Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Weiße spitzen an Seriatopora

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Weiße spitzen an Seriatopora

      Hallo Gemeinde ich habe seit ca 3 oder 4 Wochen 2 Seriatopora im Becken eine caliendrum und eine die mir als caliendrum verkauft wurde bei der ich mir aber nicht sicher bin.
      Bei der caliendrum bilden sich seit ca 2 Tagen weiße spitzen aus.
      Bei der unbestimmten nicht.
      Jetzt meine Frage hängt das mit dem Wachstum zusammen oder ist das eine Rückbikdung?
      Das Polypenbild scheint normal.
      Wasserwerte aktuell gemessen.
      Dichte 1, 023 bei 25 Grad
      KH 8
      CA 420
      MG 1250
      PO4 0.07
      Nitrat 2
      Nitrit n.N.
      Licht aktuell 150w hqi und 2x24w t5.
      Habe mal schnell ein paar Fotos von den 2 Korallen gemacht.
      Hoffe die sind ausreichend sind schnell mit dem Handy vor der Arbeit gemacht.
      Hoffe ihr könnt mir helfen
      Bilder
      • 20161123_201844-600x800.jpg

        101,45 kB, 600×800, 88 mal angesehen
      • 20161123_201844-768x1024.jpg

        150,83 kB, 768×1.024, 87 mal angesehen
      • 20161123_201759-768x1024.jpg

        146,12 kB, 768×1.024, 89 mal angesehen
      • 20161123_201806-600x800.jpg

        109,51 kB, 600×800, 79 mal angesehen
      Gruß Rene
    • SCAR schrieb:


      Wasserwerte aktuell gemessen.
      Dichte 1, 023 bei 25 Grad
      KH 8
      CA 420
      MG 1250
      PO4 0.07
      Nitrat 2
      Nitrit n.N.
      Licht aktuell 150w hqi und 2x24w t5.

      Die Polypen zieht sie immer direkt ein wenn die HQI aus geht wie auf dem foto
      Hier noch 2 Fotos von vor 3 Tagen da sind die weißen spitzen auch zu erkennen.
      Bilder
      • 20161103_134458-600x800.jpg

        108,12 kB, 600×800, 52 mal angesehen
      • 20161117_180311-600x800.jpg

        105,43 kB, 600×800, 50 mal angesehen
      Gruß Rene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCAR ()

    • Hier nochmal 2 Fotos von vor ca fünf Minuten kurz bevor die HQI an geht
      Bilder
      • 20161124_103923-600x800.jpg

        138,57 kB, 600×800, 52 mal angesehen
      • 20161124_103904-600x800.jpg

        148,51 kB, 600×800, 48 mal angesehen
      • 20161124_103816-600x800.jpg

        145,04 kB, 600×800, 50 mal angesehen
      Gruß Rene
    • Hallo René,

      leider kann man auf den Fotos nicht viel erkennen. Versuch von den fraglichen Spitzen nähere und scharfe Aufnahmen zu machen. Ob es sich um Seriatoporas handelt, kann ich auch nicht richtig erkennen. Wenn ja, dann müssen die Polypen deutlich reihenförmig angeordnet sein. Auch die Wuchsform der Koralle sieht nicht nach einer Seriatopora aus.

      S. caliendrum hat auch keine weißen Wachstumsspitzen. Die findet man eher bei einigen Pocilloporas, während die Polypen an den Spitzen der S. caliendrum denen an den Korallenästen gleichen. Allenfalls etwas heller können sie sein.
      Sind an den weißen Spitzen überhaupt Polypen sichtbar?

      Gruß

      Bernd
    • Hallo zusammen
      Seriatopra Calendrium hat weisse Wachstums Spitzen, siehe angehängte Bilder.
      Die gezeigte letzte Koralle im ersten Beitrag ist definitiv eine Seriatopra.
      Aber genauere Bilder wären sicher hilfreich.

      Edit.....lege mich fest, die gezeigten Korallen sind S.Calendrium.
      Bilder
      • rps20161124_182821.jpg

        62,45 kB, 480×640, 59 mal angesehen
      • rps20161124_182802.jpg

        90,48 kB, 480×640, 62 mal angesehen
      Mfg Mario :D
    • Hallo Bernd hallo Mario,
      Das Problem mit der Bildqualität habe ich mir schon gedacht.
      Leider hatte ich nur mein Smartphone zur Hand ich versuche gerne morgen mittag mal Bilder mit der Digitalkamera zu machen und hoffe das ich da bessere hin bekomme.

      Ich habe heute mal die Koralle beobachtet hat wieder ein volles Polypenbild gezeigt und sich lediglich nach dem erlöschen der HQI wieder zusammen gezogen.
      Soweit ich das beurteilen kann sind auf den weißen Spitzen auch Polypen (weiße Polypen auf weißer spitze).
      Lediglich ganz vorne auf der Spitze sind keine.
      Ich habe ja immernoch die Hoffnung das es sich nur um Wachstums spitzen handelt.

      Aber wie gesagt morgen probiere ich mal bessere Fotos an den Start zu bringen bin jetzt auf der Arbeit.
      Gruß Rene
    • Hallo Rene,

      bei meinen S. caliendrum (ich habe zwei Farbformen im Becken) sind - wie schon geschrieben und anders als bei Mario - die Spitzen nicht weiß (und bei den im Meerwasserlexikon abgebildeten auch nicht) Siehe hier: meerwasser-lexikon.de/tiere/57…ra_caliendrum.htm#katID95
      Vergleich deine Korallen einfach einmal mit den Bildern im Meerwasserlexikon und schau, ob die Polypen reihenförmig angeordnet sind.

      Aber egal welche Art es ist, wenn die Spitzen mit Polypen besetzt sind, können es tatsächlich Wachstumspitzen sein.

      Gruß

      Bernd
    • Hallo Mario,

      sind die helleren Bereiche auf deinen Fotos nicht eher auf die Beleuchtung zurückzuführen oder fährst du dein Becken extrem nährstoffarm? Die direkt angestrahlten Korallenspitzen wirken bei mir zwar auch ein kleines bisschen heller, zeigen aber immer noch die Grundfarben.

      Gruß

      Bernd
    • Hallo zusammen,
      Der Versuch bessere Fotos zu machen ist leider kläglich gescheitert ich sollte vllt mal über eine ordentliche Kamera nachdenken.

      @ Joe habe den Ableger so gekauft zu den Bedingungen im Gändlerbecken kann ich natürlich wenig sagen dazu kenne ich die Parameter nicht genau genug, kann nur sagen das sie in meinem Becken ein besseres Polypenbild als beim Händler zeigt und wenn es sich um Wachstums spitzen handelt müssen die aktuellen Bedingungen ja annähernd passen.
      Ich danke an dem Punkt auf jedenfall allen für die Antworten und die Hilfestellung.
      Gruß Rene
    • Hallo,

      also die Seriatoporas sind meines Erachtens sehr empfindlich. Ich hatte vor einigen Jahren im Winter tagsüber (8-9 Stunden) einen Stromausfall...d.h. bei-8 Grad Außentemperatur im Wohnzimmer +10 Grad. Alle SPS bis auf die Seriatoporas hatten die +12 Grad, die fehlende Strömung und damit die einsetzende Salzschichtung im Aquarium überlebt.

      Auch reagieren sie auf Schwankungen der Wasserwerte äußerst empfindlich, auch wenn die Acroporas noch alle Polypen draußen haben...

      So meine Erfahrungen...

      LG
    • Benutzer online 2

      2 Besucher