Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Ein Cube kommt selten allein Vol.2

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sicher ist Sicher

      Hallo,

      damit es nicht zu langweilig wird, möchte ich Euch heute zwei Sicherheitsmaßnahmen vorstellen, die bei mir Einzug gehalten haben.

      Das erste ist ein Temperaturwächter und STROMAUSFALLWARNER. Diesen gibt es für wenig Geld zu kaufen. Ich habe mich für das Gerät hier entschieden: GSM-One DRH-3015.



      Es handelt es sich um ein ferngesteuertes Temperaturalarm- und Überwachungsgerät, das aus einem GSM Modul und einem Temperatursensor besteht. Das Gerät besitzt einen internen Temperatursensor und einen externen Temperatursensor (ca, 1,5 m Kabellänge). Der Fühler ist zwar aus Edelstahl, aber ich habe ihn in ein Kunststoffrohr gepackt und wasserdicht eingegossen. Sicher ist sicher.

      Mittels der installierten SIM-Karte wird das Gerät programmiert. Wichtig ist, dass die SIM-Karte keine PIN-Abfrage hat. Bei 1&1 bekommt man z.B. kostengünstig (teilweise sogar kostenlos) SIM-Karten. Hier muss nur noch der PIN entfernt werden (z.B. mittels Handy). Der DRH-3015 misst die Temperatur und sendet die Werte mittels SMS an den Nutzer. Die Werte können auch jederzeit per SMS abgerufen werden.



      Viel wichtiger sind aber die Fehlermeldungen, die per SMS versandt werden:

      * keine Stromversorgung
      * Temperatur zu niedrig
      * Temperatur zu hoch
      * die Temperatur steigt oder fällt zu schnell

      Keine Ahnung, wie viele Becken in den letzten Jahren wegen eines defekten Heizstabes oder bei einem Stromausfall im Urlaub kaputt gegangen sind. Für nicht mal 70 EUR, also weniger als eine schicke SPS kostet, hat man hier zu mindestens etwas mehr Sicherheit. Ich bekomme zwar keine Rabatte oder dergleichen, aber wenn der Beitrag hilft, dass in Zukunft ein Becken weniger durch einen defekten Heizstab gekocht wird, wäre das klasse. Natürlich gibt es auch viele andere gute Lösungen und auch so ein Gerät, wie das vorgestellte
      kann mal spinnen.....), aber drüber nachdenken darf man schon mal.


      Das Zweite ist eigentlich ein alter Hut.

      Ich habe einfach eine Batterie (100 AH langsam entladend) genommen und daran zwei Tunze Safety Connector und einen Batteriewächter befestigt.

      18579067_1357568294337173_862724837_n.jpg

      Letzterer kann mittels Handy abgerufen werden. Dann kann man den Ladezustand usw. erfragen. Vor dem Urlaub oder Reisen wird die Batterie richtig geladen und nochmals kontrolliert. Im Notfall werden pro Becken eine Tunze für locker 12 Stunden weiter laufen. Da ich eine Warnung per SMS bekomme, habe ich so zumindest es 12 Stunden Zeit, Hilfe zu organisieren.



      Die Temperatur dürfte nicht so schnell fallen oder steigen. Das Licht kann auch mal für einen Tag aus sein, ohne dass alles tot ist. Aber etwas Wasserbewegung im Becken ist nicht schlecht.

      LG
      Daniel
    • Daniel Rother schrieb:

      und einen Batteriewächter befestigt.
      welches gerät hast du dafür verwendet?
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung
    • Hallo Stefan,

      das Teil nennt sich BATTERY GUARD Sense für 6V 12V 24V Batterie.

      Die Battery-Guard-App kann man im App Store oder im Google Play Store unter „intAct Battery-Guard“ herunterladen. Geht über Bluetooth.
      Hat sofort funktioniert. Ich finde es klasse, dass ich einfach kurz per Handy nachsehen kann, wie "gut" die Batterie noch ist. Das gibt etwas Sicherheit, wenn man unterwegs ist.

      LG
      Daniel
    • An Herrn Rother und andere Benutzer dieses Geräts:
      Ich habe eine Reihe von Fragen zum obigen Beitrag:

      GSM-One DRH-3015
      - Welche Erfahrungen haben Sie bisher gemacht?
      - Ist das Gerät zuverlässig?
      - Ich interessiere mich besonders für die Meldung "Stromausfall". Kommen diese auch gut durch?
      - Funktioniert die SMS-Nachricht bei einem Stromausfall noch (Zuverlässigkeit der internen Batterie nach 2 Jahren Gebrauch)?
      - Gibt es spezielle Punkte, die bei Installation, Gebrauch und Wartung zu beachten sind?

