Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Foren vs. Facebook

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich kann mich noch gut an die damalige, deutlich entgleiste Diskussion erinnern.
      Nicht nur die Forenleitung ist ihrer Rolle nicht gerecht geworden, sondern es sind auch jene, bereits im Vorfeld angekuendigten, nebuloesen Ergebnisse nicht veroeffentlich worden, die nach einer Untersuchung dieses Werkstoffes, durch halbwegs neutraler Seite, Erhellendes haette dazu beitragen koennen - und wohl aus aehnlich pikanten Gruenden auch im Hintergrund bleiben wollte?
      Das genaue Ergebnis wissen m. E. nur wenige Eingeweihte. Der Teufel steckt dann in der Auslegung. So etwas ist keine Aufarbeitung von Dissonanzen, sondern verstoert nur den Mitlesenden.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Moin Hajo ...

      ich kann mich noch sehr genau an diese Diskussion erinnern. Was erwartet man, wenn Dutzende von Usern über massive Probleme mit einem Produkt berichten, Tausende von Euros an Tieren versemmelt haben und der Hersteller sinngemäß antwortet, *das Problem sitzt immer vor der Scheibe* . Wenn dann der Hersteller noch hingeht und den Betroffenen hintenrum mit Anwalt droht, sollten sie noch einmal negativ über sein Produkt schreiben, ja, dann entgleist die Diskussion schon mal. Wie man in den Wald reinruft......

      Mir persönlich hat diese Diskussion in der Form was gebracht, dass ich meine über Jahre gesammelte nagelneue Riffkeramik geschlossen in einem 6 cbm-Container entsorgt habe.


      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Neu

      Hallo Klaus,

      Obwohl ich, wie bereits bekannt, keinerlei Probleme mit dem strittigen Produkt hatte, bin ich doch voll bei euch!! :wink
      Was mir nur nicht gefällt, ist der Mangel an Aufarbeitung gewisser Probleme. Es könnten ja auch einige Mitmenschen auf den Gedanken kommen, daß diese chemische Intoleranz nicht allein auf dieses strittige Produkt zutrifft, sondern ein generelles Problem dieses Werkstoffs darstellt. Da kann dann der Wettbewerb noch so vollmundig argumentieren, ein kleines Misstrauen bleibt. Deswegen wäre es fuer weitere Aufarbeitungen zwingend notwendig, Dialoge bis zum klaerenden Ende fortzuführen. Sonst bleibt ein Geschmaeckle.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu




      hajo schrieb:

      Es könnten ja auch einige Mitmenschen auf den Gedanken kommen, daß diese chemische Intoleranz nicht allein auf dieses strittige Produkt zutrifft, sondern ein generelles Problem dieses Werkstoffs darstellt. Da kann dann der Wettbewerb noch so vollmundig argumentieren, ein kleines Misstrauen bleibt. Deswegen wäre es fuer weitere Aufarbeitungen zwingend notwendig,


      Hallo,

      jetzt sind wir ja ganz schön weit vom Thema abgekommen, aber das darf auch mal sein :P .

      Klar wurden die Analysen damals gemacht (von allen drei Anbietern , die damals am Markt waren). Die meisten kennen die Ergebnisse auch. Die Betroffenen haben Ihre Konsequenzen gezogen und das Zeug entsorgt, weil keiner das Geld, die Lust und die Zeit hatte, das rechtlich aufzuarbeiten. Dazu wären ganz andere Analysen (Fresenius und Co) notwendig gewesen. So sah mein Bodengrund beispielsweise aus.



      Gesund sieht anders aus. Und NEIN, bei MIRIAM oder ARKA gab es keine vergleichbaren Messergebnisse. Aber genug davon.

      Mir hat die Sache von damals aber noch etwas anderes eingebracht, nämlich etliche neue liebgewonnene Bekannte, mit denen ich bis heute sehr gerne in Kontakt gerne stehe (und wo das Wort Keramik schon lange kein Thema mehr ist) und eine neue Deko von Norbert. Dafür kann man ja auch dankbar sein.

      Ansonsten hat Hajo ja schon vieles gesagt: "Die Meerwasseraquaristik ist ein hochinteressantes Feld, welches nur darauf wartet weiter beackert zu werden. Wer sich allerdings nicht ernsthaft mit den Anforderungen dieses Metiers auseinandersetzt, der wird nicht an diesem Hobby wachsen, sondern irgendwo auf diesem Weg verkuemmern…."

