Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Das Miniriff

    • Neu

      Hallo Sebastian,

      schnelles Besetzen oder ein Neustart ohne lange Einlaufphase sind heute doch fast normal.
      Ich bin zwei Mal mit dem Becken umgezogen..... (also kompletter Neuaufbau) und einmal habe ich eine selbstgebaute Rückwand nachträglich eingebaut..... Eine neue Einfuhrphase gab es auch schon vor 20 Jahren nicht wirklich.

      Natürlich hat man eine "kleine Einlaufphase", aber die Korallen stehen in direkter Kongruenz zu den Algen, damit hat man kaum Probleme. Sieh dir mal die Sachen von Jörg Kokott an, der hat einiges dazu geschrieben.

      Ich würde aber nicht die teuersten Tiere einsetzen, sondern vernünftige, robuste und ausreichend große Tiere.

      LG
      Daniel
    • Neu

      Hallo Daniel,

      Daniel Rother schrieb:

      schnelles Besetzen oder ein Neustart ohne lange Einlaufphase sind heute doch fast normal.
      genau, meine Aussage war auch an den TE gerichtet, da das Becken auch nach 9 Monaten Standzeit nur spärlich besetzt war. Damit verbunden ist mEn aber auch die entsprechende Menge an Biomasse, die man besetzt. Ein paar mini SPS Ableger reichen einfach nicht aus und können sich dann nicht durchsetzen.

      Daniel Rother schrieb:

      Ich bin zwei Mal mit dem Becken umgezogen..... (also kompletter Neuaufbau) und einmal habe ich eine selbstgebaute Rückwand nachträglich eingebaut..... Eine neue Einfuhrphase gab es auch schon vor 20 Jahren nicht wirklich.
      Beim Einbringen von totem Material, oder bereits genutztem Lebendgestein ist selbstverständlich mit keiner Einfahrphase zu rechnen, wie auch. Wenn ich jedoch mit nicht vorgehältertem LG ein Becken starte werde ich zwangsläufig mit Abbauprozessen zu tun bekommen, das war vor 20 Jahren so und ist heute kaum anders (schon ein bisschen dank der tollen Präparate).

      Daniel Rother schrieb:

      Ich würde aber nicht die teuersten Tiere einsetzen, sondern vernünftige, robuste und ausreichend große Tiere.
      Und genau hier liegt denke ich der Hund begraben. Ich würde auch ein reines SPS Becken zum Start immer mit robusteren Tieren besetzen und dann nach und nach ersetzen. Ich glaube das wird oft unterschätzt. Es kann aber auch anders klappen...

      Beste Grüße

      Sebastian
    • Neu

      SebastianK schrieb:

      Beim Einbringen von totem Material, oder bereits genutztem Lebendgestein ist selbstverständlich mit keiner Einfahrphase zu rechnen, wie auch. Wenn ich jedoch mit nicht vorgehältertem LG ein Becken starte werde ich zwangsläufig mit Abbauprozessen zu tun bekommen, das war vor 20 Jahren so und ist heute kaum anders (schon ein bisschen dank der tollen Präparate).
      Hallo,

      wer ist den so verrückt :D , mit nicht vorgehälterten LG ein Becken "hauruck" neu zu starten. Man nimmt zum Großteil Totgestein, etwas gutes vorgehältertes LS oder eines der angebotenen Systeme (Norbert Dammers, Real Reef Rock etc.....)

      LG
      Daniel