Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Algenrefugium - Rollermat

    • Algenrefugium - Rollermat

      Hallo, ich plane ein Algenrefugium, mein Technikbecken ist relativ groß (siehe Bild am Anhang) und ich möchte den Platz gerne gut ausnutzen.

      Meine Überlegung ist momentan, einen Rollermat zu kaufen, der unmittelbar an den Zulauf angeschlossen werden soll, damit sich nicht soviel Siff im Technikbecken ansammelt... dieser soll somit linksseitig platziert werden.. in dieser Kammer möchte ich auch das Refugium einrichten, ist es zwingend notwendig eine weitere Trennscheibe einzubauen oder kann ich in einer Kammer den Rollermat und die Algen halten?

      Mein Problem ist, dass wie ich schon schrieb, in der ersten Kammer sich relativ viel Dreck ansammelt und ich es alle zwei Wochen reinigen muss... hatte erst überlegt einen Filtersocken zu installieren, aber mir wurde gesagt, dass das auch nicht sonderlich zielführend ist und der Dreck dadurch geht...

      Würde gerne andere Meinungen bzw. Vorschläge hören, bedanke mich schonmal im voraus.

      LG
      Bilder
      • 20180409_205929.jpg

        2,37 MB, 3.200×1.800, 58 mal angesehen
    • moin,

      das ansammeln von detritus ist nicht zwingend negativ zu bewerten.

      foltersocken halten schon ne menge raus, sind aber noch aufwendiger ion der säuberung als das absaugen.

      wobei: was passiert, wenn du den detritus nicht entfernst?

      schon mal angestestet?

      auch bei einem algenrefugium sammelt sich dieser zwischen den pflänzchen und bleibt dort liegen.

      rollermat ist für das entfernen von detritus allerdings eine feine sache, kann aber auch zu extrem nährstoffarmen verhältnissen führen.

      ob dann noch algen wachsen...?
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Vielen Dank für die schnelle Antwort:-)

      Ja, auf die ständige Reinigung der Filtersocken und Wechselei habe ich eigentlich keine Lust

      Ich habe das bisher noch nicht getestet, weil ich relativ penible bin und jede Woche einen WW mache und den Boden TB absauge :D

      Ich wollte das Refugium am Wochenende mit Drahtalgen starten. Vllt mache ich mir auch zu viele Gedanken diesbezüglich... Ich kann ja auch die Algen zur Seite schieben und alle 4 wochen den Boden des TB absaugen...

      Ja, vllt werden echt zu viele Nährstoffe durch den Rollermat aus dem Becken genommen... hat denn jmd. hier einen Rollermat und ein Algenrefugium im Einsatz?

      Habe halt Bedenken, dass wenn die Algen sich gut entwickelt haben, dass sich darunter der detritus stapelt und sich das negativ auswirkt...
    • Neu

      Hallo,

      Ic/ habe das gleiche Problem...
      Filtersocken wie schon beschrieben sind der erste weg um sich dem Mulm ein wenig aus dem Becken z7 halten...
      Möchte du aber klares Wasser und wenig bis kein dreck im System, wirst du um ein Vliesfilter nicht drumrum kommen.

      Hier kommt es dann darauf an ob d7 nicht gleich auf dicke Hose machst und dir einen Kompletten Filter mit Anlage in dein TB zaubern kannst,...

      Greetz
    • Neu

      Danke für die Antwort.
      Mein Refugium habe ich gestartet (mit bisher sehr wenig Algen), bekomme aber am Wochenende nochmal Nachschub.

      Ich habe jetzt eine kleine tunze strömungspumpe in der ersten Kammer und der Dreck hält sich in Grenzen... werde dann die zweite Kammer alle paar Wochen mal reinigen. Abzuwarten Ist, wie es aussieht, wenn die erste Kammer voll mit Algen ist, dann entscheide ich neu :)

      Schwebeteilchen werde ich so oder so immer im Becken rumfliegen haben, da meine Grundel immer fleißig am wühlen Ist, stört mich momentan aber gar nicht.

      Mache mir halt mehr Sorgen darum, dass sich der detritus im TB sammelt (refugium Kammer) und die Nährstoffe steigen, aber das werde ich beobachten.