Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Selbsterhaltendes Ökosystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Selbsterhaltendes Ökosystem


      Hallo ich habe dieses video gesehen ich habe schon versuche mit süsswasser gemacht. Dies fand ich sehr intressant denn ich hätte nie gedacht das dies mit Meerwasser funktioniert. Der der das gemacht hat nur eine Lampe verwendet keine strömungspumpe oder sonstige Technik . Ich wollte fragen wie das funktioniert kann das die Korallen und die anderen sachen überleben ohne strömung und andere technik? Und wäre es möglich das etwas ähnliches ohne wasserwechsel und nur mit einer Lampe funktioniert?


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Zum einen hat er wohl eine Pumpe drin (ich habe zumindest eine dort am Anfang gesehen, da missbraucht er anscheinend eine winzige Förderpumpe als Strömungspumpe. Dann wird er den Deckel wohl nicht drauf lassen, sonst würde das System ersticken. Und etwas füttern muss er auch wohl. Ich habe diese Wackelkamera nur eine Minute ausgehalten und dann abgeschaltet, die Kameraführung ist furchtbar.
      Bis dahin habe ich auch nur kleine Fitzel von Korallen gesehen und ein paar Algen.
      Viele Grüße

      Sandy
    • Moin...
      Ich habe durchgehalten und bin jetzt seekrank <X

      Das wird so nicht so einfach funktionieren... Wenn dann muß man den Besatz sehr genau ausklügeln und mit einem Fisch geht das schon gar nicht. Der findet in dem kleinen Nano nicht ausreichend zu fressen.

      Er gibt ja zu, daß er einen Crash hatte, kann ich mir bei Caulerpa sehr gut vorstellen.

      Im Süßwasser funktioniert das ganz gut, z.B. als Schneckenvase.
      Was auch klappt, sind die kleinen Halocaridina rubra, aber NICHT in den Ecospheres, die sind viel zu klein, darin wachsen auch sie irgendwann rückwärts.
      Aber in einem gut gut eingefahrenen Nano ist es möglich, diese kleinen Garnelen ohne großen Aufwand und nur mit Verdunstungswasser nachfüllen, auf Dauer zu halten.
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Hallo!

      Strömungspumpe ist drin. Sieht man und die Strömung sieht man auch.
      Fisch gehört da keiner rein.
      Lysmata amboinensis gehört auch nicht rein.

      Liebe Grüße

      Harold
      Kleine, biologisch funktionierende Aquarien mit sehr reduzierter Technik
      Motto: "Lieber mehrere kleine Becken als ein großes".
      ... und nicht immer so viel rumfuddeln im Aquarium
    • Hallo zusammen,

      solche oder ähnliche System wurden schon vor Jahrzenten angeboten. Sie können einige Zeit "stabil" bleiben, doch irgendwann ist Schluss und das Chaos beginnt. Grundsätzlich kann kein Ökosystem stabil bleiben, weil es immer Entwicklungen gibt. Das weiß jeder Aquarianer, der seit Jahren immer das "Gleiche" macht und trotzdem passieren immer wieder unerwartete Ereignisse.
      Minimalistische Systeme mit Wirbellosen sind ethisch vielleicht noch zu vertreten. Aber bei Wirbeltieren hört bei mir der Spaß auf.

      LG Burkhard
    • Benutzer online 1

      1 Besucher