      Facebook ist einfach nur schnelllebig, wie die heutige Zeit. Die Diskussionen verschwinden schneller in der Versenkung als man den Like-Button drücken kann.

      Aquaristik hat für mich immer auch etwas mit "zur Ruhe kommen" zu tun gehabt. Und Foren sind für mich der Ort, wo ich mich mit Gleichgesinnten über das Hobby austauschen kann und wo das Ergebnis dieses Austausches auch noch nach langer Zeit anderen helfen kann. Hoffentlich noch ein paar Jahre :D .


      LG
      Daniel
    • Neu

      Hi Hajo ...

      ich verstehe schon was du uns sagen willst. Du warst eben einer der wenigen, die einen *guten* Brand erwischt haben. Wie du sicher weißt, war ich früher ein großer Freund und Verfechter dieser sehr speziellen Keramik. Ich finde sie heute auch noch unerreicht was die Optik anbelangt. Nur wer hat Lust auf Russisch Roulette ? Und genau das war es.
      Dass natürlich auch andere Hersteller in einem Atemzug genannt werden, wenn es um Keramik geht, war der Sache geschuldet, dass es nie wirklich aufgeklärt wurde, was zu den Total-Ausfällen bei den Kunden geführt hat. Es gibt unter-der-Hand ICP Analysen die tendenziell in eine Richtung gehen, die kennst du. Nur wenn man Gerichtsverwertbare Beweise braucht, reicht eine ICP Analayse nicht, da muss man ein Labor beauftragen, wie z.B. das Fresenius-Institut und diese Gutachten kosten richtig Geld. Die meisten haben das Giftzeugs einfach raus geschmissen und neu gestartet und plötzlich lief es ja. Ab und an sieht man auch wieder total-Gau´s in Facebookgruppen und es ist immer wieder das gleiche Material. Es scheint sich also nichts geändert zu haben.


      Seltsamerweise haben andere Hersteller diese Probleme nicht, jedenfalls habe ich nie davon gehört oder gelesen, auch nicht in FB-Gruppen. Außer natürlich, dass es gewisse Einfahrprobleme gab, aber das hat man immer bei 100 % künstlichem Material.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Neu

      Daniel Rother schrieb:



      Facebook ist einfach nur schnelllebig, wie die heutige Zeit. Die Diskussionen verschwinden schneller in der Versenkung als man den Like-Button drücken kann.

      Aquaristik hat für mich immer auch etwas mit "zur Ruhe kommen" zu tun gehabt. Und Foren sind für mich der Ort, wo ich mich mit Gleichgesinnten über das Hobby austauschen kann und wo das Ergebnis dieses Austausches auch noch nach langer Zeit anderen helfen kann. Hoffentlich noch ein paar Jahre :D .


      LG
      Daniel
      Hier möchte ich mich zu 100% anschließen, weswegen es m.E. auch wichtig ist, Foren am Leben zu erhalten und wer weiß, vlt. gibt es ja ein Comeback ;)

      Ich denke zu der Keramik Thematik wurde schon einiges gesagt und das war sicher ein Grund, warum einige hier ruhiger geworden sind. Die Pumpendiskussion lief ja auch nicht optimal, ist mittlerweile aber schon etwas her und sollte auch nicht in dem Beitrag wieder neu diskutiert werden ;)

      Ggf. wäre es eine Idee nochmal zu überlegen, wie man solche Diskussionen am besten steuert bspw. ab einer bestimmten Menge Dislikes wird der Beitrag ausgeblendet und damit müssten die Moderatoren weniger einschreiten und ggf. wird dadurch wieder mehr auf hohem Niveau diskutiert :)

      VG Fabian
    • Neu

      Meerwasser Fan schrieb:

      wie man solche Diskussionen am besten steuert
      warum steuern ....???

      Es gibt immer Leute mit verschiedenen Meinungen über eine Sache und das wird immer so bleiben.

      Natürlich kann eine Diskussion auch schon mal unangenehm für die eine oder andere Seite verlaufen

      wenn man dann zu sehr " steuert " heißt das Zensur .

      Und bei der Pumpengeschichte hab ich gelernt das das Forum für den Wissensaustausch sehr wahrscheinlich die beste

      Plattform ist.

