Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Real Reef Rocks

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Real Reef Rocks

      Hallo an Alle

      Im Netz ist einiges über die RRR zu lesen, jedoch fast alles veraltet! Mich würde interessiere wie der Stand nach der 4. Generation dieser „Steine“ ist. Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wie stehen die Becken nach ein paar Jahren damit? Sind Probleme aufgetaucht? Können die auch problemlos verklebt werden?

      Viele Grüsse
    • moin,

      ich habe diese real reef rocks seit 3 jahren in meinem becken und bin soweit auch zufrieden damit, wenn man weiß wie man diese steine behandeln muss.
      verarbeiten lassen die steine sich echt super, halten fast ohne zu kleben aneinander.. die einzigsten probleme die ich mit denen hatte waren,. sie brachten zwei fette wollkrabben mit, es wuchsen dictyota sp. algen welche sich sehr schnell zur plage entwickeln können und dann noch das die steine bei etwas zu viel druck auseinander brechen..besonders ungünstig wenn man auch riffäste dieser marke verwendet. also, nicht unbedingt korallen mit riffmörtel verkleben.. ;)
      ich lasse mein wasser regelmäßig testen und bis jetzt gab es keinerlei probleme..

      gruß, rené
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G4 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120 - Korallenzucht Easy Lift Magnetic S
    • Hi,

      Joe schrieb:

      ähm...wie kommen die wollkrabben in ein "künstliches" material?
      das frage ich mich allerdings auch. Hier wird beschrieben, dass die Steine in Gewächshäusern in einem abgeschlossenem System "gezüchtet" werden. Werden die nun ggf. mittlerweile im Meer gezogen?

      Oder der Zwischenhändler hat die Steine in seiner Lebendgestein Anlage zwischengehältert!?

      Viele Grüße

      Sebastian
    • moin,

      die steine waren relativ frisch, noch richtig nass. laut händler waren diese gerade erst vom hersteller gekommen. die verpackung selber war noch verschweißt.

      soweit ich weiß werden die steine in eigenen anlagen mit meerwasser vorgehälter und feucht verpackt bevor diese zum händler gehen.

      nach einrichten des beckens kamen die ersten korallen nach 14 tagen rein. die krabben waren aber schon zwei tage später zu sehen und konnten somit ziemlich schnell entfernt werden.

      gruß, rené
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G4 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120 - Korallenzucht Easy Lift Magnetic S
      • Hallo René!
      Wenn ich das richtig nachgelesen habe, werden die aus der Natur entnommen, abgestorbenen Korallenstuecke zuerst in Suess- dann weiter in Meerwasser behandelt. Dieses Verfahren soll eine Art Reinigungsprozess darstellen, dessen Ergebnis aber keine Sterilität verspricht. Eine porentiefe Reinigung scheint nicht das Ziel der beiden Behandlungsschritte zu sein, da es scheinbar mit zur Philosophie gehört, Bakterien weitgehend zu erhalten. Diese werden, wenn überhaupt, tief im Inneren des poroesen Kalks zu finden sein. Es ist dann nicht ausgeschlossen, dass sich dort auch noch anderes Leben tummelt. Krabben sind ein aeusserst hartes Getier, was das Überleben in Notlagen angeht.
      Es sind nur Überlegungen, also eine Hypothese, die nicht zutreffen muss. Aber kann.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hajo,

      die RRR sollen aber gerade nicht aus der Natur stammen. So heißt es auf der HP realreefrock.com/ :
      Real Reef Rock is a made of 100% natural marine friendly ingredients. Its components are made of the same building blocks which wild coral and living reef rock are composed of. The ingredients are not taken from the ocean and as a result there is zero environmental impact to the world's coral reefs or marine habitat. Our product is also grown here in the U.S. in closed systems, which also avoids additional environmental impact to the ocean environment via mariculture or ocean farming.
      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hi. Ich glaube das Problem hier ist ganz einfach. Niemand weiß worum es sich eigentlich handelt.
      Denn!
      Ich habe vor 2 Jahren auch RRR bei Mrutzek geholt.
      Meines Wissens gibt es mindestens 2 Real Reef Rocks.
      Und diese auch von unterschiedlichen Herstellern.
      Da nie jemand den Produzenten dabei nennt, kommen immer wieder diese Fragen auf und jeder gibt andere Antworten.
      Bei dem einen nass, bei dem nächsten trocken etc.
      Meine waren so etwas von Staub trocken...!
      Ich habe mir mit den Steinen aber auch eine Röhrewürmerplage eingeschleppt.
      Zudem so komische“ Kletten“ die sind so 3—5 mm rund und haben wie so Kletten Wiederhacken überall.
      Farbe beige mit grün innen drin.
      Die hängen bei mir auch überall.
      Auch zu sehen vor sämtlichen Einzug.
      Meine sind die, die im Meer gehältert wurden...
      Und dadurch ein Bakterienfilm auf den Steinen sein soll die Konserviert wurden und bei Wasserkontakt reaktiviert werden.
      Porös sind meine Steine auch nicht.
      Farbe verschwindet nach der Zeit und irgendwie wächst da null drauf, bis auf grüne Algen und Cyanos.
      Im März kommt mein neues Becken. Dann breche ich mal ein Stück ab und schaue mal rein wie es innen aussieht.

