Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

300 L Korallen+Fischsuppe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 300 L Korallen+Fischsuppe

      Hallo zusammen,

      nun, da ich ja schon ca. 2.5 Jahre mitlese und gelegentlich poste, hole ich mal meine Aquarium-Vorstellung nach. Für Technik-Freaks wird es nicht viel zu holen geben. Da ich Anfang 2016 absoluter Meerwasser Anfänger war (hatte früher mal Süßwasser Malawi Becken), entschloß ich mich für ein Eheim 300 L marine incpiria Mischbecken mit Fokus auf LPS und Anemonen. Ich liebe Bewegung im Becken und kann daher mit SPS nicht ganz so viel anfangen. Nach einigen kleineren und größeren Problemen (s.u.) und einem Beckenumzug läuft es mittlerweile prima, mehr dazu weiter unten. Angefügt is erstmal ein Gesamtbild (Qualität bescheiden, da ich nur unbearbeitete Schnellschüsse mit dem Handy mache und mir eine gute derzeit Kamera leider fehlt).

      Becken & Technik:
      • Becken: Eheim 300 L marine incpiria (mit Technikbecken)
      • Beleuchtung: 2x PowerLED (actinic blue, mit 90% Leistung für 12 h betrieben) und 2x PowerLED+ hybrid (weißes (90% für 10h) und royal-blaues Licht (30% für 10h) mit Dimming
      • Aqua Medic DC Runner 3.1 Rückförderpumpe
      • 3 Strömungspumpen (2 steuerbare Auqa Medic 4.1, 1 kleine Eheim)
      • Abschäumer: Bubble Magus Curve 5 (mit Atemkalk-Luftfilter)
      • UV: Eheim UVC-Klärer 350
      • Dosierung: täglich ca. 40 ml Carbocalcium-Lösung (Tropic Marin), 3 mL Kalkrotalgen+ (Microbe Lift), 5 ml NOPOX
      • Nach Bedarf Phos-Out 4 (Microbe Lift), ca. 2 ml pro Woche
      Mit der Technik bin ich eigentlich sehr zufrieden, v.a. mit dem Abschäumer und der völlig geräuschlosen Rückförderpumpe von Aqua Medic. Die Beleuchtung würde ich heute sicher anders wählen, vor allem stört mich, dass die neuen PowerLED+ von Eheim leider Royal Blau verwenden, was mir optisch überhaupt nicht gefällt (lilastich, bäh) und für die Korallen ja auch eher Lichtstreß bedeuten dürfte.

      Wasserwerte:
      • NO3: 5-10 mg/L
      • PO4: 0.05 – 0.15
      • Ca: 430-460
      • KH: 8-10
      • Temperatur: 25-27 °C
      Die Werte lassen sich mittlerweile sehr gut kontrollieren und sind recht konstant, da hab ich eigentlich keine Probleme mehr.

      Besatz:

      Niedere Tiere:

      LPS (Euphyllia ancora/paraancora/paradivisa, glabrescens, Favia, Goniopora, Wellsophyllia, Plerogyra, Duncanopsammia, Blastomussa, Leptastrea, Caulastrea)

      SPS nur wenige, v.a. flächige Montipora und grüne und rote Platte

      Anemonen: vor allem Zoanthus & Palythoa in allen Formen und Farben, verschiedenste Scheiben (Discosoma, Rhodactis, Ricordea), Pymanthus crufifer, Entacmaea quadricolor (für die Clowns)

      Weiche/Lederkorallen: grüne Ohrenlederkoralle, Pilzlederkoralle (normal und Fidji gelb), kleine Lobophytum mit grünen Polypen, Clavularia tricolor, pumpende Xenia, Briareum

      Krebse & Schnecken: Einsiedler ca. 12 Stück (v.a. kleine tricolors), 2 Kegelfechterschnecken, und etliche andere Schnecken, 2 Lysmata amboinensis, 1 Stenopus hispidus, 1 Neopetrolisthes


      Fische:

