optionen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlen im Winter - andere Optionen?

      Moin,
      Ich habe folgendes Problem: Mein Becken war ursprünglich vollständig abgedeckt. Die Lampe ATI Hybrid hängt ca. 30cm über dem Becken, die Lüfter laufen auf max. Drehzahl. Nachdem die Temperatur trotzdem tagsüber auf über 28° anstieg und ich jeden Tag den Lüfter anstellen musste habe ich etwas geändert. Die mittlere Abdeckung habe ich ausgesägt und durch Drahtgitter ersetzt. Trotzdem springt der Lüfter spätestens nachmittags an, das passiert ab 28°. Was könnte ich noch machen? Ein Durchlaufkühler geht leider technisch nicht.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Es gibt viele Möglichkeiten:

      - Fenster öffnen
      - Unterschrank öffnen
      - Raum klimatisieren
      - Raumtür öffnen
      - Fenster und Raumtür öffnen und Durchzug herstellen

      Leider hast Du nichts über den Raum selbst gesagt, deshalb ist es schwer, exakten Rat zu geben.
      Hilfreich wäre schon zu wissen, sie sich die Raumtemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit im Tagesverlauf entwickelt und ob dieser im Keller, Erdgeschoss oder sonstwo ist.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hi, Sandy
      Das Becken steht im Wohnzimmer (EG), welches nicht übermäßig geheizt wird. Offene Fenster im Winter bekomme ich zu Hause nicht durch :P . Im Unterschrank ist kein TB, deshalb bringt die Belüftung da nichts. Türen müssen tagsüber geschlossen bleiben, sonst drehen die Hunde das Haus auf links.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Kühlen im Winter - andere Optionen?

      Ich habe das Becken bis zur Decke verkleidet. Dahinter ist eine Kernbohrung mit Lüfter im Dauerlauf, der die warme Luft nach draußen bläst. Dadurch merkt man im Wohnzimmer recht wenig. Die Temperatur dahinter ist aber hart an der Grenze für die Lampen. Ein Element bleibt immer offen, so dass etwas Wärme in den Raum entweichen kann. Im Sommer wird aber klimatisiert.

      Christian
    • Hi Christian,

      bei mir hat das mit einer Bohrung in der oberen Ecke und Lüfter auch nicht so richtig funktioniert.
      Du ziehst damit ja nur die hohe Luftfeuchtigkeit aus dem inneren der Verkleidung.
      Ich habe dann versetzt (nach unten) noch eine weitere Bohrung gemacht und diese ohne Lüfter gelassen (nur mit Verkleidung außen).
      Das hat dann die kühle Außenluft nach innen gebracht.
      Durch den oberen Lüfter erzeugst du einen Sog und somit gelangt die kühle Frischluft durch die andere Bohrung in den Innenraum.
      Falls das nicht reicht kannst du in dieser Bohrung einen Lüfter einsetzen welcher entgegengesetzt läuft.
      Der Durchmesser sollte aber schon DN100 sein.

      LG Peter
      salzige Grüße aus dem Taunus

      Peter
    • ChristianS schrieb:

      Dahinter ist eine Kernbohrung mit Lüfter im Dauerlauf, der die warme Luft nach draußen bläst.
      Der Fehler wird oft gemacht: eine zweite Öffnung für die Belüftung von außen muss ebenfalls gemacht werden. Die heutigen Häuser (wenn es nicht ein Altbau ist) sind so dicht, dass der Lüfter nicht viel nach draußen blasen kann, wenn nicht frische Luft wieder hereinkommt.
      LG Burkhard
    • Dafür gibt es tolle Systeme.....

      Bei Inventer z.B gibt es für kleine Räume auch Lösungen mit zwei Kanälen in einem Gerät. Oder aber auch der Einbau einer Zuluftnachströmung.
      Ansonsten reicht es auch aus, wenn die Geräte den Luftstrom alle 30 Sekunden umkehren, so dass kein Stau entsteht.

      Wichtigster Hinweis...... Sagt bloß eurem Schornsteinfeger nichts von der Lüftung..... sonst müsst ihr (so ihr einen Kamin habt) noch einen Luftdruckwächter einbauen (Spaß beiseite.... Bitte das berücksichtigen, was Burkhard gesagt hat. Nichts ist unangenehmer, als wenn der Lüfter sich die "Frischluft" aus dem Kamin holt und die Wohnung verraucht ist.)

      LG
      Daniel
    • Moin,
      Also Lufttemperatur und - feuchtigkeit sind eigentlich nicht sonderlich hoch ( keine Kondensation an Fensterrahmen o.ä. ). Das Pferdebecken, dass nur ca. 2 Meter vom Riffbecken entfernt steht, lässt sich ohne spezielle Lüftung problemlos bei 25° halten. Daher vermute ich, dass es hauptsächlich die Lampe ist, an der ich Veränderungen vornehmen kann. Eine Kernbohrung durfte ich schon nicht im Schlafzimmer für das mobile Klimagerät machen. Und dann zwei im Wohnzimmer? Da kennt Ihr meine Frau aber schlecht :D :D :D
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Daniel Rother schrieb:

      und die Wohnung verraucht ist
      verraucht merkt man, Kohlenmonoxidvergiftung aber leider nicht - da kippt man schnell einmal tod um. Wenn ein Kamin vorhanden ist, immer für eine Belüftung sorgen und einen Kohlenmonoxidmelder installieren.
      LG Burkhard
    • Hallo Burkhard,

      das ist vollkommen richtig...... aber Systeme wie der Inventer setzen aber immer auf eine parallele Anzahl von Lüftern bzw. Öffnungen, die gegenläufig arbeiten. Damit besteht bezüglich des Ofens gar kein Problem (ganz im Gegenteil, es sei dem, die Teile sind tatsächlich falsch eingebaut......). Damit wäre so ein Luftdruckmesser eigentlich hinfällig, wie auch beim Hersteller und in der Zulassung nachzulesen ist...... Wir durften trotzdem so ein Gerät einbauen, so ein Teil kostet mit Einbau locker 1.500 EUR aufwärts.

      Aber für alle: Der Schornsteinfeger muss natürlich den Kamin und die Lüftungsanlage genehmigen.

      LG
      Daniel
    • muschelschubser schrieb:

      Eine Kernbohrung durfte ich schon nicht im Schlafzimmer für das mobile Klimagerät machen. Und dann zwei im Wohnzimmer? Da kennt Ihr meine Frau aber schlecht :D :D :D
      Abgesehen davon, dass ich meine Frau bei einer technischen Notwendigkeit überstimmen würde falls es ihr formal nur um die Optik geht, welche dagegen sprechenden Fakten hat sie denn vorgebracht, dass du dich dem Diktat beugen hast müssen?
    • Kühlen im Winter - andere Optionen?

      Ach, wie kompliziert. Es ist ein Neubau und keine Ahnung wie viel Luft nach strömt. Der Lüfter verhindert, dass feuchte Luft ins Wohnzimmer gelangt. Das Haus ist klimatisiert, was im Sommer eine Wohltat ist. Da bleibt das Wasser kühl und die Raumluft trocken, auch ohne Zuluft. Den Kaminofen kann man eh nicht nutzen, da das Haus sonst überhitzt. Ist also nur zur Zierde da.
    • audioTom schrieb:

      Abgesehen davon, dass ich meine Frau bei einer technischen Notwendigkeit überstimmen würde falls es ihr formal nur um die Optik geht, welche dagegen sprechenden Fakten hat sie denn vorgebracht, dass du dich dem Diktat beugen hast müssen?
      So funktioniert meine Ehe aber nicht.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Benutzer online 2

      2 Besucher