Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Phosphatprobleme ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phosphatprobleme ...

      Guten Morgen zusammen,

      Ich kämpfe bereits seit längerem damit, meinen Phosphatwert zu senken und hatte
      Damit nur mäßig Erfolg und schwanke immer zwischen 0,1 und 0,16.

      Da ich mein Becken zur Zeit immer mehr mit SPS bestücke, möchte ich gerne auf 0,03 / 0,04 runter ..

      Nachdem diverse Adsorber und Versuche immer nur den o.a. Wert ergaben, habe ich gestern mal die Wasserwerte meiner Umgebung rausgesucht in Netz und bin etwas geplättet. Wir haben einen Grundwert im Mittel von 14,4 mg/l und damit hab ich einen Wert von 0,16 nach der Osmose ..

      Ja, da hätte man auch früher drauf kommen können, aber ich muss gestehen, dass ich nie gedacht hätte, dass soviel Phosphat und auch nitrat in unserem Wasser ist ..

      So und jetzt kommt meine Frage ... ich habe vor 3-4 Wochen von NoPoX auf biopellets umgestellt und dosiere das nopox gerade runter da die Bakterien sich bei den pellets noch aufbauen. Wie mache ich das denn jetzt am besten, wenn ich mir einen Vollentsalzer nach der Osmose dran mache mit den Werten im Becken ?

      Wenn jetzt nach und nach Osmose ohne Po4 und no3 reinkommt durch Verdunstungsauffüllung, geht der Wert dann im Becken langsam runter oder muss ich da mit schnellem und großem Gefälle rechnen ?

      Nimmt man dann nach und nach pellets raus und guckt das der Wert stabil langsam sinkt ?

      Mache ich die pellets raus und dosiere wieder NoPoX und gehe da dann langsam und feiner dosiert runter ?

      Das ärgert mich so, dass ich da nicht eher drauf gekommen bin, da ich jetzt ein paar teure SPS drin habe und Angst die kaputt zu machen
      VG
      Chris


      - Alles ist ein Rätsel und der Schlüssel zu diesem Rätsel ist ein weiteres Rätsel -


      *RALPH WALDO EMERSON
    • Moin Chris,

      ich denke das ist grad schwer zu sagen.

      Wenn du den Vollentsalzer hinter der Osmose hast dann hast du schon mal den Punkt des Einbringens von PO4 außerhalb des Futters eliminiert.

      Ob dadurch alleine der PO4 Wert im Becken aktiv weiter sinkt wird dir keiner sage können, da niemand weis ob du mittlerweile oder von Anfang PO4 Depots im Becken hast, du vielleicht zu viel fütterst oder Futter mit viel PO4 einbringst, dein Fischbesatz überdimensioniert ist usw. usw.

      Es wird dir nichts weiter übrig bleiben als regelmäßig zu messen und zu beobachten, wie dein Becken auf die "fehlende" Phosphatquelle "Frischwasser" reagiert und dann entsprechend zu handeln.

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Hi Sebastian,

      ja, ich habe fast sowas befürchtet. Aber gut, kann man nicht ändern und dann werde ich mal täglich messen und gucken was passiert ..

      Hat jemand evtl. Eine Empfehlung für einen Fiter ? Vollentsalzer oder Mischbett-Vollentsalzer? Marke ?

      Thx
      VG
      Chris


      - Alles ist ein Rätsel und der Schlüssel zu diesem Rätsel ist ein weiteres Rätsel -


      *RALPH WALDO EMERSON
    • Danke an alle ...

      @Sandy... auf Gralla bin ich auch gerade gestoßen und hab mir den 2l Filter geholt.

      Hoffe das passt dann nach der Osmose mit den
      Werten und ich schieß mir dann keine Korallen ab ...
      VG
      Chris


      - Alles ist ein Rätsel und der Schlüssel zu diesem Rätsel ist ein weiteres Rätsel -


      *RALPH WALDO EMERSON