      4 Pseudanthias squamipinnis

      2 Amphiprion ocellaris (Dauerlaicher)

      2 Synchiropus splendidus (Dauerlaicher, leider leidet die Schwanzflosse des Weibchens etwas)

      1 Canthigaster valentini

      2 Labroides dimidiatus (ein harmonische Pärchen)

      3 Sphaeramia nematoptera

      1 Pictichromis paccagnellae stinkstiefelus

      2 Centropyge bispinosa (leider kein Paarverhalten ersichtlich, tolerieren sich aber)

      1 Meiacanthus grammistes

      1 Cirrhilabrus solorensis

      1 Nemateleotris decora

      Mir ist klar, dass mein Besatz den Blutdruck einiger Fischliebhaber hier wahrscheinlich in die Höhe schnellen lässt. Für ein 300 L Becken sicher ein sehr fragwürdiger und heftiger Besatz, den ich heute so nicht mehr zusammenstellen würde. Da ich damals zum Meerwasser-Becken kam wie die Jungfrau zum Kinde (Beckenauflösung eines Freundes, ich übernahm den Fischbesatz und paar Korallen fast von heute auf morgen), war ich erstmal so naiv und hab mir einen Besatz quasi mit der typischen Dichte eines Süsswasseraquariums zusammengestellt. Nichtsdestotrotz hatte und habe ich fast gar nicht mit Problemen zu kämpfen was meine Fische angeht. Alle sind kerngesund, Streitereien gibt es eigentlich keine nennenswerten. Erkennbare Krankheiten hatte ich bisher keine im Becken. Manchmal blustern sich der männliche Fahnenbarsch und der Zwerkaiser abends kurz voreinander auf wie Gockel, gehen dann aber gleich wieder getrennte Wege. Verluste hatte ich in 2 Jahren ganz wenige (abgesehen von einem „Unfall“ mit 2-Komponentenkleber, der mich leider 5 Fische kostete s.u.): ein Fahnenbarsch war von heute auf morgen weg - eventuell Eunice Mitternachtssnack (siehe auch weiter unten), 1 Salarias fasciatus der sich wohl zu fett gefressen hatte und schon nach 1 Jahr starb, und 1 Signigobius biocellatus welcher leider vom Pictichromis Stinkstiefel in den Tod getrieben wurde. Viele meiner Fische sind schon recht alt, da ich sie übernahm, z.B. der Kugelfisch mit ca. 10 Jahren, Anemonenfische auch.

      Den Meiacanthus hatte ich kürzlich schon abgeschrieben, da er 2 Wochen lang plötzlich verschwunden war, ein Einsiedler hat ihm dann das Leben gerettet. Der Krebs verstopfte das Ablaufrohr zum Technikbecken, als ich ihn entfernte sah ich den Meiacanthus unten im Schacht sitzen (wie dumm da nicht früher nachzuschauen), unglaublicherwiese war er noch topfit und farbig nach dem Keschern und Zurücksetzen ins Becken.

      Größere Pannen & kleinere Katastrophen:
      Davor blieb ich leider als Anfänger nicht verschont.

      Bakterielle Infektionen meiner LPS: Vor allem hatte ich mit bakteriellen infektionen meiner LPS zu kämpfen (Brown Jelly etc.). Das betraf vor allem meine absoluten Lieblingskorallen - Euphyllia! Ich war am verzweifeln und wollte schon mit denen aufgeben, egal wie lang ich recherchierte, die von mir diagnostizierte „SGS“ (spontane Gewebeschwäche) schien nur ich zu haben. Immer wieder hatte ich scheinbar gesunde Exemplare, die plötzlich an einer Seite Gewebeverletzungen zeigten die sich idR dann zu Brown Jelly ausweiteten. Mittlweile bin ich mir sicher, dass der Kieferwurm hier sein Werk verrichtet hat. Ob das Brown Jelly dann wegen schlechten Wasserbedingungen oder ebenfalls durch den Wurm verursacht wurde, weiß ich nicht.

      Unfall mit 2-Komponentenkleber: ganz am Anfang wollte ich mal viele Ableger befestigen und benutzte fast eine ganze Packung eines handelsüblichen 2-Komponentenklebers von Aqua Medic. Leider ließ ich das Zeug wohl nicht lange genug vortrocken und beim anbringen unter Wasser wurde das Wasser eingetrübt. Kurze Zeit später die Katastrophe: Die Fische fingen an schnell zu atmen und sich in Höhlen zu verziehen oder am Boden abzuliegen. Die meissten erholten sich (Anemonenfische, Pictichromis, Kugelfisch, etc.), andere wurden leider ganz ausgeknockt (1 Korallenwächter, 1 Chromis, 1 Sphaeramia, 2 Fahnenbarsche). Nur die Mandarinfische blieben gänzlich unbeindruckt. Leider finde ich die Anleitung dieser Kleber sehr fragwürdig und vor dieser Gefahr wird nicht gut genug gewarnt, speziell dass man den Kleber gut vorhärten lassen sollte, ist mein eigener Erfahrungswert.

