Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Sinularia einkürzen - riskant?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sinularia einkürzen - riskant?

      Moinsen,
      Eine Frage: Ich habe in meinem Becken eine ziemlich große Sinularia, die ich an allen Seiten etwas zurückschneiden müsste, da sie überall andere Korallen abschattet, bzw. stört. Muss ich mit Problemen durch austretende Bestandteile der Koralle rechnen und das ganze lieber auf mehrere Tage verteilen oder kann auch bei einer Radikalfrisur nix passieren?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Normalerweise ist das kein grosses Problem. Da Sinularia sich zeitweise zum Wasseraustausch u. Ae. zusammenziehen wird, kann man diesen Zeitpunkt nutzen. Allerdings wuerde ich das mehrfache Stutzen in zeitlich voneinander unterschiedlichen Etappen vornehmen. Auch macht es wenig Sinn eine Weichkoralle in aufgepumptem zu beschneiden. Gut wäre eine Beschneidung außerhalb des Aquariums. Der Schleim bliebe dann außerhalb des Beckens.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Stefan,

      meine Sinularias waren oft schon bis zu 40cm groß und ich habe sie dann radikal gekürzt. Ich konnte bisher weder an der übrig gebliebenen Sinularia noch an anderen Korallen oder Tieren Probleme feststellen.

      Viele Grüße
      Joachim
      165 x 100 x 80, BK Supermarine 200, Spectra 2 x 250 W HQI plus 2 x 54 W T5, Abyzz A200 für Wellen/Strömung, RD3 Speedy 75W, LS, Balling, SPS, LPS, Weichkorallen




      Rüdiger Nehbergs Menschenrechtsorganisation TARGET kämpft erfolgreich gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen, Infos unter:
      www.target-human-rights.com
    • Hallo zusammen!

      Bei den baeumchenartigen Arten besteht ausserdem die Möglichkeit einzelne Teile oder Aeste mit einem Kunststofffaden abzuschnueren. Die abgebundenen Teile kann man später mühelos entfernen oder mit einem kleinen Schnitt die Trennung vollenden. Diese Methode ist weniger spektakulär als der "harte" Schnitt, aber doch etwas zeitaufwendiger, weil sanfter. Möglicherweise kommt diese Methode der natürlichen asexuellen Reproduktion mancher Weichkorallenart näher, als der radikale Eingriff.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Moin,
      Ich habe die Sinularia mittels Skalpell ordentlich zurückgeschnitten. Es kam zu keinerlei Problemen im Becken und die Schnittstellen sind mittlerweile wieder gut verheilt.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan