Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Neuanfang: Dimensionierung der Strömungspumpen

    • Neuanfang: Dimensionierung der Strömungspumpen

      Nach einigen Jahren Meerwasser-Abstinenz bin ich nun in der glücklichen Lage mich wieder mit meinem Hobby beschäftigen zu können. Ich plane ein kleines Becken mit 120x60x60, Unterbecken, Abschäumer, Heizung, Förder- und Strömungspumpen, nichts kompliziertes. Das Ganze sollte nach dem Willen meiner Frau (und der ist GESETZ) quasi nicht hörbar sein. :)
      Es sollen keine aufwendigen Korallen gepflegt werden sondern ein Becken mit gesundem Mischbesatz und einigen kleinen Fischen werden, einfach zu pflegen, da sich meine Freizeit immer noch arg in Grenzen hält.
      Förderpumpe wird wohl wieder eine Red Dragon Speedy mit 50 W und beim Abschäumer bin ich mir noch nicht sicher, tendiere aber zum Bubble King Double Cone, da ich damit früher schon gute Erfahrungen gemacht habe (generell mit Royal Exclusiv und Geräuschentwicklung).
      Da ich in den letzten 5 Jahren die Szene quasi garnicht verfolgt habe, bin ich momentan erstmal dabei mich wieder auf den neusten Stand zu bringen was die verschiedenen Systeme und neue Technik angeht.
      Momentan stehen die Strömungspumpen auf dem Programm. Mir noch gänzlich unbekannt, habe ich letzte Woche erstmals von den Rossmont Pumpen gelesen. Viel gibt es dazu anscheinden nicht, aber es sieht sehr vielversprechend aus was Leistung und Geräuschentwicklung betrifft und auch der Preis scheint fast zu niedrig für die gebotene Leistung.
      Da sich die Pumpendimensionen von der Größe her bei den MX-Versionen nicht unterscheiden, stellt sich mir die Frage, ob ich lieber zwei stärkere, überdimensionerte Pumpen nehme, die ich dann langsamer laufen lasse (mit dem Ziel der Geräuschreduzierung) oder lieber eine der Beckengröße angepasste Version der Pumpe (wie zb die MX 9800), die ich dann durchaus auch mal ausreizen kann.
      Was meint Ihr dazu? Spricht etwas gegen die Überdimensionierung von Strömungspumpen?
      Viele Grüße
      Thomas
      Gruß

      Thomas
    • Hallo Thomas,
      Tja , das leidige Thema Geräuschentwicklung bei pulsierenden Pumpen. Damit habe ich mich auch schon beschäftigt/ausprobiert . Entweder du musst richtig Geld in die Hand nehmen (auch keine Garantie) oder keine pulsierende Pumpe nehmen .
      Mein Aquarium ist "Geräuschlos" , die Technik ist in einem anderen Raum ! Strömungspumpen Tunze und SunSun Geräuschlos !
      Vom 100 L Becken neben dran ist nur der Tunze AS 9004 zu hören, Strömung 2x SunSun Pumpen .
      Ausprobiert hatte ich eine Jeabo RW 4 , im Puls nicht tragbar auch während TV betrieb, nervend .
      Die Rossmont Pumpen sollen optisch größer sein als Tunze und nicht sooo geräuschlos sein.
      Ich tendiere zu mehreren gegenläufige (Tunze) Pumpen, 5000-8000 L

      Das empfinden von Geräuschen ist SEHR unterschiedlich aber pulsierende Geräusche gehen gar nicht .
      Gruß
      Reiner
    • Halo Thomas.
      Viel Erfolg beim Thema Strömungspumpen......
      Es gibt fast nichts was leidenschaftlicher Diskutiert wird :)

      Kleiner Aufwand und flexibel, wenn Du sie verstecken kannst, meiner Meinung nach Stream 3.
      Am besten gleich mehrere und und damit auf halbe Kraft laufend, in meinem Becken dadurch eine weiche Strömung garantiert.
      Das ganze an einem GHL Mini.
      So gehen pulsierende Pumpen sehr wohl!


      Es bleibt natürlich beim subjektiven Empfinden.


      Gruß
      Stephan
    • Hi.
      Wenn hier Grade über leise pumpen geredet wird, lese ich das sehr gerne und aufmerksam mit.
      Ich würde eine endgegenatrömende pumpe gerne haben die an tunze 7096 angeschlossen bwersen kann. ... Hier ist mein Problem das ich 3 von 4 Seiten als haubt Sicht Bereich betrachte. Wie klein unauffällig kann es sein .. gibt es leise Mini pumpen ?
      Lg. Lexo aus Hamburg. :)
    • Hallo,
      ja, unhörbare Strömungspumpen gibt es leider wohl wirklich noch nicht, das Pulsieren kann man ja auf ein Minimum einstellen. Dann kommt es wohl auf einen Versuch an. Mir ist jedenfalls kein Argument gegen eine Überdimensionierung von Strömungspumpen eingefallen, jetzt mal unsabhängig von Marke und möglichen Einstellungen. Ich werd mich weiter umschauen :)

      Gruß Thomas
      Gruß

      Thomas
    • nano48 schrieb:

      Hallo Honk,
      Und warum kaufst du dir so eine teure Pumpe, wenn sie nicht pulsen soll ?
      Dann kannst du jede stink normale Pumpe für ein Drittel Geld nehmen .
      Kannst du nicht,denn die Vortech sind mit Sicherheit leiser als die Billigpumpen.
      Hab allerdings meine 3 auch im Lagoon/Reefcrest und Normalbetrieb im Wechsel laufen.

