Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Vergiftungserscheinung Fische

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo!

      Eine Frage zu den Ammonium Teststreifen: Welche Marke wurde hier verwendet? Was sind die Abstufungen der Ablesbarkeit, bzw. was ist die Nachweisgrenze? Wird Ammonium+Ammoniak oder nur freier Ammoniak von den Teststreifen erfasst?

      Was gegen eine Ammoniakvergiftung spricht ist die schnelle Erholung der Fische. Atmen sie immer noch schnell oder ist alles komplett normal? Ich würde auf starke Sauerstoffzährung (durch Prozesse innerhalb des LG?) tippen, eventuell reicht hier der Gasaustausch durch den AS nicht aus. - Die schnelle Erholung deutet eigentlich darauf (O2 Mangel oder CO2 Überschuss). - Hast du evtl auch den pH gemessen?

      Neuro/Piscitoxine von den Korallen würde ich gefühlsmäßig ausschließen, die sind wohl auch deutlich länger wirksam.

      LG aus Wien,
      Christoph
    • Hi Torben

      Ich würde an Deiner Stelle mal in das Ausschluss verfahren gehen.
      Wasserwechsel mit einem Salz wie TropicMarin, RedSea oder ähnlichem,
      es gibt nur zwei Möglichkeiten, es ändert sich oder nicht, wenn nicht ist ATI aus dem Schneider,
      wenn ja weißt Du woran es liegt.
      Das Rätzel woran es liegen könnte, kann Dich nur Fische und Korallen kosten.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • hajo schrieb:

      Hallo Torben,

      wie sehen denn jetzt deine Massnahmen aus?

      Gruss
      Hajo

      Ewald schrieb:

      Hi Torben

      Ich würde an Deiner Stelle mal in das Ausschluss verfahren gehen.
      Wasserwechsel mit einem Salz wie TropicMarin, RedSea oder ähnlichem,
      es gibt nur zwei Möglichkeiten, es ändert sich oder nicht, wenn nicht ist ATI aus dem Schneider,
      wenn ja weißt Du woran es liegt.
      Das Rätzel woran es liegen könnte, kann Dich nur Fische und Korallen kosten.

      fry schrieb:

      Hallo!

      Eine Frage zu den Ammonium Teststreifen: Welche Marke wurde hier verwendet? Was sind die Abstufungen der Ablesbarkeit, bzw. was ist die Nachweisgrenze? Wird Ammonium+Ammoniak oder nur freier Ammoniak von den Teststreifen erfasst?

      Was gegen eine Ammoniakvergiftung spricht ist die schnelle Erholung der Fische. Atmen sie immer noch schnell oder ist alles komplett normal? Ich würde auf starke Sauerstoffzährung (durch Prozesse innerhalb des LG?) tippen, eventuell reicht hier der Gasaustausch durch den AS nicht aus. - Die schnelle Erholung deutet eigentlich darauf (O2 Mangel oder CO2 Überschuss). - Hast du evtl auch den pH gemessen?

      Neuro/Piscitoxine von den Korallen würde ich gefühlsmäßig ausschließen, die sind wohl auch deutlich länger wirksam.

      LG aus Wien,
      Christoph
      Hallo

      API-Test Qualität Wasser für Aquarien Ammonia Test Strips Box Global 25 Teststreifen amazon.de/dp/B002DREWMK/ref=cm_sw_r_apa_1lmuAbY9TV1XN

      Der misst beides. Die genauen Abstufungen kann ich nicht unbedingt erkennen. Ich sehe eigentlich nur viel oder wenig was eigentlich reicht. In dem Becken in dem nur Fische sind war viel drin. In dem neuen nichts!

      PH Habe ich nicht gemessen.

      Salz habe ich aktuell nichts anderes da.

      Ich werde mal in den nächsten Tagen einem Fisch in das Weichkorallenbecken setzten und beobachten ob es wieder zu Problemen kommt. Wenn ja kommen alle Korallen raus und das LS. Wasser komplett neu und Fische rein. Dann alle paar Tage eine Koralle rein und im Anschluss das LS. Das geht glaube ich am schnellsten. Dann brauche ich mir kein neues Salz kaufen da ich gerade erst einen großen Tank mit Absolut Ocean aufgesetzt habe. Salz schließe ich auch komplett aus. Sehe aber wie die Fische reagieren auf ausschließlich Wasser.
    • Hallo

      Ein Probefisch hat nach 16 Std keine Symptome gezeigt also habe ich alle Fische wieder in das Becken gesetzt. Mittlerweile schon über 24 Std. Alles aktuell gut. Leucosternum hat kein Futter aufgenommen nur an den Ablegersteinen gepickt. Mastick habe ich seinen Geschmack gefunden.

      Zeolith ist ca ein halbes Kilo im Abschäumer. Ich bin sensibilisiert. Falls ein Fisch nicht mehr so aktiv ist wie die anderen wird in kürzeren Abständen kontrolliert.