Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Line´s 650L Wohnzimmer-Riff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Tobi,

      Ein Wort zum Thema Schnellfilter:

      Ich würde den Schnellfilter nicht in das Technikbecken einbauen sondern rechts oder links an die Seitenwand im Aquarium einhängen. Sieht zwar nicht so gut aus, ist aber wirkungsvoller und erhöht noch die Strömung im Aquarium. Geeignet ist z.B. der Powerhead 70 mit Vorfilter von Hagen mit 1500 l/h oder ähnliche, leistungsstarke Ausführungen. Der Vorfilter wird kpl. mit Filterwatte befüllt und wichtig, täglich gewechselt. Bei Deiner Beckengröße sollten jedoch mindesten 2 Stück rechts und links gegeneinander betrieben werden. Ist nur eine Übergangslösung, kann später wieder zurückgebaut werden.

      Gruß

      Norbert
    • Danke Philip war meiner Seite auch nicht böse gemeint :huh:

      Danke für den Artikel mit dem Ozon!

      Okay also baue ich den schnellfikter direkt in Becken danke Norbert.

      Unten noch mal meine Wasser werte als Bild gerade gemessen.

      Mit freundlichen Grüßen
      Tobi
      Bilder
      • IMG_0964.PNG

        281,39 kB, 1.536×2.048, 35 mal angesehen
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hi Tobi

      PO4 ist elementar wichtig in Sachen Korallensterben. Und obwohl oft vernachlässigt, würde ich auch MG messen.

      Und wenn NO3 tatsächlich derart tief ist, würde ich den Schnellfilter nicht täglich auswaschen, damit er bewusst zur ungeliebten Nitratschleuder wird, welche Dir in deiner Situation aber helfen könnte. Du bist hart an der Null, was dann zwar viel Farbpotential der Korallen bringt, aber auch ein Ritt auf Messers Schneide ist. Nur für Korallenflüsterer geeignet, sicher nicht für Anfänger....

      Mit NO3 im Bereich 5-10 bin ich jeweils ganz zufrieden. Unter 5 bekommen manche meiner Korallen bereits Probleme.

      Gruss
      Andi
    • Hallo Tobi,

      ich tippe im Bezug auf den niedrigen Nitratwert auf den Royal Exclusiv Bubble King 200 der ja für Becken bis 1000 Liter gut ist in Verbindung mit Ozon. Das ist schon ne potende Kombi.
      Läuft das Ozon dauerhaft? Wäre ne Option jetzt nach der Krankheit nur 3h am Tag das Ozon laufen zu lassen.
      Eine weitere Option wäre eine Dosierpumpe mit Bacto Balance. 3*2ml am Tag. Quasi alle 8h.
      Da ist N und P Sticksoff und Phosphor drin was die Grundsicherung für Korallen gewährleistet. Ein sehr preiswertes System.
      Gegen Cyanos eine
      TUNZE Turbelle nanostream 6020 Strömungspumpe an der Oberfläche installieren.
      Du wirst damit den Gasaustausch verbessern. Hast du deinen Phosphat PO4 Wert mal gemessen?

      Gruß
    • Hey,

      Okay also ich hab jetzt den abschäumer etwas gedrosselt das Ozon auf geringste Stufe geregelt dann noch eine strömungspumpe direkt an die
      Wasser Oberfläche für einen passenden Gas Austausch.

      An bacto balance habe ich noch nicht gedacht... aber das ist doch zur Absenkung von nitrat und Phosphat?

      Phosphat habe ich am Wochenende gemessen war bei 0,010mg/l
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo Tobi,

      hier mal die öffentliche Beschreibung zum Bacto Balance.

      Tropic Marin ® NP-BACTO-BALANCE fördert mit seiner Mischung von
      ausgewählten organischen Verbindungen und geeigneten anorganischen
      Nährstoffen den Einbau von Nitrat und Phosphat in zusätzliche Biomasse.

      Dadurch werden Nitrat und Phosphat im Wasser abgesenkt und die
      Farbausprägung sowie das Wachstum der Korallen, Schwämme und anderer
      Filtrierer verbessert.

