Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

neues 1400L Riff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Torben,

      Danke!!
      Der eine bei Dejong ist, soweit ich informiert wurde, an einer Infektion gestorben ..

      Es gab keinerlei Probleme, nur der Acanthurus leucosternon hybrid hat am ersten Tag etwas gestänkert.. Mit den Griffisi gab es und gibt es keine Probleme, sie vertragen sich alle sehr gut.

      Wenn alles gut läuft bekomme ich in 2-3 Wochen noch ein schönes Paket aus den USA von POMA Labs mit zwei Nachzuchten der Blue Phantom Kaiser!
      Ich hoffe so das das klappt, dann wäre ich zwar bei den Kaisern wirklich bis Oberkante voll, aber dann hab ich wirklich meinen Traumbesatz!

      Liebe Grüße
      Dominik
    • neues 1400L Riff

      Guten Morgen

      Dejong hatte zwei. Einer war nicht in Ordnung. Dejong hat eine neue Quelle für Fische aus der Region. Zebrasoma gemmatum hat sich im Preis halbiert, Acanthurus polyzona ist im Preis nur noch bei weniger als zwei Drittel des ursprünglichen und Apolemichthys kingi nur noch bei weniger als ein Viertel des Preises der vor 4 Wochen aufgerufen wurde. Phantastische Entwicklung! Hawaii ist leider teurer geworden. Chaetodon tinkeri hat sich im Preis leider verdoppelt.

      Black phantom ist glaube ich ein sogenannter Maze Angel. Den gibt es über Dejong auch von Bali aquarich. Bis zum Wochenende war einer im Bestand. Chaetodontoplus cephalareticulatus wird dieser dort genannt und ist ein hybrid der auch in der Natur vorkommt.


      Gruß Torben
    • Guten Morgen,

      ich bin leider jemand der all die aufgeführten Fische noch zu den "alten" Preisen gekauft hat, was aber auch in Ordnung ist, die Fische waren alle in hervorragender Kondition und daher bin ich da nicht böse, sondern finde es gut, das hoffentlich durch die günstigere Verfügbarkeit nun ein paar mehr Leute diese tollen Tiere pflegen können.

      Der Black Phantom ist in der Tat eine wilde Hybridform, diese ist noch umbeschreiben, ähnelt aber dem C. cephalareticulatus sehr,
      ich habe aber 2 Blue Phantom bestellt, welche so (zumindest vorerst) einzigartig sind.
      Es sind Hybriden die durch Zufall bei Poma Lab entstanden sind aus Chaetodontoplus septentrionalis & Black Phantom (Chaetodontoplus sp.) -
      ist also ein wenig eine Wundertüte, was sie für mich noch spannender macht, da abzuwarten sein wird, wie sie sich entwickeln.

      Grüße
      Dominik
    • Hallo Dominik,

      habe mich hier mal etwas durch deinen Blog gelesen.

      Wahnsinns Becken mit einer kaum anders zu erwartenden Entwicklung.

      Ich kann mir vorstellen, dass du öfters beruflich sehr eingespannt bist, (habe schon so einiges von dir gelesen 8) ) dennoch würde ich mich über ein Update mit einigen Bildern sehr freuen.
      Und ich bin sicher nicht der einzige.. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Fabian
    • freysen schrieb:

      Hallo Dominik,

      habe mich hier mal etwas durch deinen Blog gelesen.

      Wahnsinns Becken mit einer kaum anders zu erwartenden Entwicklung.

      Ich kann mir vorstellen, dass du öfters beruflich sehr eingespannt bist, (habe schon so einiges von dir gelesen 8) ) dennoch würde ich mich über ein Update mit einigen Bildern sehr freuen.
      Und ich bin sicher nicht der einzige.. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Fabian
      Hallo Fabian,

      vielen lieben Dank. Ich bin leider wirklich schon seit einiger Zeit nicht mehr dazu gekommen ein Update zu erstellen, aber ich versuche in den nächsten
      Tagen mal einige Fotos zu posten! Dem Becken geht es soweit sehr gut und alles entwickelt sich toll.

      facebook.com/dominik.laux/posts/10222240914597988

      Hier mal ein paar kleine Videos wie die Fische aktuell ausschauen :-)! Hoffe es klappt mit dem Einfügen..

      Liebe Grüße und Euch allen einen tollen Sonntag!
      Dominik

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von d.laux ()

    • Hallo ihr Lieben,

      ich hab mal wieder ewig nix Neues gepostet, daher hier mal ein paar schnelle Fotos.
      Mein zweiter Kingi ist endlich angekommen, als Paar sind sie einfach ein Traum! So langsam wird das Becken richtig schön.