      Gruß
      Bernd
    • Hallo Bernd,
      damit hast Du ja schon alles beantwortet. Ich Pulse nicht sonder hab die bei mir im ReefCrest Modus laufen. 3 Pumpen mit einer im Gegenmodus da auf der gegenüberliegenden Seite.

      Ich möchte Sie nicht mehr missen.

      Gruß
      honk
    • Moin, ich habe auch einen Raumteiler. Auf einer Seite arbeiten 2 Jecod SW-15 auf ca. einem Drittel Leistung. Schräg gegenüber läuft eine Vortech MP-10. Wenn die pulst wird sie richtig laut. Im konstanten Modus quasi nicht hörbar. Ich hätte auch für die gegenüberliegende Wand eine Jecod genommen, aber das Kabel ist zu kurz. Also ich würde nicht sagen, dass teurer automatisch besser sein muss.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Moin,
      es ist die alte, also "Nicht-QD". Manchmal kann man es etwas verbessern, wenn man die Position der wet-side etwas korrigiert. Aber selbst in optimaler Position ist sie immer noch lauter als die Jecod. Beide Pumpen wurde vor kurzem gereinigt.
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan
    • Hi

      Der Controller ist austauschbar, dh du kannst QD durch Controllertausch nachrüsten. Ich war auch zuerst sehr skeptisch, aber es hat gefühlt eine 500% Geräuschreduktion gebracht.

      Seitdem sind die Vortechs meine Lieblingsstömungspumpen...

      Gruss
      Andi
    • Das habe ich ebenfalls gemacht und bin sehr zufrieden. Nur darf man nicht vergessen, die WLAN-Platine aus dem alten Gehäuse mit auszutauschen, die ist nämlich im neuen Controller nicht enthalten und darauf wird NICHT hingewiesen in der Anleitung.
      Es ist die eine steckbare Platine, welche im neuen Controller nicht vorhanden ist.

      Davon abgesehen ist der Umbau ziemlich einfach.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Thomas,

      ich habe seit 7 Jahren eine Abyzz als Strömungspumpe laufen und bin sehr zufrieden damit. Hörbar ist sie nur, wenn sich mehrere kleine Schnecken auf einer Seite des Läufers eingeklemmt haben (angesaugt wurden) und es dadurch zu einer Unwucht kommt. Ansonsten läuft die Pumpe superleise und ohne Probleme. Sie hat natürlich ihren Preis...

      Am Anfang hatte ich Bedenken, so eine wuchtige Pumpe im pulsierenden Modus zu betreiben, aber das hat scheinbar wirklich keine Auswirkung auf die Haltbarkeit.

      Ciao
      Joachim
      165 x 100 x 80, BK Supermarine 200, Spectra 2 x 250 W HQI plus 2 x 54 W T5, Abyzz A200 für Wellen/Strömung, RD3 Speedy 75W, LS, Balling, SPS, LPS, Weichkorallen




      Rüdiger Nehbergs Menschenrechtsorganisation TARGET kämpft erfolgreich gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen, Infos unter:
      www.target-human-rights.com
    • Hallo Honk,

      ich denke, du meinst mich. Ich habe lediglich eine Abyzz 200 für mein 1300l-Becken installiert. Die Pumpe läuft im 0,9-Sekunden Wellenmodus zwischen 15% und max. 50% (abhängig davon, wie stark ich gerade meine Korallen gekürzt habe bzw. wie stark die Strömung gebremst wird). Teilweise ist auch eine max. Leistung von 42-45% ausreichend. Die Pumpe verbraucht dann zwischen 18W und 50-65W, je nach Wellenphase und Einstellung. Einziges Problem ist die Positionierung der Pumpe, da sie bei mir relativ weit oben installiert ist und dadurch in der anderen Ecke immer meinen feinen Sand wegbläst. Besser ist wahrscheinlich von unten nach oben strömen zu lassen.

      Ciao
      Joachim
      165 x 100 x 80, BK Supermarine 200, Spectra 2 x 250 W HQI plus 2 x 54 W T5, Abyzz A200 für Wellen/Strömung, RD3 Speedy 75W, LS, Balling, SPS, LPS, Weichkorallen




      Rüdiger Nehbergs Menschenrechtsorganisation TARGET kämpft erfolgreich gegen die Genitalverstümmelung von Mädchen, Infos unter:
      www.target-human-rights.com
    • Sandy Drobic schrieb:

      Nur darf man nicht vergessen, die WLAN-Platine aus dem alten Gehäuse mit auszutauschen, die ist nämlich im neuen Controller nicht enthalten und darauf wird NICHT hingewiesen in der Anleitung.
      Aber wenn ich nur eine von diesen Pumpen habe, also die Funksteuerung nicht benötige, dann müsste doch dieses Teil ausreichen, oder?
      " Und der Haifisch, der hat Tränen und die laufen vom Gesicht
      Doch der Haifisch lebt im Wasser so die Tränen sieht man nicht
      In der Tiefe ist es einsam und so manche Zähre fliesst
      Und so kommt es , dass das Wasser in den Meeren salzig ist "

      Beste Grüße

      Stefan