Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Wohnzimmerpfütze

    • Wohnzimmerpfütze

      Der Umzug in mein Elternhaus steht nun fest und jetzt muß / darf ich ein neues Becken planen / aufstellen.
      Das alte Becken mit den Maßen 150 x 80 x 70 passt nicht mehr ins Wohnzimmer, so wurde bei Seewasser Lerbs ein neues Panorama Becken
      mit den Maßen 140 x 80 x 80 bestellt (dazu ein Filterbecken mit 90 x 60 x 40/50 cm.



      Z.Z wird der Standort für das Becken vorbereitet. Die Stellwand wurde gefliest (man kommt ja nicht mehr dran) und wird die Tage verfugt.

      Als erstes wurde die Stromversorgung gebaut.
      Das Becken ist mit 3 Sicherungen und Fi abgesichert.

      Im Keller darunter sitzt ein Zwischenverteiler, in dem sich die Schaltuhren , die 24V und 12V Netzteile und die Nachfüllautomatik befinden.

      Um an das Becken zu kommen, steht noch eine / mehrere Kernbohrungen an (Alle Kabel, Ablauf in den Abfluß und ein Zulauf von dem Osmosevorat).

      Das Untergestell wurde aus Aluprofilen 40x40Nut8 (Motedis) gebaut und steht auf Siebdruckplatten.

      Links wird eine Steckdosenleiste mit 8 einzeln schaltbaren Steckdosen eingebaut, in die Niesche skommt der Schaltkasten mit den Schaltern.
      Dazu auch die 12V Verteilung.
      Über dem Becken wird ein weißer Kabelkanal geschraubt, darin sind 4 Steckdosen und Schalter für die Strömungspumpen und Kupplungen für die 24V LED Beleuchtung.

      Diese wird an einen "Galgen" gehängt, da ein Anbringen an die abgehängte Decke nicht so einfach ist.

      Stand 9.8.2017
      Weiteres folgt.
      MFG
      Jürgen
    • Gestern waren die Vorbereitungen für die Deckendurchbrüche dran (Laminat ausschneiden und alles bis zum Beton abschaben,
      ging aber recht gut mit dem richtigen Werkzeug, Bosch Multitool) :D ).


      Heute wurden die Deckendurchbrüche gebohrt.
      Mit dem richtigen Spielzeug kein Thema. Gut das man die passenden Leute kennt :whistling:


      Fertig, war innerhalb einer Stunde erledigt.


      Ab nächster Woche werden 3x 50er Abflußrohre eingesetzt (die passen satt in die 50er Bohrung), dann ist genügend Platz für den Abfuß
      und alle Leitungen und Rohre/Schläuche

      Die Durchbrüche durch die Backsteinmauer wird wohl die nächste Woche in Angriff genommen, mal sehen wie es die Zeit erlaubt
      MFG
      Jürgen
    • Weiter geht es.
      Der Schrank steht (an die Bodenplatte wurden noch 6mm Bautenschutzmatten geklebt)

      und in die Bohrungen 50er Abflußrohr geklebt.

      Der hintere Durchbruch ist für den Abfluß (wird mit 40er Rohr im Keller direkt an den Abflußß angeschlossen (mit Knie als Geruchsstopper :whistling: ).

      Ein 16 PVC Rohr liegt bis an den Osmosevorrat. Alle Kabel gehen durch 16er PG (230 V und DC getrennt), die 3 Bohrung ist Reserve.



      Elektrik im Schrank schon mal provisorisch eingebaut, hier wird aber noch geändert (Steckdosenleiste nach Oben, Schaltkasten weiter runter.
      2. Schaltkasten für 12 V DC fehlt noch
      MFG
      Jürgen
    • 230V Versorgung ist nun fertig :D

      Nun fehlt nur noch die 24/12V Versorgung (Ein passender Verteilerkasten fehlt), dies wird dann nach dem Urlaub erledigt.


      Auch die Galgen für die Beleuchtung werden später angebracht (Direkt an der Decke sind die wegen der abgehängten Panele nicht sicher
      zu befestigen).
      Styroporunterlagen werden noch aufgelegt

      Die Verrohrung vom Nachfüllwasser wird nach Einbau des Filterbeckens fertiggestellt.
      MFG
      Jürgen
    • Hallo

      Urlaub ist jetzt auch vorbei und weiter geht es am Aufbau und der Wohnungsrenovierung.

      Die 12/24V DC Verteilung ist nun auch fertig (nur die Netzteile müssen noch beim Umzug eingebaut werden)
      und die "Galgen" für die Beleuchtung hängen auch drüber


      Am 7.10 kommen die Becken und können aufgestellt werden
      MFG
      Jürgen
    • Gestern kam der endgültige Anruf, Fertisch 8)
      Die Becken heute morgen bei Ralf Lerbs in Mainz-Kastel abgeholt und auf den Hänger gewuchtet.


      Filterbecken in den Kofferraum und zurück nach Frankfurt.


      Die beiden Helfer waren etwas später da und dann konnte es losgehen.

      Auf den Transportwagen gewuchetet, zum Haus gefahren und die 3 Stufen hoch, wieder auf den Wagen
      ins Wohnzimmer. Schnell noch die Rückwand angebabbt und auf den Schrank.

      Geschafft, das neue Becken steh an seinem Platz



      Jetzt kann es weitergehen mit dem Einbau des Filterbeckens (erst kommt noch die Teichfolie drunter),
      der Verrohrung und dem Bau der Schachtverkleidung (Riff Atoll).

      Danke an meine Helfer :thumbsup:
      MFG
      Jürgen
    • Jetzt ist auch das Filterbecken drin. :D

      Es wurde zuerst eine Wanne aus Teichfolie eingebaut (ist sicherer, wie ich erst letztens gelernt habe :/ ).


      Dann wurde die Verrohrung gebaut (Verteilung auf eine PVC Platte, die am Rahmen hängt, für den Kalki und den UV Klärer. Alle Verschraubungen über dem Filterbecken,
      solle da was undicht werden, tropft es ins Becken). Damit die Platte nicht zu tief hängt, mußte die Verrohrung über Silikonschlauch verbunden (Flexibler).


      Im Becken wurde der Rücklauf über ein Y verteilt und an die Mittelstrebe gehängt.




      Der kleine blaue Schlauch ist C02, die Flasche steht jetzt im Keller
      MFG
      Jürgen
    • Letzte Verkabelung für die Nachfüllautomatik und manuelle Pumpensteuerung angeklemmt.
      Verrohrung für den Zulauf Filterbecken und Notablauf mit HT Rohren zusammengesetzt.
      Nachfüllverrohrung und Abflußverrohrung fertiggestellt


      Tropfwanne eingelegt


      Jetzt steht nur noch der Test an :)
      MFG
      Jürgen