      Ich würde mir das Zeug nicht mehr ins Becken packen. Bzw mache ichim nächsten auch nicht!

      Stimmt@ Wolfgang! Und man sieht auf deren Hp schon die Röhrenwürmerhöhlen....

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der_Micha-Nds ()

    • Und man sieht auf deren Hp schon die Röhrenwürmerhöhlen....
      Hallo Micha,

      die waren bei meinen auch drauf, aber obwohl meine nass wie lebende Steine geliefert wurden, lebte darin nicht ein einziger Wurm. Auch ansonsten enthielt das Gestein kein sichtbares Leben.

      Widerspricht sich das

      Meine waren so etwas von Staub trocken...!
      nicht damit?


      Ich habe mir mit den Steinen aber auch eine Röhrewürmerplage eingeschleppt.
      Zudem so komische“ Kletten“ die sind so 3—5 mm rund und haben wie so Kletten Wiederhacken überall.
      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hallo,

      ich habe 2016 nur 2 kg bestellt zu Testzwecken und sie allein in ein kleines, frisch angesetztes Aquarium eingebracht. Ich konnte keine "Plagen" feststellen, aber halt auch kein anderes Leben. Was wie Kalkrotalgen aussah, waren (erwartungsgemäß) keine. Andererseits habe ich auch keine negative Effekte festgestellt (keine Algen, keine auffälligen Wasserwerte). Später habe ich die Steine verwendet in meinem Freilandaquarium (Kaltwasser), das ich im Sommer betreibe, und dort "verhielten" sie sich vergleichbar wie totes Riffgestein oder kroatisches Lochgestein. D.h., auf ihnen wuchsen die gleiche Algen und Beläge, wie auf den anderen Materialien. Ich empfinde die mir zur Verfügung stehenden Teile recht gut geformt, aber relativ schwer und nicht sehr porös. Ob sich daran mittlerweile etwas geändert hat, weiß ich nicht.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang S ()

    • Hallo Wolfgang,

      wenn ich lese, dass die Teile innerhalb von 12-16 Wochen in Salzwasser biologisch aktiv aufgepeppt werden , dann komm ich ins grübeln. Es gibt auch Informationen über trockene und nasse Elemente.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hajo,

      ich weiß. Ich frage mich mittlerweile auch, ob alles, was als "Real Reef Rock" verkauft wird, aus ein und derselben Produktion stammt bzw. immer gleich behandelt wird. Nass - trocken, porös - kompakt, eingefärbt - farblos, bewachsen - unbewachsen: Das alles scheint auf dem Markt zu sein. Daher sind berichtete Erfahrungen auch mit Vorsicht zu genießen und nicht zu verallgemeinern.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Mir sind von damals definitiv 2 bekannt.
      Einmal die CaribSea life Rocks.
      Und einmal die Real Reef Rocks.
      Fragt mal die Suchmaschine.
      Da gibt es bestimmt noch andere mittlerweile.
      Ich habe und spreche bei mir von den Real Reef Rocks.
    • moin,

      meine steine sind von diesem realreefrock hersteller und die verpackung war noch original vertackert und mit durchsichtiger folie umwickelt.