      Für offene Kritik begründet oder nicht ist es devinitiv nicht der richtige Ort
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Neu

      Hallo zusammen!

      Einige Gedanken zum Themenschwund:
      Der Wertgehalt eines Forums wird qualitativ von den Themen und der Art und Weise ihrer Aufarbeitung bestimmt. Hinter jedem Thema steht immer eine Person, die sich mitteilen will, welche Gruende auch immer anliegen.
      Das Spektrum der Themen ist in einem grossen Forum breit gefaechert. Von Dauerbrennern bis zu gewissen Eintagsfliegen ist alles vertreten. Hektischer Aktionismus loest sich manchmal ab durch bleierne Agonie. Warum das so ist, kann man nur ahnen. An den helfenden Haenden hier im Forum liegt es gewiss nicht.
      Forenhopping ist angesagt! Die Leute bleiben dort haengen, wo fuer sie die interessanteren Themen zu Hause sind. Versierte Aquarianer zieht es in andere Foren, weil dort die Themen gehaltvoller sind oder aus mehr persoenlichen Gruenden.
      Es kann ja sein, dass wir momentan keine interessanten Themen und Antworten parat haben. Kommt bestimmt wieder. Interessante Themen haben eine Sogwirkung. Es koennte ueber mehr Diskutanten zu mehr Belebung im Themengarten fuehren.
      Man findet Foren mit Schwerpunkt in Beleuchtungsfragen, Foren fuer Nutzer kleiner Biotope und fuer Anwender systemischer Wasserpflege. Es gibt auch noch eine Reihe Foren mehr.
      Die genannten Foren haben eins gemeinsam. Sie haben einen Schwerpunkt in der Thematik.
      Wo liegt eigentlich unser Schwerpunkt? Marubis?
      Die breite Masse versucht taeglich die Huerden in der angewandten Meerwasseraquaristik zu bewaeltigen. Sie sorgt sich mit Blick auf ihren Bestand um die gesteckten Ziele und sucht nach Antworten. In der Mehrzahl sind es "Einzelkaempfer", die sich weder einer privaten Iniatitive noch einem Verein angeschlossen haben. Diese Spezies sucht im Internet nach Informationen, die ihre Probleme loesen oder nach Themen, die ihnen neue Erkenntnise bringen. Diesen grossen Personenkreis muessen wir einfangen und an uns binden. Das gelingt nur mit interessanten Themen.
      Das bringt mich diesbezueglich zu einer Frage: Wo tummeln sich hier eigentlich die Beleuchtungsexperten? Von der Fahne gegangen oder nie dagewesen? ;(

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Hallo Hajo,
      ich denke die breite Masse bzw. auch die Einzelkämpfer sind schon ein Schwerpunkt hier was ich als Vorteil sehe weil sie Durchhaltevermögen haben.
      Wer irgend ein System xyz betreibt, wird verstärkt in diesen Foren nach Antworten suchen. Das sind aber auch meist Leute die öfters von System A nach B wechseln und so auch das Forum gleich mit.

      Hier liest man gerne weil vor allem viele bekannte Hersteller und Händler schreiben bzw. geschrieben haben. Das teilweise dabei Werbung gemacht wird ist eh klar, nur sollte alles in einem vernünftigen Umgangston bleiben wenn es um die Konkurrenz geht.

      Ein weiterer Punkt sind viele gute Beckenvorstellungen an denen man schon merkt das sich vorher einige Gedanken gemacht wurden. Die Technik und Umsetzung ist auf hohem Niveau und man kann viele Ideen sammeln.

      Was nützt es einem bei Facebook Beiträge zu erstellen wenn sie dann im Nirgendwo verschwinden. Da ist mir die Zeit viel zu schade zu. Ich persönlich hatte mal eine Beckenvorstellung in einem anderen Forum, das war aber eher Alleinunterhaltung, daher habe ich es bisher nicht wieder gemacht. Aber für einen selber war es irgendwie interessant weil man auch zurück schauen konnte was es für Probleme gab und wie es sich dann entwickelt hat.
      Gruß Spooner
    • Neu

      Hallo zusammen :) .

      hajo schrieb:

      Der Wertgehalt eines Forums wird qualitativ von den Themen und der Art und Weise ihrer Aufarbeitung bestimmt. Hinter jedem Thema steht immer eine Person, die sich mitteilen will, welche Gruende auch immer anliegen.

