Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Schuran Aquarien aus Plexiglas

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schuran Aquarien aus Plexiglas

      Seeigel ist kein Problem. Habe mehrere
      Angeblich soll es nur Probleme bei Brandungsseeigel geben. Ich habe kenne diese jedoch nicht.

      Scarus quoyi (Papageienfisch) macht tatsächlich Probleme und ich mußte diese entfernen. Dies gegen immer mit dem "Schnabel" an die Scheibe wenn diese jemanden stehen um vermutlich nach Futter zu betteln. Dieses Verhalten habe ich schon von anderen gehört und macht tatsächlich Kratzer.
      Picasso under Clown (Drücker) machten bei mir keine Probleme und habe ich bislang auch noch nicht gehört. Habe mal einen ziemlich großen Clown mit ca 35 cm in einem Beckens gesehen. Dort gab es keine Probleme.

      Richtige Hilfsmittel sind wichtig dann hält man leicht die Scheiben sauber. Die Ecken müssen dreimal im Jahr von Kalkrotalgen gereinigt werden.



      Gruß Torben

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
    • Hallo,
      stimme hier Torben vollständig zu. Musst halt die richtige Ausrüstung dazu kaufen, der Mighty-Magnet mit den Pads ist perfekt, aber eben auch sehr teuer. Z. B. nur mit der Scheckkarte reinigen würde ich mir nicht antun wollen.
      Habe jetzt seit mehreren Jahren ein 1.000 Liter Schuran im Wohnzimmer. Den Silikonverklebungen beim Glas habe ich nie richtig getraut. Da schlafe ich bei der Fußbodenheizung in Kombi mit dem Schuranbecken deutlich ruhiger.

      Seeigel habe ich diverse, auch der Steinseeigel aus dem Mittelmeer (P. lividus) geht problemlos. Papageifische habe ich nicht.

      Das Becken würde ich immer wieder kaufen.

      Viele Grüße
      Peter
    • Hallo zusammen.
      Ich habe mir ein Plexiglas Aquarium bestellt und wollte mal nachhören was Ihr (Plexiglas AQ Besitzer) da als Unterlage habt.
      Meine jetzige Stellfläche ist eine Multiplex Platte da stand bis gestern noch ein Glas AQ mit AQ Matte drauf. Ach ja habt Ihr unter Eure Steinaufbauten zusätzlich etwas unterlegt oder direkt aufs Plexiglas?
      Gruß
      Michi Rich
    • Hallo zusammen,
      habe ebenfalls ein 1000l. Schuranbecken mit gebogener Scheibe.
      Standzeit aktuell, sage und schreibe 18 Jahre. Da kann keine Silikonnaht mithalten!!! Und ich bin überzeugt, es wird weitere 18 Jahre überdauern!
      Aufgestellt auf eine dicke Multiplexplatte ohne irgendwas dazwischen, auch innen unter den Aufbau gar nichts.
      Hintergrund damals für meine Entscheidung, das Gewicht da es an oberen Stockwerk aufgestellt sollte und am Stück getragen konnte (sonnst kämme nur Vorort Verklebung in Frage, abgesehen davon wäre ein Glasbecken in dieser Form und Größe fast teurer).

      Die Reinigung der Scheiben erledige ich mit starken Tunze Magneten (bis 30mm Scheibendicke) und eingeklemmten Filz.
      Hartgewordene Ablagerungen mit Plastikkarten und die Kalkrotalgen welche auch nicht zu vermeiden sind an den Ecken und Kanten klopfe ich vorsichtig mit einen kleinen spitzigen Hartkunststoffhammer bis diese abplatzen uns anschließend wird die Stelle geschliffen und poliert mit den Schleifpads welche ich von Schuran bekam.
      Dass die Reinigungsprozedur eines Plexiglas Beckens enorm mühsam voran geht ist jedem denke ich klar (keine Vorteile ohne Nachteile),
      man darf aber auch nicht verleugnen dass alle Kratzer raus zu polieren sind auch wenn dies manchmal sehr mühselig ist aber es geht. Beim Glas natürlich undenkbar!
      Ein weiteres Vorteil bezüglich leicht verkratzte Scheibe bei Plexiglas ist dass man diese in gefülltem zustand gar nicht sieht (vorausgesetzt die Scheiben sind nicht veralgt).
      Was jetzt den Besatz betrifft, habe/hatte fast alles drin nur keine Papageifische. Wenn aber die Scheiben kein Aufwuchs vorweisen haben die Tiere auch keinen Grund rum zu knabbern! Kratzer welche bei Berührungen von vorbeischwimmenden oder nach Futter bettelnde Fische entstehen sind meistens fein und können leicht wegpoliert werden.
      Mir ist auch kein Fall bekannt dass ein Plexi AQ in betrieb undicht oder zu Bruch gegangen ist! Glasbecken jede menge ( bei mir waren bis jetzt zwei)!