      Gleichzeitig wird einer Nitrat- oder Phosphatmangelsituation vorgebeugt und das Nitrat-Phosphat-Verhältnis günstig beeinflusst.

      Dabei hat sich gezeigt, dass auch Cyanobakterien- und Fadenalgenwuchs
      zurückgedrängt werden kann während Kalkrotalgen-Wachstum gefördert wird

      • verhindert Mangelerscheinungen für Korallen
      • verhindert ein Ausbleichen von Korallen
      • für optimale Farben bei Korallen
      • für optimales Wachstum bei Korallen
      • stärkt das Gleichgewicht im Becken
      • führt Nährstoffe im ausgewogenen Verhältnis zu
      • Stickstoff, Phosphor, organische Kohlenstoffe, Spurenelemente und Vitamine
      Ich finde den Text etwas unpassend ausgedrückt.

      Es fördert das Wachstum und ja somit logisch, den Einbau von Nitrat und Phosphat in die Koralle. Je mehr Korallen desto mehr wird verbraucht - ist ja logisch.
      Aber es kommt halt so rüber das dieses Mittel den Wert direkt senkt, was nicht der Fall ist!
      Im Gegenteil, es wird N und P (Stickstoff und Phosphor) zugegeben.
      Es ist wie eine Versicherung gegen Nährstoffmangel. Die Werte können quasi nicht auf 0 sinken.
      Ich gebe 3x 2ml täglich alle 8h zu. (Dosierpumpe)
      Für mich ist Bacto Balance die preisgünstigste und einfachste Methode ein Becken zu betreiben/Korallen zu ernähren.

      Ich kenne zur Zeit 3 Methoden die wirklich finktionieren. KH und und CA über Balling oder Kalki natürlich je nach Verbrauch und Wachstum extra anpassen!

      1.Bacto Balance (A- ist bereits enthalten!) + Pro-Coral K+ optional noch mit Boostern wie Zootonic und Reef aktiv Vorteil: billig,automatisiert,einfache Anwendung Nachteil: Korallenfarben und Wachstum etwas schlechter als bei Zeovit ~20-30€ pro Monat laufenede Kosten

      2.massiver Wasserwechsel 20%-30% pro Woche Vorteil: bei den Alternativen keine Wirklichen, keine Dosierpumpen, geringe Fehlerquellen, für Retrofans die Ursprungsform der Meerwasseraquaristik. Nachteil: Wasserschleppen, teuer (Salz und Wartung Osmoseanlage, Mischbettharz)
      kann bei dir nur automatisiert Ablaufen, Ca. 150Liter Fass zum Salzwasser ansetzen und Zu und Ablaufpumpen. Salzkosten ~50€ pro Monat laufende Kosten

      3. Zeovit-System - hier holst du auch alles raus und dosierst ständig nach Dosierplan. Vorteil: Super pastelle Farben, Massives Wachstum Nachteil: Teuer - viele Mittelchen die per Hand dosiert werden müssen, Durch das massive Wachstum hoher KH - Verbrauch, Kalkreaktor erforderlich
      Dosierplan Beispiel: korallen-zucht.de/cms/files/produkt_finder_dosierplan_2.pdf ~60-100€ pro Monat laufende Kosten


      Kannst dir quasi ein System raussuchen.. Ohne wirds über kurz oder lang nicht funktionieren.

      Noch als Tipp: das ganz Neue All-FOR-REEF von Tropic Marin ist für Nanos - Hier müsstes du bei deiner größe Unmengen reinschütten was extrem teuer wäre - hier fällt zusätlich noch Balling oder der Kalki weg...

      Hans Werner Balling der Erfinder der Ballingmethode und der Erfinder von Bacto Balance schreibt hier auch im Forum..
      Gruß und gelegentliche Bilder wären toll ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von RicStar ()

    • Genau das hab ich dann auch noch gelesen als ich etwas genauer nachgeforscht habe Danke dir ;)

      Also ich bin eigentlich seit Anfang an am überlegen das Becken mit Triton zu fahren aber irgendwie kenne ich niemanden der mir seine Erfahrungen
      Mit dem System teilen könnte.
      Auch wegen der monatlichen Kosten finde ich nicht wirklich etwas im Internet, da will niemand so richtig drauf eingehen :/
      Noch dazu weis ich nicht ob ich jetzt in meinem Fall einfach so umsteigen soll oder das Wasser Milieu erst einmal
      Beruhigen lassen sollte...