      Das ist richtig, oder zwei Personen, die sich austauschen wollen. Dabei kommt es leider durchaus immer wieder vor, dass dritte einfach wegignoriert werden. Richtige Diskussionen mit vielen (gleichberechtigten) Teilnehmern sind auch gegeben, aber nicht unbedingt die Regel.

      hajo schrieb:

      Forenhopping ist angesagt! Die Leute bleiben dort haengen, wo fuer sie die interessanteren Themen zu Hause sind. Versierte Aquarianer zieht es in andere Foren, weil dort die Themen gehaltvoller sind oder aus mehr persoenlichen Gruenden.

      Naja, genau darin sehe ich das größte Manko, viele Foren die konkurrieren. Darunter leidet die Qualität erheblich. Mit der ig-meeresaquaristik.de sind z.B. viele Kapazitäten abgewandert. Und Mark hat den Forenmarkt mit dem Nanoforum auch ziemlich durcheinander gewirbelt. Da haben wir hier nie gegenhalten können (und wollen).

      hajo schrieb:

      Themen haben eine Sogwirkung. Es koennte ueber mehr Diskutanten zu mehr Belebung im Themengarten fuehren.
      Man findet Foren mit Schwerpunkt in Beleuchtungsfragen, Foren fuer Nutzer kleiner Biotope und fuer Anwender systemischer Wasserpflege. Es gibt auch noch eine Reihe Foren mehr.
      Die genannten Foren haben eins gemeinsam. Sie haben einen Schwerpunkt in der Thematik.
      Herstellerforen ja, aber auch die verfehlen ihre Wirkung: ohne Jörg Kokott ist das Sangokai-Forum ein Forum wie jedes andere, bei FM ist das analog. Gerade da hätte ich sehr sehr viele Fragen erwartet, aber das plätschert ehr so als Support dahin.

      Mit Michael (Cei Baer) hat Mark von Nanoriffe.de einen Moderator an der Hand, der das richtig klasse macht.


      hajo schrieb:

      Wo liegt eigentlich unser Schwerpunkt? Marubis?
      Gewiss nicht, Marubis ist dank der leider verstorbenen Manuela, durch Robert und durch Michael der Betreiber des Forums geworden. Aber das hat nicht zur Folge, dass des Schwerpunkt verlagert wurde. Aber fast alle Urgesteine haben sich schon lange zurück gezogen.

      hajo schrieb:

      Das bringt mich diesbezueglich zu einer Frage: Wo tummeln sich hier eigentlich die Beleuchtungsexperten? Von der Fahne gegangen oder nie dagewesen?
      Z.B. bei Salzwasserwelten.de oder bei ig-meeresaquaristik.de, ich hoffe aber, du bleibst uns aber erhalten. Immerhin ist jetzt Sandy hier sehr aktiv und der hat auch eine Menge Ahnung von LEDs.

      Spooner schrieb:

      Wer irgend ein System xyz betreibt, wird verstärkt in diesen Foren nach Antworten suchen. Das sind aber auch meist Leute die öfters von System A nach B wechseln und so auch das Forum gleich mit.
      Das stimmt. Aber das Ergebnis dieser Foren war nur eine weitere Ausdünnung in den bestehenden Foren.

      Spooner schrieb:

      Hier liest man gerne weil vor allem viele bekannte Hersteller und Händler schreiben bzw. geschrieben haben. Das teilweise dabei Werbung gemacht wird ist eh klar, nur sollte alles in einem vernünftigen Umgangston bleiben wenn es um die Konkurrenz geht.
      Die Werbung würde mich am wenigsten stören, wenn jede Menge gute Tipps dafür als Gegenleistung verbleiben. Und ganz nebenbei zahlen die Händler mit Ihren Beiträgen das Forum, dafür kann man auch mal ganz laut Dankeschön sagen.

      LG
      Daniel
    • Neu

      Hallo hajo,

      ich sehe die Stärke dieses Forums in der Breite des Wissens der Teilnehmer. Egal, ob es um das Vergemeinschaften von Tieren, deren Lebensbedingungen oder die notwendige passende Technik geht gibt es immer jemanden, der sich dazu äußern oder auch anderer Meinung sein kann. Viele Prinzipien des guten Aquarienbetriebs können dargelegt und erklärt werden.

