Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Beleuchtung bei ein 100cm Beckentiefe und 70cm -höhe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleuchtung bei ein 100cm Beckentiefe und 70cm -höhe

      Hallo ,
      wie im Titel bereits gesagt hat mein Becken Meer im Grönegau eine Beckentiefe von 100 cm und eine Höhe von 70 cm.
      Das ganze dann auf einer Länge von 160 cm. das Becken hat dann noch eine Spitze von 50cm Länge in welcher sich das
      Becken von 100cm auf 20 cm Breite verjüngt.
      Wie kann man eine solche Fläche mal besten beleuchten?
      Nur mit LED, LED & T5 oder vielleicht mit einer PLasmalampe?
      Die Spitze will ich mit LED beleuchten aber was mach ich mit der Grundfläche von 160 x 100 cm ?
      Bitte eure Meinungen, bitte.
      LG Frank
    • Hi Frank,
      mein Raumteiler-Becken hat 160x110x65cm. Ich beleuchte es mit 4x GHL Mitras Lightbars 2 sowie einer AquaConnect Lumimaster 4x54W.
      Ist dein AQ oben offen oder Machst Du es zu? Mein hat einen Lichtkasten und ist damit oben geschlossen.

      Zu den Lightbars hab ich ein zwiespältiges Verhältnis. Da Licht ist Optisch seh ansprechend. Das Spectrum aber im 470nm Bereich zu schwach. Außerdem werden die Lampen trotz GHL-Temperaturmanagement einfach zu warm!In Verbindung mit T5 aber eine gute Kombo.
      Bei reiner LED Beleuchtung würde ich auf die Orphek Atlantik V4 LED gehen. Die erscheinen auf dem ersten Blick sehr teurer, haben aber jeweils 235Watt.

      Gruß
      honk
    • Hallo Honk,
      vielen Dank für deine Antwort.

      Ich bin halt im Moment sehr unsicher ob ein reines LED-Licht für LPS & SPS reicht.
      Die meisten haben, so wie Du auch, LED mit T5 gemischt.

      Was das angeht habe ich mir schon mal die ATI mit 4 x 75 W LED und 8 x 80W T5 in Betracht gezogen.
      Dazu würde ich dann die übrig gebliebene Dreieck mit "nur" LED beleuchten.

      Wie sieht es eingentlich mit einer PLasma-Leuchte aus, hat diesbezüglich jemadn aktuelle Erfahrungen?
      Rein von den Angaben hört sich so eine Gavita-Leuchte ja schon sehr interessant an.

      LG
      Frank
    • Hallo Frank,
      die ATI sind sicherlich eine gute Wahl, Gerade die neuen ATI Hybrid mit den neuen LEDs. Ich bin ja eigentlich ein LED Fan. Mir wären das bei der ATI zu viel T5.
      Mit Plasma habe ich keine Erfahrungen. Hast Du dir mal die Orphek LEDs angeschaut?

      Gruß
      honk
    • Hallo Honk,
      ja ich habe mir mal die Orphek LEDs angesehen, aber wie Du schon gesagt hats sind die recht teuer.
      Ich war am Wochenende nochmal unterwegs und habe mir die ATI-Leuchte live angesehen.
      Ich denke das ich die ATI-Leuchte nehmen werde.
      Das Licht hat mir sehr gut gefallen und da die T5-Röhren ja nicht mit 100 % gefahren werden müssen sollen diese auch nicht so schnell altern.

