Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Becken nach einem 3/4 Jahr und die Farbe Blau

    • Becken nach einem 3/4 Jahr und die Farbe Blau

      hey zusammen,
      Mein Becken läuft nun eine ganze Weile und nun wollte ich es hier kurz vorstellen und habe noch eine Frage :)
      Das Becken hat 160x80x60 und drüber hängt eine ati hybrid (blue plus: coral plus 1:1) das Becken ist von 2 1/2 seiten einsehbar :thumbsup:
      Unten werkelt ein DoubleCone 180 mit Helix und eine 80w speedy sowei eine wavebox und eine steam.
      Das ganze wird mit Triton other methode betrieben...
      Nun meine Frage:
      An einigen Koralleb ist mir das Blau verlohren gegangen: Humilis hatte blaue Wachstumsspitzen daneben zwei Acro sp das selbe (dunkles rosa und grün)...habt ihr eine Idee?
      Analyse zeigt werte im Optimum...
      Viele Grüße Arne
      Viele Grüße
      Arne
    • Mit ICP-OES ist Fluor nicht so gut zu messen, keine Ahnung ob in einer Meerwasser Matrix das überhaupt möglich ist. Ionenchromatographie ist da wohl eher das Mittel der Wahl (auch da tricky mit dem vielen Chlorid) oder Ionen-selektive Sonde.
      Fauna Marin kann es messen, keine Ahnung was die anderen Anbieter machen. Eigentlich ist eine Meerwasser Analyse ohne Fluor ziemlich sinnlos. Dafür ist das Element mMn zu wichtig.
      Grüße
      Jens
      Von all den Dingen, die ich in meinem Leben bisher verloren habe vermisse ich meinen Verstand am meisten (Ozzy Osbourne)
    • Neu

      Hallo Arne,

      neben dem Mangel an bestimmten Elementen kann natürlich auch ein verändertes Lichtspektrum Einfluss auf die Farben der Korallen nehmen. Hast du in der Vergangenheit den Leuchtentyp gewechselt?
      Es ist ja nicht so, dass alle Hersteller von Leuchten in ihren Produkten dieselben LEDs bezw. Farben verbauen. So wird es also vorkommen, dass nach Wechsel einer Lichtquelle die Farben der Korallen von ihrem ehemaligen Ursprung abweichen können. Unterschiede in der Intensität und ein "verschobenes" Spektrum können zu einer Farbverschlechterung führen. Aber auch zum Gegenteil! Nach meinen Beobachtungen reagieren nicht alle Korallen gleichermassen auf diese Veränderungen. Mit blauen Korallen habe ich auch so meine Schwierigkeiten. Momentan steht eine voll unter dem Licht und tendiert nach braun. Im letzten Becken befand sich die gleiche Art in Bodennähe und behielt die Farbe........
      Gruss
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      Hey Hajo,
      Ja habe ich tatsächlich...von eigenbau LED (mit viiiiel Power aber zu klein fürs neue Becken) auf die ATI Hybrid gewechselt ...
      Dann werd ich wohl noch an den Einstellungen spielen müssen!
      Abee Fluor lass ich mal checken...sichr ist sicher!
      Gibt es denn eine "Lichfarbe Korallenfarben" zuordnung?
      Grüße Arne
      Viele Grüße
      Arne
    • Neu

      Hallo Arne,

      das ist nicht einfach auf einen Punkt zu bringen. Es spielen da noch einige andere Dinge, wie der Abstrahlwinkel, die Beckenhöhe, Spektrum und last but not least, die Korallen selbst, eine Rolle.
      In den "Sangokai Empfehlungen A-Z" (googeln!) findest du u. a. allerlei Wissenswertes über Licht für die Korallen. Wenn du etwas tiefer gehen möchtest, gehe auf die Seite vonig-meeresaquaristik.de. Dort befasst man sich intensiv mit den Beleuchtungsfragen, speziell mit den verschiedenen LEDs. Mir scheint, es werden dort selbst noch die kleinsten Spektralanteile seziert. ?( :D
      Gruß
      Hajo
      Trenne dich nicht von deinen Illusionen!
      Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren,
      aber aufhören zu leben.
      (Mark Twain)
    • Neu

      teofrastus schrieb:

      Gibt es denn eine "Lichfarbe Korallenfarben" zuordnung?
      hi arne,

      zumindest die kelvinzahl spielt eine rolle in dem für uns wahrnehmbaren bereich.

      so wirken die üblichen acropora echinata unter 6500 k stark ins lila gehend und bei hoher kelvinzahl (15000) grünblau/hellblau.

      und zwar von einer sekunde zur anderen bei entsprechendem lichtwechsel.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.