      Es gibt Themen, die beschäftigen Dich nur einmal, und wenn diese Frage gelöst ist, hast Du das Thema für Jahre abgehakt. Dazu zählen viele technische Details wie Beleuchtung, Pumpen, Aquariengröße usw.

      Andere Themen jedoch kommen immer wieder hoch, meist rund um die Tiere im Aquarium, und das sind für mich die Butter- und Brotthemen, die mich bei der Stange halten.

      Aber der wahre Grund, warum ich hier im Forum bin ist, dass es hier einige Aquarianer gibt, die wirklich leidenschaftlich bei der Sache sind und ebenso leidenschaftlich hier diskutieren. Die mir neues Wissen und neue Aspekte der Meerwasseraquaristik in Diskussionen aufgreifen.

      Mal ein paar Anwendern bei ihren Problemen helfen oder eine Hilfestellung bei der Beckenplanung mache ich eher nebenher, da ist ein Forum so gut wie das andere.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Hallo zusammen,

      ich tu's mir einfach nochmal an ;) ...
      Was mich in diesem Forum davon abhält mich mehr zu beteiligen, ist die bigotte Art und Weise, wie hier mit den sogenannten "Verbrauchsaquarianern" umgegangen wird.

      Sobald ein Anfänger es hier mal wagt, sich nicht an die Haltungsempfehlungen zu halten, wird ihm gleich unter die Nase gerieben, dass er sich hier aber im Forum von Marubis befindet.
      Gleichzeitig gibt es hier Mitglieder, die, jedenfalls für meinen Geschmack, in unverantwortlicher Weise herumexperimentieren und gefühlt alle 2 Jahre ihr Becken vor die Wand fahren.
      Dann wird wieder alles neu gekauft und neu eingerichtet.
      Bis zum nächsten dubiosen Crash wird dann wieder eine weitere Unmenge an Tieren verbraucht.

      Hat für mich irgendwie nichts mit nachhaltiger Aquaristik und eigentlich auch wenig mit echtem Sachverstand zu tun.

      Und doch wird hier immer wieder artig Beifall geklatscht.
      Dabei sind wir doch im Forum von Marubis ;) :P .

      So oder so ähnlich habe ich das vor Jahren schonmal angesprochen und wurde nur jovial abgetan.

      Möglicherweise, weil die besagten Mitglieder mit ihren zweifelhaften Kapriolen mit zur Forenaktivität beitragen.

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass das hier nicht bemerkt wird, aber es wird scheinheilig toleriert. Warum auch immer...

      Für mich hat unser Hobby schon auch eine Menge mit dem Schutz der Ozeane, deren Lebewesen und Ökosysteme zu tun.
      Und somit eben auch damit, dieses Hobby verantwortungsvoll und möglichst nachhaltig zu betreiben.

      Schönen Abend noch!

      Markus
    • Neu

      Hallo Markus ,

      Sorry aber du hast es noch nicht verstanden ....... !

      Ich zitiere mich mal selber

      Der Nils schrieb:

      Für offene Kritik begründet oder nicht ist es devinitiv nicht der richtige Ort
      Wenn man sich daran hält funktioniert es ganz prima und alle haben Spaß !
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Foren vs. Facebook

      Neu

      Hi Nils,

      ich hab's durchaus verstanden.

      Dein Selbstzitat mag für Dich gelten.

      Für mich aber natürlich nicht.

      Missstände müssen auch in einem Forum angesprochen werden dürfen.
      Insbesondere in diesem!

      Aber in diesem Zusammenhang backen hier alle ganz kleine Brötchen !

      Gesendet von meinem NEM-L51 mit Tapatalk
    • Neu

      Misstände anprangern, naja, ist so ne Sache. Gerade in Bezug wie manche reagieren, wenn ein Doktor in einem zu kleinem Tümpel schwimmt, da entgleisen bei manchen die Gesichtszüge.
      Wer frei ist von Sünde, der werfe den ersten Stein.

      Oft ist es ja nicht *was*, sondern *wie* es gesagt wird.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Neu

      Moin ^^

      Mir sind Foren lieber als Facebook. Ich bin bei FB, auch recht aktiv, aber die Meerwassergruppen gingen gar nicht.

      Da ich bekennende Kleinpottbetreiberin bin, fühlte ich mich hier nie so gut aufgehoben, weil hier doch die Großpottbetreiber dominieren.
      Anfangs war für mich das Forum mit dem Nano im Namen mein Forenzuhause, nach dem Knatsch dann das mit der IG. In diesem Forum kenne ich auch viele Mitglieder persönlich, das ist für mich einfach familiärer.

