Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Osmoseanlage und vorgeschaltete Wasserenthärtungsanlage

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Osmoseanlage und vorgeschaltete Wasserenthärtungsanlage

      Hallo,
      Wir haben jetzt zu Hause eine zentrale Wasserenthärtungsanlage auf der Basis der Regenerierung mit Salztabletten.
      Das Ausgangswasser nach der Enthärtung hat einen Härtegrad von 7 dh.
      Bedeutet das irgendein Problem für mein Aquarienwasser, das im Nachgang über eine Vertex Puratek Osmose läuft??
      Danke schon mal vorab.
      Liebe Grüße
      Ameo
    • Hallo Ameo,

      nein kein Problem für dein Wasser, hat nur eine Nebenwirkung - deine Osmosemembran lebt länger :)
      Gruß Jürgen

      Panoramabecken 200x70x60, Photon Plus 2x400W Megachrome Coral 14K E40 + 4x54W T5 Aqua Science Special 15K, 2x Tunze Stream 12000 l/h,ATK Abschäumer150cm mit The Pump 40

      Die Summe der auf der Erde vorhandenen Intelligenz bleibt ewig gleich. Nur die Bevölkerung wächst ständig...
    • Hallo Ameo,

      habt ihr eine Entkalkungsanlage von BWT? Warum Resthärte auf 7? Da gibts doch wieder Kalkflecken auf den Armaturen ;)
      Beleuchtung: ATI Sunpower 8x80 Watt T5,Strömung: Tunze 6105 und 6095, Abschäumer: RE Double Cone 180 mit RD3 speedy, Ballinglight und Zeolight-Methode nach Fauna Marin
      Extra bavariam non est vita et si est vita non es ita




      Viele Grüße
      Stefan
    • Stefan_Servus schrieb:

      Hallo Ameo,

      habt ihr eine Entkalkungsanlage von BWT? Warum Resthärte auf 7? Da gibts doch wieder Kalkflecken auf den Armaturen ;)
      Nein...Judo.
      Gem. den EG-Richtlinien wird bei Wasserenthärtungsanlagen das Trinkwasser auf die ideale Wasserhärte von ca. 8 °dH eingestellt. Es erfolgt also immer nur eine Teilenthärtung des Wassers. In diesem Wasser sind pro Liter z.B. 60 mg Calcium sowie alle wichtigen Mineralien und Spurenelemente in ausreichendem Maß vorhanden. Die Gesamtmineralisation des Wassers wird nicht reduziert.
      Außerdem kann es sein, dass Wasser mit sehr niedrigen dh Korrosion erzeugt, insbesondere bei kupferleitungen.
      LG
      Ameo
    • Hi Ameo

      Im Idealfall hängst du jetzt die Osmose gleich nach dem Enthärter rein!
      Also ohne Verschnitt und deine Menbrane lebt gleich noch länger... ;)
      Liebe Grüsse Andi


      80x80x70 Becken mit Filterbecken im Nebenraum, insgesamt 524Lt.
      Beleuchtung: 1x AI Hydra, 2x AI Sol, 160er Mini Bubbel King, Rück-
      förderung Red Dragon 3, 50W, Closed Loop Strömung mit
      2x Abyzz A200 gesteuert über GHL Profilux 3,Theiling Rollermat,
      Bubbel-Magnus Wirbelbettfilter Zeitweise mit Kohle.