Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Langstandzeitbeckenplanung :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tja, hätte ich als alter Ägypter mit dem Gabelstapler fahren können, dann wäre vieleicht niemand auf die Idee gekommen, den Wagenheber zu benutzen...

      Mein Glück war, dass ich unter dem Alugestell eine Druckverteilplatte lose untergegelegt hatte. So konnte ich das Becken mit dem Wagenheber mitten im Schrank 3cm erst links, dann rechts anheben und vor dem absenken auf die Wagen jeweils ein Stück Dachlatte unterschieben. Schon war das Becken fahrbar.

      Damit die mutmasslich ca 1.5 Tonnen die Wägelchen nicht zerdrückten habe ich gut 600 Liter Wasser in Rekordzeit abgelassen. Abyzz A100 und ein Schlauch mit 25mm Innendurchmesser. Raus und Rein haben gefühlt nicht mal je 10 Minuten gedauert.

      Bin froh, dass alles gut gegangen ist. Etwas nervös war ich schon...

      Gruss
      Andi
    • Am Donnerstag kommt der Beckenkleber und bringt den Aquarienbausatz mit...
      Bilder
      • B3927C89-8EB9-4631-A499-4A748737B2BF.jpeg

        992,37 kB, 2.048×1.536, 41 mal angesehen
      • AD87C60C-580C-448D-A4CC-0F1456CCDE38.jpeg

        2,25 MB, 3.200×2.400, 40 mal angesehen
      • ED4AA67B-EF47-418D-BADF-7B31A93DC863.jpeg

        715,07 kB, 1.800×2.400, 41 mal angesehen
    • Jetzt erlebe ich mal live mit wieviel Arbeit so ein Becken gibt. Grundverklebung ist dabei noch das Schnellste. All die Einbauten fressen aber richtig Zeit, besonders wenn alle horizontalen und vertikalen Nähte mit Glasstreifen abgedeckt werden sollen. Bei mir sogar im Schacht drin.

      Nun steht jedenfalls das Becken mit Unterbau, morgen folgt noch der Überbau. Bald ist Zieleinlauf...

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • CBB69468-E785-4DF7-9F05-1AE5ADCDAAA6.jpeg

        1,9 MB, 3.200×2.400, 53 mal angesehen
    • Jetzt ist feddich, nun muss es 2 Wochen aushärten, dann wird meine Bande einziehen. Bis dann ist Technikspielen angesagt...

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • 845A72F5-2592-43E5-A42A-A5595F74163E.jpeg

        694,75 kB, 1.800×2.400, 53 mal angesehen
      • 95D884C1-6A39-4337-A885-B629A79B8F7F.jpeg

        678,79 kB, 1.800×2.400, 60 mal angesehen
      • FFFEACA7-5E1F-4BE5-A6B2-83F7E36825F7.jpeg

        584,76 kB, 1.351×2.400, 63 mal angesehen
    • @Klaus

      Eben habe ich die Tankdurchführungen für‘s CL gesetzt. Die Gummidichtungen habe ich durch auf Mass gestanzte 4mm-Silikondichtringe ersetzt und die Gewinde mit Silikonfett geschmiert. Auf dass das 20 Jahre dichtbleiben wird. ;)

      Morgen werden Deine dicken Speedies nach langer Wartezeit endlich ausgepackt und weiter gebastelt...

      Gruss
      Andi
    • weiter gehts mit Zu- und Ablauf...

      Schacht wird angestaut, Ablauf hat ein Aqua Medic Schlitzrohr drauf.

      Maggie Muffler hab ich mal auf den Notablauf gesteckt, hoffe das wirkt etwas schalldämmend. Nitablauf war bisher immer das lauteste Übel.
      Bilder
      • ADF1004D-9F17-49D1-8A14-92672EBCF5D1.jpeg

        2,12 MB, 3.200×2.400, 33 mal angesehen
      • 2A6DB504-A5B0-485D-9265-40E7117FFEEA.jpeg

        619,72 kB, 1.800×2.400, 36 mal angesehen
    • Dann mein Horror, das hoffentlich dichte CL. Bis zun den Kugelhähnen und der Speedy ist schon mal geklebt.

