Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Kühlgerät

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kühlgerät

      Hi

      Mein neues Becken im Keller verzögert sich nun leider bis in den Herbst hinein. Und da deshalb im Technikraum im Keller noch zusätzliche Ableger- und Übergangsbeckenbecken laufen, herrscht da jetzt schon eine tropische Hitzewelle, trotz durchlaufendem Raumlüfter.

      In den Jahren zuvor konnte ich die Hitze des Sommers dank dem Kellerraum gerade so überstehen, mit Wassertemperaturen von bis zu 28,5 Grad. :whistling:

      Nun denke ich aber aufgrund der zusätzlichen Wärmequellen einen Kühler beschaffen zu müssen. Stelle ich das Gerät in den Keller, kühlt der zwar das Wasser, heizt aber den Raum weiter auf. Also suboptimal. Klimaanlage zur Kühlung des Technikraums wäre vermutlich besser geeignet, oder?

      Der Raum hat nur 8m2 und Platz habe ich so gut wie gar keinen übrig. Was nun?

      Nun bitte her mit den guten Tipps... :thumbsup:

      Gruss
      Andi
    • Hej Andi

      wie Sandy schon geschrieben hat ein Split-Klimagerät ist die beste Wahl.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Hallo Andy,

      ob das mir den Klimagerät bei 8 m² so richtig gut geht, weiß ich nicht. Gehen wird es irgendwie. Aber du könntest den Aquariumkühler außerhalb des Kellers aufstellen und eine Leitung nach außen führen. Dann hättest du mehr Platz im Keller und es würde besser kühlen.

      Bei Ebay gibt es zur Zeit wieder etliche Angebote.

      LG
      Daniel
    • Hallo zusammen

      Danke für Eure Beiträge.

      War am WE im Baumarkt unterwegs. Alles ziemlich gross für den kleinen Raum. Vor allem der Anschluss ans Abluftrohr würde mühsam werden, da der Badlüfter auf ca. 2m Höhe sitzt. Direkt über dem Ablegerbecken welches 165cm hoch ist. Und die Funzeln hängen dann da auch noch rum....

      Splitklima wäre toll aber oversized und zu teuer für meinen Zweck. Ausser ich bau so ein Teil ins Wohnzimmer. Aber da habe ich leichte und Frau Gemahlin grosse optische Bedenken.

      Bleibt halt doch nur der Wasserkühler. Platziert im Nebenraum, Werkstatt oder Vorratskeller. Ich tendiere auf Werkstatt, weils die Vorräte auch lieber kühl mögen. Aber was macht das Teil wenns staubt?

      Und wie gross dimensioniere ich den Kühler. Man liest ja oft besser eine Nr. grösser, aber wenn ich ja bloss 2-3 Grad kühlen muss?

      Der Hailea HC-500 hat 790 Watt Kälteleistung und wird bis 800 Liter angepriesen. Aber wieviel Grad kann der denn die 800 Liter kühlen? Ein Nordseebecken bei 35 Grad Luft auf 12 Grad? Bei mir sind netto 1900 Liter dran, müssten bei 35 Grad Luft von z.B. 30 Grad auf 27 Grad gekühlt werden.

      790 Watt Kälteleistung liest sich eigentlich nach recht viel. Mein Heizstab hatte 300 Watt und vermochte mein Becken im Winter problemlos um 2 Grad aufzuheizen.

      Alternative wäre alle Ablegerbecken stillzulegen. Dann spare ich den Wärmeeintrag von 4 Strömungspumpen und die Abwärme von 450 Watt LED...

      Verrücktes Hobby, Malawis waren sooooo einfach und auch sehr schön!

      Gruss
      Andi
    • Hallo Andi,

      A.L. schrieb:

      Splitklima wäre toll aber oversized und zu teuer für meinen Zweck. Ausser ich bau so ein Teil ins Wohnzimmer. Aber da habe ich leichte und Frau Gemahlin grosse optische Bedenken.

      Die sind auch gerechtfertigt, aber nach einer Woche siehst du das Teil echt nicht mehr und im Sommer (wir wohnen unter dem Dach) freust du dich richtig, wenn du nachts gut schlafen kannst....


      A.L. schrieb:

      Bleibt halt doch nur der Wasserkühler. Platziert im Nebenraum, Werkstatt oder Vorratskeller. Ich tendiere auf Werkstatt, weils die Vorräte auch lieber kühl mögen. Aber was macht das Teil wenns staubt?

      Die Teile arbeiten mit Lüfter und haben Lamellen, das wäre also keine so gute Idee mit dem Staub. Bleibt noch der Nebenraum oder du legst die Wasserleitung durch das Fenster nach draußen..... (dann brauchst du nur einen wind-und regengeschützten Platz).