      50 cm langer Eunice sp.: Wie bereits erwähnt entdeckte ich das Mistvieh aus Zufall kurz nach meinem Umzug und konnte den Killerwurm glücklicherweise dann bald entfernen. Ich vermute, dass er mir viele LPS und auch ein paar Anemonen gekostet hat, entsprechend auch Geld und Nerven...

      Phosphatadorber: Aufgrund eines fehlerhaften (alten!) Phosphattests benutzte ich anfangs viel zu viel Phosphatadsorber. Bis ich drauf kam, dass meine PO4 wohl 0 ist und nicht etwa 1.0 wie mich der Test glauben liess, gingen einige Caulastrea von dannen (diese reagierten superempfindlich auf den Adsorber, wie ich später nochmal testete). Den roten Cyanos schien es hingegen gefallen zu haben...

      So das wars erstmal, ich werde vermutlich immer mal wieder kleinere Updates geben und paar Bilder hochladen...

      LG Robin

      Bilder
      • IMG_20180721_121502_resized.jpg

        4,56 MB, 3.200×2.400, 56 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Robin ()

    • noch paar Bilder...
      Bilder
      • IMG_20180721_121333.jpg

        5,04 MB, 3.200×2.400, 30 mal angesehen
      • IMG_20180721_121344.jpg

        4,79 MB, 3.200×2.400, 26 mal angesehen
      • IMG_20180721_121351.jpg

        3,2 MB, 3.200×2.400, 22 mal angesehen
      • IMG_20180721_121357.jpg

        4,83 MB, 3.200×2.400, 22 mal angesehen
      • IMG_20180721_121417.jpg

        4,49 MB, 3.200×2.400, 25 mal angesehen
      • IMG_20180721_121422.jpg

        3,45 MB, 3.200×2.400, 21 mal angesehen
    • und weiter geht's...
      Bilder
      • IMG_20180616_121615_resized_20180618_104706057.jpg

        1,84 MB, 1.984×1.488, 23 mal angesehen
      • IMG_20180616_121902.jpg

        5,02 MB, 3.200×2.400, 25 mal angesehen
      • IMG_20180616_122105.jpg

        5,27 MB, 3.200×2.400, 26 mal angesehen
      • IMG_20180722_145429.jpg

        4,61 MB, 3.200×2.400, 23 mal angesehen
      Dateien
    • Hallo zusammen,

      ab jetzt können auch von eurer Seite aus auch Kommentare gegeben werde, da Ina den Thread netterweise verschoben hat. Über Anregungen, konstruktive Kritik etc. freue ich mich immer ;)

      Anbei noch ein Foto der golden Torch und des Aquariumbosses :boxerkrabbe:

      LG Robin
      Bilder
      • IMG_20180714_200248_torch.jpg

        2,5 MB, 3.200×2.400, 19 mal angesehen
      • IMG_20180805_142555_Krabbe.jpg

        4,9 MB, 3.200×2.400, 27 mal angesehen
    • [@Lenoc: Danke :)]


      Hallo zusammen,

      gestern abend sind Bonnie und Clyde bei mir eingezogen. die Entscheidung zwei zu nehmen bereue ich nicht wenn man das Paarverhalten sieht, ich bin begeistert (danke Hajo :). Nach Anpassen ans Wasser gings dann mit der Garnelenrutsche (Plexiröhre) zur vorgesehenen Höhle. Die Kleinen fanden sich sofort zurecht und bereits nach 10 min wurde der erste Asterina gevespert. Heute morgen marschierten sie schon Seite an Seite durchs Becken, keine Angst vor Kugelfisch etc. :boxerkrabbe: :boxerkrabbe:


      Aber auf Jubel folgt ja meistens auch ein Nackenschlag. Als ich dann gestern abend mit der Rotlichtlampe nochmal nach den beiden Zwergen schauen wollte, entdeckte ich mal wieder einen Kieferwurm im Becken. Im Gegensatz zum ersten (knapp 50 cm) hat dieser eher 10-15 cm. Hab anscheinend nen richtig guten Lauf :ironie:
      Weiss jemand zufällig ob sich diese Biester im Aquarium vermehren? Ich habe eigentlich schon lange kein Lebendgestein mehr eingesetzt....Vielleicht kam er über eine Koralle ins Becken, hmm... Auf jeden Fall Mist, mal schauen ob ich ihn rausfischen kann....

      So, das wars erstmal...

