Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

3 Meter Becken mit Regen, Blitz, und Donner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 3 Meter Becken mit Regen, Blitz, und Donner

      Hallo,

      In diesem Thread möchte ich euch mein 3 Meter Becken vorstellen, welches Ihr hier komplett verfolgen könnt, von der Planung bis hin zum fertig eingerichteten Becken. Das besondere Highlight an dem Becken wird wohl die Nachfüllautomatik werden, die in dem Fall getarnt als Gewitter mit Regen, Blitzen, und Donner daherkommt.

      Desweiteren soll sich die obere Verkleidung des Beckens bei Regen automatisch öffnen und danach wieder schließen. Aber dazu später, ich beginne hier am besten mal von vorne, und zwar mit dem Unterbau.

      Als Unterbau kommt hier ein Aluminiumgestell von Marine Systems zum Einsatz, welches von unten nach oben wie folgt aufgebaut wurde. Beginnend mit einer 10mm Styroporschicht, darauf liegend eine 21mm Siebdruckplatte, auf welcher das Aluminiumgestell platziert und fixiert wurde. Auf dem Gestell wiederrum findet eine zweite Siebdruckplatte Ihren Platz, ebenfalls in 21mm. Als letztes wird eine 4mm starke Moosgummi-Sicherheitsunterlage aufgeklebt auf der später das Becken sitzen wird. Das Marine Systems Gestell hat im übrigen die Abmessungen von 300 x 80 x 90.



      Aufbau des Marine Systems...



      Noch rundherum Scheerwände eingesetzt, die Aussparungen für den Überlaufschacht aus der Siebdruckplatte gesägt, und die 4mm Moosgummi-Sicherheitsunterlage aufgeklebt. Fertig war der Unterbau.
      Damit sich das Becken später durch das Kellerfenster transportieren lässt, wurde eine Art Rampe konstruiert, die verhindern soll, das das Becken auf dem Fensterrahmen aufliegt.



      Nun war es endlich soweit und das Becken wurde angeliefert. Mit acht Mann wurde das Becken durch das Kellerfenster gehievt. Hat alles reibungslos funktioniert, an dieser Stelle nochmals riesen Dank nach Unterhaching an meinen Beckenbauer!



      Gruß
      Christopher








    • Kommen wir gleich zu den Eckdaten: Das Becken hat die Abmessungen 300 x 80 x 60 und eine Glasstärke von 12mm. Die Frontscheibe, wie soll es anders sein? Natürlich Optiwhite Weissglas! Der Überlaufschacht wurde mittig im Becken platziert und zusätzlich in schwarzes Glas gefasst. Bohrungen sind wie folgt vorhanden:

      1 x 65mm (Ablauf)
      1 x 55mm (Notablauf)
      1 x 43mm (Zulauf)
      2 x 55mm (Riffhinterspühlung)-(Closed Loop)-(Zulauf)
      1 x 65mm (Riffhinterspühlung)-(Closed Loop)-(Ablauf)

      Mittlerweile wurde die hintere Scheibe, und die beiden Seitenscheiben mit matt schwarzer opaker Aquarium Folie foliert, somit verschmilzt der schwarz eingeglaste Überlaufschacht regelrecht mit der Rückwand.
      Über dem Becken fanden drei GHL Mitras Simu Stick 95, und ein GHL Mitras-Simu-Driver Ihren Platz. Die Simu Sticks dienen der Tagessimulation, und werden später auch die Blitze für das Gewitter ausgeben. Angesteuert werden die Sticks momentan von einem GHL ProFilux II, der später noch gegen einen ProFilux 3 ausgetauscht wird.

      Gruß
      Christopher
    • Ebenfalls an der Decke wurden die zwei Schego WS3 Membranpumpen für
      den Eiweißabschäumer platziert. Bei der Gelegenheit möchte ich euch
      gleich den soeben erwähnten Abschäumer vorstellen, zum Einsatz kommt
      hier ein modifizierter Korallin Pazifik Luftabschäumer mit
      Lindenholzausströmern.





      Zur
      Nachfüllautomatik, das ganze läuft wie folgt ab: Das Wasser kommt aus
      der Leitung und fließt durch einen 20 Liter Entkalker, im Anschluss
      durch eine 5-Stufen Umkehrosmose (INGA Freeflow 1500). Nach der Osmose
      wird das ganze durch einen 20 Liter Mischbett-Vollentsalzer von Gralla
      gedrückt, und sammelt sich am Ende in einen 70 Liter Fass welches direkt
      unter dem Becken untergebracht ist.
      In dem Fass wiederrum befindet
      sich ein Aqua-Medic Titanium Heater mit 100Watt der das Wasser auf
      Temperatur bringt. Überwacht wird das ganze dann mit einem Aqua-Medic
      heat controller duo.
      Sobald das Wasser auf Temperatur ist, schaltet
      sich eine EHEIM 1262 hinzu, die das Wasser aus dem Fass, nach oben an
      die Decke pumpt, wo das ganze dann am Ende durch einen Perlschlauch
      ausperlt und als "Regen" ins Becken niedergeht.








