Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Vergrößerung in 2019

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,
      zu meinem neuen Becken ist noch zu sagen, dass es zusammen mit meinem alten 300 l Aquarium, über ein gemeinsames TB läuft.
      Die beiden Aquarien stehen mit 50 cm Abstand, nebeneinander an der Wand, sodas sich das anbot, es so zu machen.
      Im Gegensatz zu dem Neuen Becken, besteht das alte Riff aus 100% LS.
      Bevor ich letztes Wochenende alle Fische umgesetzt habe, liefen die beiden Becken bereits 2 Wochen in einem Kreislauf. Die Fische hatten also keinerlei Wasserveränderung zu erleiden, was unter den Fischen, für gute Stimmung sorgte. 30 Minuten nach dem Umsetzten, haben bereits alle zusammen wieder gefressen, als wäre nie etwas Anderes gewesen.
      Das alte Becken läuft jetzt nurnoch als "Weichkorallen-Refugium, zur biologischen Aufbereitung mit. Nur mein Pfaffenhut, ein Seehase, eine Garnele und mein Mandarinfisch, sind im alten Becken geblieben.
      Beide Aquarien betreibe ich übrigens komplett ohne Sand.
      Alles immer pikotacko sauber, kein Mulm und eine enorm große, zusätzliche Fläche, wo Algen für Aufwuchsfresser aller Art wachsen können.
      Gruß Axel
      Immer schön locker bleiben!
    • Hallo Lars,
      nach schwerem Rückschlag durch Krankheit im Becken, ist jetzt wieder alles recht gut.
      Grüne Cyanos prägten über Monate das Bild, sind jetzt aber auch verschwunden. Neue Fische und Korallen sind nach und nach auch wieder eingezogen und machen sich gut.
      Ja, das Licht reicht auch für SPS. Montipora, Acropora und Pocillopora kommen gut klar.
      Den Vliesfilter habe ich aufgrund der sehr niedrigen NO3 und PO4 Werte erstmal entfernt.
      Die Weichkorallen im Refugium wachsen üppig. Xenien und Sarcophyton muss ich regelmäßig gärtnern, damit sie nicht alles überwuchern. Wenn sich das Becken so positiv weiterentwickelt, könnte da in einem Jahr, etwas Schönes entstanden sein.
      Gruß Axel
      Immer schön locker bleiben!