Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Wohnzimmerpfütze

    • Wohnzimmerpfütze

      Hallo
      hier stelle ich meine Plannung des neuen Beckens vor
      Wohnzimmerpfütze

      Da es nun das eigen Haus ist, kann ich endlich meine Pläne auch richtig umsetzen und hoffentlich die in der Vergangenheit gemachten Fehler
      nicht mehr begehen (trotzdem wird manches irgendwann vielleicht doch noch als falsch erweisen, aber mal sehen).

      Das Becken hat nun eine eigene Stromversorgung, die aus 3 Zuleitungen besteht.
      1. Über FI und 10A Sicherung für alle Geräte die mit 230V betrieben werden und eventuelll im Wasser stehen
      2. 10A direkt für alle Niedervolt Geräte (die Netzteile der Strömungspumpen können geschützt im Kabelkanal untergebracht werden
      und sollte der FI auslösen, ist immer noch eine Wasserbewegung vorhanden.
      3. 10A für die 24/12V Netzteile, Schaltuhr, Nachfüllautomatik, CO2 Flasche im Keller.


      Stellwand wurde gefliest und ist damit Zeitlos (an die anderen 3 Wände kommt wieder Tapete)

      Grundgestell aus 40x40 Nut8 Aluprofilen (von Motedis), der Grundrahmen wird an eine 21er Siebdruckplatte geschraubt und mit Silikon abgedichtet

      Kernbohrung für einen direkten Abfluß ins Abflußrohr, 2 PG Rohre für die Stromkabel (230V und 12/24V) von der UV im Keller zum Schaltkasten im Schrank.
      Dazu ein Schlauch / Rohr für das Nachfüllen von Osmosewasser, Luftschlauch für die CO2 Versorgung.

      Dies ist der heutige Stand, die Kernbohrung wird hoffentlich die nächste Woche durchgeführt.
      Der Umzug ist für Ende Oktober geplant.
      MFG
      Jürgen
    • Hallo Jürgen,

      Ein schönes Projekt ..... die Planungs und Bauphase ist immer super spannend !

      Bei den Stromkreisen hätte ich allerdings drei einzelne FI/LS B16 Automaten genommen
      um wirklich unabhängige Anschlüsse zu erhalten.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hallo Reinhard

      beleuchtet wird mit meiner vorhandenen DIY LED Leuchte.
      Die muß nur etwas umgebaut werden (der alte Alurahmen wird gekürzt und die einzelnen Led Pakete neu ausgerichtet,
      ist aber erst nach dem Umzug geplant, passt erst mal so).

      Weitere Fortschritte werden noch dauern, da z.Z. erst die Vorbereitungen laufen (Elektrik verlegen, Zu- und Abläufe in den Keller
      (Zulauf ist nur das Nachfüllwasser vom Osmosevorat, Ablauf direkt in den Abfluß und CO2 Versorgung).
      Das Becken wird erst ende September fertig. Dann kann der Aufbau erfolgen.

      Es gibt noch einiges zu tun (Renovierung), da kommt keine Langeweile auf :D
      MFG
      Jürgen
    • Moin Nils

      Ist schon ausreichend so. Da ich ca. 50 % der Technik über 12/24V laufen habe (Pumpen mit Netzteil, und die haben nur P/N).
      Alle 230 V Geräte, die auch im Wasser stehen hängen am FI. Sollte da was sein , läuft die Versorgung trotzdem weiter.

      Die 10A Sicherungen (2300 W) sind vollkommend ausreichend, soviel Leistung hängt da bicht mehr dran.
      Und es werden leine Externen Geräte (Staubsauger) angesteckt, alles so geplant wie der aktuelle Stand meiner Technik ist
      und jederzeit aktualisierbar/erweiterbar. ^^
      MFG
      Jürgen