Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Ein Neuanfang

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo " Lexo "

      Zum Überlaufschacht wurde ja schon alles geschrieben.

      Meine Schächte sind auch bis ganz oben aufgestaut und die Notüberlaufrohre schräg abgeschnitten.

      Zu den Tunze Pumpen

      Hab mich vor einiger Zeit von allen Pumpen im Becken getrennt weil es mir immer zu laut war .

      Daher kann ich nicht viel dazu sagen .

      Im Prinzip sollten die Pumpen aber konstant durchlaufen damit keine Tiere in die stehende Pumpe

      gelangen können..... was beim erneuten Anlaufen nicht immer gut geht.

      Zum Besatz weiß ich nicht ob unsere Vorstellungen auch deinen Geschmack treffen.

      Clowns sind für die Familie natürlich immer schön zum beobachten .... aber ....

      ohne Anemone würde ich die nicht halten wollen und eine Anemone sollt nicht unbedingt in ein ganz

      frisches Aquarium einziehen. Schau mal hier rein ....

      Wie möchtest du das Becken einrichten ? .... mit Rückwand oder nur Säulen oder oder
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hi Niels ... Danke das du schreibst,...

      Die Clowns kommen nachträglich. Alles auf einmal geht ja auch nicht ;)

      Mein technikschacht habe ich bis auf 3 cm nach oben angestaut. Nun gibt es auch keine Geräusche mehr von ihm.

      Kann man in technikschacht den Heitz Stab verschwinden lassen ?

      Ich habe das technikbecken vom inspiria 400.
      Leider passt da maximal ein 150w / 300L eheim heitzer rein der bei meinem 300L Becken an seine Grenzen stößt.
      Lg. Lexo aus Hamburg. :)
    • Hi "Lexo"

      Wieso einen Heizstab. Versuchs mal ohne, meist ist das Wasser genügend warm. 23 Grad reichen im Winter noch locker aus. Du wirst aber viele Geräte haben, die im Wasser Wärme abgeben, so dass Deine Temperatur höher bleibt. Als ich noch elektrisch geheizt habe, reichte mir ein 300 Watt Heizstab für 1250 Nettoliter locker, resp. wurde bloss in kalten Winternächten gebraucht.

      Gruss
      Andi

      P.S. Wenn Du an Deine Beiträge zum Schluss einen kurzen Gruss & Namen setzt, weiss man wie Du angesprochen werden kannst. Freundlichkeit tut nicht weh... :D
    • Hallo Lex

      Nein unfreundlich bist du natürlich nicht .... es ist nur einfach schöner wenn man einen Namen hat
      um jemanden auch richtig ansprechen zu können bzw. am Ende einen kurzen Gruß
      ist doch viel netter oder nicht ...? die automatische Signatur ist dafür sehr praktisch.

      Ein Heizstab im Überlaufschacht geht natürlich ..... du musst nur alle Abläufe mit Rohren bis oben an die Wasseroberfläche verlängern und die Steckverbindungen mit Teflonband abdichten.
      Sonst könnte der Schacht bei einem Pumpenausfall leerlaufen und dann würde der Heizer eventuell zu warm werden.

      Jede Pumpe die direkt im Wasser steht gibt Wärme ans Wasser ab.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Hi Lexo

      Bodenplatte für Säulen sollte 1cm dick sein. Dann wirds mit Loch und eingeklebtem Stab genügend stabil. Zudem ist die Bodenplatte dann steif genug, dass die Säule nicht wackelt. Ich nehme jeweils Forex Platten (PVC Hartschaumplatten), welche gut mit Tangit geklebt werden können.

      Steine verbinden geht mit Epoxidharz, welches z.B mit Baumwollflocken eingedickt wird sehr gut. Bis das Harz ausgehärtet ist kann man überhängende Teile z.B mit Styropor oder Kartonstücken abstützen.

      Gruss
      Andi
    • Hi Lexo

      Was ich Dir beschrieben habe ist der Bau von Riffsäulen mit Totgestein. Ich lasse Epoxidharz mindestens 7 Tage aushärten, bevor es ins Wasser geht.

      Mit Lebendgestein hast Du weniger Gestaltungsfreiraum und bist unter Zeitdruck beim Bau. Der Aufbau ist aber der Selbe: Bodenplatte mit eingeklebtem Rundstab. Die Lebendsteine werden dann gebohrt und auf die Stage gesteckt. Ein Gemisch aus Sand und Riffmörtel kann benützt werden um Löcher/Spalten zu schliessen. Damit wird einerseits die Optik verbessert und vor allem kann am Boden ein Fuss ausgebildet werden, der den Stab besser zu fixieren, resp. gegen abknicken sichert.

      Mit Säulen aus Lebendgestein wirst Du aber optisch nie so ansprechende Säulen bauen können wie mit Totgestein.

      Gruss
      Andi
    • Hi ihr zwei.

      Ich würde nie überlegen ob tot oder lebendig Gestein.
      Immer lieber natürlich....

      Ich habe eben einen neuen Eindruck erhaschen können bei einem Korallen Kauf.

      Eventuell werde ich statt einer großen Säule und einem Fels hang, mehrere kleine säumen machen, die sich auch dann besser verbinden lassen.

      Die Empfehlung von der PVC platte habe ich eben bestellt.
      Lg. Lexo aus Hamburg. :)