      Alles in allem kann ich sagen dass für meinen Empfinden die Vorteile die Nachteile eines Plexiglasbeckens überwiegen sofern es um eine größere Anlage => 1000l mit ein andere Form als rechteckig handelt und der Mehraufwand an Pflege nicht gescheut wird.
      Ich habe auch 2 weitere AQ mit 450 und 600l, bei diesen kommt natürlich Plexi nicht in Frage allein schon wegen dem Kosten!
      Fakt ist dass, sofern bei mir irgendwann wieder eine Planung, einer größere Anlage bevorsteht, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit aus Plexi sein!





      vsdfb
    • ja, alles andere geht gut mit der Plastikkarte nur die Kalkrotalgen die muss man halt klopfen
      Den Hammer habe von Industrie Werkzeughandel wie hoffmann-group, Hahn und Kolb etc. Die haben alle möglichen Härten.
      Man kann denke ich, auch in Baumarkt etwas ähnliches finden. Habe es vorne noch spitzig geschliffen so das eine Kante von ca. 40-45°
      entsteht so komm ich auch in Ecken ran! Mit ein Goldschmiedhammer aus Metal geht auch, man muss allerdings bisschen vorsichtiger hämmern da sonst Macken entstehen!
    • Hallo an Alle

      Ich übernehme von einem Kollege ein 4 jähriges Schuranbecken (180x95x60). Es sind nur sehr wenige tiefere Kratzer vorhanden. Da es aber dann leer steht, würde ich gerne das gesamte Becken aufpolieren. So ist es wieder wie neu. Hat jemand Erfahrung von euch wie ich das machen kann? Hat das auch scho jemand gemacht?
      Sollte das Becken auch aussen poliert werden?

      Mit freundlichen Grüßen
      Roli
    • Ich würde auch zumindest einen Kostenvoranschlag einholen und dies vergleichen mit dem Aufwand an Werkzeug und Materialien, dem Risiko einer Fehlbehandlung und dem Aufwand an Zeit, um die Bearbeitung richtig zu lernen. Da ist auch nicht nur eine Platte erforderlich, sondern mehrere zum Üben.

      Und dann würde ich zum Vergleich einfach mal das Becken füllen mit Wasser, um zu sehen, wie sich die Kratzer im gefüllten Gebrauch überhaupt bemerkbar machen. Mit guter Wahrscheinlichkeit steht der Aufwand dann in keinem Verhältnis zu den Kosten und dem Grad der Verbesserung.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Schuran Aquarien aus Plexiglas

      Schuran war mal zu einem Umbau bei mir. Das aufpolieren vor Ort war nicht so wie ich es mir erhofft hatte. Ich bin sicher dass es bei Schuran in der Werkstatt besser geworden wäre.
      Wenn ich die Möglichkeit hätte würde ich das Ding zu Schuran bringen. Die Möglichkeiten vor Ort sind einfach besser. Ich vermute die würden das im Stundelohn machen. Vielleicht kannst du da auch vor Ort mit zur Hand gehen und so Geld sparen.

      Gruß Torben
    • Hallo Roli,

      ich habe mein Becken dieses Jahr auch selbst geschliffen und aufpoliert.
      Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, es ist eine Menge Arbeit und bedarf einiger Übung.

      Im obigen Video kannst Du das handwerkliche dir ja gut ansehen. Die benötigten Materialien und Arbeitsschritte hat
      Janka im Bayern-Meerwasserforum in einem Beitrag "Plexiglasaquarien schleifen und polieren" sehr schön beschrieben.

      Gruß Andy
    • Oh manno, ich habe ernsthaft überlegt anstelle Glas auch ein Kunstoffbecken anzuschaffen. Als Gegenargument zu der Kratzeranfälligkeit stand da immer die Auspoliermöglichtkeit im Raum. Aber da diese offenbar nicht wirklich real & praxisnah ist, bin ich froh, mich wieder für Glas entschieden zu gaben.

      Gruss
      Andi
    • hi,

      Wenn man die richtigen maschinen hat und damit perfekt umgehen kannst ist das kein problem .wenn du handwerklich extrem geschickt bist schleifst du keine wellen ins plexi . Beim schleifen und polieren ist darauf zu achten dass das plexi nicht zu warm wird . wenn du sämtliche schleifmittel sprich schleifpapier von körnung 600 bis 5000 , mindestens 3 verschieden scharfe schleifpasten und eine gute glanzpolitur ohne silikon hast , dann sollte es klappen . kennst du keinen kfz-lackierer ? denn lack zu polieren ist nichts anderes . der könnte dir zur hand gehen .

      Gruss frank
      gruss frank
    • Hi,
      ich hatte damals einzelne Krätzer von Hand an meinem damaligen Rundbecken raus geschliffen und poliert. Das ging wunderbar. Wenn mann das komplett neu machen will würde ich es auch zu Schuran oder einen anderen Kunststoffexperten bringen.

      Gruß
      honk
    • Benutzer online 5

      5 Besucher