Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Red Sea Reefer 525 VS Aqua Medic Xenia 160

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Red Sea Reefer 525 VS Aqua Medic Xenia 160

      Servusla,

      erstma zur Info: Ich bin neu hier :wink

      Ich bin grad drüber mir ein neues Becken anzuschaffen.

      Ich schwanke zwischen Aqua Medic Xenia Modell 160 und Red Sea Reefer XL 525 und dem XXL 625.

      Mich wundert auch der preisliche Unterschied von mehreren hundert Euro...…

      Bei den Xenia sind ja schon die RFP dabei...

      Habt ihr Erfahrungen zu den Modellen?? bzw. wo der Preisunterschied her kommt??

      Gibt's es eigentlich immer noch diese Probleme mit dem Überlauf bei Aqua Medic.

      Ich hatte mir die Reefer angeschaut und da ist Notüberlauf und Normaler Überlauf als zwei separate Bohrungen ausgeführt.
      Sind bei den Reefern auch solche Probleme mit lautem Gluckern bekannt?

      Ich würde nämlich das Becken mal mit Triton betreiben und die schreiben das 10-fache an Umwälzung der RFP vor.

      Ich glaube dass schafft keiner der Überläufe so richtig (egal ob Red Sea oder Aqua Medic)

      Oder hat da Jemand bereits Erfahrung mit:

      Danke im Voraus.... :thup
    • Hallo Passe

      Ein kleiner tip von mir. Geh doch einfach mal bei brilliant aquarium in den konfigurator und lass dein wunschaquarium durchplanen. Da wirst du feststellen das der Preis ebenerdig ist die Garantie länger und du es nach deinen Wünschen gestalten kannst. Ich verstehe immer nicht warum Leute Aquarien von der Stange kaufen um dann leider festzustellen das alles sch.....ist.

      Gruß Oliver
    • Hallo Passe,
      ich hatte ein Reefer 250er, das die gleiche Technik wie auch die größeren Becken aufwies, der Überlauf und vor allem das Membranventil waren eine Katastrophe.
      Da mir das Dauergeglucker nur schlaflose Nächte bereitete, habe ich das "Spielzeugventil" dann gegen ein FIP - Membranventil getauscht, das konnte man wenigstens vernünftig einstellen. Zu allem Überfluss ist mir dann auch noch eines der Ablaufrohre unten gebrochen (wirklich !), man hat hier wohl sogar noch bei den PVC - Rohren gespart. Ich würde mir ehrlich gesagt nie wieder ein Redsea - Becken kaufen. Lass Dir Zeit und schau auch mal bei den Aquarienbauern vorbei, auch wenn die etwas teuerer sind ist die Qualität meistens deutlich höher - und Du hast langfristig Spaß daran. Mit Aqua Medic Becken habe ich zwar keine Erfahrunge gemacht, aber vermutlich wird es ähnliche "Qualitätsmerkmale" ;) aufweisen.

      Beste Grüße
      Erich
    • Hallo und guten Abend,

      Ich betreibe ein Reefer von Red Sea.

      1. Ich bin sehr zufrieden
      2. Es ist weit aus günstiger wie von KingsdriverV8 vorgeschlagen
      3. Die Garantie ist laut EU die Gleiche
      3. Das lauteste an meinem Becken sind die Schnecken wenn sie schmatzen
      4. Ich fahre mit 10 fachen Durchfluss
      5. Ich bin in dem Thema jetzt seit fast 40 Jahren

      Einziger Mangel am Reefer ist der zu kleine Nachfüllbehälter aber das ist Jammern auf höchstem Niveau!
      Gruß der Peter
    • Danke schonmal für die Antworten. :thup

      Habe mal gleich eine Konfiguration mit meinen Wünschen an die Brilliant-Aquariumbauer geschickt.

      Aber ich habe die Befürchtung, dass wird zu teuer......waren schon ohne meine Sonderwünsche 2500 Euro.

      Aber jetzt wart ich mal ab.

      Ich war schonmal, vor paar Monaten, bei einem Aquariumbauer und da waren wir dann auch an die 3000 Euro...

      Red Sea und Aqua Medic is halt Massenproduktion, nur so können se nen niedrigen Preis halten...

      Mich wundert halt aweng, dass mer z.B. viel Videos auf Youtube mit die Reefer findet, aber wenig mit Aqua Medics Xenias.
      Als wären die aufn Markt net so stark vertreten, obwohl im direkten Vergleich (z.B Xenia 160 mi Reefer XXL625) eindeutig günstiger.