      Momentan fahre ich ja mit Balling sprich KH und CALCIUM mit Passenden spuris dazu.
      Und wöchentlich 10% Wasser Wechsel.

      Also das all for reef ist ja nur für Nano Becken geeignet
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • line953 schrieb:

      Also das all for reef ist ja nur für Nano Becken geeignet
      Das würde ich jetzt gerne nicht so stehen lassen.
      Ich betreibe ein 750 Liter Becken damit und bin sehr zufrieden.
      Ich dosiere im Moment ca. 80 ml am Tag und 10% davon als K-Elements+.
      In 5 Liter Gebinden gekauft, läßt sich das noch (Für mich) bezahlen.
      Wenn der Verbrauch einmal exorbitant steigt und ich es nicht mehr bezahlen kann/will, werde ich auf Carbocalcium Pulver umsteigen.
      Aber, wie schon mehrfach gesagt: Viele (Balling)-Wege führen nach Rom .... und ich habe mich halt für diesen entschieden.
      LG
      Ameo
    • Also beim Triton als Dauersystem seh ich die Kosten zu extrem.

      1 Test kostet ja schon 34€. Da ist noch nichts dosiert. Um sicher zu fahren brauchst du schon mind. 1 Test pro Monat eigtl 2.

      Und wenn ich die vielen Mittelchen sehe und die Preise 8o meerwasser-bartelt.de/index.ph…&product_list_next_page=2
      Lohnt sich max 1mal Jahr zur Kontrolle von deinem System und Gegenkontrolle deiner Wassertests. Aber wenn du Konsequent eine Methode betreibst brauchst das auch nicht.
      Wenn das System anfängst mach mal ne Kostentabelle :D Würde mich stark interessieren.

      Ich sag ja auch nicht das Mischformen unter den Systemen überhaupt nicht funktionieren. Aber früher oder später, im Sommer wenn die Aqualust am geringsten ist, wird dein System Probleme bekommen.
      Mal nicht gefüttert oder Wasserwechsel vernachlässigt. Ein neues Wundermittel probiert. Oder mal auf den Vodkazug(Kohlenstoffquelle) aufgesprungen. In nen Schwarm Antias verliebt was aber dein System nicht mehr kompensiert (Überbesatz) um ein paar Bespiele zu nennen.
      Oder einfach zu viele Korallen und eine zu starke Abschäumung. Es gibt so viele Schrauben zum drehen.

      Also man sollte sich eine Methode zur Religion machen.
      Und da ist am einfachsten N und P Komplett raus und täglich im richtigen Verhältniss dosieren.
      Da kann man mal mehr mal weniger füttern. Nen WW ausfallen lassen .. Alles egal. Das System wird nicht abstürzen.

      Gruß
    • Hey ameo, wie ricstar bereits gesagt hat kommt es dabei drauf an wie viel Korallen Besatz du pflegst, bei steinkorallen oder akroporas verbläst du ja easy
      Einen Kanister im Monat :D daher muss das immer auf den Besatz abgestimmt sein.

      Naja Triton ist denke ich in den ersten beiden anfangs Monaten am teuersten da man da die ganzen Mittelchen kaufen muss und
      4 Wasser Tests in den ersten zwei Monaten machen solltest, aber ich denke sobald das dann läuft kann man dann auf einen Wasser Test im
      Monat über gehen und dann sogar alle ein einhalb oder zwei Monate.
      Ich bin mir nur nicht ganz sicher wie der Verbrauch mit dem Triton Core7 aussieht, das ganze ist ja wie auch "all for reef" Besatz abhänig
      Wie viel ich dazu dosieren muss und das ganze dann eben nur mal "ausprobieren" ist halt bei den anfänglichen Kosten denke ich nicht drin :D
      Wenn müsste man das dann auf teufel komm raus durchziehen, daher wäre mir jemand ganz recht mit dem man sich darüber unterhalten könnte :P