      Aber ich habe jetzt von meinen kalten AQs mal wieder ein Update gepostet ;)
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Neu

      klaus Jansen schrieb:

      Oft ist es ja nicht *was*, sondern *wie* es gesagt wird.
      Das ist für mich in der heutigen Zeit der allerwichtigste Punkt. Zu schnell wird drauflos gehetzt, gemeckert, "gehatet"...
      Man kann alles sagen - ist sogar sehr wichtig, auch negative Kritik kann ins Positive verlaufen, wenn man sich Gedanken macht und manchmal sogar einen Fehler einsieht und es nächstes Mal besser macht. Und wenn die Forenleitung einigermaßen neutral bleibt läuft's.

      LG Burkhard
    • Neu

      moin leute,

      die zeit der "hetze" hier und auch in anderen mewaforen ist eigentlich vorbei.

      auch gibt es so gut wie keine trolle mehr.

      man oder besser "wir" haben gelernt, ordentlich mit den gleichgesinnten umzugehen.

      im nachbarforum wird sogar über gelbe docs in 300 litern diskutiert, ohne dass jemand ausrastet.

      ist das jetzt gut oder schlecht?

      klar passieren mal ausrutscher - ist halt wie im wahren leben!

      nicht vergessen, alle sind ehrenamtlich tätig - soll der vorsitzende des vereins für euch/uns den kopf hinhalten, wenn zwar vermeintlich? wahres ausgesprochen wird aber auf der anderen seite ein rechtsstreit und abmahnungen drohen?

      da kann man mit seiner freizeit besseres anfangen.

      oder?

      8)
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Neu

      Manchmal muss man einfach drüber weg lesen und sich seinen Teil denken.
      Das ist in den anderen Foren aber auch nicht anders, da wird auch nur auf ein neues Opfer gewartet was einen Hawaii auf 120l hat. Der wird dann gleich richtig zur Sau gemacht und selber haben sie Becken wo man meint die Aquaristik ist vor 20 Jahren stehen geblieben.

      Diese Anfänger haben sich halt etwas zu wenig informiert oder wurden schlecht beraten. Trotzdem muss man froh sein das es diese Leute gibt. Wenn man sie durch gemotze gleich vergrault oder ihnen die Lust an der Sache selbst vergeht, gibt es bald keine neuen Aquarianer mehr.
      Wenn man mal ganz ehrlich zu sich selbst ist wird sich sicher jeder an Tiere in seiner Meerwasser Laufbahn erinnern die nicht immer in das Becken gepasst haben. Und nur weil sich Leute hin setzen und eine Empfehlung von Fisch X auf Liter Y abgeben, passt das noch lange nicht. Da ist eigentlich so ziemlich jedes Becken zu klein für Doktor, Kaiser, Lippfisch, Zwergkaiser usw.
      wenn man sieht wie viel sie schwimmen und den ganzen Tag unterwegs sind. Auch 5000l haben Seitenscheiben für diese Fische :ysad
      Gruß Spooner
    • Neu

      Morgen,
      ich muss jetzt trotzdem mal ein Lob auf dieses Forum aussprechen!

      Bin aus Österreich und habe vorher viel Zeit in einem Ösi-Forum verbracht. Dort ist es mit dem herumschimpfen über Haltungsregeln von Fischen so arg geworden, das sich fast niemand mehr getraut hat was vorzustellen oder zu fragen. Glaube auch wir haben ganz strenge gesetzliche Regelungen bzgl. Haltung von Fischen.

      Hier ist das für mein empfinden viel besser und man bekommt mehr Antworten (natürlich auch auf Grund der Größe des Forums), aber auch weil einige sehr bemüht sind Danke!!!

      Was mich zu einem wichtigen Punkt bring. Größe von Foren.
      Ich kann mir vorstellen wie mühsam es ist dauernd irgendwelche Anfängerfragen (oft die gleichen) zu beantworten und bewundere die Personen die sich da nicht zu schade sind.
      Ich denke mir das die erkannt haben das so ein Forum extrem abhängig ist von einer möglichst großen Teilnehmerzahl und die ist natürlich nur gegeben wenn man sich auch um die Anfänger kümmert.

