Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Korallensterben mit Blasen im Gewebe

    • Korallensterben mit Blasen im Gewebe

      Hallo zusammen,

      ich wollte euch mal Fotos meiner dahin siechenden SPS zeigen. 2/4 der Acros sind bereits abgestorben. Ich hoffe, man sieht diese Pusteln richtig. Ablauf ist immer gleich: eindunkeln, Pusteln, Gewebeablösung, Ende Gelände. Strudelwürmer kann ich ausschließen die letzten 4 Wochen wurde über Wasserwechsel das Beckenvolumen ca. 3x ausgetauscht ohne eine Besserung. Ich will hier mal noch keine Wasserwerte posten und mal in die Runde fragen, ob sowas schon jemand hatte. Die Blastomussa sieht auch schlimm aus Euphyllias degenerieren auch zusehens. Angehängten Artikel habe ich zugesandt bekommen der in die Richtung Bakterien und Stress geht.
      Es ist wirklich ein grausamer Anblick das Becken gleicht einem Friedhof und wenns jetz die LPS auch noch erwischt hänge ich wirklich an den Nagel.
      Bilder
      • IMG-20180107-WA0031.jpeg

        1,36 MB, 1.347×2.400, 286 mal angesehen
      • IMG-20180106-WA0077.jpg

        191,13 kB, 1.000×750, 77 mal angesehen
      • IMG-20180106-WA0078.jpg

        123,87 kB, 750×1.000, 69 mal angesehen
      • IMG-20180107-WA0029.jpeg

        1,16 MB, 1.347×2.400, 90 mal angesehen
      • received_1572550519465628.jpeg

        350,88 kB, 1.080×1.812, 89 mal angesehen
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Hallo Stefan,

      bin darin kein Experte, würde aber mal eine ICP-OES Analyse deines Wassers empfehlen. Schwermetallevergiftungen o.Ä erkennst du mit den normalen Tests ja nicht... Benutzt du UV oder Ozon? Könnte bei schwärmenden Bakterien o.Ä. helfen... Soviel Wasserwechsel in der kurzen Zeit könnte auch selbst wieder zum Problem werden und die Korallen stressen...

      LG Robin
    • ICP gibt es nach Jodmangel im November jetzt 40x zuviel was ich mir nicht so recht vorstellen kann. Schwermetalle alle im grünen Bereich ansonsten Kalium mit 350 etwas zu niedrig. Salz nur FM und jetzt mal KZ zur Abwechslung
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Kannst Du aus den Pusteln etwas absaugen und mikroskopieren? Vielleicht kann jemand etwas zu den Bildern sagen.

      Einen Versuch wäre es wert mit einem Antibiotikum wie Mycosidol. Ich bin strikt dagegen, es bei Cyanobefall zu verwenden, aber in einem Fall wie Deinem wäre es ohnehin ein letzter Versuch, denn mir ist auch kein Arzt bekannt, der Korallen behandelt, nur Fische.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Sandy,
      Mikroskop gibt es, allerdings ein 10 Jahre altes Aldi-Modell. Müsste mal im Keller schauen, ob ich es überhaupt mit umgezogen habe.
      Es ist echt frustrierend, nach zehn Jahren, wo man schon einiges durch hat, völligst ratlos vorm Becken zu stehen und den Korallen beim absterben zuzuschauen. Die SPS tun weh sind aber relativ leicht durch Ableger aus der Region zu ersetzen. Kritisch wird’s echt bei den LPS da hört der Spass auf. Ich will (trotz mehrerer Angebote) die Korallen auch in kein anderes Becken stellen, wenn es wirklich was bakterielles ist will ich nicht für ein weiteres Korallensterben verantwortlich sein. Die vielen Wasserwechsel haben auch nichts Vorteilhaftes bewirkt also scheinen die WW eher als Stressauslöser zu fungieren sind also eher kontraproduktiv?
      Gibt’s Mycosidol denn überhaupt noch frei zu erwerben in Deutschland?
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Hallo,

      wie wird denn beleuchtet, LED? Und wenn ja wie hoch ist der Rotanteil, bei zu viel Rot hatte ich bei einer Stylopora solche Erscheinungen, wenn auch im geringerem Umfang, reagiert haben die anderen SPS mit verändertem Wachstum, eher vom Licht weg, oder Stagnation und Tridacna sind mit der Zeit verendet, LPS waren wenig beeindruckt, dass ganze ging so schleichend, dass ich dies erst nicht auf das Licht zurückgeführt habe...