      Irgendwelche Einwände?

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • A32A0358-97BB-48D4-8C88-C321C6906E7F.jpeg

        1,78 MB, 3.200×2.400, 63 mal angesehen
      • 702ECF13-007D-49B5-B2A0-EA5B85400AC5.jpeg

        492,82 kB, 1.800×2.400, 36 mal angesehen
      • 78133E69-CA8B-4358-9F3D-75DC8E799157.jpeg

        1,82 MB, 3.200×2.400, 36 mal angesehen
      • 06E4BD54-3084-4F41-9DAF-B212DB8640DE.jpeg

        1,65 MB, 3.200×2.400, 44 mal angesehen
    • A.L. schrieb:

      Irgendwelche Einwände?


      Ja,.... ich !! Ich vermisse Kölle Alaaf : Rot-Weiß :)

      Das mit den Silikon-O-Ringen war gut. Bevor du flutest, bitte noch alle Verschraubungen die Gewinde mit Silikon-Öl benetzen. Dann bleiben die auch über Jahre hinweg geschmeidig und sind problemlos zu lösen.
      Und wenn du die Möglichkeit hat, dreh an einer Drehmaschine noch den Bund an den Kugelhahnkörpern um 1 mm ab, so dass der O-Ring weiter raus ragt.

      Die Ansaugverrohrung bitte noch bis zum Boden führen. Das heißt, stell die Pumpen auf den Boden und lege die Ansaugverrohrung direkt zum Pumpeneingang....

      Grüße und fröhliches fluten ....

      Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Hey Andi,

      ich würde das Aluprofil unten quer mit einbeziehen.
      Ist bissel schwer zu erkennen ob die Position zur Pumpe passt.
      Ich würde da n Stück Siebdruckplatte oder ne PVC Platte mit min 10mm mit Nutsteinen fest schrauben und darauf die Pumpe, evlt. das ganze noch
      entkoppeln um keine Schallübertragung zu haben.
      So in der Art :thumbup:
      Ist wie gesagt schwer zu erkenne was möglich ist.

      Ach noch was, die Verrohrung würde ich jeweils in den Streben Quer befestigen.
      Wäre mir nicht wohl dabei das die Last nicht abgetragen wird.


      Gruß David
      1600/700/600, RE DC 200 RD3, 8x80W, Balling, Sangokai, Vliesfilter DIY
    • Hi Klaus

      Ich bin mit grau ganz zufrieden. Passt besser zum Pumpenkopf der Speedy... :D

      Du hast mal auf meine Frage geschrieben:

      klaus Jansen schrieb:


      Du kannst die Speedys senkrecht aufhängen. Das wäre sogar der optimalste Betriebspunkt, wenn sie gerade, auf kürzestem Weg direkt an der Beckenverschraubung ansaugt. Genau so werde ich das Closed Loop System bei mir selbst an den Lochboxen-Strömungskästen realisieren. Da geht sogar eine 50-er Leitung ohne Probleme, aber eben mit einem 63er Kugelhahn vom System trennbar.

      @Speedys Senkrecht-Montage ....

      Die 230 Watt Speeys haben ja einen externen Bypass, der das hintere Lager und den Rotorraum zwangsdurchspült und somit immer gewährleistet ist, dass sich da unten keine Luftblasen festsetzen. Der Speedy macht das überhaupt nix, wenn sie hängend montiert wird.
      Ich montiere sie auf eine Kunststoffplatte, mit Gummifüßen, die beidseitg ein M6-Schraubgewinde haben, so wird die Pumpe sicher gehalten und gleichzeitig noch mal entkoppfelt vom Untergestell.

      Wenn die Pumpe hängend montiert wird, ergo senkrecht, brauchst nur einen Bogen und du bist wieder im Aquarium....