      Gruß
      Christopher

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von r3volv3r ()







    • Damit
      die obere Verkleidung des Beckens wie oben beschrieben bei beginn des
      Gewitters auf, und am Ende auch automatisch wieder zufährt, wird sich
      hierbei mit einem Funk Rollladenmotor beholfen. Das ganze lässt sich
      dann zeitlich mit einen Funk-Wandsender (Timer) steuern, und man legt
      dort einfach die Auf- und Abfahrzeit fest.






      Sobald ich hier etwas weiter gebastelt habe folgt das nächste Update! :)
      Gruß
      Christopher

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von r3volv3r ()

    • Moin moin

      Ansich ein schönes Becken aber einiges daran würde mich exrem stören und wurde warscheinlich nicht zuende gedacht.
      1. Das Becken steht genau vor dem einzigen Fenster im Raum oder ? Wie willst du da jemals wieder vernünftig rankommen ?
      2. Der Raum ist wenn ich das auf den Fotos richtig deute ca. 13-15qm groß wohin mit der auftretenden Luftfeuchtigkeit ?
      3. wozu eine Beregnungsanlage ? Der Antrieb wird dir nach 1-2 Jahren wegrosten und die Steuerung (Motor usw). ist sicher nicht für Feuchträume geeignet.
      4. Der Unterschrank mit mittleren Abstützungen, somit hast du so gut wie kein Stauraum, und wo bitte soll die Technik untergebracht werden, geschweige denn ein gescheites TB, denn ein Überlaufschacht ist ja scheinbar vorhanden ?

      Ach ja wenn du schon ein Diskusionstread aufmachst würde ich dir emfehlen Userbeiträge egal ob positiv oder negativ nicht einfach zu löschen.

      Gruß Kai
    • Hi Christopher

      Ein Hobby soll spass machen, warum also nicht Blitz, Donner und Regen.
      Den Überlauf hätte ich an Deiner Stelle nicht in der Mitte des Beckens, sondern links und rechts an den Seitenwänden, besser für den Oberflächenablauf
      und für die Strömung.
      zB links absaugen und rechts reindrücken und umgekehrt.
      Ob Du mit dem Abschäumer glücklich wirst, wage ich zu bezweifeln, ich hatte an meinem Becken mit 1018Liter reinem Wasser zwei große Abschäumer von
      AquaMedic am laufen, ich war damit nicht Zufrieden. 8)
      Gruß Ewald

      _______________________________________________________________________________________________________________________________

      Früher hatte ich Angst im Dunkeln.
      Wenn ich heute so meine Stromrechnung sehe,
      hab ich Angst vorm Licht. ;(
    • Servus Christopher,

      danke für die Fotos und die Doku, ich bin gespannt wie es weiter geht! :D Threadtitel eben gelesen und sofort an das Showbecken von HP Aquaristik gedacht. Wenn es so wird wie dort und du Unterstützung von den Jungs von HP hattest, wird es sicher toll! Ich habe mir das vor ca. 3 Jahren mal vor Ort in Edling angesehen und war echt überrascht und beeindruckt von der Kreativität! Im neuen Laden war ich leider noch nicht, werde ich mir bei Gelegenheit aber sicher noch ansehen.

      Wünsch dir viel Erfolg mit deinem Projekt und bin gespannt, wie es weiter geht!

      Viele Grüße
      Corinna

      PS:
      Ach ja wenn du schon ein Diskusionstread aufmachst würde ich dir
      emfehlen Userbeiträge egal ob positiv oder negativ nicht einfach zu
      löschen.

      So weit ich das sehe, hat er seinen eigenen Beitrag gelöscht?
      LIFE IS BETTER IN FLIP FLOPS ❤️
    • hi @Ando

      Zu Punkt 1, Das Fenster hinter dem Becken wurde mittlerweile ausgedämmt und komplett verschlossen, es gibt allerdings noch ein zweites Fenster in dem Raum, ist auf dem Foto nur nicht zu sehen.

      Zu Punkt 2, Zwecks der Luftfeuchtigkeit wird in die Außenwand ein Abzug installiert, und natürlich auch ein Lufttrockner.