      Gruß Michael
    • Hi Stefan,

      das klingt ja gar nicht gut und ist ja mega übel. Gesehen oder gehört habe ich das mit solchen Blasen noch nie.

      Setz doch mal einen Eimer Wasser auf und pack da eine Koralle rein, evtl. gibt es auch in einem Hund , Katze, Maus Laden ein billiges Aquarium z.B. 100x40x40 wo du auch noch einfache Technik mit einbauen kannst. Frischwasser rein und gucken was passiert.

      40fach Jod ist schon mal was, da ist man sicher im Bereich einer Vergiftung, schreib doch mal Armin Glaser oder Jens Kallmeyer bzw. Jörg Kokott an, evtl. haben die ein Idee

      lg Norbert
      H Hersteller/Händler
    • Beleuchtung sind 8x80 Watt T5 nur 3 Stunden auf Volllast sond zwischen 80 und 90 Prozent keine LED. Keine neuen Röhren.

      So ein Übergangsbecken wäre ne Idee Norbert ich brauche eh eine Zwischenlösung wenn das neue Aqua kommt (organisatorisch wohl erst in meiner "kleinen" Elternzeit Anfang Juni). Wenn bis dahin überhaupt noch was übrig ist :(
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Hallo Robin,

      nun bei der Analyse im November lag zu wenig Iod vor. Der Wert wurde mit einer selbst angesetzten Mischung (Rezept von Korallenriff.de) erhöht und gleichzeitig auch mehr Trace-Flüssigkeiten in den Ballingkanister gekippt. Dass es aber derartig zu viel wurde dachte ich nun wirklich nicht.
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Tut mir leid Stefan!


      Blasen an Stylos uns astförmigen Montis hatte ich vor Jahren auch einmal. Eine Jäger- Heizstab war zu derzeit im Becken geplatzt. Eigentlich deutet nichts direkt darauf hin, dass der Heizstab für die Symptome zuständig war. Das Gewebe löste sich an den Blasen ab und die meisten Korallen haben sich wieder erholt. Zu der Zeit habe ich noch relativ viel Kohle u. PO4-Absorber verwendet.

      alles Beste
      Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W
    • Danke Diddi,

      die Stylo ist komisch das Gewebe hängt fetzenartig weg aber ganz kaputt gehen mag sie nicht. Gestern Abend hab ich noch einen rund zwei Kilo schweren Tricolor Klotz entfernt das Erdgeschoss roch danach wieder lecker süßlich nach Koralle die Katzen sind darauf hin in den Keller und meine Frau mit der Kleinen ins Bett.

      Der Topf vom DC 180 war nach zwei Tagen auch schon wieder voll.
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan
    • Stefan_Servus schrieb:

      Gestern Abend hab ich noch einen rund zwei Kilo schweren Tricolor Klotz entfernt das Erdgeschoss roch danach wieder lecker süßlich nach Koralle die Katzen sind darauf hin in den Keller und meine Frau mit der Kleinen ins Bett.
      Hallo Stefan,

      besser, als umgekehrt. :D


      Spass beiseite.
      Zapf doch mal das Wissen von Hans-Werner an.
      Beim Ami gab und gibt es auch Diskussionen ueber dieses Phaenomen.
      Leider mit keinem schluessigen Ergebnis. Die einen schieben es auf eine
      zu geringe Alkalitaet in Verbindung mit einer hohen Calciumrate.
      Die anderen hatten den Effekt beim schnellen Anheben des Mg-Werts.
      Wiederum andere hatten das Salz in Verdacht.
      Man kann also sagen: Nichts Genaues weiss man nicht. ;(
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Naja Hajo wenns so weiter geht, darf ich bald in den Keller nebst Aquarium :D

      nix Genaues weiß man nicht ist gut aber eins ist sicher. Der Fehler sitzt mal wieder vor dem Becken. Letztlich kann die Diagnose wohl nur "instabile Wasserverhältnisse" lauten, wieder mal (schmerzhaft) was dazu gelernt. Gestern mal noch Nitrat mit einem nagelneuen Test gemessen, der Test hatte nicht den leisesten Hauch eines Farbumschlags zu verzeichnen also Nitrat n.n.

      Die vorhandenen roten Cyanos sind teilweise richtig schön ledrig und lassen sich vom Gestein ziehen, diese Sorte hatte ich auch schon mal.
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita

      [IMG:http://www.marubis.de/fileadmin/content/Bilder/Banner/marubisanigif.gif]


      Viele Grüße
      Stefan