Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Nach langer Zeit ist es wieder so weit...

    • Nach langer Zeit ist es wieder so weit...

      Hallo zusammen,

      nach langer Abstinenz ist es endlich wieder soweit. Ich lege mir wieder ein Meerwasseraquarium zu.

      Mir ist aufgefallen, dass sich in den letzten 8 Jahren einiges bei der Technik getan hat. Daher wäre ich für Tips und Ratschhläge sehr dankbar.

      Das ist mein Plan für den Neuanfang:

      Ich habe in meinem Wohnzimmer ca. 100-130 cm Platz an der Wand.

      Damit es nicht so getrungen aussieht dachte ich an einen Würfel mit 60x60x60 cm mit Technikbecken unten im Schrank.

      Ich würde gerne SPS und LPS im Becken haben.

      Ich weiß, dass das wegen den SPS/LPS etwas schwierig wird, aber eine kleine Kupferanemone mit zwei Clownfischen sollte auch dabei sein. Mandarinfischpärchen, Einsiedler, Garnelen, eine Grundel wären auch gewünscht.

      Bzgl. Technik:

      Was würdet Ihr mir für eine Beleuchtung empfehlen, um einen 60er Würfel für SPS ausreichend auszuleuchten? (alle höhen)

      Was würdet Ihr mir für einen Förderpumpe empfehlen?

      Wäre zusätzlich noch eine Strömungspumpe ratsam? Wenn ja, welche?

      Was für einen Abschäumer wäre zu empfehlen?

      Ich würde gerne die Optik im Wohnzimmer sehr "Clean" halten. D. h. für mich ich würde gerne den Abschäumer im Technikbecken unterbringen.

      Des weiteren möchte ich, wenn es geht, die Lampe auf dem Becken aufsetzen, damit keine Kabel von der Decke herunter hängen.

      Sobald es Bilder gibt, werde ich die natürlich hier reinstellen. :D

      Ich freue mich schon auf das neue MW-Becken wie ein Schulkind. :jumping:

      Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

      Gruß

      Markus
    • Hallo Markus,

      bei der Technik hat sich tatsächlich einiges getan, aber auch an der Versorgung der Korallen.

      Einen Würfel mit Kupferanemone und SPS/LPS ist ein schwieriges Thema. Anemonen wandern nun mal ab und zu und die Kupferanemone teilt sich auch gerne, dann hat man plötzlich ein Anemonenbecken. Die Würfelform macht es zudem schwierig, die Anemone mit genügend Abstand zu den anderen Korallen zu platzieren.
      Wenn die Clownies unbedingt sein müssen würde ich mir überlegen, ob ein längliches Becken nicht sinnvoller ist oder aber eine Koralle, welche nicht wandert und vielleicht als Anemonenersatz dienen kann wie z.B. eine Wunderkoralle.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo Markus,

      ein Würfelbecken hat schon einen gewissen optischen Reiz. Dennoch würde ich die Masse überdenken. Einmal, weil die relativ kleine Grundfläche (60x60cm)die Stellflächen für die Korallen beschränkt und zum andern, weil ebenfalls genau aus diesem Grund der Platz fuer die Technik im Unterschrank stark limitiert sein wird. Selbst wenn man sich anfangs mit einem Minimum an technischem Equipment o. ae. zufrieden gibt, wird schnell der Tag kommen, wo man das eine oder andere Teil zusaetzlich verbauen oder verstauen will. Dann fehlt entweder der Platz, oder die Konstruktion im Unterschrank wird abenteuerlich!
      Ein anderer Punkt ist die Beleuchtung. Da du auch SPS pflegen willst, muss eine stärkere Beleuchtung her. Ich habe meist im Zuge der Festlegung von Beckenmassen die Ausleuchtungskriterien der infrage kommenden Leuchten beruecksichtigt. Zu knapp bemessen sind Schattenzonen vorprogrammiert und/oder die Leuchte liefert nicht das, was man sich erhofft. Eine optimale Ausleuchtung sollte schon das Ziel sein. Schatten kommt früh genug. Spätestens dann, wenn die SPS in Tritt kommen. ;)
      Was für die Beleuchtung gilt, trifft oft auch für die (verbaute) Technik zu. Immer dort, wo einem räumliche Grenzen gesetzt werden, wird man sich auf diejenige Technik und deren Hersteller beschränken müssen, die groessenmaessig in den Unterschrank passt. Ich kann aus Erfahrung sagen, das ist nicht immer das, was einem nützt. Meist zu klein und/oder ineffektiv. Und sinnvolle Alternativen in bestimmten Groessen gibt es selten. Daher sollte das Ziel sein: Immer etwas Luft im Innenraum eines Unterschrankes! Sonst muessen spätere Installationen eventuell ausserhalb des Schrankes erfolgen. Das geht meist auf Kosten der Optik!
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Würfel sind schon O.K. Du musst nur zusehen, dass auch die richtige Technik verbaut werden kann. Dazu gehören ausser einer geeigneten Beleuchtung und genügend Platz im Unterschrank, auch ein optimales Stroemungskonzept. Neben dem Faktor Licht ist die Strömung im Riffbecken ein wesentlicher Punkt für ein gesundes Korallenwachstum. Der Würfel ist nicht gerade eiñfach zu bestroemen. Einige Klimmzüge sind notwendig. Es kommt natürlich auch auf den Aufbau der Deko und den Besatz an. Du kannst jedes Mass nehmen, welches der dafür vorgesehene Platz hergibt. Ob Rechteck, Wuerfel, Dreieck oder Raumteiler. Es ist eine rein persönliche Geschmacksache.
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)