      Zu Punkt 3, Die "Beregnungsanlage" dient in erster Linie nur dafür, das verdunstete Wasser wieder nachzufüllen. Der Antrieb sollte mit der Feuchtigkeit keine Probleme haben, da diese auch für Feuchträume und den Außeneinsatz geeignet sind! :)

      Zu Punkt 4, Die ganze Technik wird rechts neben dem Becken installiert, dort ist noch genügend Platz dafür. Das TB mit 150x50x60 wird gerade gebaut/geklebt. :) Werde morgen mal noch ein paar Fotos einstellen auf denen man das ganze etwas besser sieht. ^^





      hi @Ewald

      Beim nächsten Becken werde ich das ganze sicherlich besser machen.:D Mit dem Abschäumer wird sich noch zeigen ob er was taugt. :D






      hi @Corinna

      Habe genau dieses Showbecken von HP im Netz gefunden, dort gibt es ein Video von der Nachfüllautomatik. Das ganze hatte mich sofort gefesselt, und für mich stand fest, das ich das ganze Zuhause haben möchte. :D Von den Jungs von HP hatte ich leider keine Unterstützung, ehr im Gegenteil, als ich dort angefragt hatte, was für ein Schlauch das denn sei der dort verwendet wird, hies es: "Es ist ein spezieller Schlauch den wir vertreiben, und der Meter kostet mich 19,- € !!!

      Jetzt habe ich aber im Netz einen alten Thread ausgekramt in dem HP-Aquaristik selbst dazu schrieb, das es sich hierbei um einen Perlschauch von Gardena handelt!!!
      15 Meter von Gardena kosten im Netz ca. 22,- €, und HP will mir hier 1 Meter für 19,- € als "speziellen" Schlauch andrehen?! Nein Danke :D

      Sorry, aber seitdem ist HP bei mir unten durch :)

      PS: Jap, das war mein eigener Beitrag den ich gelöscht habe :)
      Gruß
      Christopher

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von r3volv3r ()

    • Die ganze Technik wird rechts neben dem Becken installiert,


      Dann brauchst Du doch aber keinen mittigen Ablaufschacht mit lauter Bohrungen sondern einfach nur einen Ablauf in der Seitenscheibe!?

      Mit dem Abschäumer wird sich noch zeigen ob er was taugt.


      Na klar "taugen" die was, bei Betrieb im Gegenstrom hast Du eine sehr lange Kontaktzeit und durch die Membranpumpen arbeiten solche Geräte sehr planktonschonend.
      Einziges Manko: Irgendwie hat man früher die inneren Steigrohre immer zu dünn ausgeführt. Dadurch "kochen" die Geräte schnell über, wenn ein größerer Gehalt abschäumbarer Substanzen im Wasser vorhanden ist.

      die beiden Seitenscheiben mit matt schwarzer opaker Aquarium Folie foliert,


      was natürlich Unfug ist, man kann nicht durch die Seitenscheiben eines Aquariums schauen!

      Ansonsten: Interessantes Projekt.

      .
      KORALLENWELT - gegr. 1993 - Torsten Luther - Inhaber
      Tätigkeitsschwerpunkte: Aquariendekorationen, Abyzz Pumpen, Propellerpumpen, Großanlagen, Planungen
    • Hallo,
      ich habe mir gerade auch mal das Video von HP-Aquaristik angesehen, und ich muß schon sagen ich finde es echt witzig :D
      Auch wenn die Idee jetzt nicht wirklich neu ist und auch nicht von dir ist finde ich es schon geil das du versuchst sowas zuhause nachzubauen.
      (Ich stell mir gerade vor wie es Nachts bei mir im Esszimmer anfägt zu Gewittern und ein Monsum überm Becken niedergeht und Anschließend
      alle bei mir am Bett stehen und Temperatur bei mir Messen :D :D :D )
      Klar dein Becken Steht im Keller, aber meinst du wirklich das das Nachfüllen von Wasser über die Beregnungsanlage auf dauer so zweckgemäß ist?
      Oder willst du das nur als "Showeinlage" für dich und Besucher Nutzen?
      Gruß Sascha
    • Danke erstmal an alle die den Thread verfolgen und Ihren Senf dazu geben :)

      @Torsten: Zwecks dem Ablauf in der Seitenscheibe, hatte mich damals dafür entschieden den Überlaufschacht traditionell zu halten und wollte Ihn in der mitte haben, nun muss ich wohl damit klarkommen :) Klar man hätte das ganze auch etwas eleganter lösen können, aber beim zweiten Becken ist man immer schlauer. :)

      Mit dem Abschäumer lasse ich mich mal überraschen, habe über solche Luftabschäumer eigentlich nur gutes gelesen. Der Abschäumer war vorher bei Profi Zoo Pika in Friedberg im Einsatz und ich konnte damals ein Schnäpchen machen :)