      Zudem kamen auch endlich die 2 BLUE PHANTOM Angel von Poma Lab USA! Sie haben die ersten Tage ganz schön was einstecken
      müssen und sind noch leicht zerzaust, aber es geht ihnen super und sie haben sich jetzt toll in die Gruppe eingefügt.
      Ich bin so gespannt, wie sie sich entwickeln werden!

      Liebe Grüße
      Dominik

      Kingi Paar:


      BLUE Phantom:

      Bilder
      • 20200703_220755.jpg

        999,2 kB, 3.200×1.800, 24 mal angesehen
      • 20200703_220805.jpg

        1,11 MB, 3.200×1.800, 22 mal angesehen
      • 20200703_220824.jpg

        753,74 kB, 2.400×1.350, 21 mal angesehen
      • 20200703_220852.jpg

        1,08 MB, 3.200×1.800, 20 mal angesehen
      • 20200703_220920.jpg

        1,05 MB, 3.200×1.800, 19 mal angesehen
      • 20200703_220928.jpg

        978,95 kB, 3.200×1.800, 21 mal angesehen
    • Sandy Drobic schrieb:

      Wieviel Aufwand ist das eigentlich, einen Fisch aus den USA in die EU zu importieren? Ich nehme an, Du lässt dies mit einem Großimporteur mitlaufen und wickelst die Formalien nicht selbst ab?

      Das Angebot an Nachzuchtfischen in den USA ist doch deutlich größer als das hiesige.
      Hallo Sandy,

      der Aufwand ist schon enorm, das muss ich zugeben. Für Privatpersonen lohnt es sich daher wirklich nur bei besonderen Tieren,
      bei denen die Transportkosten, welche nicht unerheblich sind, nicht so ins Gewicht fallen. Die Bürokratie ist recht heftig, auch wenn von US
      Seite alles super gut vorbereitet ist und dauert recht lange, bis in Deutschland alles geprüft und freigegeben wird. Bei mir war es glaube ich
      noch verhältnismäßig einfach, da es nur 2 Tiere waren welche Nachzuchten sind.
      Den Transport ect. bucht dann der Exporteur, so das das recht unproblematisch ist, aber alles in allem hat es gut 3 Monate gedauert
      bis es durch war.

      Grüße
      Dominik
    • Andreas_L schrieb:

      Wunderschön. Rein aus Interesse - gehen die Kaiser nicht an deine LPS?
      Vielen Dank!!
      Klare Antwort: Ja, sie gehen an die LPS, jedoch nehme ich das in Kauf und hab die Erfahrung gemacht das sie entweder eine LPS Koralle sofort
      binnen weniger Stunden komplett fressen, oder die LPS in Ruhe lassen und nur selten mal dran zupfen, was kein großes Problem darstellt.
      Man muss die Tiere also immer recht genau beobachten und ausprobieren und im Notfall rechtzeitig eingreifen.
      Bei den Scolys sind alle Kaiser an die Tiere gegangen, solange sie auf dem Boden standen, seit ich sie hängend in den Aufbau geklebt habe
      werden sie meist ignoriert. Zudem hilft es meiner Meinung nach viel und abwechslungsreich zu füttern, was aber leider trotzdem keine
      Garantie ist. Und es gibt auch bei den LPS Unterschiede was für die Kaiser interessanter als Snack ist, als andere - hier wurden bei mir
      fast immer fleischige LPS angeknabbert, Korallen wie Favia sind für die Kaiser dagegen wenig interessant.
      Was auch vermehrt zu Übergriffen führt ist, wenn eine Koralle Gewebe verliert ,oder schon eine angeschlagene Stelle hat. Hier wird auch bei den SPS
      nicht Halt gemacht und die Koralle Fetzenweise abgefressen.

      Liebe Grüße
      Dominik
    • Hallo Dominik,

      vielen, vielen Dank für diesen tollen Film - ein Wahnsinnsbecken mit den aussergewöhnlichsten Fischen.

      Und es geht nichts über bewegte Bilder, kann mich daran gar nicht sattsehen.

      Ciao,
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter+ VIDEO und AM Cubicus
    • Dietmar Schauer schrieb:

      HI Dominik,

      Mein Pfauenaugenkaiser geht auch nicht an die Testscroly. Die senkrecht ins Riff zu mörteln ist ein gute Idee. Dann fällt der Sand, den die Docs und Lippis bei mir im Becken immer über die LPS pudern, sofort runter.

      LG
      Dietmar
      Hi Dietmar,

      mir ging es mit dem Lenardi auch so, er het sie immer nahezu begraben mit Sand und am Hang scheinen sie isch jetzt richtig wohl zu fühlen.

      Grüße
      Dominik
    • Benutzer online 1

      1 Besucher