      Daher nochmals ein Danke an die üblichen Verdächtigen!

      LG dieter
    • Neu

      Hallo Dieter,

      die Größe eines Forums sagt nicht unbedingt etwas zur Qualität der Antworten aus. Siehe die Facebook-Gruppen. Ganz wichtig ist, dass es eine genügend große Gruppe von erfahrenen Aquarianern gibt, welche aktiv schreiben und Hilfe geben. Wenn nämlich nur noch die weniger erfahrenen schreiben und den Anfängern dann Ratschläge geben bricht das alles sehr schnell zusammen.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Hallo zusammen,

      meine Worte zum 2. Advent tragen wohl Früchte? :)
      Die Reaktionen darauf sind ja vielfältig. :thup :]
      Das war eigentlich auch das Ziel. Die erhoffte Resonnanz auf eine , in der Versenkung verschwundenen Streitkultur. Sachlichkeit und Fairness sollten immer im Vordergrund stehen. Jeden hat das Leben etwas anders gestrickt, und jeder hat nicht gleich den richtigen Zugang zur Meerwasseraquaristik bekommen. Aber Unsachlichkeit und geistige Unsortiertheit haben in einer offenen Diskussion nichts zu suchen. Sie tragen bei vielen Mitlesenden zum Unwohlsein bei, und leider beflügeln sie in letzter Konsequenz auch den Abgang aus unserer Mitte. Andererseits hatte ich schon einmal erwähnt, daß eine streitfreie Diskussion nicht unbedingt eine konstruktive ist. In diesem Sinne.....
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Hallo Sandy,
      natürlich hast du Recht mit der Qualitätssache, aber was ich eigentlich damit meine ist:
      Durch viele Beiträge, viele Vorstellungen, viele Diskussionen wird das Interesse von den Leuten geweckt und wird das Forum öfter aufgerufen. Was in weiterer Folge dann auch wieder für mehr Interesse der Händler führt dort zu spenden und zu inserieren........

      Zuviel Qualität (auch das gibt es meiner Meinung nach), wenn überspitzt nur mehr 10 Leute über Sachen diskutieren die kein Normalsterblicher mehr versteht, würde ein Forum killen.

      Ich lese z.B. sehr viel herum und freue mich immer wenn wieder einer ein neues Becken vorstellt auch wenn ich nichts konkretes brauche. Das geht halt nur wenn sich auch "Normalsterbliche" in Foren herum tummeln, die auch keine Angst haben brauchen vernichtet zu werden wenn was nicht ganz ok ist.

      lg dieter
    • Neu

      hajo schrieb:

      Andererseits hatte ich schon einmal erwähnt, daß eine streitfreie Diskussion nicht unbedingt eine konstruktive ist.


      Das sehe ich zum Beispiel anders. Ein Streit, oder besser das austragen von unterschiedlichen Meinungen kann u.U. durchaus inspirierend sein, auch mal seinen eigenen Mikrokosmos zu hinterfragen. Allerdings bedarf es dazu auch einer Art Selbstreflektion. Eine gepflegte Streitkultur gehört in jedes Forum.
      Allerdings nur in der Sache, niemals mit der Person.

      Was das *anmachen* bei zu großen Fischen in zu kleinen Becken betrifft, habe ich noch eine Sache in Erinnerung : Heinz Ritter. Niemand geringeres als der damalige Herausgeber der Zeitschrift Tauchen, meldet sich bei uns an und zeigt ein kleines Übergangsaquarium im Büro. Danach ist es entgleist mit der Folge, dass sich jemand hier sofort wieder verabschiedet hat, wo viele von hätten profitieren können, wenn nicht gewisse Leute so anmaßend und arrogant rüber gekomemn wären. Das war eine Sache, die mir sehr negativ in Erinnerung geblieben ist.

      @Dieter ..

      fdid66 schrieb:


      wenn überspitzt nur mehr 10 Leute über Sachen diskutieren die kein Normalsterblicher mehr versteht,

      Hatten wir unlängst hier. Thema Abschäumer, was ,wann wo, wie schnell rausgeholt wird und was genau. Das hat am Ende kaum noch jemand verstanden, weil es auf hochwissenschaftlicher Ebene abgelaufen ist, dem ich zumindest nicht mehr folgen konnte. Gebracht hat es am Ende....nichts.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Neu

      Hallo Dieter,


      fdid66 schrieb:

      Zuviel Qualität (auch das gibt es meiner Meinung nach), wenn überspitzt nur mehr 10 Leute über Sachen diskutieren die kein Normalsterblicher mehr versteht, würde ein Forum killen.
      genau in dem Punkt bin ich völlig anderer Meinung! :P

      Schließlich muss man nicht zu jeder Diskussion seinen Senf beitragen oder jeder alles verstehen. Aber wenn diese 10 Experten nicht ab und zu mal eine etwas abgehobene Diskussion führen, was hält diese Leute dann im Forum?!? Was haben diese Leute dann vom Forum?

