Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Zusetzten von Acanthurus nigricans zu Acanthurus pyroferus

    • Zusetzten von Acanthurus nigricans zu Acanthurus pyroferus

      Hallo zusammen,
      in meinem Becken, Raumteiler 160x110x65 schwimmen derzeit 3 Doktoren, einer ist eine ausgewachsener Acanthurus pyroferus. Ich würde gerne einen weiterenAcanthurus pyroferus oder/und einen jungen Acanthurus pyroferus od. Acanthurus tristis zusetzen.

      Was mein ihr, vertragen die Acanthrus Doktoren auf Dauer?

      Gruß
      honk
    • Hallo Honk,

      der pyroferus ist ein eher sanfter Vertreter seiner Zunft. Doch wuerde ich besser Ellen Thalers Empfehlung folgen und ein noch nicht umgefaerbtes, juveniles Exemplar zusetzen. Damit umgeht man gut den Anfangsstress. So weit, so gut.
      Du schreibst nichts ueber die anderen Arten von Doktorfischen, die sich in deinem Aquarium befinden.
      Das Problem sind nicht so sehr die heranwachsenden Arten, sondern eher spaeter die adulten Spezies. Aus unterschiedlichen Gruenden. Ich habe die Befuerchtung, dass dann die relative Enge des Beckens soziale Probleme foerdert. Nicht wegen der Koerpergroesse, sondern wegen der arteigenen sozialen Aktivitaeten (Thaler).
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Hallo,
      danke für die Antwort. Die anderen Beiden sind ein Hawai Dok. nun bei mir im 3ten Becken und ca. 12 Jahre alt sowie ein Palleten Dok, ca. 1 Jahr alt. Den Paletten Dok. hatte ich vor ca. 1/2 Jahr aus einen Becken eine anderen Aquarianers übernommen da das Becken aufgelöst werden musste. Er kam als letztes in das Trio. Die 3 vertragen sich sehr gut.

      Gruß
      honk
    • Eine Voraussetzung fuer ein halbwegs friedliches Miteinander ist ein gut strukturiertes Riff innerhalb eines geraeumigen Aquariums. Nicht jeder Fisch, besonders kein Doktorfisch, fuehlt sich happy andauernd auf seinen Futterkonkurrenten zu blicken. 4 gut genaehrte Doktoren von jeweils bis zu 20 cm Laenge koennen futtertechnisch zur Herausforderung werden. Permanente Beschaeftigung mit der Nahrung lenkt allerdings ab und traegt zum Frieden bei. Ist eigentlich eine Binsenweisheit, muss aber mal wieder erwaehnt werden. Mit der Anzahl schrappst du eng an den empfohlenen Normen vorbei. Letztendlich ist es aber auch deine Entscheidung.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)