      PS: Die Folien an den Seitenscheiben dienen ehr dazu das man auf der linken Seite die Wand, und auf der rechten Seite die Technik nicht durchsieht :D



      @Natas01:
      In der Natur regnet und gewittert es ja ebenfalls, und ich denke, das ganze kann den Fischen nicht schaden sich etwas näher an der Natur zu fühlen. ^^ Zum anderen erfüllt das ganze seinen Zweck und ist natürlich auch ein hingucker, 3 Fliegen mit einer Klappe. :D
      Gruß
      Christopher
    • Hi Andreas,

      Das Becken wird hinten herum also sprich an den beiden Seiten und hinten mit Polystyrolplatten verkleidet, wobei die Platten innerhalb vom Beckenrand sitzen. Sollte also etwas spritzen läuft dies von der Platte ab und tropft direkt zurück ins Becken, somit spritzt schonmal nichts hinter das Becken. Vorne ist die einzigste Seite auf der noch etwas heraus spritzen könnte, allerdings wird dort später ein spezieller Boden verlegt der sich einfach abwischen lässt.
      Bei stillstehenden Wasser verhält sich der tropfen der eintaucht wieder anders als wenn im Becken eine ordentliche Strömung vorhanden ist, somit wird der tropfen mitgerissen und es sollte fast nichts heraus spritzen. :)
      Und wenn man ab und an mal über die Platten wischt sollten die Salzverkrustungen auch kein Problem darstellen. ^^

      Anbei gleich nochmal ein paar Fotos von der Sache, hatte ich ja eh versprochen. :)



      Gruß
      Christopher
    • Forenquallität vom Feinsten .......

      Lasst ihn doch machen ....ist wenigstens nicht 0 8 15 .


      Statt sich zu freuen das hier Leute berichten......


      ***Edit***
      Bitte sachlich bleiben. Ina
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Moin

      Ich finde die Sache mit der Gewittersimulation auch interessant.
      Aus der Süßwasseraquaristik ist bekannt das nur eine Gewittersimulation bestimmte Arten zum ablaichen zu bewegen sind, daher würde mich interessieren ob dies auch in der Riffaquaristik in dieser Hinsicht Auswirkungen haben könnte.

      Ich habe hier nur Bedenken mit dem entstehenden Spritzwasser und der Holzdecke über dem Becken. Ich fürchte das sich hier über längere Zeit größere Probleme hinsichtlich Schimmelbildung hinter der Holzverkleidung ergeben.

      MFG Torsten
    • hatte mich damals dafür entschieden den Überlaufschacht traditionell zu halten und wollte Ihn in der mitte haben, nun muss ich wohl damit klarkommen


      Raus damit, wenn Du irgendwo einen Glasbohrer auftreiben kannst. Ist keine große Sache. Ein mittiger Schacht ist optisch immer Murks, weil er das Becken genau in der Mitte zweiteilt und so sehr sicher einen goldenen Schnitt verhindert. Vom fehlenden Platz für Tiere mal ganz abgesehen. Auch das größte Becken ist schnell zu klein!
      Die Löcher im Boden kannst Du ganz einfach mit ein paar Plexiglasdrehteilen absolut sicher abdichten!

      Die Folien an den Seitenscheiben dienen ehr dazu das man auf der linken Seite die Wand, und auf der rechten Seite die Technik nicht durchsieht


      Hattest Du schon mal ein Aquarium mit Wasser drin? Konntest Du da durch die Seitenscheiben schauen?

      (Falls ja, würde ich Dich noch in diesem Jahr für den Nobelpreis für Physik vorschlagen, die letzten Jahre waren eher sehr theoretisch geprägt, hier käme endlich mal eine Anwendung aus der Praxis... ^^ ;) :D )
      KORALLENWELT - gegr. 1993 - Torsten Luther - Inhaber
      Tätigkeitsschwerpunkte: Aquariendekorationen, Abyzz Pumpen, Propellerpumpen, Großanlagen, Planungen
    • Hallo,
      Zitat:
      (Falls ja, würde ich Dich noch in diesem Jahr für den Nobelpreis für
      Physik vorschlagen, die letzten Jahre waren eher sehr theoretisch
      geprägt, hier käme endlich mal eine Anwendung aus der Praxis... ^^ ;) :D )

      Nein ich reg mich jetzt nicht auf ..... aber....

      Auf der rechten Seite Stimmt das, weil das Becken dort zur Wand steht.
      Auf der linken Seite Stimmt das nicht !!!
      Und jetzt darfst du dreimal Raten warum ......