      "Tunze Sicherheitsstecker"
      - Ist es möglich, das Ladegerät und den Tunze-Sicherheitsstecker gleichzeitig an den Akku anzuschließen? Oder ist das schädlich für die TSC?
      Meine Idee ist, 1 oder 2 Tunze 6040 Streamer an die Batterie anzuschließen. Diese Streamer laufen dann einfach rund um die Uhr. Wenn der Strom ausfällt und das Ladegerät den Akku nicht mehr auflädt, laufen die Streamer weiter.
      Dies scheint mir die ideale Lösung für Ferien und Wochenenden zu sein. Denn dann ist eine manuelle Umschaltung nicht möglich.

      Jetzt kann ich mir vorstellen, dass ein Ladestrom von 13,8 Volt vom Ladegerät schädlich für den TSC ist. Oder spielt das keine bedeutende Rolle?

      Gesamtüberlegung: Ein Stromausfall wird über den SMS-Melder gemeldet. Die Streamer laufen automatisch weiter (Durchfluss / Sauerstoff). Die Remoteunterstützung kann aktiviert werden.

      Alle Antworten werden geschätzt, auch die korrektiven. Vielen Dank im Voraus.
      Mit freundlichen Grussen,
      Michel Dieleman
      Tilburg, Niederlande
    • Vielleicht hab ich es erstenmals falsch verstanden.
      Den unterstehenden Abbildung zeigt dass der pump auf Netzstrom lauft.
      Wenn Netzstrom fehlt schalter dat Safety Connector automatisch um zu Akku?
      Damit kan denn Akku rund um die Uhr versorgt werden mit ein Ladegerät?
      Mit freundlichen Grussen,
      Michel Dieleman
      Tilburg, Niederlande
    • Hallo Michael,

      ich schreibe mal in den Text.

      mefisto schrieb:

      An Herrn Rother und andere Benutzer dieses Geräts:
      Ich habe eine Reihe von Fragen zum obigen Beitrag:

      GSM-One DRH-3015
      - Welche Erfahrungen haben Sie bisher gemacht?
      nur gute
      - Ist das Gerät zuverlässig?
      bis jetzt ja
      - Ich interessiere mich besonders für die Meldung "Stromausfall". Kommen diese auch gut durch?
      Wenn du eine SMS empfangen kannst, ist die Meldung 10 Sekunden später da, das Gerät sollte also an einem Ort sein, wo SMS gut versendet werden können.
      - Funktioniert die SMS-Nachricht bei einem Stromausfall noch (Zuverlässigkeit der internen Batterie nach 2 Jahren Gebrauch)?
      das macht Sie, die SMS wird abgeschickt, kurz danach schaltet das Gerät ab. Sowie der Strom wieder da ist, kommt 20 Sekunden später die Meldung Strom ist wieder da....
      - Gibt es spezielle Punkte, die bei Installation, Gebrauch und Wartung zu beachten sind?
      Der Fühler ist nicht aus TITAN, also lieber den Fühler wasserdicht versiegeln.

      "Tunze Sicherheitsstecker"
      - Ist es möglich, das Ladegerät und den Tunze-Sicherheitsstecker gleichzeitig an den Akku anzuschließen? Oder ist das schädlich für die TSC?
      Meine Idee ist, 1 oder 2 Tunze 6040 Streamer an die Batterie anzuschließen. Diese Streamer laufen dann einfach rund um die Uhr. Wenn der Strom ausfällt und das Ladegerät den Akku nicht mehr auflädt, laufen die Streamer weiter.
      Dies scheint mir die ideale Lösung für Ferien und Wochenenden zu sein. Denn dann ist eine manuelle Umschaltung nicht möglich.

      Jetzt kann ich mir vorstellen, dass ein Ladestrom von 13,8 Volt vom Ladegerät schädlich für den TSC ist. Oder spielt das keine bedeutende Rolle?

      Gesamtüberlegung: Ein Stromausfall wird über den SMS-Melder gemeldet. Die Streamer laufen automatisch weiter (Durchfluss / Sauerstoff). Die Remoteunterstützung kann aktiviert werden.


      ich denke, das geht ohne Probleme, wenn man das richtige Ladegerät (vollautomatisches Ladegerät mit Erhaltungsladung, automatischer Abschaltung, automatischer Einschaltung) und den richtigen Akku verwendet (nicht gasend usw...)

      Alle Antworten werden geschätzt, auch die korrektiven. Vielen Dank im Voraus.

      LG
      Daniel