Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Made in China und Roya-Exclusiv

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Made in China und Roya-Exclusiv

      Nach dem Vorschlag eines Meerwasserusers, man möge doch bitte die Produktionskosten senken, um mit chinesischen Firmen konkurrieren zu können, zeige ich heute mal ein kurzes Produktvideo unseres chinesischen Goßhändlers aus Shanghai, der bei uns gefilmt hat.

      Nein, wir müssen keine Produktionskosten senken, sondern Meerwassertechnik auf höchstem Niveau herstellen, mit gut ausgebildetem Fachpersonal, modernsten Maschinen und besten Materialien. Gerade asiatische Kunden schätzen Made in Germany Produkte und zwar Produkte die auch wirklich hier hergestellt wurden und nicht importiert mit neuem Label.

      Produktinskosten senken bedeutet in der Regel immer Abstriche bei der Qualität und Abbau von Personal.


      Demnächst gibt es wieder neue Produkte von RE.

      Grüße ... Klaus Jansen


      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Wenn unsere Gewerkschaften und unsere Regierung mal den Kopf einschalten würden...
      Ich denke jeder, der irgendwie Leute beschäftigt, weiß was ich meine.
      Wie Klaus sagte zb 4000€ für IHK, für???
      Strafe- weil man keine Behinderten beschäftigt, in einer körperlich anstrengenden Glas Produktion.
      Mehr als 2Frauen im betrieb, da braucht man nen Ruhe Raum falls eine Schwanger wird.
      Leitern müssen beschriftet sein und einen festen Platz haben.
      Jedes Pflaster muss dokumentiert werden.
      Im Büro braucht jeder Mitarbeiter eine gewisse Anzahl an Raumluft Kubik. Hat man volle Auftragsbücher muss man Aufträge absagen, da nur 10Stunden gearbeitet werden darf.
      Plötzlich nimmt mal einer ein halbes Jahr Elternzeit...es gibt soviel Dinge mittlerweile wo man als Selbständiger an die Grenzen kommt.
      Wo willst da sparen?
      Klar am Material- wäre ne Möglichkeit, aber keine gute!
      Gute Quali ist zum Schluss immer DAS Argument!
      Dafür brauchst aber Leute die drauf achten!
      Die Jungs arbeiten aber nicht für den Mindestlohn!
      China kann vieles, aber echtes Made in Germany haben die nicht in 100Jahren!
      Und dafür gehe ich zb jeden Tag wieder gerne zur Arbeit um den Wohlstand halten zu können den unsere Großeltern uns hinterlassen haben!
      Nachdem sie länger und härter, ohne Gewerkschaften und Blockaden, Deutschland zur Wirtschaftsnation aufgebaut haben!
      Man stelle sich mal vor das Gewerbeaufsichtsamt hätte nach dem Krieg gesagt- so Hr Müller, lassen Sie mal ihren Schusterhammer fallen die 10 Stunden sind rum.
      Sie dürfen nicht mehr weiter arbeiten.
      Draußen stehen aber noch20 Leute, die auf heile Schuhe warten damit sie weiter arbeiten können! Der Dchuster hätte garantiert zu Ende gemacht...