Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Muss das Hobby aufgeben

    • Muss das Hobby aufgeben

      Hallo zusammen,

      ich bräuchte Euren Rat. Leider werde ich das Hobby aufgeben müssen, aus mehreren Gründen,...Zeit..hohe Luftfeuchtigkeit im Haus....es findet sich nie Urlaubsvertretung...etc

      Nun möchte ich kein Sterben auf Raten, ich hätte gerne, das jemand kommt, ne Summe x hinlegt und mit mir alles abbaut.
      Das möchte ich :) !

      Wie läuft das sonst?

      btw, wenn sich von den Lesern einer interessiert, ich hab ein 1000l Becken mit LED Beleuchtung, INfos dann gerne später hier bzw. in einem anderen Thread. (Wohnhaft im Kreis Regensburg)

      cheers, danke für Eure Antworten/Inspirationen
      Andreas
    • [list][*]
      [/list]Hallo Andreas.

      Muss da Tom ein bissl Recht geben. Mir ging es auch mal so das ich aufhören musste. Ich habe damals den Fehler begangen und habe alles verscheuert, um zwei Jahre später festzustellen wie blöd ich eig war und mir alles neu kaufen musste. Wenn ich heute noch mal in eine solche Situation geraten sollte, dann würde ich “nur“ den Inhalt verkaufen und die Technik in den Keller stellen. Hoffe natürlich dass das nicht passiert :)

      Möchte dir natürlich nicht in deine Entscheidung rein reden oder sowas. Nur sagen wie es mir erging.

      Wenn der Hammer schon gefallen ist, dann würde ich es versuchen Komplett zu verkaufen, wobei ich denke dass das eher schwierig wird.

      Zweite Option wäre, erst versuchen den Kompletten Inhalt an Mann zu bringen und dann die Technik zu verkaufen, entweder einzeln oder wenn du Glück hast, findest du jemand der das Becken inkl aller Technik nimmt.

      Gruß Martin
      Gruß Martin
    • Da würde ich lieber einen Teilverkauf vorschlagen:
      - das Becken mitsamt Inhalt und Unterschrank/Technikbecken mitsamt allen alternden Verbrauchsmaterialien (Futter, Wassertests usw.)

      Die Technik selbst wie Abschäumer, Beleuchtung usw. behalten und sauber einlagern, die kann man ganz gut verstauen, während man ein 2m-Becken mit Unterschrank nicht so "mal eben" in den Keller oder zurück bugsiert. Auch würde ich das Becken/Technikbecken ungerne jahrelang mit trockenen Nähten so stehen lassen.
      Das lässt Dir die Freiheit Beckenform und den Platz später frei zu wählen und doch einen guten Fundus an Geräten zur Verfügung zu haben, die nicht so viel Platz verbrauchen aber den Neueinstieg dann erheblich erleichtern.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Danke für Eure Antworten,

      in der Tat ist es so, dass ich gerne erstmal den Inhalt hergeben "möchte". Es gibt nichts schlimmeres als das Riff Stück um Stück zu zerlegen und die restlichen Fische in einem "Wrack von Aquarium" zu lassen. Eigentlich möchte ich es behalten, und eigentlich hab ich keine Zeit und derzeit auch Lust.
      Eigentlich brauch ich zwei Raumentfeuchter die mitlaufen und eigentlich hab ich jeden Sommerurlaub Stress damit. Eigentlich wollen meine Damen meinen Feuerfisch nicht füttern (er frisst aus der Hand), viele Widrigkeiten.
      Eigentlich sollte ich seit 6 Wochen meinen TeilWasserwechsel machen, und krieg den A nicht hoch.

      ....eigentlich muss ich es hergeben, also gern den gesamten Inhalt, alles an einem Tag raus und Technik kann ich tatsächlich einlagern oder bei Bedarf verkaufen, da seh ich keinen Stress, nur die Tiere dürfen nicht leiden.

      Grüße
      Andreas
    • Hallo Andreas,

      ich verstehe dich, ich bin in genau der gleichen Situation. "Eigentlich möchte ich es behalten, und eigentlich hab ich keine Zeit und derzeit auch Lust." trifft bei mir genauso zu.
      Mir ist auch leid um meine Fische, die größeren habe ich schon 4 Jahre.

      Allerdings vernachlässige ich das Becken auch derzeit und so hat das dann auch keinen Sinn.
      LG, Andreas