      Gruß Sascha
    • Hi Zusammen,

      witzig, wie die Emotionen gleich wieder hoch gehen. Ich fand den Beitrag von Reinhard nicht schlimm, er schreibt auch nur seine Meinung und die darf er haben - genau wie jeder andere hier. Ich würde mir die Gewittersimulation auch nicht ins Wohnzimmer stellen, aber wenn man das ganze mal live gesehen hat, findet man das ganze Drumherum und die Bastelei einfach außergewöhnlich und mal was anderes. Deshalb macht es ja noch lange nicht jeder nach und wenns einem gefällt, ist doch auch ein Nachbau legitim. Die Fische und Korallen in dem Showbecken hatte das alles reichlich wenig interessiert und zu dem Zeitpunkt als ich es gesehen habe, stand das Becken bei HP schon längere Zeit.

      @ uuu152:

      Erspar uns die ständige Bearbeitung und unterlass es endlich, den gelöschten Text wieder einzufügen. Danke.


      Viele Grüße
      Corinna
      LIFE IS BETTER IN FLIP FLOPS ❤️
    • Hallo,
      war zwar erst zweimal Raten, aber gut.
      Ich sage nur Lichtquelle, und wenn sie noch so klein ist ....

      Als beispiel nehme ich jetzt mal mein Becken.

      Mein Becken Steht zum Teil Unter einer Dachschrägen.
      Den Platz rechts neben dem Becken bzw. Schrak der eigendlich nicht Einsehbar ist habe ich genutzt
      um dort die Steuerungen der MP40´s und das Netztteil der ATI Hybrid aufzuhängen.
      Die Beleuchtung des Displays und die Beleuchtung der Steuergeräte reicht, das ich Abends sehr gut durch die Seitenscheibe
      zb. das Kabel einer der dort Installierten MP40 sehen kann und je nach Blickwinkel sogar die Beleuchtung der Vortech Steuergeräte.

      So, wo ist mein Nobel Preis und Wieviel Geld gab es nochmal dafür ? 8)

      Gruß Sascha
    • Hallo Corinna,

      Natürlich darf jeder seine Meinung zu den jeweiligen Aquarien haben ...aber...

      zu empfehlen mit dem Hammer gegen die Frontscheibe zu schlagen ist nicht nur voll daneben es lässt den Thread Ersteller auch auf eine Art und Weise erscheinen

      die mir an seiner Stelle nicht gefallen würde.



      Wenn also Jemand der Meinung ist das es alles Blödsinn ist was in einem Thread passiert soll er doch einfach woanders lesen anstatt Leuten die nötige Intelligenz fürs Hobby in Frage zu stellen.

      Ich würde mir auch keine Regensimulation ins Wohnzimmer bauen .... verfolge aber trotzdem gerne solche Berichte weil da meistens schöne Handwerkliche Sonderlösungen zu Tage kommen.

      Und letzten Endes ist doch alles völlig OK solange keine Situationen entstehen unter denen die Tiere im Aquarium leiden müssten.
      Gruß vom Nils

      --------------------------------------------------------------------------------------
      Erfolg ergibt sich grundsätzlich aus Versuchen und Scheitern....!


      Hier gehts zu unserem Aquarium ...
    • Der Nils schrieb:

      es lässt den Thread Ersteller auch auf eine Art und Weise erscheinen

      die mir an seiner Stelle nicht gefallen würde.



      Hallo,


      fällt kaum auf, so wie du dich stellvertretend für Christopher aufregst ;)


      @Christopher
      Ich bin schon gespannt wie das im Einsatz aussieht :)
      Meine Radion kann so was ja theoretisch auch. Habs dann aber den Fischen "zuliebe" nicht eingestellt.
      Wobei wie Torsten so schön geschrieben hat, wer weiß obs nicht sogar auch positive Auswirkungen haben kann. Kam mir ehrlich gesagt so auch noch nicht in den Sinn.

      Drück dir für dein Projekt die Daumen.
      Schöne Grüße
      Karin
    • Der Nils schrieb:

      zu empfehlen mit dem Hammer gegen die Frontscheibe zu schlagen ist nicht nur voll daneben es lässt den Thread Ersteller auch auf eine Art und Weise erscheinen

      die mir an seiner Stelle nicht gefallen würde.
      Hallo Nils,
      Du hast aber den Smiley vergessen. Der ist da nicht einfach hingefallen sondern hatte schon seinen Sinn.
      Servus Reinhard
      _________

      Meeresverein Austria
    • Hallo Nils,

      der Beitrag war ironisch und mit Grinsesmiley versehen. Denke nicht, dass hier irgend jemandem die Intelligenz abgesprochen werden sollte.