      Den größten preislichen Sprung find ich beim Xenia 130 und dem Reefer Xl525......des sin ma gschmeidige 600 Flocken..

      Beide Becken das gleiche Volumen und gleiche Glasstärke nur, dass Aqua Medic seine Becken tiefer baut als bein den Reefern die eher lang und schmal sind.

      Frag mich halt, wo die da soviel sparen ???
    • Hallo Passe (hoffe Du hast noch nen richtigen Namen)

      es hat beides Vor- und Nachteile.
      Ich habe mein Becken mit dem Beckenbauer abgesprochen.
      Den Unterschrank habe ich aus Boschprofilen selbst geplant und gebaut. Verkleidung und Innenausbau
      ebenfalls selbst geplant und gebaut.
      Vorteil ist, dass Du es dir so bauen/planen kannst wie es für dich, dein Besatz, Platzverhältnisse usw passt.
      ZB. wollte ich, dass die Elektrik nicht im gleichen Abteil wie Filterbecken/ Nachfüllwasser ist. Auch habe ich nen kleinen Sicherungskasten mit
      FI -Kreisen und Master und Slave Steckdosen mit Anlaufverzögerung z.B. für den Abschäumer der 5min verzögert anläuft wenn der Strom unterbrochen war.
      Mit nem Fertigbecken musst Du alles mehr oder weniger so hinnehmen.

      Für mich persönlich wurde nur ein selbst geplantes und soweit möglich gebautes Becken/ Anlage in Frage kommen.
      Es macht doch Spass sich mit dem ganzen zu befassen und reinzudenken und dann zu bauen. Naja mir jedenfalls :D
      Wobei ich die dafür nötige Werkstatt mit entsprechendem Maschinenpark besitze und zwei linke Hände nenne ich auch nicht mein eigen.
      Sind beides nicht zu vernachlässigende Vorraussetzungen.




      Gruß David
      1600/700/600, RE DC 200 RD3, 8x80W, Balling, Sangokai, Vliesfilter DIY
    • Moin,

      Ich bin seit fast zwei Jahren Besitzer eines Xenia 160 und war bisher Recht zufrieden. OK die Pumpe in meiner Serie war noch ohne sinus welle und damit für mich zu laut, aber die haben inzwischen die bessere Version drin. Das einzige Manko ist wohl der Ablauf der inklusive Sicherheisüberlauf durch eine Bohrung geht,ich hatte damit aber nie Probleme und es war auch lautlos. Inzwischen haben sie ja die Regulierung anders gelöst bin nicht sicher ob das besser ist. Leider ist vor zwei Monaten der Überlauschacht bei mir undicht geworden,da muss eine Naht versagt haben. Aqua medic hat mir ein Ersatz Glas Becken anstandslos geliefert, nun kann ich entweder den Schacht Flicken oder das neue aufstellen. Für beide Aktionen ist das leer räumen leider nötig, aber immerhin waren sie mit dem Ersatz sehr kulant. Das einzige was nervt ist das die Beschläge der Schrank Tür Flugrost ansetzt, keine Ahnung wie Red SEA das löst.

      Gruß Yuk
    • Hallo,

      Du schreibst

      "Leider ist vor zwei Monaten der Überlauschacht bei mir undicht geworden,da muss eine Naht versagt haben. Aqua medic hat mir ein Ersatz Glas Becken anstandslos geliefert, nun kann ich entweder den Schacht Flicken oder das neue aufstellen. Für beide Aktionen ist das leer räumen leider nötig."

      Es gibt beim Aquariumbauer ein Silikon für Seewasser in Schwarz, mit dem kannst Du auch unter Wsser kleben. Ist kein Problem! Haben wir schon öfters gemacht.
      Gruß der Peter
    • Moin,

      Danke für den Rat,leider ist unklar wo das Leck ist. Ich weiß nur das es in der unteren Hälfte liegt,denn so weit habe ich das Wasser testweise abgelassen. Das kleben gestaltet sich als schwierig auch weil der Schacht mittig an der Rückwand steht, zumal ja auch aufbau teilweise im Weg ist. Hatte das mit dem Hobby Unterwasser Kleber bereits versucht, es klebt einfach unter Wasser an allem besser als an den Glas Flächen .