      Wenn andere das Thema nicht interessiert können diese ja über andere Sachen schreiben. Nämlich die Sachen, die diese Leute interessieren. Wo ist da das Problem? Ich kann beim besten Willen nicht sehen, warum hochqualitative Fachdiskussionen das Forum killen könnten. Im Gegenteil, es hält das Forum am Leben!
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      klaus Jansen schrieb:

      hajo schrieb:

      Andererseits hatte ich schon einmal erwähnt, daß eine streitfreie Diskussion nicht unbedingt eine konstruktive ist.
      Das sehe ich zum Beispiel anders. Ein Streit, oder besser das austragen von unterschiedlichen Meinungen kann u.U. durchaus inspirierend sein.....
      Klaus, meinen wir nicht das gleiche? :D

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Hi Sandy,

      sorry offensichtlich drücke ich mich schlecht aus. :D
      Mein Standpunkt ist ja bewusst überspitzt formuliert

      100% richtig was du schreibst, wo ich hin will ist:

      Wenn sonst nichts kommt außer diese Beiträge, geben "wir vom Volk" das lesen eben auf und das Forum wird immer seltener aufgerufen und es bleiben zum Schluß die (10) Personen über und dann ist es kein Forum mehr sondern eine kleine elitäre Diskussionsgruppe.

      Liebe Grüße Dieter
    • Neu

      fdid66 schrieb:

      Wenn sonst nichts kommt außer diese Beiträge, geben "wir vom Volk" das lesen eben auf und das Forum wird immer seltener aufgerufen und es bleiben zum Schluß die (10) Personen über und dann ist es kein Forum mehr sondern eine kleine elitäre Diskussionsgruppe.
      In dem Fall wären die normalen Aquarianer im Forum alle stumm und passiv. Was wäre das dann für ein Forum? Da wäre die Ursache für das lähmende Schweigen aber nicht eine abgehobene Diskussion, sonden viel eher wohl eine ätzende Atmosphäre, wo Fehler oder Fragen mit Spott oder bösen Worten überhäuft wurden.

      Eine abgehobene Diskussion wäre definitiv nicht die Ursache.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Neu

      Die Abschäumer-Diskussion habe ich anfangs verfolgt, doch irgendwann bin ich ausgestiegen :S Nur noch ?( Solche Diskussionen sind aber kein Fehler.

      Was ich nicht mehr brauche, ist eine Diskussion in der Art wie um die Riffkeramik, in der User als "Deppen" dargestellt wurden, weil sie die AQs mit der Keramik nicht zum Laufen brachten. Ich hatte 2 Nanos mit der Keramik und fühlte mich nur noch verarscht :grummel:
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Neu

      Ja genau das ist es wo ich hin wollte!
      Geht hier bisschen durcheinander in dem Tread.
      Wenn so wie in meinem oben beschriebenen Ösi-Forum die Anfänger nur mehr herunter gemacht werden oder keine Antwort bekommen, und die Profis unter sich bleiben passiert genau das.

      Und wie gesagt ist ja hier (gefühlt für mich) nicht der Fall und deshalb bin ich auch froh euch gefunden zu haben!!!

      Und wünsche mir vom Weihnachtsmann das es so bleibt. :)

      LG dieter
    • Neu

      moin,

      bei uns im geschäft rate ich meist leuten, fragen besser in foren zu stellen, weil dort garantiert kenner der materie dabei sind und es korrekte antworten gibt.

      auch wenn unqualifizierte antworten mal dabei sein sollten, gibts immer die korrektur von den "wissenden".

      man läuft weniger gefahr, unsachgemäßem vertrauen zu müssen.

      diskussionen - die auch ohne ergebniss sein dürfen - sind das eine, die kleine hilfe im alltäglichen m. e. das wesentliche eines forums.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.