      Ich lese bei solchen Beiträgen auch gerne mit, auch wenn vielleicht nicht alles Sinn macht. Kann man ja drüber diskutieren. :D

      Den Einwand von Torsten aus Beitrag 20 fand ich wie Karin auch interessant. Gibts dazu noch mehr Infos?

      Viele Grüße
      Corinna
      LIFE IS BETTER IN FLIP FLOPS ❤️
    • Corinna S. schrieb:

      er schreibt auch nur seine Meinung und die darf er haben - genau wie jeder andere hier.

      @ uuu152:

      Erspar uns die ständige Bearbeitung und unterlass es endlich, den gelöschten Text wieder einzufügen. Danke.


      Viele Grüße
      Corinna




      Also darf ich keine Meinung haben? Oder warum wurde alles gelöscht?

      ***Mod***: Das Offtopic (1 Satz mit dem Inhalt
      Bashen) wurde im Zusammenhang mit den anderen Beiträgen editiert,
      um hier wieder eine sachliche Diskussion zustande zu bringen.
      Corinna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uuu152 ()

    • GRINS Durchhalten

      Hallo Christopher,

      ich kann zwar nichts intelligentes zu deinem Projekt beitragen aber ich möchte dir sagen:

      Jeder hat andere Vorstellungen von einem Becken (Gott sei dank, sonst wär`s fad) und bei der Umsetzung kommt man IMMER auf Sachen die man nächstes mal anders machen würde. Ich lese auf jeden Fall gespannt wie sich das entwickelt und kann dir nur eines mitgeben

      Lass dich nicht abschrecken (meine natürlich das Berichten!!!) Ich finde toll was du da vorstellst und hoffe du machst weiter.

      lg Dieter
    • Erstmal Danke an alle die mir hier Rückendeckung geben und sich ins Projekt mit eindenken. Die gelöschten Beiträge habe ich leider nicht zu Gesicht bekommen, somit kann ich nicht viel dazu sagen. Aber ohne Kritik wärs ja langeilg. :D Abschrecken lasse ich mich natürlich nicht, somit gleich mal Danke an Dein Lob Dieter. meerwasserforum.info/index.php?page=User&userID=13029

      Komme ich als erstes gleich mal zu Torsten81 und der Holzdecke, Darüber habe ich mir auch schon den Kopf zerbrochen, und ich werde das ganze wohl so regeln, das ich die Decke über dem Becken mit Bootslack streiche und den Sockelleisten entlang mit Silikon abdichte, somit dürfte das Problem gelöst sein. :)

      meerwasserforum.info/index.php?page=User&userID=10505@Korallenwelt
      Schöner würde das ganze bestimmt aussehen, keine Frage, aber da ich noch nie großartig Glas gebohrt habe, und mit der Materie nicht vertraut bin, würde ich mich garnicht an das Gute Stück heranwagen. Allerdings bin ich Dir sehr dankbar für Deine Vorschläge, und ich werde mir das ganze beim nächsten Becken wohl 10 mal überlegen!
      Eventuell traut sich hier ja jemand das ganze zu und kommt bei mir mit nem Glasbohrer vorbei?!?! :D


      Freu mich schon wenn das Technikbecken bzw Aquarium eintrifft, die Trennscheiben werde ich wohl selbst einkleben. An der Stelle könnte ich auch noch einige Vorschläge gebrauchen was die einzelnen Kammern angeht. Geplant waren eigentlich 5 Kammern.

      1. Kammer | Wasser tritt in die erste Kammer ein. (Zulauf vom Überlaufschacht)
      2. Kammer | (Pumpe1) Wasser wird in den Abschäumer gepumpt. (Zulauf zum Abschäumer)
      3. Kammer | Wasser kommt vom Abschäumer und tritt in Kammer 3 ein.
      4. Kammer | (Ruhekammer)
      5. Kammer | (Pumpe2) Wasser wird zurück ins Becken gepumpt. (Zulauf)

      Nun seit Ihr gefragt :) Da es ja soviele Möglichkeiten gibt, wie man sein Technikbecken gestallten kann von Filtersocken bis hin zu Lebendgestein in der Ruhekammer, würde ich mich sehr über ein paar Vorschläge freuen. Das Becken selbst wird 150x50x60. :)
      Gruß
      Christopher
    • Hallo,

      auf Grund meiner eigenen Erfahrung mit Abschäumer und Technikbecken würde ich bei der Aufteilung schon jetzt damit rechnen, dass der externe Abschäuer - und sei er noch so groß - nichts taugt und zu einem späteren Zeitpunkt durch ein leistungsfähigeres internes Modell ersetzt werden muss/sollte. Dafür solltest Du eine Kammer haben, die möglichst Kammer eins oder zwei ist, damit Du ein entsprechendes Gerät unterbringen kannst. Ich habe einen großen externen Abschäumer und bin trotz der tollen Handhabung unsicher, ob er auch etwas taugt. Außerdem ist das Geräuschniveau für einen Wohnraum zweifelhaft, obwohl er eingebaut ist bzw. im Technikschrank verschwindet. Ich habe mich beim Abschäumer von der Größe zu eventuell falschen Schlüssen auf die Leistung hinreißen lassen. Aber beim Abschäumer kommt es nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik :D