      Also von deiner Methode mit dem "bacto Balance" habe ich bisher noch nicht gehört aber ich denke genau das sollte ich probieren.
      Das Mittel kommt bereits morgen da ich es zu einer Bestellung zufügen konnte.
      Meinst du das Mittel hilft mir auch das sich meine sps wieder besser öffnen ? Momentan sind die nur auf "Sparflamme" offen...

      Mfg
      Tobi
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo,

      ja es wird helfen. Kommt ja von Hans Werner dem Aquaguru. :)
      Wenn deine Spuris alle sind solltest aber auch die Spuris vom Bacto Balance System komplettieren. A- Elements. Da im Bacto balance nicht nur P und N drin ist, sondern auch Spuris welche mit den A- Spuris perfekt zusammen passen und dann alle Elemente abdecken.
      Damit verhinderst du eine Überdosierung von 1 bestimmten Element was aber auf kurz überhaupt kein Problem ist.
      Am Ende müsstes du also eine rosa Flüssigkeit (Bacto balance) und eine blaue (A- Elements) dosieren. jeweils 2ml alle 8h
      Es ist wirklich wichtig 3x am Tag zu dosieren.
      Hast du Dosierpumpen? Grotech macht da gute und preiswerte.
      Grotech TEC 1 NG 1-Kanal Dosierpumpe
      Womit holst du dein PO4 raus? Welches Mittelchen? Diakat?
      Also wenn dein Nitrat ansteigt drehste deinen Abschäumer mit Ozon hoch.
      Wenn dein PO4 Ansteigt machste was?

      Mit Boostern und Wundermitteln mit coolen Namen wie Reefpepper, Goldpods etc. kannst du immernoch experimentieren was ja ein spannender Aspekt der Aquaristik ist. Mit Bacto hast du aber nun eine Grundsicherung drin. Also einen Schutz vor 0 Werten.
      Mit regelmäßigen Messen must du aber trotzdem dein System vor zu hohen Werten schützen. Hochschutz.

      Ich schreib das hier so deutlich und wiederhole mich mehrfach damit es keine Mißverständnisse gibt.

      Siehe Unten. So siehts bei mir aus. Gutes SPS Wachstum und die LPS stehen auch gut. Was auch immer ein Kompromiss ist. Minimal PO4 schöne Pastellfarben SPS aber kümmernde LPS.
      Ich dosiere noch Aminos von Grotech als Booster. Hier sollte aber jeder für sich ein Wundermittel finden :D

      Wenn du eine pastelle Milipora bei Whitecorals (PO4 0,02) bestelltst und PO4 von 0,1 hast wird diese wohl auch geschockt sein und sterben. (weiß werden)
      Der Unterschied ist einfach zu groß. Die Koralle ist geschockt. Das trifft bei bei nicht allen SPS zu aber es gibt sensible Kandidaten.
      Also Bacto ist auch kein absolutes Wundermittel.

      Gutes Gelingen.


      Gruß
      Bilder
      • 12168_0.jpg

        208,55 kB, 778×600, 374 mal angesehen
      • csm_A-Elements_1000-ml_web_dcd569cced.jpg

        18,61 kB, 250×377, 373 mal angesehen
      • DSC03082.JPG

        756,98 kB, 1.637×1.090, 40 mal angesehen
      • DSC03081.JPG

        642,61 kB, 1.910×1.271, 30 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RicStar ()

    • Also ich benutze momentan die spuris von "Fauna Maein Ultra Trace Elements"
      Dann mache ich quasi balling und dosiere neben zu 2 verschiedene bacto Elements ?
      Und mit den beiden Sachen sollte dann mein Bedarf komplett abgedeckt sein ?

      Ich nutze die dosierpumpe "Grotech Tec3" muss sie aber scheinbar erweitern
      P04 hole ich wenn nötig über "Diakat" raus.


