Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Beckenplanung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beckenplanung

      Hallo Forengemeinde

      da ich mein kleines Riffbecken nun schon fast ein Jahr betreibe und alles gut läuft,die Korallen wachsen und es eng im Becken wird,möchte ich vergrößern.Ich plane ein Becken mit den Maßen:100x70x50 cm.
      Technikbecken:65x50x40 cm,
      Unterschrank aus Alusteck-Profilen von AL-SO-PLA
      Abschäumer:Bubble Magnus Curve 5,
      Pumpe:Jebao DCP 5000,
      Tunze Osmolator nano ,
      Strömungspumpen,wie groß?Reichen Tunze 6040?
      das neue Becken möchte ich dann mit Riffkeramik+Lebendgestein im Technikbecken starten.
      Beim Licht bin ich noch nicht sicher,ob ich mit T5 oder LED beleuchten soll.
      Die ATI Sunpower 6x39 Watt oder 8x39 Wattt Dimmbar würde mir gefallen,oder die Aqua LED 2x 75 Watt.
      Könnt ihr mir da einen Rat geben ,ob das alles so passt?Würde mich über eure Meinungen freuen.
      Grüße aus Bayern Helga
    • Strömung: als Faustregel 10 x das Beckenvolumen pro Stunde, also bei 350 Litern sollte(n) die Pumpe(n) mindestens 3500 l/h schaffen. Größere Pumpen, die dann gedrosselt werden haben folgende Vorteile:
      - weniger Geräusche
      - weichere Strömung
      - weniger Verkalkungsgefahr und damit weniger Wartung
      Die Strömung wird immer wieder unterschätzt und ist meiner Meinung nach einer der wichtigsten Faktoren für Riffaquarien überhaupt.

      Grüße Burkhard
      LG Burkhard
    • Schöne Beckenmaße :)
      Das mit den 10er Fausformel ist so ne Sache. Wichtig ist was du fpür Korallen pfegst und keine strömungslosen Bereiche im Becken zu haben sowie wenn es geht eine wechselnde Strömung zu erzeugen. ich habe z.B. 3 x MP40wQD mit je 17.000 Liter/h in meinem 1140L Becken laufen. Also wesentlich mehr als 10fach. ich Pflege SPS und LPS.

      Ich würde das Lebendgestei nicht ins Technikbecken verbannen. Plane es einfach mit im Becken ein.

      gruß
      honk
    • Hallo,
      Das mit der Faustformel war vor ca. 20 >Jahren angebracht,damals hatten die Pumpen noch "kleine " Auslässe !
      Sage mal so 4000L aus einem 2 cm Durchmesser "Röhrchen " da war nach "2m" noch Strömung, die Wattagen waren bei ca. 30-50 W pro Pumpe.
      60-100 fach ist heute eher angebracht !
      Bei meinem 100 L Becken zB. 60 fach und es ginge noch mehr ;)
      Gruß
      Reiner
    • Die Strömungsleistung rein an der Literzahl fest zu machen, ist kaum möglich. Sowohl die Strömungsleistung als auch vor allen Dingen die Anzahl der Strömungspumpen hängt stark von der Beckengestaltung und der Größe der Korallenstöcke ab. Da du schreibst, dass dein altes Becken zu klein wird, gehe ich davon aus, dass du bereits etwas größere Korallenstöcke hast. Von daher würde ich auf jeden Fall größer als die 10-fache Beckengröße dimensionieren. Schau dir einmal auf der HP von Sangokai das A-Z von Jörg Kokott an. Er widmet sich da ziemlich ausführlich dem Thema Strömung.
      Sangokai Empfehlungen A-Z
      Zur Deko hätte ich noch einen alternativen Vorschlag. Atoll Riffdeko hat eine neue Dekolinie aus künstlichem Material auf den Markt gebracht. Es handelt sich nicht um Keramik mit den damit verbundenen Nachteilen. Ich habe sie mir schon einmal vor Ort bei Norbert angeschaut und bin echt begeistert, sowohl was die Optik, als auch den Preis angeht!!
      Ich weiß gar nicht, ob das Material mittlerweile öffentlich vertrieben wird. Nimm doch einmal Kontakt zu Atoll auf, Norbert hilft dir mit Sicherheit gerne weiter!
      Besten Gruß,

      Christopher

      Mein Raumteilerbecken

      Meine aktuelle Planung:
      Riff im Neubau
    • Hallo Rainer,

      meinst Du das wirklich im Ernst?!? Ich habe die hundertfache Strömung mal in der Praxis ausprobiert und das Becken war wirklich am Kochen! In meinem 500l-Becken habe ich eine ECM 63 auf volle Leistung hochgejubelt, da war wirklich die Hölle los, alle Korallen, die konnten, sind nur noch in Deckung gegangen.

      Da muss man sich schon wirklich Mühe geben, die Pumpen so zu platzieren, dass die Wirkung zum größten Teil verpufft, wie etwa, alle Pumpen auf kurzem Wege gegen eine Scheibe zu richten oder bei schlechtem Closed Loop, wo wegen falscher Dimensionierung und Rohrführung nur ein Bruchteil der Leistung rauskommt, die möglich wäre.

      Realistisch sind 20-30fach auch für ein SPS-Becken genug, wenn die Leistung richtig eingesetzt wird.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Das sehe ich genau so wie du Sandy!
      Wichtig ist vor allen Dingen eine möglichst großflächige Austrittsöffnung. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Gyre. Was das Strömungsbild angeht, ist sie für den Preis fast unschlagbar. Allerdings kann man den Puls-Mode geräuschtechnisch vergessen und ich würde sie auch nicht zu hoch drehen. Für eine Grundströmung ist sie aber optimal. Ergänzt um eine klassische Propellerpumpe, bekommt man auch ein turbulente Strömung gut umgesetzt.
      Besten Gruß,

      Christopher

      Mein Raumteilerbecken

      Meine aktuelle Planung:
      Riff im Neubau
    • Hallo Sandy,
      Das war nicht so gedacht mit einer Pumpe , ich habe mehrere Pumpen am laufen im 100 L Becken - 3000 - 2000 - 500 L , alles gegeneinander !
      Eine Pumpe mit 6000 l wäre entschieden zu viel .
      Im 600 L Becken 2x 4500 L - 2000 L hinter dem Riff- Closeloop mit ca. 8000 L mit 4 Ausgänge , Rückförderpumpe 2000 L . Die 2 x 4500 sind eigentlich zu schwach dimensioniert, geht aber auch so ;) . Eine Pumpe mit 20000 L wäre wieder zu viel !
      Gruß
      Reiner
    • Bei dem 600l-Becken komme ich auf knapp 30fache Umwälzung, wenn ich alles einfach summiere, das ist ganz im Rahmen von den 20-30fach, was ich erwähnt hatte.

      Wie Du es schaffst, die Pumpen im 100l-Becken so gegeneinanderzurichten, dass so viel Strömungsleistung vernichtet wird ist schon etwas bewundernswert. :P

      In meinem 54l-Becken komme ich bei wenig Dekoration (Quarantänebecken) mit einer kleinen Koralia Nano 900 aus. Einzige Unterstützung ist der Eheim Skim 350 Oberflächenabzug.
      Viele Grüße

      Sandy