Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Cube 30l Einfahrfragen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cube 30l Einfahrfragen

      Hallo zusammen,

      wir haben seit 3 Wochen einen 30l-Cube in der Einfahrphase und nun ne Menge Leben drin zu dem wir Fragen haben.

      Kurzer Werdegang:

      26.12. Wasser angesetzt
      27.12. Wasser eingesetzt und Bodengrund rein, Pumpe rein, Heizung auf 24 Grad, Beleuchtungsdauer 6 Stunden
      05.01. 1 lebender Stein dazu, 1 Keniabäumchen und 1 vom Opa geschnorrten Ableger einer schwarzbraunroten sehr verästelten Koralle, hab noch nicht rausgefunden was genau das ist, der Opa weiß es auch nicht, auch vom Opa kam eine kleine Scheibenanemone, Beleuchtungsdauer geht auf 8 Stunden
      06.01. wir entdecken einen Seestern :)
      07.01. wir entdecken eine Schnecke :)
      09.01. Kieselalgen wachsen, alles gut.
      10.01. wir sehen dass ein Ast des unbekannten Bäumchens abgetrennt ist, nun gut.
      11.01. wir sehen zwei weitere abgetrennte Äste
      12.01. wir entdecken klitzekleine Schnecken an den Scheiben, zirka 20 Stück, wir entdecken irgendwas weißes zuckendes im Wasser und wir entdecken sowas wie Silberfische in ganz mini und mehreren Kleinst-Größen bis zirka 3mm, die sich auf dem braunroten Bäumchen tummeln und da "irgendwas machen". Flohkrebse? Erst hab ich gedacht, sieht ein wenig aus wie ne Garnele, sie sind superschnell unterwegs und weiß-silbrig. Während ich hier schreibe hab ich noch was gefunden ... Ich glaub Scherenassel passt :)
      12.01. das Keniabäumchen ist seit 2 Tagen geschlossen, ich denke es wird sich häuten?

      Was ist das klitzekleine zuckende im Wasser? Sieht ein wenig aus wie frisch geschlüpfte Artemia ...
      Was zerschnippelt unsere braunrote Koralle?

      Ich versuche mal Fotos zu machen, aber ich glaube, das wird nix. Ist bestimmt alles total normal, aber die Asseln wenn es welche sind, wie mach ich ihnen klar dass sie die Koralle gefälligst in Ruhe lassen und ich wüsste gerne was da so zuckt wie ein Komma.

      Ich danke für ein paar beruhigende Worte und wünsche ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße,
      marielaurin
    • Hallo,

      ich würde schnellst möglich Korallen einsetzten.
      Die Einfahrphase wie sie noch oft empfohlen wird ist nicht mehr.
      Becken werden direkt besetzt, so bekommen Algen nicht die große Chance sich auszubreiten. Trotzdem gibt es noch genug davon.
      Ich kann Dir sehr das A-Z von Jörk Kokott empfehlen, schau mal auf Sangokai.de.

      Gruß David
      1600/700/600, RE DC 200 RD3, 8x80W, Balling, Sangokai, Vliesfilter DIY
    • Hallo nochmal,

      danke Elisabeth für die Links. Ich habe noch weiter gesucht aber bisher nichts gefunden, das passt. Nun ist ja ein wenig Zeit ins Land gegangen und die kleinen weißen Fragezeichen haben sich zu "stattlichen" Irgendwassen gemausert. Die größten sind ungefähr 5mm groß und nun hab ich sie endlich vor die Linse bekommen und konnte noch ein Stück vergrößern:

      Vielleicht könnt ihr mir jetzt helfen?
      Ich brauche vermutlich irgendwen, der die frisst.

      Was mache ich ich eigentlich mit einer Schneckeninvasion? Dieses Exemplar ist gefühlte 1000fache Mama geworden:



      Vielen lieben Dank nochmal für eure Hilfe!

      Gruß,
      marielaurin
    • marielaurin schrieb:

      Was mache ich ich eigentlich mit einer Schneckeninvasion?
      Freuen... ^^

      Es gibt ja leider nicht so besonders viele Tiere, die sich in unseren Becken vermehren, deshalb sollte man sich gerade bei Nützlingen darüber freuen.

      Die Schnecke scheint eine Täubchenschnecke zu sein. Das sind Algen- und Aufwuchsfresser und somit sehr hilfreich.

      Sollten die Schnecken irgendwann zu viele werden, dann kannst du sie ja auch in unserem Biete-Board einstellen. Es finden sich bestimmt dankbare Abnehmer. :)

      marielaurin schrieb:

      Ich brauche vermutlich irgendwen, der die frisst.
      Warum? Stellen die unbekannten Irgendwasse etwas an? ?(

      Ich vermute, dass es in Richtung kleiner Quallen-Polypen geht. Die tauchen in der Einfahrphase häufiger mal auf. Genauso schnell verschwinden sie aber auch wieder ganz von alleine.

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo zusammen,

      da bin ich ja beruhigt. Herzlichen Dank für die Aufklärung. Es sind Isopoden, danke Sandy!


      Elisabeth schrieb:

      Hast Du schon Tiere gekauft?


      Wie sieht das Becken denn jetzt aus?

