Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

rund um die Pflege der H. Zosterae

    • Hallo,
      Ein kurzes Update: es gab einige Tage nach dem Übersiedeln in das 20l Becken einen minimalen Anstieg von Nitrit im Becken. :secret2: das ist natürlich hoch giftig für die Pferde, welches man aber nicht immer vorher voraus sehen kann, weil die Biologie schlicht weg überfordert war mit dem vielen Futter und Abfall und es natürlich erst zu dem Anstieg kommt, wenn die Pferde im Becken sind.
      Also habe ich kurzer Hand entschlossen, zwei große Brocken Real Reef Rock ins Becken zu tun, weil offenbar der Filter nicht groß genug ist um mit der Umwandlung der Schadstoffe hinterher zu kommen.
      Nun sind die Wasserwerte top, kein Ammoniak, kein Nitrit mehr! Nur minimaler kaum nachweisbarer Nitrat, welches ich natuerlich bei deutlichem Anstieg mit Wasserwechsel beseitigen werde, aber erst wenn nötig vorher lasse ich sie in Ruhe.

      Sie kommen super gut mit der Strömung klar, ein Weibchen hat Eier und sie flirten ordentlich, vielleicht habe ich ja diesesmal glueck. Die Pferdchen halten sich auch gerne am real Reef rock fest.

      Lg Eve
      Lg
      Eve :sheep
    • Hi Eve,

      wegen des NO2 brauchst du dir sowieso keine Sorgen zu machen, das ist im Salzwasser lang nicht so gefährlich wie im süßen. Es hängt mit dem Chlorid zusammen, wenn du Details wissen möchtest: Hans-Werner hat das hier sehr gut erklärt.

      In dem Zusammenhang: Vorhandenes Nitrit verfälscht den NO3-Wert.

      Ansonsten freu ich mich mit dir, dass es den Ponies im neuen Zuhause gefällt :)

      Liebe Grüße
      Linda
    • Hallo ihr beiden,
      Es geht Ihnen weiterhin gut und sie mögen die Strömung von 300l/ h echt gerne und das macht viel aus denke ich, es entstehen keine Toten ecken und auf dem Real Reef rock setzt sich kein dreck ab.

      Wie seht ihr es wenn Größere Copepoden mit den Pferden im Becken sind, ich weiß nicht ob die Pferde so welche großen zum fressen gerne haben, aber ich habe das Gefühl das sie als clean up Crew dienen und mir den Boden und Matten Filter sauber halten? Ist das so ok?
      Lg eve
      Lg
      Eve :sheep
    • Hallo Eve,

      wenn es wirklich nur Copepoden sind, dann würde ich mir auch keine Sorgen machen. Tigriopus californicus etwa ist wenn man sie füttert, wie Elena schreibt, keine Gefahr selbst für Neonate. Aus mir nicht erklärlichen Gründen halten sie im Aquarium aber eh nicht lang.

      Anders seh ich Flohkrebse. Da sind die üblicherweise in unseren Aquarien vorkommenden Arten sehr rabiat, und wenn sie extra gefüttert werden, werden sie höchstens rascher mehr. Vor einem Rudel Gammarus sind auch halbwüchsige Ponies nicht sicher.

      Liebe Grüße
      Linda
    • Hallo,
      Hoch die Hände Wochenende, bei mir dieses Wochenende leider nicht, Schwiegereltern sind im anmarsch :D

      Also den Pferden geht es super. Ich musste jetzt schon seid 2 Wochen kein Wasser wechseln, weil die Werte Top sind. Es bildet sich jetzt ein leichter pflaum Haaralgen auf dem real Reef rock, was mir optisch nicht so gut gefaellt, aber es gefaellt den Copepoden auf jedenfall. Das ist sozusagen deren neues Zuhause :wacko:

      Die Männchen zeigen immer wie toll sie mit aufgeblasenem Bauch aussehen, die Weibchen haben momentan wieder Eier und alles flirtet aber so richtig will es noch nicht klappen, es waere doch soooo schoen :smile:

      Naja bis dann erstmal
      Lg eve
      Lg
      Eve :sheep
    • Liebe Linda, das mit den Gammarus durfte ich auch erfahren. Da hatte ich im vorigen zosterae-Becken aus Versehen welche eingebracht - vermutlich mit den Caulerpa.

      Die Vermehrungsrate der Gammarus war gigantisch und die Zwerge saßen nur noch ganz oben, während sich unten und in der Mitte die Gammarus um Futter stritten.
      Auch ein paar Zwerge verschwanden spurlos, so dass ich mit einem neuen Becken weiter gemacht habe.

      Nun sind seit 3 Tagen ein paar Babies da :)

      Liebe Grüße
      Elena
      Elena Theys , 28870 Posthausen, Giers-Schanzendorf 18 :rolleyes: