Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Frag tank/Nano Becken - Erste Konzeption

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Frag tank/Nano Becken - Erste Konzeption

      Hallo Leute,

      ich habe mir soeben diesen sehr praktischen Frag Tank gekauft ebay.de/itm/Frag-Tank-Korallen…s-Meerwasser/263401380682





      Das Teil gefällt mir sehr gut. Und mir ist völlig klar das er als Frag Tank eigentlich alles hat was man braucht.


      Aber mir schwebt vor das Ganze zuerst einmal als Starterbecken zu benutzen. Also mit gewisser Bio-Last. Es muss also ein wenig Technik rein.



      Mein Lebensentwurf sieht vor gegen Ende des Jahres umzuziehen und bis dahin mein Reefer 250 das derzeit mit Süßwasser läuft stillzulegen. Dann ziehe ich um (Mal sehen wohin. Italien klingt gut).
      Da diese ganze Nudelwasser Story neu ist. Und ich z.B. noch nicht genau weis ob ich den Reefer behalten will oder upgraden will denke ich hat es Charme die ersten Fehler im kleinen zu machen.
      Zu den ersten Korallen wird sich also eine Putztruppe, Putzergarnelen und vielleicht der ein oder andere Fisch gesellen. Es wird gefüttert.
      Also muss ein Skimmer dran.


      Das Ganze ist also noch weit in der Zukunft und ich mache gerne komplexe Systeme die gut geplant sind. Also habe ich mich daran gemacht das Becken zu verbessern...
      Aber ich habe eigentlich keine Ahnung, deshalb würde mich jedes Feedback freuen.

      Die Grundsätzliche Idee ist,
      in der Technikkammer Platz für einen Tunze Comline® DOC Skimmer 9001 zu schaffen. Der hat nur etwa 135 bis 155 mm Eintauchtiefe. (Bessere Ideen?)
      Der Wasserstand in der Technikkammer ist etwa 19cm.

      Den Platz hinter dem Überlaufkamm möchte ich als Refugium gestalten, ob ich bei der Biolast Algen am Leben erhalten kann wird sich zeigen. Aber ich möchte die Option.

      Zumal es mich stark zu Triton zieht.

      Im Deckel wird eine China Grow Spektrum COB LED auf einem Kühlkörper untergebracht werden. Damit das Licht nicht durch den Überlaufkamm entweicht wird dahinter eine schwarze Acryl-Strebe verklebt.


      Das Refugium und die Mittelkammer werden auf 190mm aufgestaut. In der Mitte ist der Skimmer untergebracht.

      Hier ist vielleicht ein Bild angebracht. Leider hat die 3d Software die ich benutze keine gute Vorschau und die daraus gerenderten .stl Files keine Transparenz oder Farben.







      Die Quellen sind übrigens hier: github.com/tbaumann/Frag-Tank Die Software die ich benutze ist OpenSCAD.

      Der Ausschnitt im Deckel links ist für den Proben und Dosierschlauchhalter. Rechts ist das Loch für die LED. In der Mitte ist der Ausschnitt für den Skimmer.


      Als Ausströmer möchte ich die vom Red Sea Reefer Max benutzen. Zusammen mit dem Random Flow Generator von Vivid Creative Aquatics.

      redsea-shop.de/Red-Sea-Ersatzt…50-Auslass-Set::6401.html
      vividcreativeaquatics.com/shop…with-red-sea-max-adapter/

      Ob es am Ende zwei oder drei werden weis ich noch nicht. Deren Flow ist nicht riesig und die Verrohung nimmt platz ein.

      Alternativ innovative-marine.com/auqa-gadget/spin-stream.html

      Die RFM kenne ich, die sind gut und haben keine Technik die Kaputt geht.



      Der Platz für die Rücklaufrohre ist auch der Grund warum der Skimmer seitlich verbaut ist. Mit dieser Entscheidung bin ich noch nicht endgültig glücklich.


      In den 3D Files muss ich noch ganz viele Details ergänzen. Aber als grober Plan passt das schon mal.
      Der Heizer bekommt vermutlich noch ein Loch im Deckel.

      Die Große Frage für mich im Moment ist wie und ob ich noch einen Medienreaktor für Phosphatabsorber und Aktivkohle unterbringen kann.
      Habt Ihr da Empfehlungen?
      Ich dachte erst einen Tunze Comline Nanofilter mit rein zu stellen. Aber da passt nur die Nano-Version. Und die ist nicht mit dem Wechselpatronensystem kompatibel. Sieht mir alles sehr fummelig aus für Medien in Pulverform.


      Das Teil hier sieht ziemlich cool aus. innovative-marine.com/auqa-gadget/mini-max.html
      Aber mit etwa 23 cm passt es wohl auch gerade so rein.
      Das Ding hier sieht noch besser aus innovative-marine.com/auqa-gadget/minimax-sump.html
      Aber vielleicht gibt es ja ein in Europa etwas typischeres Produkt das mir jemand empfehlen kann?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TilmanBaumann ()

    • TilmanBaumann schrieb:

      Die Große Frage für mich im Moment ist wie und ob ich noch einen Medienreaktor für Phosphatabsorber und Aktivkohle unterbringen kann.
      z.B. Hang-On-Filter, einer der alles kann und nicht in der Zukunft im Keller stehen wird, weil doch eine andere Funktion benötigt wird: MF2-Filter (Multifunktionsfilter); gibt es auch in Sonderlängen.

      LG Burkhard
      LG Burkhard
    • Frag tank/Nano Becken - Erste Konzeption

      Ich werde mir den Tunze comline Nanofilter noch Mal genauer ansehen. Also quasi zusammen mit dem Skimmer das kleine Reefpack.
      Als hang-in Equipment ist es Recht universell verwendbar, eventuell sogar für andere Becken.
      Wenn ich bezüglich der Anschlüsse der Rücklaufe eine gute Lösung finde passen die komfortabl beide in das Mittelteil.
      Die Medien muss ich vermutlich in Beuteln unterbringen. Aber es gibt schlimmeres.

      Ich bekomme zunehmend das Gefühl das ich mit drei Ausläufen an der Schmalseite übertreibe und mir nur Platzprobleme mache.