      Grüße ... Klaus

      Deshalb habe ich die hängende Pumpe gewählt. Aus welchem Grund empfiehlst Du nun doch eine stehende Pumpe?

      Da müsste ich bereits geklebtes wieder zerstören und 2 weitere Bogen verwenden, was ich eigentlich vermeiden wollte.

      Gruss
      Andi
    • Hallo Andy,
      Tolles projekt.

      Mich würde interessieren warum du vom "traditionellen" Rahmenaquarium weg gegangen bist? Also Rahmen aus Metall, diese L-profile einmal rund Rum, und Glas "rein" geklebt? Mittelstrebe sollte ja dann nicht nötig sein. So das das Silikon nur noch auf Druck beansprucht wird und lediglich abdichtet. Mir schwebt das beim nächsten vor 220x90x70? Welcher aquarienbauer hat diese tolle Arbeit abgeliefert?

      Herzlichen Dank

      Martin
    • A.L. schrieb:

      Notablauf war bisher immer das lauteste Übel.
      Wenn ein Notablauf laut ist, hat das doch nur Vorteile. Nämlich dann weiß man, dass etwas nicht stimmt und man sucht nach der Ursache. - Der Ablauf muss natürlich flüsterleise sein.

      Sieht man jetzt nicht auf den Fotos: hat der Zulauf ins Aquarium über der späteren Wasseroberfläche eine Entlüftungsbohrung? Sonst läuft Dir das Wasser bis zur Oberkante des Zulaufrohrs bei Pumpenstopp aus.

      LG Burkhard
      LG Burkhard
    • Hey Andi,
      sieht sehr geil aus! 8o Und deine Fische haben ja den Logenplatz um sich schon auf ihr neues Zuhause zu freuen ;)

      Wo hast du die Silikondichtringe bekommen? Ich werde in den nächsten Wochen nämlich auch bei mir am Becken weiter arbeiten können und würde die Verschraubungen ebenfalls gerne optimieren.
      Besten Gruß,

      Christopher

      Mein Raumteilerbecken

      Meine aktuelle Planung:
      Riff im Neubau
    • Hi David

      Lastabtrag der Rohre kommt noch mit mindestens 3 Rohrschellen. Diese habe ich bloss noch nicht.

      Wie ich die Speedy stütze, tüftel ich am Wochenende aus. Ausser Klaus bringt noch ein Argument für die stehende Pumpe ein. Aber die Pumpenfittinge sind eigentlich schon geklebt...

      Gruss
      Andi
    • Hi Martin

      Das Rahmenaquarium wäre mein Traum gewesen, aber halt sehr teuer und kein Anbieter auffindbar der das als Ganzes anbietet.

      Nun habe ich wenigstens unten einen umlaufenden geschraubten Rahmen aus gepulverter 5mm Aluleiste.

      Aus meiner Sicht wäre mit Rahmen ein Sprung um die Ecke mit dem Scheibenreiniger nicht mehr möglich. Da ich faul bin, für mich ein gewichtiges Argument.

      Gebaut hat das Becken mit Unter- und Überbau Ralf Geis. Seeehr tolle Arbeit. Und er hatte jede Menge Geduld für all meine Sonderwünsche.

      Gruss
      Andi
    • Hi Burkhard

      Da ich immer leichten Fluss durch den Notablauf habe, macht Lärmdämmung schon Sinn.

      Grund: Mein Ablauf geht in den Keller, wird da unter der Decke von einer Speedy beschleunigt und der Decke entlang 5-6m weit und wieder nach oben als Zulauf ins Zweitbecken geführt. Deshalb verändert sich der Wasserstand immer mal wieder, je nach Verschmutzung von Pumpe oder Rohr. Darum macht ein Rinnsal in den Notablauf Sinn für mich.

