Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Hallo aus dem schönen Dresden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo aus dem schönen Dresden

      Nachdem ich hier viel gelesen habe bin ich nun auch Mitglied im Forum. Ich heiße Jens, komme aus Dresden und bin 50 Jahre alt. Bis jetzt hatte ich nur Süßwasseraquarien aber nun werde ich nach langem Zögern den Schritt wagen und mir ein Meeresaquarium zulegen.

      Folgendes ist in der Planung:

      Becken: Aqua Medic Xenia 100 (300 l)

      Zwei Strömungspumpen Eco 4.1

      Abschäumer EVO 1000

      Lampe TMC LA 900

      Heizer Eheim

      Osmoseanlage Duplo 270

      Was denkt ihr, ist das für mich als Einsteiger ok?



      Gruß Jens
    • Hallo Jens,

      willkommen im Forum !

      Deine Technik ist prinzipiell ok., bis auf die Umkehrosmoseanlage. Hier möchte ich Dir dringend eine mit Rückspülventil empfehlen. Du solltest nach jedem Gebrauch die Membran für 5 Minuten spülen, damit sich keine Rückstände dauerhaft ablagern und die Membran nach kurzer Zeit unbrauchbar wird. Die von Dir gewählte Anlage Dupla 270 besitzt dies nicht, und Du mußt zum Rückspülen den Durchflussmengenbegrenzer entfernen, was ich für ziemlich umständlich halte.
      Besser wäre z.B. diese: Aquam Medic Premium

      Bei den Strömungspumpen habe ich persönlich bessere Erfahrungen mit Tunze gemacht; die Aqua Medic ECO Drift hat nach 1,5 Jahren ihren Geist aufgegeben. Es gibt aber im Forum auch umgekehrte Erfahrungen.

      LG,
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter+ VIDEO und AM Cubicus
    • Danke erst mal für eure Antworten :) :) :)

      @ Maik: Reichenberg bei Moritzburg?

      @ Mark: Zur Beleuchtung gib mal TMC V2 Ilumenair 900 bei Google ein, dann solltest du fündig werden.

      Eure Tipps zur Osmoseanlage stehen auf meinem Zettel. Heute Nachmittag habe ich einen Termin beim Händler und danach wird es spannend :D :D :D
    • Gestern haben wir nun zugeschlagen. Evtl. kommt das Becken noch vor Weihnachten. Dann werden wir es ganz in Ruhe aufbauen und im neuen Jahr starten. Deine Hilfe nehme ich gern in Anspruch Maik evtl. können wir ja mal telefonieren. Ich wohne übrigens in Weixdorf also nur ein Katzensprung bis zu dir :thumbup: . Ableger klingt auch sehr gut, würde mich freuen.

      Ich will als Erstes Osmosewaser direkt im Aquarium salzen und dann ca. eine Woche stehen lassen, Strömungspumpen an aber noch wenig Licht. Danach würde ich Lebendgestein einbringen und Sand. Oder erst den Sand und dann das Gestein? SHabe schon beide Varianten gesehen. Soll ich unter die Steine eine Unterlage einbringen oder ist das nicht notwendig? Bei der Rückwand bin ich mir auch noch unsicher, schwarz oder evtl. Milchglas (hat mir der Händler empfohlen)?

      So viele Fragen ;( ;( ;(

      LG Jens
    • Hallo Jens,

      ich würde wie folgt vorgehen (so habe ich es bislang viermal gemacht und es hat geklappt, mein Händler macht es seit 15 Jahren so):

      1. Zuerst das "tote" Gestein bzw. Keramik rein. Am besten auf Lichtrasterplatten setzen, damit kein punktuellen Druckstellen auf den Aquarienboden kommen. Lichtrasterplatten sind z.B. diese: Lichtrasterplatte (Den link zu der Händlerseite habe ich nur als Beispiel eingefügt, kannst diese natürlich irgendwo kaufen - ich werde nicht von Mrutzek gesponsort).

      2. Danach mit Osmosewasser auffüllen

      3. Dann aufsalzen und warten, bis das Wasser wieder klar geworden st (dauert maximal einen Tag). Salzgehalt richtig einstellen und Strömungspumpen und Heizung anstellen. Licht benötigst Du noch keines, es lebt ja noch nix.

      4. Als nächstes den Bodengrund einfüllen.

      5. Danach die Beleuchtung und den Abschäumer in Betrieb nehmen. Danach kann SOFORT Lebendgestein rein und ich würde die Beleuchtung auf ca. 50% hochfahren. Ab jetzt das Becken 2-3 Wochen laufen lassen , dabei möglichst "die Finger rauslassen", und die Beleuchtung dabei schrittweise auf 100% hochfahren. Wenn Du möchtest, kannst Du 1x pro Woche Salzgehalt (Dichte), Nitrit, pH und Karbonathärte messen. Alle anderen Werte sind noch uninteressant.

      6. Nach 2 Wochen kann eine kleine Algencrew rein, also Schnecken und Einsiedler, eventuell auch die ersten Weichkorallen zum Test.

      7. Wenn es dann einigermaßen läuft und es keine Algenexplosion gegeben hat, dann zügig mit einfach zu haltenden Korallen besetzen.

      8. Fische danach nur ganz spärlich und über längeren Zeitraum einsetzen. Die wichtigste Eigenschaft des Meerwasseraquarianers ist die Geduld !

      LG,
      Bernhard
      ***** FISCH VOR KORALLE ****** Meine Becken: 768 Liter+ VIDEO und AM Cubicus
    • Hallo Jens,

      ich würde keine Lichtrasterplatten unter das Gestein legen, da der Sand in den Taschen nicht ordentlich bewegt wird und anfangen kann zu faulen. Auch erscheinen mir 30 kg Lebendgesetin bei deiner Aquariengröße recht viel. Das hatte ich bei 900 L und mittlerweile sind davon mehr als die Hälfte wieder raus.
      Bernhard hat dir ja schon eine ganz gute Anleitung gegeben allerdings würde ich es doch eien bisschen anders machen. Hier mal mein Vorschlag wie es laufen könnte.

      1. Riffaufbau aus toten Gestein direkt auf den Auariumboden bauen und vermörteln so das nichts mehr umfallen kann, Dabei versuchen das es nur wenige kleine Auflageflächen auf der Glasscheibe gibt. Also nicht eine große Platte direkt auf den Boden legen

      2. Sand auswaschen und einbringen

      3. Mit Osmasewasser auffüllen, Pumpen an, aufsalzen, auf Temperatur bringen

      4. Dann ein paar Brocken frisches Lebendgestein zum Anipfen in den Aufbau integrieren, Licht, Abschäumer an.

      5. Nach 3 -4 Tagen mal die wichtigsten Werte Dichte,KH,CA,MG,NO3,PO4 messen. Wenn diese im grünen Bereich kannst du anfangen die Bodencrew (Schnecken, Einsiedler...) eizusetzen

      6. Dann das Becken zügig mit Korallen bestücken

      7. Fische dann wenn die Korallen gut stehen und die Nährstoffwerte gen N.N gehen.
      Gruß
      Maik

      Doku mein neues