      Naja Wundermittel brauche ich gerade nicht wirklich, ich will nur die cyanos weg haben und ein
      Stabiles Wasser Milieu schaffen und erfolgreich halten, im Nano hat das super geklappt doch
      mit dem sechs fachen an Wasser Menge habe ich mich wohl ziemlich verschätzt was die
      Probleme und einfahrphase angeht....

      Verstehe ich den letzten Satz richtig das bei dir die Zusammensetzung der spuris dazu fürt
      das du einen geringen P04 wert hast und somit einerseits schwer LPS pflegen kannst und andererseits
      beim neu Besatz mit SPS Probleme hast ? Ist das bei der Zusammensetzung dieser Mittel normal ?


      Also dein Becken sieht ja ganz ordentlich aus in der Zusammensetzung und die Farben sind
      Kräftig ausgeprägt, ist doch perfekt so! Es muss ja nicht gleich aussehen wie ein Zucht Becken ;)
      Ein stabiles Becken wäre mir die nächste Zeit erst mal das wichtigste :)

      Vielen Dank !
      Mfg
      Tobi
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Moin^^
      So wie ich gerade auf der Tropic Marin Seite lese gibt es da ja einmal



      K+Elements und A-Elements



      Braucht man die dann theoretisch beide bzw. Würde es sinn machen

      Diese beiden Elemente mit dem Bacto Balance zu benutzen ?
      Bei Bacto Balance steht aber auch :
      Tropic Marin ® NP-BACTO-BALANCE
      enthält die Spurenelemente der Pro Coral K+ Elements.Dies ist bei der
      Spurenelementegabe zu berücksichtigen.Es wird empfohlen die
      Spurenelemente Tropic Marin Pro Coral A+ zu gleichem Anteil wie das
      Balance zu dosieren.
      Gruß
      Hans
    • Hallo Tobi,

      gegen Cyanos nutze ich von der Fa. Korallenzucht das CyanoClean in Verbindung mit A-Balance gemäß Gebrauchsanleitung. Das funktioniert sehr gut und ist sehr wirkungsvoll.
      Seit dem ich diese Tröpfchen einsetze, bin ich das Cyano-Problem los. Vor Jahren hatten sich eigenartigerweise immer im Spätherbst Cyanos in meinen Aquarien gebildet. Jetzt gebe ich vorbeugend einmal in der Woche 1 Tropfen auf 100 l und hab damit das Problem vom Tisch.

      Gruß

      Norbert
    • Hallo,

      Ca und KH wieder senken dann passt es soweit.
      Dein Nitratproblem hatt sich ja auch wieder erledigt.

      Mir ist noch ein gutes Beispiel für eine Grundsicherung(Bacto Balance 3x2ml pro Tag ) eingefallen.
      Nehmen wir mal an, du fütterst am Tag 4 Frofuwürfel und Trockengranulat über einen Futterautomat.
      Das PO4 vom Frofu holst du ja über Diakat wieder raus.
      Nun läuft dein System so ne ganze Weile. Jetzt fährst du ne 1 Woche in den Urlaub und denkst dir, wegen der 1 Woche muss keiner füttern kommen, das geht schonmal mit dem Futterautomat.
      Jetzt hast du aber eine Woche keinen großen Nachschub an Phosphat und dein Wert wird kritisch absinken.
      So schnell kann es gehen. Wenn du wieder kommst wird viel weiß sein.

      Gruß
    • Huhu
      Kh und ca ist zu hoch da ich die Dosierungen wegen einiger Verluste anpassen musste.

      Also ich dosiere jetzt momentan 3ml BB pro Tag also quasi jeweils 3x1ml.
      Die anfangs Dosis wären 0,25ml pro 100l Wasser also bei mir 1,5 ml am Tag
      Aber das ist mit der dosierpumpe nicht machbar die kann ja Minimum 1ml pro Dosierung dosieren.

      Naja über Urlaubs Versorgung mache ich mir Gedanken wenn es soweit ist :P
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo line
      Kannst du nicht deine Dosierpumpen Kalebrieren !?