      LG Robin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Robin ()

    • Hallo Robin,

      ich haette sie ja nicht Bonnie&Clyde genannt. Diese haben, wie wir alle wissen, ein unruehmliches Ende gefunden. :( Das wollen wir hier nicht annehmen. Schneeweisschen&Rosenrot oder Plisch&Plum waeren mir da eher eingefallen. ^^
      Obwohl: Wenn ich mir das Zusammenleben der Hymenoceras in Erinnerung rufe, dann kommt eher Dick (Weibchen) und Doof (Maennchen) infrage.
      Das Maennchen muss seinem Weib die Nahrung vor den Ar..h tragen. Meistens bei groesseren Angelegenheiten. Ich habe mehrmals beobachten koennen, wie der kleine Kerl sich an grossen Seesternen abgearbeitet hat. Um sie an der Flucht zu hindern, musste er sie auf den Ruecken legen. Das ist bei diesem Groessenverhaeltnis fuer ihn eine schweisstreibende Angelegenheit und auch oft nicht von kurzer Dauer. Diese Aktionen wurden aus einiger Entfernung vom Weibchen nur beobachtet. Sie griff dann ein, wenn die Lage aussichtslos erschien oder vielleicht doch, weil der Hunger groesser als die Traegheit war? :D
      Ich wuensche dir noch viel Freude mit den Harlekins!

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Danke ihr beiden. Den zwei Harlekins geht es nach wie vor prima . Absolut keine Scheu, den ganzen Tag gemächlich untewegs und vor allem immer die Backen voll. Eigentlich unvorstellbar was die mampfen. Teilweise futtern sie einen Asterina und ein anderer liegt vor den Füßen zusammengerollt als Nachschlag. So ganz verstehen tu ich es ja nicht wie so kleine Tierchen so viel fressen können, aber na gut :)

      Das Weibchen scheint auch nicht ganz so stinkefaul zu sein wie bei dir Hajo, sie holt sich ihre Asterinas zumindest selbst :thumbsup:

      LG Robin
    • na ja, dann wird der Hunger groesser sein,als die Traegheit. Die Asterinas sind was fuer den hohlen Zahn. Dass das Weibchen vom Maennchen teilweise versorgt wird, kann ich z. B. auch bei meinen Stenopus beobachten.
      Viel Freude!

      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo

      Ich kann Hajo nur zustimmen.

      Meine beiden kleinen Freunde haben nur so lange bei mir durchgehalten weil sie sehr regelmäßig größere
      Seesterne bzw. Stücke davon bekommen haben.
      Wenn sie viel unterwegs sind ist das in meinen Augen ein Zeichen von Hunger.
      Ich behaupte mal was anspruchsvolleres als die Kleinen bunten habe ich was das Futter angeht noch nie
      in meinem Aquarium gepflegt.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Der Nils schrieb:

      Hallo

      Ich kann Hajo nur zustimmen.

      Meine beiden kleinen Freunde haben nur so lange bei mir durchgehalten weil sie sehr regelmäßig größere
      Seesterne bzw. Stücke davon bekommen haben.
      Wenn sie viel unterwegs sind ist das in meinen Augen ein Zeichen von Hunger.
      Deine Rueckschluesse sind treffend! Das hast du gut beobachtet. :thumbup:

      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hey ihr beiden,

      vielen Dank. Solche Erfahrungeberichte sind genau was ich brauche. Mittlerweile haben sich die Harlekins eine feste Station gesucht, leider da wo ich sie kaum sehen kann im hinterletzten Eck :cursing: . Sie bewegen sich dort eigentlich seit Tagen nicht mehr fort, von daher vermute ich dass der größte Hunger vorerst gestillt ist.
      Ich werde bald damit anfangen neben den Asterinas auch noch tiefgefrorene Seestern Arme zu verfüttern. Nur damit ich das richtig verstehe: Ihr geht davon aus, dass Asterinas keine wirklich artgerechte bzw. ausreichende Futterquelle darstellen?

      Danke und LG

      Robin
    • Hallo

      Wenn man sich vor Augen führt was für Brocken die kleinen Kerlchen sonst bewältigen müssten die
      Asterinas schon eine gewaltige Größe haben.
      Wie viel Prozent von so einem Miniseestern sind wirklich Fleisch ?
      Ist wahrscheinlich so als würden wir versuchen ausschließlich von ein oder zwei
      dünnen Rippchen am Tag zu leben.... :D

      Mit gefrorenen größeren Sternen wird es funktionieren ....

      Wie bei allen Garnelen ist auch Jod ein Schlüssel zum Erfolgreichen Halten da sie bei Jodmangel leider beim
      Häuten verunglücken.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo

      Im Idealfall kannst du von Händlern die Importschäden kaufen.
      Klappt das nicht wird es etwas makaber .... du verstehst was ich meine ?
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Benutzer online 1

      1 Besucher