Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Neues Aquarium geplant - ausschließlich Nachzuchten und keine Meeresentnahmen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neues Aquarium geplant - ausschließlich Nachzuchten und keine Meeresentnahmen

      Hallo Zusammen,

      nach knapp 20 Jahren Aquarien-Abstinenz plane ich mir wieder ein Meerwasseraquarium anzuschaffen. Das Becken soll 180x60x60cm werden. Wahrscheinlich werde ich ein Komplett-Set von Diamant-Aquarien Typ OCEAN bestellen. Die LED-Beleuchtung soll von Hypernova (6 x 68 Watt Premium) verwendet werden. Weitere Bauteile habe ich ebefalls schon geplant: Abschäumer Nyos Quantum 160, Rücklaufpumpe Ecotech Marine VL 1, Strömungspumpe Maxspect Gyre XF250, Kalkreaktor Grotech HCR 110, UV-C Wasserklärer Aqua Medix Helix Max 36 Watt, Biopelletfilter Grotech BPR-100 und Aqua Medic Multi Reactor L für Aktivkohle. Die Überwachung soll mit einem GHL Profilux 4 und ggf. GHL Doser 2.1 erfolgen.

      Da ich lange raus bin, habe ich altes Wissen mit neuen Netzerkenntnissen verknüft und bin so auf die Konfiguration gekommen.

      Aus idealistischen Gründen möchte ich versuchen das Becken komplett ohne Meeresentnahmen einzufahren. Ich habe mich daher für die Riffkeramik von Riffsystem entschieden, da Lebendgestein für mich nicht in Frage kommt. Mit ist bewusst, dass die Einlaufphase mit Sicherheit deutlich länger ausfallen wird, aber das nehme ich gerne in Kauf. Ich habe es nicht so eilig.

      Ich möchte dann das Becken, sowohl was Korallen und Fische angeht, nur mit Nachzuchten bestücken.

      Mich würde jetzt Tipps und Hinweise zur Geräte-Zusammenstellung interessieren. Genauso sehr hätte ich gerne Tipps hinsichtlich meines Nachzuchten-Ansatzes. Ich habe im Forum dazu nicht allzu viel finden können. Vielleicht hat ja schon jemand den gleichen Ansatz wie ich verfolgt? Erfahrungen dazu würden mich sehr interessieren. Selbstverständlich habe ich auch großes Interesse von Adressen, bei denen man dann auch tatsächlich Nachzuchten bekommen kann.

      Kurz gesagt - ich bin an allem interessiert, was mich bei diesem Projekt weiter bringt. Die Umsetzung wird ab ca. Mai diesen Jahres erfolgen.

      Schöne Grüße
      SP1DIVER
    • Der Ansatz mit reinen Nachzuchten ist lobenswert aber recht schwierig. Lebendgestein und Lifesand könntest Du mit einer Schippe Sand und einem Brocken aus einem gut laufenden Becken ersetzen, aber bei den Schnecken und Einis wird es schon dünn. Da gibt es außer den bekannten wenigen Arten, die sich im Aquarium vermehren können wie die Ohrschnecke und einige kleine Arten wie die Euplica Täubchenschnecken keine mir bekannten nennenswerten Nachzuchten.
      Zu billig sind die Wildfänge und die Nachfrage zu gering, als dass sich das für eine Nachzucht lohnt, wie so oft.

      Bei Korallen gibt es genügend Auswahl von Ablegen, vor allem, wenn man viel private Ableger nimmt. Da sind dann SPS, LPS, Weiche, Krusten und einige Anemonen mit abgedeckt.

      Bei den Fischen sieht es schon viel schwieriger aus, da ist die Auswahl an Nachzuchten doch sehr eingeschränkt. Auch wenn es in letzter Zeit viele Erfolgsmeldungen bei Doktoren, Kaisern, Faltern und auch Lippfischen gegeben hat sind dies meist nur Berichte aus Forschungsabteilungen ohne kommerziellen Vertrieb.
      Sonst siend die üblichen Verdächtigen nur Seepferdchen, die Anemonenfische, die Maulbrüter wie Kaudernis und einige Schleimfische und Zwerggrundeln. Davon abgesehen wird es doch sehr dünn.

      Wo wäre denn der Schwerpunkt Deines Interesses, bei Korallen oder Fischen?
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hi Sandy,

      danke für die Rückmeldung.

      Ich bin mir auch sicher, dass es sehr schwierig wird, aber gerade das ist für mich die Herausforderung. Ich will schauen in wie weit das klappt. Ich nehme dafür natürlich auch eine geringere Artenauswahl in Kauf.

      Ich habe mich bisher mit dem genauen Korallen-Besatz noch nicht so sehr beschäftigt, da es da ja - wie Du schon sagst - jede Menge Ableger gibt.

      Bei den Fischen werde ich sehen was ich bekommen kann. Pterapogon Kauderni, Pseudochromis Fridmani, Amphiprion Ocellaris, Elacatinus Oceanops, Gramma Loreto, Synchiropus Splendidus und Dunckerocampus Dactyliophorus habe ich als Nachzuchten gefunden. Das wäre mal ein Anfang. Vielleicht nicht aussergewöhnlich, aber für mich ausreichend ;) .