      Wen ja dan würde ich nämlich bei zB. 10 ml immer um die Hälfte Kaliberen so hast du bei der Einstellung für 10 ml nur noch 5ml Lösung die rauskommen usw
      Mache ich mit meinen GroTech tec 1 zum beispiel wen ich kleinere mängen über den Tag Dosieren möchte !
      Gruß Andre´
      Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium
      Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin .

      Zitat Konrad Adenauer:
      Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, haben aber nicht alle den gleichen Horizont .

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Captainpoppey ()

    • Hallo Lines!

      Du wolltest Meinungen zur Tritonmethode haben. Wir haben von der Größe und der technischen Ausstattung fast die gleichen Becken. Ich habe vor ca. 15 Monaten auf Trition umgestellt. Vorher Balling.

      Ich kann sagen, dass meine Werte KH, Calcium noch nie so festgenagelt waren, wie mit Triton. Es gibt absolut keine Schwankungen mehr. An Korallen habe ich überwiegend SPS und einige LPS. Ansonsten noch Annemone, paar Krusten, Röhren, Scheibenannemonen. Mein Becken steht so jetzt 5 Jahre und ist entsprechend gut zugewachsene.

      Was die Laboranalysen betrifft- es schreibt niemand vor, wieviele du davon machen sollst. Was spricht dagegen, mit normalen Tests zuhause seine Werte zu überprüfen. Das tun andere ohne Triton ja auch. So eine Laboranalyse ist zwar ganz interessant- muss aber nicht quartalsweise erfolgen und schon gar nicht monatlich. Kauf dir zu Beginn 2 Analysen, mache eine zum Anfang und die zweite nach 3 Monaten. Ansonsten teste die üblichen Werte selbst. KH, CA, No3, PO4- fertig. Weitere Analysen kannst du dann später immer mal nach Interesse machen lassen.

      Die Analysen mal ausgenommen, sollte man allerdings die restliche Methode ganzheitlich und konsequent betreiben. Also nicht nur ein bisschen und noch tausend andere Dinge zustätzlich. Das kostete nicht nur unnötig Geld sondern bringt auch Durcheinandere und Unruhe in das System.

      Die 4 Triton Elemente dosieren, Phosphatadsorber (beste Erfahrung mit RowaPhos), Aktivkohle, Algenrefugium.

      Mit einer Liefereinheit der Triton Elemenz lassen sich 10 Liter ansetzen. Ich habe Für die Dosierpumpe 5 Liter Behälter im Einsatz. Einmal im Monat muss ich diese nachfüllen. 45€ kostet das Set- reicht bei mir also für 2 Monate. Sind im Jahr also 270€. Algen mussten einmal gekauft werden und wachsen seither.
      Aktivkohle und Phosphatadsorber benötigt man in der Regel auch bei jedem anderen System. würde ich daher nicht zu de Tritonkosten zählen.

      Bei deinem Korallenbesatz würde ich aktuell sagen, dass die Lösugnen eher länger halten werden.

      270€ bei guten Ballingsalzen war ich vorher im Jahr auch durchaus los. Jedenfalls nicht weit entfernt.

      Mein Fazit die Triton Umstellung hat sich für mich gelohnt. Wenn Du weiter Fragen dazu hast- gerne.

      Gruß
      Oliver
    • 3x 1ml ist völlig OK.
      Hab ich lange so gefahren. Dann 4x1ml.
      Jetzt 3x2ml. Hab es immer an den LPS festgemacht.

      270€ für Ballingsalze? LOL!
      Bei Aquafair gibts Natriumhydrogencarbonat, 5000 g, für 14,90€
      Das hatt mal der Armin Glaser empfohlen. Also ordentliche Qualli.
      Komm ich locker ein Jahr hin.
      Calciumchlorid-Dihydrat, 5000 g für 17€ reicht schon das 3 Jahr -> 6€
      MG über Gelegentlicher WW
      Unterm Strich:
      21€ :D

      Wer hatt sich denn da über deine Kosten ne Villa gebaut? Gabs da wenigstens mal ne Einladung?
      Ist in den Tritonmittelchen eine Grrundsicherung drin? N und P?
      Und warum gibts da noch haufen andere? meerwasser-bartelt.de/de/Triton-Methode.html
    • Hallo line
      Tipp 20 Tropfen entspreche ca 1 ml , probiere es doch mal einfach aus , nimm eine Pipette und tropfe in eine 1 ml Spritze ;)
      Gruß Andre´
      Meine Becken Doku Andre´s kleines Korallenriff Aquarium
      Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin .

      Zitat Konrad Adenauer:
      Wir leben alle unter dem gleichen Himmel, haben aber nicht alle den gleichen Horizont .
    • hey soliver, sorry wir haben genau zeitgleich geschrieben da ist dein kommentar unter gegangen...
      benutzt du denn das core7 oder das normale ?
      270€ plus die aktivkohle und Phosphatadsorber abwechselnd, da kommen doch ein paar euro im jahr zusammen
      andererseits wenn das becken so läuft wie meines gerade dann zahle ich lieber paar euro mehr :D

      aber ich habe schon ein paar triton becken gesehen und die stehen eigentlich alle echt top da.
      doch das algen refugium muss ja recht gross sein und dazu muss ich erst einmal den platz finden :/
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo

      Ich benutze noch die alten Triton Elemenz. Es ist keine günstige Lösung- genauso wie bei den anderen Anbietern, die auf den gleichen Zug aufgesprungen sind, ATI, sangokai, etc. oder auch Zeovit. Aktivkohle und Phosphatadsorber kommt bei allen Methoden hinzu, wenn du nicht das seltene Glück hast, keine Phosphatprobleme zu haben. Günstiger gehts halt nur mit Balling.

      Ich muss aber nochmal sagen, dass mein Becken seit Triton am besten läuft. Du sagst es ja selbst.

      Ich habe seit 10 Jahren ein Meerwasserbecken und verschiedene Methoden durch. Ging alles auch ganz gut und hat auch gekostet aber so überzeugt hat mich bisher nichts anderes.

      Algenrefugium reicht ein Bereich, in den Du ein gute Handvoll Drahtalgen bekommst. Ich habe ein Aquamedic Refugium mit 50 Liter an die Dreambox gekoppelt.

      Gruß
      Oliver
    • Huhu !
      Weis nicht ob da Röhren so viel besser wären...
      Aber ich habe bisher nichts schlechtes von der ghl mitras gehört daher gehe ich mal nicht von einem beleuchtungsproplem aus.

      Also soliver
      Dann sollte man ja theoretisch mit dem core7 noch weiter kommen da es ja 7mal so stark konzentriert ist.
      Hast du das Algen refugium vor oder nach der Dream Box bzw. würde es überhaupt einen Unterschied machen wo es ist?
      Und du fütterst ja bei Triton auch ausschließlich nur Frost Futter oder ?
      Gibt es da irgend etwas wichtiges zu beachten das man auf gar keinen Fall machen sollte ?


      Mfg
      Tobi
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo!

      Die core 7 muss man nicht mehr mischen. Bisher musste man immer 10 Liter Kanister selbst ansetzen. Das scheint ein Vorteil. Die Konzentration soll 7 Fach stärker sein, was aber auch ein Problem werden kann. Wenn du nicht so eine hohe, täglich Dosiermenge benötigst.
      Wenn man heute z.B. Täglich 80ml dosiert, geteilt durch 7 sind dann nur noch 11ml, verteilt auf 5 Dosierzeitpunkte am Tag, sind dann nur noch 2ml. Das kann dann u.U. Eine recht geringe Menge werden. Man kann natürlich auch nur einmal am Tag dosieren.

      Meine Vorräte sind jetzt zu Ende und ich nehme im neunen Jahr mal die core7 zum testen.

      Ich habe 2 Abläufe aus dem Becken zum Flter. Einen 40er - geht direkt in die Dreambox und einen 25er geht in das Refugium - aus dem Refugium dann in die Dreambox. Refugium muss natürlich beleuchtet sein. Daher find ich das Refugium von Aqumedic super. Ist alles kompakt in einem ohne Bastelei.