      Außer den Korallen, den Isopoden, den Schnecken und des Seesterns sind keine Tiere drin. Ursprünglich wollte der Herr Sohnemann das gar nicht, aber es sieht so aus als ob er über Garnelen nachdenkt.

      Ich kämpfe gerade mit unserer Kamera und Versuchen des Weißabgleichs um halbwegs vernünftige Fotos hinzubekommen. Es gelang mir bisher nicht. Daher müsst ihr euch nun ein blaues Wunder ansehen:

      Sohnemanns Becken von der Seite und von vorne




      und die Bäumchenweichkoralle, eine Pilzlederkoralle mit eigentlich grünen Polypen und im Hintergrund die klitzekleine Briareum, die ist total toll, die haben wir für 5 Euro in mini mitbekommen und sie entfaltete sich "zu Hause" auf ungefähr eine 2-Euro-Größe. Momentan ist sie eher zickig, ziehen sie sich auch ein wenn sie wachsen? Das Bäumchen hat sich schon zwei Mal zurückgezogen und ist schon ordentlich gewachsen.



      das ist farblich besser, aber immer noch nicht wie "in echt" und scharf krieg ich irgendwie auch nicht hin, ich gelobe Besserung


      Morgen gehts nochmal los noch Gestein ergänzen, dann aber so, dass er fertig ist, dann dürfen sicher noch ein, zwei Korallen einziehen, je nachdem, was es so gibt und was für uns Anfänger geeignet ist.

      Viele Grüße,
      Marie und Laurin
    • Soooo, wir haben heute fertig gesteint:



      wir sind nun hoch bis ungefähr dreiviertel der Beckenhöhe, ich finde es ist uns gut gelungen. Oder haben wir einen schlimmen Fehler gemacht?

      Nochmal zum Vergleich:
      12.01.2019


      gestern


      Hat vielleicht ein wenig gedauert mit dem Gestein, aber wir waren uns nie so sicher, was passt rein, was ist sinnvoll, wie bekommen wir Höhlen, Vorsprünge, viele kleine Versteckmöglichkeiten für was auch immer dort wohnen mag, möglichst viele nutzbare Stellen für Korallen mit Vollausleuchtung und auch weniger Licht und eine möglichst harmonische Optik hin. Es sind nun 5 Steine unterschiedlicher Größen.

      Heute haben wir übrigens das Buch von Daniel Knop gesehen, das steht auf der Wunschliste für den nächsten Besuch im Geschäft, vermutlich wird das schon am Montag sein, denn ich habe eine voll tolle Koralle gesehen, über die muss ich mich erstmal informieren ob sie einziehen darf.
      Das ist ja wie ne Sucht :rolleyes:

      Habt einen schönen Abend!
      Wo kann ich eigentlich eure Becken sehen? Gibts sowas wie einen Beckenvorstellungsthread? Ich geh mal suchen ...
    • Heute nach zweieinhalb Monaten haben wir einen Borstenwurm entdeckt :)
      Es lebt und wimmelt an jeder Ecke.

      Montag haben wir noch ganz tolle, aber sehr kleine krustenanemonen erstanden. Für 5 Euro :D , die dürfen jetzt erstmal wachsen.

      Unsere zwei neuen sexy Shrimps wohnen offenbar fest im Keniabäumchen direkt in des Borstenwurms Nachbarschaft.

      Auch wenn es so klein ist, es ist so hübsch anzusehen und wir freuen uns über alles was da rumwuselt.

      Liebe Grüße!
    • marielaurin schrieb:

      Soooo, wir haben heute fertig gesteint:
      Hallo Marielaurin,

      ich muss ja gestehen, dass ich finde, dass der Steinaufbau recht wuchtig ist für das kleine Becken.

      Gerade zu Beginn eines Beckens ist man häufig geneigt, viel Deko einzubringen, da es sonst (noch) recht leer aussieht. Ich rate eher dazu, die Deko am Anfang etwas geringer zu halten. Das sieht anfänglich zwar in der ersten Zeit etwas kahl aus, aber da muss man durch. ;)

      Am Ende sollen ja die Korallen die Deko ausmachen und nicht eine große Menge Gestein, die den Korallen auch noch den Platz zum wachsen raubt.

      Und wenn die Korallen erst mal richtig loslegen, dann wird euer Becken sowieso ruckzuck zu klein... :D


      marielaurin schrieb:

      Auch wenn es so klein ist, es ist so hübsch anzusehen und wir freuen uns über alles was da rumwuselt.
      :thumbsup:

      Viel Freude weiterhin bei spannenden Entdeckungen. :)

      Viele Grüße
      Ina
    • Hallo Marie und Laurin,

      persönlich finde ich es gut, wenn Versteckmöglichkeiten vorhanden sind.

      Dies kann man ganz gut ereichen, wenn man eine Platte auf drei einzelne Steine setzt. Dabei ist es wichtig, daß alle drei Steine fest auf dem Aquarienboden aufliegen.

      Die Steine die so frei werden, können nach vorne gerückt werden und dann für die Krusten genutzt werden.

      Dann können die Krusten auch nicht das gesamte Riff überwachsen.

      VG

      Elisabeth
    • Benutzer online 3

      3 Besucher