Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

PARMETER ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • PARMETER ?

      HI Coralfreaks,


      kennt jemand von Euch dieses Teil?

      seneye.com/devices/seneye-reef


      Ich bin auf der Suche nach einem Parmeter, damit ich meine LPS besser platzieren kann. Wäre das seneye ausreichen?


      LG Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • Kenn ich nicht, sieht aber interessant aus. Da ich ja nun auch teilweise mit T5 arbeite frage ich mich, ob dieses Teil geeignet ist, den " Verschleiß " von Röhren anzuzeigen, bzw. den richtigen Zeitpunkt zum Wechseln.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • moin,

      um der "verschleis" nachzuweisen, nutzen wir nur ein luxmeter.

      auch hier kann man das nachlassen der "leuchtkrafft" sich selbst gegenüber bestätigen, dass gewechselt werden muss.

      eigentlich siehts man meist schon an den korallen selbst, kriegt aber halt noch die gemessene bestätigung.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Hi Joe,

      ein Luxmeter habe ich auch noch. vor ca. 20 Jahren habe ich das Ding mit zum Tauchen genommen um zu schauen, wievielt LUX unsere Korällchen am Äquator haben. Das hat mir aber nicht viel gebracht.

      Aber für den Röhrenwechsel könnte ich das Teil nochmal auspacken ... prima Idee!


      LG Dietmar


      Ewald, wird gemacht !
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • Hmm, vor allem die PH und Ammoniak Messung scheint ein verstecktes Abo zu sein.
      21.- € für 4 Wochen Messung, scheinbar Photometrisch, ist nicht günstig.
      Das entspricht dann 252.- € für 1 Jahr. Und dann muss die Messung noch funktionieren :)
      Vielleicht ist das andere ja tauglich?
      Grüße
      Andre
    • Moin, reicht für den Lampenwechsel so ein 20€ Teil aus der Bucht? Bei Conrad kann man auch über 2000€ für ein kalibriertes Teil ausgeben ?( .
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hallo Dietmar

      Mine Vergleiche vor ca. 3 Jahren sind ernüchternd gewesen.
      Habe den Versuch auf die Abweichung bei den Farben sogarabgebrochen.
      Ich würde es nicht einsetzen.
      Liebe Grüsse
      Henning

      Das Meer ist der Spiegel der Seele.
      Zeuge ihres inneren Sturms und ihrer tiefen Ruhe.
    • Hallo Henning,

      lieben Dank für Deine Einschätzung! Bei dem Preis wäre es auch ein Wunder gewesen. Ich war nur etwas vorsichtig, weil vor einigen Jahren Luxmeter auch erheblich teurer waren.

      Herzliche Grüße
      Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • HI Henning,

      bei den Apogree Quantum Meter, egal ob 100, 200, 210 oder 500, sreht folgender Satz im User Manual


      Long-term Drift (Non-stability) less than 2 % per year.


      Bedeutet dieser Satz, dass das Parmeter jedes Jahr ca. 2% weniger Licht misst bzw. nach 5 Jahren 10% weniger oder kann man den Lichtmesser auch kalibrieren?

      Macht für uns Meerwasseraquarianer Sinn ein ApogreeMQ-500 zu kaufen oder reichen auch die günstigeren MQ-100 oder MQ-200 oder MQ-210


      Lieben Gruß
      Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • moin dietmar,

      unser luxmeter ist uralt und ob da noch "richtige" messungen möglich sind ebenso.

      mach aber auch nur knapp die hälfte, da mich nicht der wirkliche wert interessiert, sondern nur die prozentuale abweichung der alten von der neuen röhre.

      wenn die neue nach einbrennzeit mit 80tausend lux zu messen ist und nach dem zeitpunkt xyz nur noch 40tausend zeigt, hab ich zumindest den hinweis (und auch die korallen flüstern es), dass der wechselzeitpunkt mehr als überfällig ist.

      will ja keine doktorarbeit verfassen ;)
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Hallo zusammen,

      Es kann gut sein, dass sich in der philosophischen Betrachtung der Beleuchtungsstaerke einige Grundlagen der Messtechnik, speziell fuer das Luxmeter, geaendert haben. Dann ist das leider an mir vorbeigegangen. :(
      Was ich noch nach damaliger Auffassung behalten habe, ist folgendes: Fuer die allgemeine Betrachtung ueber den ganz dicken Daumen genuegt ein Luxmeter den Anspruechen. Aber nur relativ gesehen.
      Die spektrale Hellempfindlichkeit des menschlichen Auges ist mit Gruen und Gelb am hoechsten. Unser Auge ist nicht fuer alle Farben des Spektrums gleich empfindlich. Das Luxmeter ist der Augenempfindlichkeit des Menschen angeglichen. Eine Koralle bewertet das ankommende Licht wesentlich anders als wir oder der Luxmeter. Fuer die Beurteilung der Beleuchtungsstaerke sind Masstaebe gesetzt und deshalb ist auch der Luxmeter dem menschlichen Farbsehen angepasst. Dieser Umstand ist sehr wichtig, wenn man Lichtquellen beurteilen will. Unsere stark blaulastig eingestellten Led-Leuchten sind ein Beispiel dafuer. Diese Leuchten geben im Gelb-Gruenen Bereich auch relativ wenig Licht ab. Der Luxmeter hat aber gerade in diesem Bereich seine besondere Staerke und wuerde das schwache Gelb-Gruen-Angebot auch prompt mit einer viel zu niedrigen Lux-Anzeige quittieren. Deswegen sind andere Messverfahren die bessere Loesung.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • moin hajo,