      Ich füttere zu 98% Frostfutter.

      Besonderes zu beachten- fällt mir nichts weiter ein- nein, eigentlich nicht.

      Ich beleuchte m Übrigen auch ausschließlich mit dem GHL mitras und würde diese jeder Zeit wieder kaufen. Mit Korallen gibt es da überhaupt keine Probleme.

      Gruß
      Oliver
    • Ja da muss ich dir recht geben mit der Dosierung wird es wohl schwieriger werden...
      Wäre interessant zu wissen ob man dann mit dem Core 7 wirklich länger durch hält :P

      Hmm naja ich habe da nur 2 Abläufe zur Verfügung Das eine wäre der Not Überlauf und das
      Andere der normale Ablauf. Es wäre ja allerdings auch nicht verkehrt wenn das komplette Wasser zuerst
      Durch das refugium läuft oder würde die Durchfluss mänge zu groß sein?

      Da hast du mich wieder bestärkt das die mitras einfach super sind :D

      Mfg
      Tobi
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo Tobi,

      schön, dass es bei Dir aufwärts geht. Becken schaut gut aus! Gib Dir einen Ruck und suche dem Palettendok ein passendes Zuhause. Damit würdest Du künftigen Problemen vorbeugen, die ganz sicher entstehen, wenn dieser größer wird (alleine wegen dem Nährstoffeintrag).

      Bezüglich der Strömung: Ich würde an Deiner Stelle versuchen, eine Ringströmung zu erzeugen. Zum Beispiel die MP40QD auf der rechten Seite (eher nahe der Frontscheibe) positionieren und die Tunze Pumpen auf der linken Seite (nahe der Rückseite). Die MP40QD ist im Pulsmodus am effektivsten (leider auch am lautesten, aber max. 70% Leistung reichen locker). Wichtig ist, dass die Pumpen eine möglichst weite Strecke pusten können, ohne vom Aufbau behindert zu werden. So bekommst Du die gesamte Wassersäule in Bewegung. Strömungsarme Stellen wird es bei deinem Aufbau trotzdem immer geben. So lange sich dort nichts ablagert ist das nicht weiter tragisch.

      Viele Grüße
      Sebastian
    • hey,

      mit dem Palettendok hast du sicherlich recht, momentan geht es denke ich noch allerdings bin ich bereits jetzt schon überfragt fals es mal soweit sein sollte wie ich ihn aus dem Becken bekommen soll :?: 8|

      Danke für den Tip mit der strömung sebastian! allerdings habe ich das bereits ausprobiert und hat meinen Korallen nicht gefallen, also entweder müsste ich Korallen umsetzten oder mich momentan so zufreiden geben...

      Wäre cool wenn jemand etwas über die [Tunze Turbelle Stream 3] sagen könnte, evtl hat sie ja bereits jemand zuhause Hängen oder hat sie irgendwo hängen gesehen.

      Liebe Grüsse
      Tobi
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Hallo Tobi,

      dein 650 Liter Becken ist ja echt wunderschön.
      Da hast du dir ja ein eigenes Tauchrevier geschaffen! :thumbsup:

      Wollte außer dem Lob mal fragen, was für eine ATI
      Leuchte du da drüber hast. Zumindest nach den Fotos macht die ja ein
      geiles Licht.


      Danke und Grüße
      Ronny
    • Danke !

      Hatte bereits eine vortech und war nicht so begeistert, Vorfällen ist das Becken mit dem Schacht in der Mitte nicht so leicht zu durchströmen....

      Nährstoffe 0, nitrat weis ich nicht aber Phosphat ist n.n
      Calcium 440
      Kh 8
      Magnesium 1380

      WW - jede Woche 60 L mit pro reef

      Mache balling light allerdings mit etwas zeolith im Becken und Algen refugium.
      Aquarium Tagebuch
      Mein 650L Wohnzimmer-Riff

      Diskussion zum Tagebuch
      Line´s 650L Wohnzimmer-Riff
    • Benutzer online 2

      2 Besucher