      LG
      Frank
    • moin,

      wer sagt, dass die röhren nicht mit 100% gefahren werden müssen?

      denke auch an die beckenhöhe.

      und sps brauchen nicht nur difuses difuses licht;-)
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Knarf schrieb:

      das heißt das die T5- Beleuchtung die Hauptbeleuchtung ist und das LED-Licht "Zusatz"?
      Ich war eher vom Gegenteil ausgegangen.
      Dann muss ich mein Beleuchtungskonzept evtl. nochmal überdenken.
      Denn ich will eigentlich nicht alle 10-12 Monate die T5-Röhren wechseln.
      hi frank,

      nein, beides zusammen bringen den erfolg in der sps-pflege.
      wozu auch das wechseln von röhren gehört, ganz ohne einsatz funzt es nicht ;)
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Hallo Frank

      Möchtest Du zum großen Teil SPS im Becken halten, kommst Du um eine LED-T5 Beleuchtung
      nicht herum.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Ich habe bei 250 x 80 x 80 mit 70er Wasserstand 4 PCC über dem Becken 15 cm über dem Wasserspiegel. Das entspricht ~ 0,5 W/l Netto Beckenvolumen (um den Hausnummer-Wert mal als Anhaltspunkt zu haben). Am Boden hat man 300 - 320 PAR, unter dem Zentrum der Lampen in 5 cm Wassertiefe bis zu 1400 PAR. Die PCC laufen innerhalb von 10 h auf 80 - 100 - 80% als Hauptlast.






      8, 26, 52 und 74 Wochen nach Beckenstart. Das letzte Bild ist 2,5 Monate alt. Die Hystrix und die rote Monti durften inzwischen ausziehen aufgrund ungezügelten Wachstums. Die Hystrix hat mit quetschen in einen 25 kg Salzeimer gepasst.

      Den größeren Einfluss als das Licht haben z. B. Atemkalk und passende Nährstoffwerte gebracht (meiner Meinung nach). Wachstum ist für mich ok, habe allerdings auch keinen Vergleich zu anderen oder mehr Lampen. Manche Leute sagen, ihnen fehlt bei den PCC der letzte Pfiff bzgl. Farboptik und Farben bei den Korallen.

      Grüße
      Kristian
    • Hallo Kristian,
      vielen Dank für die Bilder und deine Meinung.
      Was meinst Du mit Atemkalk und welche Nährstoffe verwendest Du?
      Was die Farben angeht, so könnte ich damit sehr gut leben.
      Ich bin mir nur nicht sicher ob ich mit einer Lampe auch eine Breite von 100 cm ausleuchten kann?
      Oder ob ich 2 nebeneinander hängen muß.
      Was meinst Du dazu?
      LG
      Frank
    • Knarf schrieb:

      Atemkalk
      Man hängt vor die Ansaugung des Abschäumers einen Filter mit Atemkalk um CO2 aus der Raumluft zu binden. Das hebt den pH Wert im Becken und führt zu einer höheren Calcifikationsrate. Auch bestimmte Algen/Cyanos tun sich mitunter bei höheren pH schwerer.


      Knarf schrieb:

      Nährstoffe
      Phosphat habe ich genug, eher Tendenz steigend ohne Gegenmaßnahmen. Um Phosphat auf einem niedrigen Niveau zu halten, dosiere ich Ethanol. Stelle die Ethanoldosierung zur aber auf einen Pelletreaktor um (Kohlenstoffquelle in fester Form). Das ist aber nicht unbedingt Wohnzimmertauglich bzgl. der Geräuschkulisse ;) Mein Nitratwert ist sehr klein Tendenz nicht nachweisbar, daher dosiere ich Stickstoff. Bei mir in Form von Ammoniumchlorid.

      Ich peile PO4 0.03 - 0.06 mg/l und NO3 um die 1 - 5 mg an. Beim Beckenstart kann man ruhig etwas mehr haben, wenn das Becken in Gang kommt zieht es ganz ordentlich. Wenn man dann nicht reagiert, nehmen einen das die Korallen übel und unerwünschte Kandidaten gewinnen die Oberhand.

