Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Schuran JETSTREAM 1 taugt der was

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Joachim,

      Ich denke PN ist dafür nicht nötig .... eventuell weiß ja Jemand wie es noch besser geht und meldet sich zu Wort.

      Bis dahin fahre ich den Schuran wie in den letzten Jahren...

      Als Füllung nutze ich auch das ARM aber eher in grob.
      Der Zulauf kommt über ein T- Stück mit Reduzierung und Nadelventil direkt von der RFP.
      Durchflussmenge im übergang zwischen sehr schnellem Tropfen und fließen.
      C0² ca. 2 bis 3 Blasen pro Sekunde.
      Ich hab mal gelesen das es im Reaktor so aussehen soll als würde es kochen oder brodeln dazu müsste ich aber noch mehr C0² zugeben oder den Durchfluss weiter verringern.
      So oder so hat der Reaktor Mühe in meinem Becken die KH auf 7 zu halten und ich ergänze regelmäßig mit ein paar Löffeln NaHCO³
      Daher auch der Plan eine PH Messung und eine IKS zu besorgen und zu schauen ob man es besser machen kann.

      Hier noch das gewünschte Bild ...
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hi Joachim

      den Auslauf vom Kalki niemals vor der Abschäumerpumpe ins TB leiten. (Verkalkung der Pumpe)



      Hi Nils
      wenn die KH zu niedrig ist, den Durchfluß durch den Kalki erhöhen.
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Besser als den Ausgang vor den AS zu positionieren ist es, noch eine Ausgasungssäule zu verwenden, wo die restlichen Gase noch einmal durch eine Kalkgranulatsäule wandern. Das vergrößert das Reaktionsvolumen, aber vor allem sorgt es dafür, das die Restgase noch einmal mit dem Kalkgestein reagieren können und so weniger ins saures CO2 ins Becken kommt.
      Das Granulat für diese Säule sollte ziemlich fein sein.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo,
      Das ist/war mal wieder ein interessanter Bericht, wahrscheinlich mit Happyend, wie viel Leute sich beteiligen und welche neuen Erkenntnisse man hier erfährt, hätte ich nicht gedacht .
      Ich musste meinen gebrauchten Korallin Reaktor vor 20 Jahren noch ohne "beistand" kaufen.
      Habe dann etwas herum experimentiert und war damit zufrieden .
      Da mein Korallenwachstum gut ist, brauch ich kein "Material" zu kaufen ,welches auch immer.
      Die Korallen werden "gegärtnert" , Korallen die ich nicht mehr an den Mann bringe kommen in den Filter und werden beim nächsten Reaktor reinigen ,ca alle 2 Monate, wieder verwertet .

      Nur mal so beiläufig meine Erkenntnisse und Meinung, zu dem Thema .
      Wollte erst mal mitlesen wie das ausgeht.
      Sehr amüsant .
      Gruß
      Reiner
    • Hallo Joachim

      Mit dem Magnesiumkranulat mach mal langsam, ich habe noch nie Magnesium nachfüllen
      müssen
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Hallo

      Ich fange das Wasser auf und fülle es nach dem ich alles wieder zusammengebaut hab wieder rein ...

      was übrig bleibt kommt ist Technikbecken.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • So allerseits
      Hatte ein kleines Problem die Dichtung der Pumpe war porös, habe sie ausgetauscht.
      Die Einstellung habe ich so eingestellt durchfluss von Übergang Tropfen zu fließen co2 zwei blasen pro Sekunde denn Auslauf habe ich in das außen Rohr des Aqua Medic Multi Reaktor M mit feinen korallenbruch gesteckt.
      Mal einen Tag laufen lassen und dann messen
      Grüße aus Mainz
      :fish1: Joachim :fish2:
    • Hallo,
      das Brummen kenne ich leider so auch von meinem alten Reaktor. Schau dir mal den Läüfer der Pumpe an. die sind leider in einem Kalkreaktor recht schnell hinüber. ersatz kostet bei Eheim ja nicht viel. Achte darauf das
      - mit dem Ansaugen möglichst keine Luft (Falschgase) angesaugt wird. Also da ansaugen von kein Lufblasen im Wasser sind.
      - Den Ablaug in das Becken tropen lassen, also den Ablauf nicht in das Wasser tauchen. Möglichst da einlassen wo viel Strömung ist, also z.B. am Einfallrohr im Technikbecken.

      Gruß
      honk