      Auf LS im TB würde ICH persönlich verzichten. Es sedimentiert stark und behindert bei der Reinigung. Ich habe mein TB vor ein paar Wochen komplett geleert und mit den Steinen den Garten dekoriert. Es hat sich so viel Schlamm abgesetzt, dass ich ihn mit der Dreckschüppe raus schaufeln musste und am Ende einen ganzen Putzeimer davon hatte. Jetzt schwimmen nur noch Drahtalgen im klaren Wasser und müssen natürlich weiterhin beleuchtet werden.

      Ferner würde ich überlegen, ob Du einen Kaskadenfilter von Aquadriver haben möchtest. Damit ist der Einsatz von Kohle oder PO4 Adsorber problemloser.

      Die Vliesfilter (Rollermat oder das neue Modell von Royal Exclusiv) sind gerade im Kommen. Dafür benötigt man natürlich Platz im Technikbecken. Auch diese Option würde ich mit berücksichtigen.

      Christian
    • r3volv3r schrieb:

      Schöner würde das ganze bestimmt aussehen, keine Frage, aber da ich noch nie großartig Glas gebohrt habe, und mit der Materie nicht vertraut bin, würde ich mich garnicht an das Gute Stück heranwagen


      Hallo,
      Also Glas bohren ist definitiv nix für Anfänger und ich würde auch nie jemand anderen da ran lassen der meint er kriegt das schon hin.
      Die Bohrung muss mit Wasser gekühlt werden und das gestaltet sich bei senkrechten Teilen leider etwas schwierig, mal davon abgesehen das man deutlich schneller den Bohrer verkantet.
      Vieleicht findest du einen Glasbauer der sich bereit erklärt dir die Bohrung vor Ort zu machen, Glaser machen das in der Regel auch kostet zwar wieder ein bissle aber besser jetzt als wenn du dich damit ewig rumärgern mußt.

      Gruß Kai
    • hi Christian

      Weil Du meintest "zu einem späteren Zeitpunkt durch ein leistungsfähigeres internes Modell ersetzt werden muss/sollte": Leistungsfähiger in welcher Hinsicht? Luft? Pumpenleistung? Das lässt sich denke ich alles regeln, der Abschäumer ist leicht modifiziert, und ich hätte die Möglichkeit bis zu 4 Membranpumpen anzuschließen. Die Pumpe kann ich ja ebenfalls frei wählen, und im ganz großen Notfall könnte man den Abschäumer noch mit dickeren Steigrohren ausrüsten. Da lass ich mich mal überraschen wenn es soweit ist :)

      Zum Thema Vliesfilter habe ich mich mal ein wenig informiert, und ich finde die Teile wircklich klasse. Da ich es aber nicht einsehe für ein wenig Kunststoff mit einer integrierten Vliesrolle über 300,- € oder mehr auszugeben, wird der Vliesfilter wohl ein Eigenbau werden. :)


      @Ando
      Den Überlaufschacht werde ich mal so belassen, aber beim nächsten Becken werd ichs sicher besser machen ^^
      Gruß
      Christopher
    • Zwecks dem Technikbecken hatte ich mir das ganze dann so vorgestellt:
      Der
      Vliesfilter wird über der ersten Kammer installiert und das gefilterte
      Wasser läuft danach in die erste Kammer, In der Kammer wiederrum steht
      die Pumpe die das ganze in den Abschäumer drückt. Vom Abschäumer gehts
      zurück in die zweite Kammer, und von dort aus in die Ruhekammer (Kammer
      3). In Kammer 3 steht ebenfalls eine Pumpe die alles wieder ins Becken
      zurückfördert.

      Vorschläge, Kritik, immer her damit :)
      Gruß
      Christopher
    • Ich habe mich beim Abschäumer von der Größe zu eventuell falschen Schlüssen auf die Leistung hinreißen lassen. Aber beim Abschäumer kommt es nicht auf die Größe an, sondern auf die Technik


      Was genau meinst Du damit?

      dass der externe Abschäuer - und sei er noch so groß - nichts taugt und zu einem späteren Zeitpunkt durch ein leistungsfähigeres internes Modell ersetzt werden muss/sollte.


