Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Garnelen für 30L Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Garnelen für 30L Becken

      Hallo,
      Ich bin ein “Frischling” in Sachen MW. Seit einem ¾ Jahr läuft mein 30L Becken ganz gut und ich bin begeistert, was alles so aus dem LG hervorkommt bzw. wie nach und nach die Korallen Einzug halten und sich entfalten. Aber wie es so ist, man hat immer wieder Fragen und man lernt auch nie aus.

      Seit ca. 3 Wochen hat sich eine kleiner roter Teppich entwickelt und es sind Cyanobakterien. Daraufhin habe ich meine aktuellen Wasserwerte zusammengestellt:
      Dichte Salz = 1,024
      ph = 7,7
      po4 = 0
      no2 = 0
      no3 = 0
      nh4 = 0,25
      mg = 1410
      ca = 465
      kh = 8

      Und es wurde mir gesagt, dass ich “zu sauberes” Wasser habe. NO3 und PH4 dürfen nicht auf „0“ sein.

      Aktueller Besatz:
      3Clibanarius tricolor
      1 Napfschnecke sehr klein mit Kugelgehäuse (wenn es eine Napfschnecke ist)
      2 Hummelschnecken
      Zoanthus, Ricordea, Rhodactis, Xenia, Briareum asbestinum, Knopia, Seriatopora, Montipora und Caulastrea.

      Es wurde mir empfohlen, um die Werte nach oben zu bringen, Futter in das Aqua zu bringen. Die Einsiedler und Korallen würden sich darüber auch freuen.

      Jetzt trage ich mich mit dem Gedanken, wenn ich sozusagen schon Futter einbringen soll, würde ich gern in mein Aqua Garnelen setzen. Am Anfang hatte ich auch noch 1 Turboschnecke und 1 Strombus und einen großen Einsiedler. Jedoch hatte ich auch einen „Killer“ mit dem LG bekommen, eine Krabbe/Krebs, die mir die 3 gefressen hatte. Den Übeltäter hatte wir dann auch schnell finden können, da bei einem 30L Becken und am Anfang, wir das LG rausnehmen konnten und unsere Absuche des Gesteins erfolgreich war.

      Jetzt die Fragen an Euch:

      Welche Garnele würdet Ihr mir empfehlen und wieviel davon???? (Sexy Shrimps, Thor amboinensis, Wurdemanni???)
      Wie oft und wieviel ist zu füttern???
      Sollte ich noch andere Schnecken einsetzen???

      Vielen leiben Dank für Eure Mithilfe schon im Voraus.

      Gruss Manuela
    • Hallo Manu!

      Die Wurdemanni würde ich nicht empfehlen.
      Die gehen auch in größern Becken oft an Korallen.
      Die anderen zwei ;) machen das manchmal auch aber richten dabei weniger Schaden an.
      Schon mal im Lex gestöbert? Ab und zu sind auch solle Tiere im Handel erhältlich.
      meerwasser-lexikon.de/kategorie/55.html#periclimenes
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Hallo Reinhard,

      vielen lieben Dank für Deine Beratung :thumbsup: Ich bin immer fleißig am Lesen und je mehr man liesst, bekommt man auch die unerschiedlichsten Ergebnisse und so als Anfänger macht dies dann einen unsicher.....Jetzt bin ich ja hier und kann mich dann mit anderen Aquarianerns gut austauschen und von ihren Erfahrungen lernen :D

      LG Manu
    • Hallo Manuela,

      von

      meerwasser-lexikon.de/tiere/855_Lysmata_wurdemanni.htm
      meerwasser-lexikon.de/tiere/1181_Lysmata_debelius.htm
      meerwasser-lexikon.de/tiere/1180_Lysmata_amboinensis.htm
      rate ich ab.Diese werden meiner Meinung nach zu groß für ein 30 Liter Becken.

      meerwasser-lexikon.de/tiere/85…locaris_brevicarpalis.htm
      Da meine Anemone zuletzt nicht genug Futter abbekommen hatte, haben meine die Anemone angefressen.


      Vorstellen kann ich mir:
      meerwasser-lexikon.de/tiere/1186_Leander_plumosus.htm
      Sehr friedlich, leider mehr nachtaktiv.

      meerwasser-lexikon.de/tiere/835_Thor_amboinensis.htm
      Hier hängt es wohl sehr von den einzelnen Tieren ab. Es gibt Berichte wonach es die reinsten Rüpel sind. Mit meinen hatte ich besher abe immer Glück. Sind den ganzen Tag zu sehen und schön zu Beobachten. Am Bessten eine Gruppe ein Männchen und einige Weibchen.

      meerwasser-lexikon.de/tiere/83…aridella_antonbruunii.htm

      meerwasser-lexikon.de/tiere/848_Periclimenes_pedersoni.htm

      Es hängt auch oft von den einzelnen Tieren ab, wie diese sich verhalten.
      Natürlich auch von der Fütterung.

      Deine Einsiedler kannst Du auch ruhig jetzt schon füttern. Deshalb benötigst Du keinen weiteren Besatz.

      Für deine Kugelnapfschnecke suche doch einmal unter: Nerita

      Viel Spass beim Auswählen.

      Elisabeth
    • Hallo Elisabeth,

      eine super schöne Auflistung. Vielen Dank dafür.

      Wenn ich noch die Schnecken aufstocke, hatte ich an die karibische Wellhornschnecke gedacht.

      Eine Frage zur Fütterung habe ich noch. Ich habe von Dennerle ein Granulat, dies sind so mini Kügelchen, für Garnelen. Auf der Rückseite wird empfohlen, 1 Kugel/Tier. Ich muss dazu sagen, die Kugeln sind absolut so mini, dass man da eher die Fingerkuppe nass machen muss um diese zu halten. Ich habe jetzt schon mal vor 2 Tagen 2 Kugeln ins Becken für die Einsiedler, Schnecken und Korallen sozusagen gegeben. Wenn jetzt Garnelen einziehen, sollte man diese jeden Tag füttern??? Da liest man im Netz ja unterschiedliche Beiträge.

      LG Manu
    • Hallo Manuela,

      am einfachsten ist es, wenn Du die Fütterung langsam erhöst, so kann sich die Beckenbiologie sich an die Futtergaben gewöhnen.

      Es leben ja nicht nur die absichtlich ins Becken gegebenen Tiere davon, sondern auch viele durch die Lebendgestein/Ableger ins Becken gelangte Bewohner.

      Die Wasserwerte solltest Du einmal mit Referenzlösung gegen schecken.

      Wenn Du die Nährstoffwerte wöchentlich kontrollierst, sollte nichts passieren.


      Trockenfutter und Feuchtigkeit vertragen sich nicht! Besorge Dir lieber einen kleinen Dosierlöffel.

      Zu den Meinungen Im Netz: Es gibt viele teils gegenteilige Meinungen. Du must einfach für Dich entscheiden, was Du für dein Becken gut ist.

      Die Nassarius kannst Du bei mir bekommen. Meine haben aber nur eine Größe von ca. 1 cm. Vielleicht hast Du sie aber schon selber im Becken. Lege einfach ein wenig Futter auf den Sand. Die richen Futter und kommen dann heraus.

      VG

      Elisabeth