Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Alusteck Profile

    • Alusteck Profile

      Hallo Leute hab da mal eine Frage und zwar steht so in den nächsten paar monaten ein neues Aquarium an und zwar in den Maßen 130*65*60cm.
      Jetzt suche ich Unterkonstruktion die das gewicht hält und frage mich ob Alusteck proviele mit Eckverbinder aus Stahlkern So ein Gewicht halten können, die Alu Vierkantprofile haben das Maß 30X30mm oder wisst ihr was besseres.

      Danke schonmal im voraus.

      Gruß Sascha
      Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
    • Wenn in den Steckprofilen Scherwände sitzen ist das kein Problem. Noch stärker sind die Boschprofile, die deutlich mehr Material haben, aber aufwändiger zu verbinden sind.
      Ich habe mein 500l-Becken auf Boschprofile gesetzt und zusätzlilch noch Siebdruckplatten als Scheerwände eingefügt. Das darf auch ein Elefant drüberrumpeln ohne Probleme.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Woher hast die Bezogen und waren die teuer und welches maß hast du genommen.

      Danke schonmal im voraus.

      Gruß Sascha
      Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
    • Hallo Sascha,
      ich habe damals bei meinem 450l Becken auch die von dir gennanten Aluprofile genutzt. Das funktioniert mit den Scheerwänden ganz gut, jedoch finde ich die Lösung nicht ideal. Es wirkt irgendwie nicht besonders stabil und man bekommt das Gestell auch nicht ohne weiteres wieder auseinander.

      Bei meinem neuen Becken habe ich mir einen Bausatz von easy-systemprofile.de/index.php schicken lassen. Deutlich stabilerer Eindruck, super einfach zusammenzuschrauben und vor allem auch wieder abzubauen, keine Scheerwände zur Stabilisierung nötig und es gibt reichlich Zubehör zum individualisieren. Bilder findest du auch in meiner Beckenvorstellung. Ich würde es immer wieder so machen.

      LG
      Thomas
      Link zu meinem Becken: SPS Shallow Reef
    • ich muss dazusagen, dass ich die Sachen alle selbst gesägt habe und eine entsprechend gute Säge dann auch Voraussetzung ist für das Arbeiten.


      Das ganze ist extrem stabil und wirkungsvoll, da das Gewicht auch über die Siebdruckwände abgeleitet wird, nicht nur über die Alustreben. Dafür musste ich aber auch mit der Fräse die Siebdruckwände für die Nut bearbeiten.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Hallo,

      die Profile tragen echt was. Ich hatte mein Delta mit über 1.000 kg auf dem billigen Profil von Zajac stehen. Zusätzlich in der Wand verankert, wackelt da nichts.

      Auch wenn ich heute lieber ein Profil wie Sandy verwenden würde.

      LG
      Daniel
    • La-sasch schrieb:

      Thomas welche stärke hast du genomen von dem easy system.

      Danke im voraus.
      Hallo Sascha,
      gute Frage, man könnte mein Becken wahrscheinlich 5x draufstellen ;) schreib denen einfach mal eine Mail mit deinem vorhaben, die stellen dir dann das richtige zusammen.

      LG
      Thomas
      Link zu meinem Becken: SPS Shallow Reef
    • ich habe die Alu Stecksysteme von Marine-Systems benutzt. Für mich ist das eine gute und recht preiswerte Lösung. Rosten nicht und leicht aufzubauen.
      Da hat nix gewackelt und mit den Scherwänden absolut stabil genug!

      Kann ich gerade für mittlere Becken definitiv empfehlen. Klar sind geschweißte Stahlkonstruktionen oder oben gezeiget Alu Gestelle stabiler. Aber braucht mann nicht.

      gruß
      honk
    • Wer sich diese Stecksysteme mit Scheerwänden holt sollte darauf achten, dass die Kanten der Spanplatten abgedichtet werden. Diese sind nämlich völlig ungesichert, was dazu führt, dass die Ränder in der Nut aufquellen und dann später nicht mehr richtig reinpassen. Das habe ich jetzt mehrmals erlebt bei Umzügen, dass der Wiederaufbau und teilweise schon der Abbau eine Qual war.

      Etwas mehr Arbeit und Zeit reinstecken vor dem Aufbau wird mit mühelosem Abbau und Aufbau bei späteren Umzügen belohnt.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Alternativ gehen anstelle Spanplatten auch PVC Hartschaumplatten. Mit den Marin Alu Profilen und den Hartschaumplatten habe ich meinen Lichtkasten gebaut.

      Gruß
      honk
    • Sorry war eine weile nicht on, aber Danke für die vielen Ratschläge werde mich mal umhören wer mir so etwas schweißen kann für einen kleinen Kreutzer vieleicht erbarmt sich mir einer danke an alle!!!
      Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
    • Neu

      Hallo Zusammen,

      wollte mich hier auch mal einklinken, weil bei mir eine Vergrößerung ansteht (auf 200x100x60 oder 200x90x60). Habe bei meinem aktuellen AQ (120x85x60) die Marine Systems und die vielen Streben machen mich wahnsinnig, wenn ich im Technikbecken was arbeiten muss.

      Habe jetzt gesehen, dass einige die Aluprofile von motedis haben (oder ähnliche). Die habe ich auch ins Auge gefasst. Deren Internetseite finde ich aber nicht gerade erhellend, wenn es um Traglasten geht.

      Kann mir vllt jemand, der dieses System hat, sagen, wie viele zusätzliche Streben ich brauche? Ich hatte die 45er Profile geplant bzw "oben" die 90x45er, um möglichst wenig Zwischenstreben zu brauchen. Weiß jemand, wie viele Stützstreben man auf 2m bzw. 1m benötigt?

      Vielen Dank schonmal.

      VG Christoph
      Viele Grüße
      Christoph

      Raumteiler 120 x 85 x 60