      Woran macht man das fest und was versteht man unter "leistungsfähiger"?

      Glasbohren geht ganz einfach, man braucht einen Glasbohrer, eine halbwegs schnell laufende Bohrmaschine und einen Bohrständer - frei Hand bohren ist nicht!
      Bohrständer fest mit Untereghölzern anzwingen und immer langsam und in kleinen Schritten bohren, nicht in einem Stück durch.
      An senkrechten Wänden ist eine zweite Person hilfreich, die Wasser mittels Sprühflasche auf die Bohrstelle sprüht, da es ja ständig wegläuft.

      Hier wird´s gezeigt, aber ich würde das nicht frei Hand machen:

      youtube.com/watch?v=QTPS_MUNsl0

      .
      Je mehr Kammern ein Filterbecken hat, um so kleiner wird das Reservevolumen bei Stromausfall, weil nur in der letzten Kammer der Wasserstand schwankt.
      Das solltest Du vorher ausrechnen oder ausprobieren, solange noch kein Meerwasser drin ist.

      .
      KORALLENWELT - gegr. 1993 - Torsten Luther - Inhaber
      Tätigkeitsschwerpunkte: Aquariendekorationen, Abyzz Pumpen, Propellerpumpen, Großanlagen, Planungen
    • Korallenwelt schrieb:

      Glasbohren geht ganz einfach, man braucht einen Glasbohrer, eine halbwegs schnell laufende Bohrmaschine und einen Bohrständer - frei Hand bohren ist nicht!
      Mit regen Ohrenschmalz und eine Portion Mut geht das auch frei Hand von statten. Zumindest hab ich es so gemacht. Becken auf die Seite gelegt, eine zweite Person welche dir permanent Wasser auf das Bohrloch fließen lässt, einen Guten Akkubohrer und einen Diamant-Bohrer hier ....

      ist halt nicht für jedermann aber meine Glaserer meinten alle zu gefährlich und wollten keine Verantwortung nehmen geschweige denn hatten sie die richtige Größe an Bohrer.
      lg
      Peter



      250x60x60 Becken +150x50x35 Dreambox 220 Liter + BK 300 +RD3 80W 10V +800W R420r LED 10000-16000 K +4xT5 â 24W +2x 3er LED + 3x Blue Moon LED
    • @Torsten

      Ich habe einen Schuran AQ250 mit ner 400er Abyzz als Treiberpumpe bei einem Bruttovolumen von 3186 Litern inkl. TB. Wenn ich mir jetzt anschaue was abgeschäumt wird, ist das vergleichbar mit meinem Deltec APF 600 am alten 768 Liter. Dafür so ein Klotz mit entsprechender Geräuschkulisse neben dem Becken halte ich für fragwürdig. Wenn ich mir meine Wasserwerte ansehe, müsste eigentlich einiges mehr zum Schäumen da sei .

      Die Leistungsdaten bezüglich Wasserdurchsatz, Luftdurchsatz und das Blasenbild liegen deutlich hinter z.B. einem Bubble King.

      Ob die viel gepriesene lange Verweilzeit in der 2,25m hohen "Rakete" das auszugleichen vermag, muss ich leider anzweifeln.

      Christian


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    • Interne, deutlich kleinere Abschäumer, sind heute so effektiv, dass sie jeden sog. Raketenabschäumer in die Ecke stellen. Wir haben früher selbst so Monster gebaut und selbst am Privatbecken betrieben. Der entgültige Cut kam für uns, als ein gewisser Bernd Mohr ( ältere Insider kennen ihn sicher noch) einen BK gegen einen 300er Säulenabschäumer mit 2,5 Meter höhe, eines bekannten Herstellers, in Grund und Boden geschäumt hat. Wohlgemerkt, mit einer Pumpe mit 60 Watt Stromverbrauch, gegenüber 550 Watt.
      Danach haben wir die Säulenabschäumer komplett aus dem Programm genommen.
      Die Verweilzeit und deren Nutzen, wird bei weitem überschätzt. Andere Faktoren, wie z.B. elektrische Aufladung, spielen eine weitaus größere Rolle. Der angeblich größte Vorteil eines Säulenabschäumers, nämlich die Höhe ist auch gleichzeitig der größte Nachteil, denn die Wassersäule kostet Kraft und Kraft kostet Strom....

      Die Zeiten von Säulenabschäumern ist definitiv vorbei.... selbst in öffentlichen Aquarien, setzt sich diese Erkenntnis langsam durch.... von daher kann ich Christian vollumfänglich, Recht geben....

      Grüße .. Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....