      Knarf schrieb:

      Ich bin mir nur nicht sicher ob ich mit einer Lampe auch eine Breite von 100 cm ausleuchten kann?
      Oder ob ich 2 nebeneinander hängen muß.
      Je nachdem was du wie wohinstellen willst in Abhängigkeit vom geplanten Riffaufbau. 80 x 60 cm ist bei der PCC wenn ich mich recht entsinne als der "intensiver" Bereich der Ausleuchtung angegeben. Sonst 100 x 80 cm. Vermutlich wirst du dann in den Randbereichen nur Korallen glücklich machen, welche wenig Licht brauchen. Also eher keine SPS. Willst du viel SPS, dann anders schachteln und mehr Lampen. Ist dann ja dann auch eine Geldfrage (Lampe + Stromkosten).

      Vielleicht ist die Orphek Atlantik V4 noch einen Blick wert. Die Orphek Lampen haben auch keinen schlechten Ruf und die max. Ausleuchtung wird bei dieser Lampe für SPS mit 90 x 70 cm angegeben.

      Gruß
      Kristian
    • mahlzeit.

      ja, die beckentiefe und mittelriff...

      das licht sollte, um den farbeindruck optimal zu erhalten, auch von "schrägvorne" auf das mittelriff fallen.

      somit wäre es sinnig, links und rechts am riff entlang die lampen zu positionieren.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • @Kristian: Schöner Beweis, dass die Behauptung man könne unter LED only kein vernünftiges SPS Wachstum erzielen nicht stimmt.

      Meine Erfahrungen sind ähnlich wie bei Kristian, allerdings mit China-LED 165W. Ich hatte über 400l (80x80x70) drei davon hängen. Real bringen die circa 110-120 W bei Volllast, ich bin aber niedriger gefahren mit circa 90W (100% blau, 50-60% weiß). Im Moment fahre ich das neue Becken mit 4 von den Lampen über 700l (120x90x70). Dabei laufen die Lampen mit 100% auf beiden Kanälen. Leistung liegt jeweils bei circa 0,65 W pro Liter und 65 cm Wasserstand. Im Endausbau gehe ich aber wieder auf 6 Lampen und reduziere die Leistung, mache ich aber erst wenn das Becken im neuen Haus final steht.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      80x80x70cm (450l) / 3x 120 W LED / Skimmer Beast 400p / 2xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe / DSB-Filter im Unterschrank




    • Wachstum unter China LED von Ende April 2017 bis Anfang März 2018 (circa 10 Monate), das Becken wurde zwischenzeitlich getauscht deshalb anderer Aufbau, die Korallen sind aber 100% identisch. Ich muss inzwischen im großen Becken schon wieder Korallen ausbrechen, da alles ineinanderwachsen will. Noch schnelleres Wachstum ist aus meiner Sicht nur für kommerzielle Korallenfarmer relevant.
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      80x80x70cm (450l) / 3x 120 W LED / Skimmer Beast 400p / 2xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe / DSB-Filter im Unterschrank
    • Aurora schrieb:

      Schöner Beweis, dass die Behauptung man könne unter LED only kein vernünftiges SPS Wachstum erzielen nicht stimmt.
      moin,

      hängt davon ab, wie die lichtstreuung( in anlehnung an diffus) konzipiert ist.

      da ist die pcc nicht mit üblichen leds vergleichbar.

      bei anderen ist die anzahl der lampen über dem becken ggfls. ausschlaggebend, wie schon erwähnt.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Interessanter Thread, scheint so als ob zumindest flächige LED Leuchten sehr gute Ergebnisse ermöglichen. Meine China LED sind ja auch flächige LED Matrix Leuchten, die Ausleuchtung ist bei mir auch flächig wie man auf diesem Screenshot von meiner Überwachungskamera sehen kann:
      Bilder
      • 1_0.jpg

        148,9 kB, 640×360, 51 mal angesehen
      Grüße aus dem sonnigen Süden ;)

      Thomas Bahr


      80x80x70cm (450l) / 3x 120 W LED / Skimmer Beast 400p / 2xTunze Stream mit Multicontroller / RD3 5 m² Förderpumpe / DSB-Filter im Unterschrank
    • Benutzer online 1

      1 Besucher