      Ich habe einen kleinen Titan von Aqua Medic und bin sehr zufrieden. Bei Ebay und Ebay-Kleinanzeigen gibt es teilweise fast neue Geräte zu kaufen. Der Titan 1500 ist für 700 - 1500 Liter und benötigt 375 Watt Strom und kühlt mit 790 Watt, der 2.000 liegt bei 550 Watt Stromaufnahme und 1650 Watt Kälteleistung, ist also deutlich effizienter.
      Wenn möglich würde ich immer ein etwas größeres Teil nehmen, die Sicherheit wäre es mir wert.

      Der 1500 ist
      für Aquarien bis (∆ T =10°C) 700 Liter
      für Aquarien bis (∆ T =5°C) 1.500Liter

      und der 2000 ist
      für Aquarien bis (∆ T =10°C) 1.500 Liter
      für Aquarien bis (∆ T =5°C) 2.500 Liter.

      Meistens dürften die Angaben ähnlich sein, weil die Geräte oft fast identisch aufgebaut sind.

      A.L. schrieb:

      Der Hailea HC-500 hat 790 Watt Kälteleistung und wird bis 800 Liter angepriesen. Aber wieviel Grad kann der denn die 800 Liter kühlen? Ein Nordseebecken bei 35 Grad Luft auf 12 Grad? Bei mir sind netto 1900 Liter dran, müssten bei 35 Grad Luft von z.B. 30 Grad auf 27 Grad gekühlt werden.
      Wenn du eine niedrigere Umgebungstemperatur hast, wäre das aber deutlich besser. Ansonsten siehe oben beim Aqua Medic. 35 Grad wäre aber schon fast das Maximum der Umgebungstemperatur.

      aqua-medic.de/manuals/Titan%20…%20GB%20F_13050128041.pdf



      LG
      Daniel
    • Neu

      Hi Daniel

      Die Splitklima ist definitv raus. Die Aussenteile an der Fassade sind scheusslich anzusehen und eigentlich brauch ich keine gekühlte Raumluft, bloss nicht zu warmes Wasser bei extremer Hitze.

      Und das Lufttemperaturlimit des Wasserkühlers von 35 Grad macht es auch nicht gerade einfacher. Genau dann wenns heiss ist, brauch ich das Teil ja. Bei Luft bis 30 Grad ist ja noch alles null Problemo im Aquarium. Erst bei Temperaturen von über 30 Grad wird es übel. Also Aussenaufstellung fällt daher eher aus, das Teil müsste schon in den Keller.

      Der gross dimensionierte Wasserkühler (Titan 2000) kostet zudem schon ein hübsches Sümmchen. Viel für ein paar Tage Betrieb im Jahr. Die Hailea kosten nur etwas mehr als die Hälfte der Aqua Medic. Sie werden auch mit 790 und 1650 Watt Kälteleistung angepriesen. Identisch mit den Aqua Medic! Wird da wohl irgendwo irgendwas umgelabelt und anders verpackt? ?(

      Und die Optik der Aqua Medic ist schon recht altbacken, Hailea oder Teco wirken da moderner. Ich weiss nicht recht...

      Vermutlich ist es einfacher und günstiger ein paar Wärmequellen zu eliminieren, also doch besser Ablegerbecken auflösen. Dann habe ich erst noch mehr Zeit für Nicht-Aquaristisches.

      Gruss
      Andi
    • Neu

      Hallo Andi,

      ich gehe auch davon aus, dass im Inneren das Gleiche verbaut wurde. Hailea wirbt ja sogar damit, dass bewährte Sachen zum Einsatz kommen: "Die Kühlaggregate von Hailea werden seit über 15 Jahren in bewährten Durchlaufkühlern anderer Hersteller verbaut."

      Die 35 Grad würde ich nicht so eng sehen. Zudem kann man den Keller gut und billig (und optisch dezent) belüften und so die warme Luft nach außen fördern. Gleichzeitig strömt dann kalte Luft aus den übrigen Kellerräumen nach. Das habe ich z.B. im Trockenraum so gelöst. Wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch ist (Temperaturregler gibt es aber genauso), geht der Lüfter an.

      Da die Kühler eigentlich recht lange halten, könnte man sogar bei Ebay mitbieten, vorausgesetzt, man erwischt keinen Betrüger, der seine defekte Ware als "fast" neu veräußert, wie es mir vor Jahren mit einem Telco ergangen ist.

      LG
      Daniel
    • Neu

      Hey Andi,

      das "blöde" an diesen Aquarienkühlen ist halt leider, dass Du damit die Wärme nicht weg bekommst, so lange der Kühler im gleichen Raum steht. Die Technik ist leider auch nicht mehr die neueste bzw. billig und dem zufolge der Stromverbauch hoch bzw. eine schlechte Effizienz. Bedenke vor allem auch das Thema Luftfeuchte/Schädigung des Baukörpers...

      Sicherlich verstehe ich Deine Bedenken mit der Splitklima, aber aus meiner Sicht überwiegen einfach die Vorteile.

      Wir hatten schon viele Anlagen, und wir sind wieder zurück zu Samsung... Guter Preis Gute Leistung und so schön leise...


      Lg
      Martin