      Schöne Grüße
      SP1DIVER
    • Hey Du,



      Sphaeramia Nematoptera
      Pteragon kauderni
      Chrysiptera parasema
      Pseudochromis aldabraensis
      Pseudochromis fridmani
      Ps. sankeyi x Ps. Fridmani = Ps. Indigo
      Manonichthys splendens
      Assessor flavissimus - Gelber Mirakelbarsch
      Elacatinus evelinae
      Elacatinus figaro
      Elacatinus oceanops
      Meiacanthus grammistes
      Meiacanthus kamoharai
      Meiacanthus nigrolineatus
      Tangfeilenfisch (gegen Glasrosen)-Acreichthys tomentosus
      Radial Feilenfisch / Acreichthys radiatus
      Chaetodontoplus duboulayi

      wurden mir damals als Nachzuchten angeboten. Frau Theis (Seepferdchen24) ist da ein guter Ansprechpartner. Einfach mal ne Mail schreiben.


      Schönes Projekt
      Lg
      Martin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von martin.holzner () aus folgendem Grund: edit

    • Neues Aquarium geplant - ausschließlich Nachzuchten und keine Meeresentnahmen

      Hallo,

      Ich hatte vorher auch RRR und habe nun einen Neustart komplett mit Riffkeramik von Riffsystem seit 10 Tagen laufen.

      Gestartet wurde samt Fischbesatz und ner Menge mittelgroßer Korallen (also keine mini Ableger).

      Bis jetzt läuft das Becken zig mal besser als vorher.

      Bin erstmal begeistert und die Keramik soll wohl mit Abstand die beste sein.

      Mit den RRR war ich nach einem Jahr nicht mehr zufrieden, sind recht massiv und die Farbe hat sich bei mir irgendwann gelöst (war vermutlich der Seeigel)

      Lg
      Thorsten


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Neues Aquarium geplant - ausschließlich Nachzuchten und keine Meeresentnahmen

      Man kann bei Riffsystem auch Platten und Steine einzeln kaufen war damit sehr flexibel und sehr zufrieden.
      Aber ja ...preislich ist Riffsystem gegenüber dem neuen Atoll höher angesiedelt. Den Mehrpreis habe ich aber gern bezahlt.

      Aber das ist alles Geschmacksache! Bei mir war die Oberfläche (rein Optisch, ja auch wenn man es irgendwann nicht mehr sieht) der Atoll Deko das KO-Kriterium, sonst finde ich es auch sehr gut.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Hallo Zusammen,

      vielen, vielen Dank für die tollen Tipps und Hinweise. Die Real Reef Rocks habe ich mir noch garnicht so genau angesehen. Könnte eine gute Ergänzung zur Keramik sein, um von Anfang an ein bisschen Farbe zu haben. Ich glaube vom Geld her tut sich da nicht viel? Die vollständige Dekoration von Riffkeramik kostet rund 600 Euro. Das sind in Real Reef Rocks etwa 50 KG. Die werden schon benötigt für eine nette Dekoration, oder?

      Ich möchte noch mal auf die Hypernova LED kommen. Ich bin auf diese Lampen gestossen, da ich keine Hängeleuchten montieren kann und die Lösung, mit mehreren LEDs an Armen, die am hinteren Beckenrand befestigt werden, nicht so schön finde. Die LED sollen mit Standfüßen an den seitlichen Beckenrändern befestigt werden und da das Becken eine in der Höhe angepasste Abdeckung bekommt, verschwindet die Beleuchtung dahinter. Das ist einfach eine ästhetische Entscheidung.

      Bei meiner Recherche habe ich nicht viele Lampen diesen Types gefunden. Eine Alternative wäre noch die Daytime Matrix. Allerdings bin ich da bei "gleicher Leistung" schon bei über 2500 Euro. Das ist schon ein Wort gegenüber den 800 Euro von Hypernova. Was war denn so schlecht an den Hypernova? Ich hatte bisher eigentlich nur recht positive Erfahrungen im Netz finden können...

      Liebe Grüße
      Ralf
    • meerwasserforum.info/index.php/Thread/71061-Hypernova-Led/

      Hier wurden einige Schwachpunkte angesprochen. Unter dem Strich kann man sagen, der günstige Preis hat seine Gründe. Die Halterungen für den Beckenrand zählen auch dazu > gebogenes dünnes Alu was an dünne U-Kunststoffprofile angeschraubt ist. Bei mir war das eine ziemlich wackelige Angelegenheit.

      Wie hoch soll den deine Verkleidung werden? Ich habe schon Konstruktionen gesehen, da verschwand der Aufbau für eine Hängeleuchte hinter der Verkleidung. Sowohl als Aufsteller für den Beckenrand als auch mit Befestigung an der Wand (sofern man keinen Raumteiler hat)

      Grüße
      Kristian
    • Huch!

      Dieser Thread ist komplett an mir vorbei gegangen. Oder ich hatte rechechiert, bevor das geschrieben wurde ;)

      Dann muss ich jetzt tatsächlich eine andere Lösung finden. Ich bin kein Bastler und habe auf so etwas natürlich überhaupt keine Lust.

      Die Höhe der Abdeckung soll 12-15 cm betragen. Ich habe mal ein Bild zum besseren Verständnis angehangen.

      Schöne Grüße
      Ralf
      Bilder
      • Screenshot-2018-3-13 Kombination Serie Ocean 180cm lang 60cm tief - Diamantaquarien Online Shop.png

        529,87 kB, 799×737, 54 mal angesehen
    • Noch mal zu den RRR. Mein Händler bekommt diese Steine feucht geliefert, quasi wie Lebendgestein auch. Es gibt aber auch trockene Lieferungen (z.B. bei Kölle Zoo), da soll sich die Bakterienschicht durch das Wasser wieder "aktivieren".

      Mit den feuchten Steinen lief das kleine Nano von Anfang an super! Später hatte ich mal Cyanos, aber das kann ja immer vorkommen.
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Benutzer online 2

      2 Besucher