      gruß, rené
      Aqua Medic Xenia 130 - 4x Ecotech Radion XR30 G4 Pro (RMS Mount & Diffuser) - 2x Ecotech Mp40wES QD + 2x Ecotech Mp10wES QD - Ecotech Vectra M1 - Nyos Quantum 120 - Korallenzucht Easy Lift Magnetic S
    • Hallo zusammen,

      man kann ja ruhig etwas geteilter Meinung sein.
      Wie man sieht, sind auch andere Hersteller auf diesen lukrativen Zug aufgesprungen und verticken ihre Produkte auf denselben Handelswegen.
      Es sollte auch jedem klar sein, dass hier auch die unterschiedlichsten Verfahren zum Zuge kommen, die keineswegs alle füer den Verbraucher transparent sind. Es wird einiges Getöse um die verschiedenen „Eco-Brocken“ geliefert. Je mehr Eco draufsteht, desto umweltfreundlicher wird ein Produkt dargestellt.
      Mir geht es hier nicht um den allgemeinen Eco-Hype, sondern speziell um dieses Produkt, das mich förmlich zum Nachdenken zwingt.
      Dieses Produkt wird erst wochenlang in Süsswasser behandelt, ehe es in einem ähnlichen Zeitraum Bekanntschaft mit dem salzigen Element bekommt, zum Zwecke der biologischen Aufrüstung. Der Hersteller hat sich ja die sofortige biologische Aktivitaet seines Gesteins auf die Fahne geschrieben. Mit Hinblick auf die Krabbenstory von Rene halte ich es durchaus für möglich, dass man dem Gestein nicht nur eine biologische Aktivität verpasst hat, sondern auch, vielleicht eher unbewusst, eine mikroskopisch, biologische Vielfalt. Von meinem Sofa aus ist das nicht beweisbar. :D
      Was mich aber erstaunt, ist folgende Tatsache, die aus einer Anweisung dieser Firma für den Wiederverkäufer stammt:

      „store a majority of your Real Reef Rock in your normal selling aquariums, but leave a percentage of your rock to display in actual coral and fish holding aquariums......“

      Sollte diese Empfehlung etwa heissen, dass ein Großteil dieses Gesteins vorübergehend im Händlerbecken zwischengelagert werden soll, während ein kleinerer Teil das oder die Schaubecken verschönert? ;(
      Ja, wenn das so ist.....

      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo Hajo,

      du hast vollkommen recht, da wird wohl auch einiges mystifiziert, von wem auch immer. Aber zum entmystifizieren gibt es ja Foren :D . Ich verstehe den von dir zitierten Anleitungstext so, dass man den Großteil in das neu zu startende Becken einbringen und einen kleineren Teil zunächst in einem eingefahrenen Riffbecken zwischenlagern soll. Vermutlich sollen diese Brocken mit Leben aufgeladen werden um dann nach der Umsiedlung die Funktion zu übernehmen, die auch ein paar Brocken LS haben könnten.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist eine Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Moin...
      Mein Händler hatte die Real Reef Rocks immer wie Lebendgestein geliefert bekommen. Also in Styrokisten und feucht. Es waren da aber keinerlei Untermieter drin. Die Zwischenhälterung erfolgte auch wie bei Lebendgestein (besprühen).
      Ich habe mit diesem Gestein im Nano nur gute Erfahrungen gemacht. Diese Generation RRR war auch nicht mehr so klobig und schwer wie die ersten und die Steine bieten jetzt auch kleine Höhlen im Inneren. Meine Blaukörperscherengarnele sitzt schon seit 2 Jahren in einem dieser Steine.
      Viele Grüße,
      Steffi
    • "Mein Händler hatte die Real Reef Rocks immer wie Lebendgestein geliefert bekommen. Also in Styrokisten und feucht. Es waren da aber keinerlei Untermieter drin. Die Zwischenhälterung erfolgte auch wie bei Lebendgestein (besprühen)".

      Steffi, danke dir für deine Beobachtungen! Sie decken sich auch mit den meinigen.
      Das ist genau der Punkt, wo meine Kritik einsetzt. Ist das Gestein lange genug mit dem Wasser aus dem Kreislauf der Händlerbecken zwecks Zwischenlagerung kontaminiert, d. h. die biologische Aktivität wird jetzt von der biologischen Vielfalt des Sprühwassers bestimmt, dann kann es auch zu Untermietern führen. Ob erwünscht, oder unerwünscht ist nicht die Frage, sondern dass am Ende der Lieferkette die Garantie für ein parasitenfreies Gestein schwerlich zu halten ist. Spätestens hier wird das ganze Konzept unterlaufen und auf den Kopf gestellt. Oder sehe ich das falsch? ?(
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)