      auch da egal, wenn man eine alterung feststellen möchte.

      man muss halt nur zu beginn den wert festhalten.

      wenn man dann nach - led halten ja ewig ;) - 3 jahren oder sonst was, evtl. aufgrund schlechten wachstums oder mieser korallenfarben, schauen möchte, wie es um die leuchtkraft bestellt ist, lassen sich schon im vergleich zum anfang entsprechende rückschlüsse ziehen.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Joe schrieb:

      moin hajo,

      auch da egal, wenn man eine alterung feststellen möchte.

      man muss halt nur zu beginn den wert festhalten.
      was aber bedeutet, dass man in dieser Zeit die Einstellungen nicht grundsaetzlich veraendert.
      Da funkt manchmal der (un)gesunde Spieltrieb dazwischen.
      Ich wollte eigentlich nur das Thema um das Luxmeter etwas differentieren und damit den background erhellen. Sonst gibt es morgen einen Run auf diese Geraete. Auch Leute in meinem Alter sind gefaehrdet. Ein Anflug von Senilitaet macht jeden Vergleich zunichte. :D
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • moin joe,

      wenn das so ist, suche ich nochmal meine alten Luxmeter ;)

      Ich habe aber eigentlich kein Problem mit den T5-Röhren, sondern mit evtl. mit meinen 17stk. 75W Led-cluster. Eigentlich habe ich auch nur etwas Problem mit den evtl. zu stark bestromten, hauptsächlich blau strahlenden clustern. Irgendwie scheine ich immer noch, wenn auch nur die im dunklen wachsenden LPS, zu toasten.

      LG Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • hi hajo,

      ja, der spieltrien des an den leds herumfummelns - hab ich da nicht bedacht.

      allerdings lässt sich eine anfangseinstellung auch festhaslten und beim jählichen messen muss man halt diesen status wieder einstellen.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Dietmar Schauer schrieb:

      moin joe,

      wenn das so ist, suche ich nochmal meine alten Luxmeter ;)

      Ich habe aber eigentlich kein Problem mit den T5-Röhren, sondern mit evtl. mit meinen 17stk. 75W Led-cluster. Eigentlich habe ich auch nur etwas Problem mit den evtl. zu stark bestromten, hauptsächlich blau strahlenden clustern. Irgendwie scheine ich immer noch, wenn auch nur die im dunklen wachsenden LPS, zu toasten.

      das Problem ist mit einem Luxmeter nicht zu bewaeltigen. Dafuer sollte man andere Messverfahren heranziehen. Die Intensitaet der PAR-Strahlung bzw. die Qualitaet und Quantitaet von Photonen mit Wirkung auf die Photosynthese ist hier die eigentliche Unbekannte. Auf gut deutsch: Wo liegt die Effizienz und wo liegt die Belastungsgrenze fuer meine Korallen?
      In einem reinen Acroporen-Becken sehe ich kaum Gefahr. Wohl aber in einem Becken gemischter Vielfalt. Weil die unterschiedlichen Ansprueche der Korallen in Sachen Beleuchtungsstaerke einer einfachen Loesung im Wege stehen, sehe ich auch keinen Sinn in der Nutzung eines Luxmeters.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • moin,

      beim bezug auf die leuchtstärke zur lps nützt werder par noch lux.

      hier kann man nur durch individuelle einstellungen an der lampe etwas ermittelt werden.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Huhu Norbert,

      eines Tages bin ich bei Dir ............


      moin,

      ich hätte gerne im vorderen linken Drittel im Becken, dort wo die Strömung in Bodennähe fast nicht vorhanden ist ( oben aber viel ),
      einen Bereich mit ca. 80-120 PAR. Im hinteren linken Drittel darf viel beleuchtet werden. Ich möchte sicher stellen, dass von hinten nicht zu viel Licht noch vorne scheint. Grüne Echinophyllia haben meist kein Problem nicht reichlich Licht. Orange,blau-gelbe o.ä. verlieren oft zuerst das Gewebe Richtung Lichtseite. Außerdem habe ein paar Korallen abgeschattet unter Steine liegen, welche fast nur Reflexionen von der Frontscheibe abbekommen und denen scheint das gut zu gefallen.


      LG Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • Benutzer online 1

      1 Besucher