      Entlüftungsbohrung kommt noch. Muss noch die genaue Höhe festlegen. Der Zulauf darf durchaus muss Wasser nachziehen. Einerseits spüle ich so die Pumpe rück, gleichzeitig möchte ich etwa 300 Liter Wasser im TB ablassbar haben. Dafür sollten 100 Liter rücklaufen.

      Das vereinfacht den Wasserwechsel. Hahn auf, Wasser geht direkt in die Kanalisation. Dann Pumpe des Wechselwasserbehälters starten und wieder auf Niveau füllen. Dann Förderpume starten, feddich...

      Gruss
      Andi
    • A.L. schrieb:

      Hi Burkhard

      Da ich immer leichten Fluss durch den Notablauf habe, macht Lärmdämmung schon Sinn.
      Die Magic Muffler hatte ich auch. Geht ganz gut. Noch leiser bekommst du ihn, wenn du dass Loch etwas größer machst und dann einen Silikonschlauch 10 cm lang als Schallschutz durch das Loch führst. Der Schlauch endet innen direkt am Innengehäuse.

      LG
      Daniel

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Daniel Rother ()

    • Hi

      UV ist bereit. Im Ablaufschacht sitzt eine 50w Speedy und sorgt für königlichen Durchfluss. Ich weiss, Anschlüsse nach oben wäre wegen selbständiger Entlüftung besser. Aber ich krieg es nicht übers Herz, so viele Bögen einzubauen. Deshalb die einfache Montage mit Silikonschlauch. So kann ich die UV immer mal drehen und evtl. vorhandene Luft ablassen. Evtl. bau ich später auch mal einen Entlüftungsnippel ein.

      Die Rückläufe vom TB und von der UV habe ich bewusst in die Ecke des Aq’s gelegt. Ich erhoffe mir damit eine in Raumteilern immer wieder vorkommende Kammhaut zu verhindern.

      UV ist für mich Prävention und ich habe nicht vor, diese im Dauereinsatz zu betreiben. Gesund ernährte und nicht von Stress geplagte Fische benötigen meiner Meinung nach keine UV. Also das erste halbe Jahr sicher mit UV, dann hoffe ich diese nicht mehr zu brauchen. Mein Weisskehl ist seit 1,5 Jahren ohne. Wichtig ist, eine betriebsbereite Anlage für den Notfall bereitstehen zu haben.

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • D2DFCB89-B3CB-4886-9AF0-B68028EEAE9E.jpeg

        744,49 kB, 2.048×1.536, 24 mal angesehen
    • Hallo Andi,

      zuerst einmal: schönes neues Becken, und ein noch schönerer Hund. Ich liebe Boxer, wir hatten selbst bereits zwei und ich werde Mitte des Jahres sicher wieder ein Boxermädchen bei uns einziehen lassen.

      Ich stecke im Moment selber in der Planung eines Raumteilerbeckens und plane ebenfalls ein Closed-Loop System. Insofern sauge ich sämtliche Infos auf wie ein Schwamm :)

      Ich habe hier eine Frage zur Verrohrung: Auf Bild 13 sieht man rechts sehr schön das Ansaugrohr an dem die Speedy hängt. Dieses Rohr mündet ja über ein Y-Stück in zwei Auslässe, je links und rechts einer!? Auf der linken Seite sieht man im Hintergrund aber einen weiteren CL-Auslass, und ich gehe davon aus, das auf der rechten Seite hinter der Riffsäule ein weiterer Auslass befindlich ist. Wie sind diese denn verrohrt? Ich kann dazu nichts entdecken, oder bin ich einfach blind?

      Grüße
      Thomas
    • Hi Thomas

      Es ist halt so, man kann ohne Boxer leben, aber es lohnt sich nicht... :thumbsup:

      Zum CL: Was du siehst, ist die Hälfte. Dank 120cm Tiefe hat der Schrank eine Mitteltrennwand bekommen. Auf der anderen Seite gibts daselbe in spiegelverkehrt, mit eigenem Ansaugrohr....

      Gruss
      Andi
    • Benutzer online 1

      1 Besucher