Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Mein Wohnzimmerriff

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und damit ihr nicht denkt es gäbe bei mir keine Rückschläge :D

      Wie ihr seht ist die DIY Led überm Becken 4 Stück Phillips Coral Care gewichen. Nachdem mir das dritte mal eine Platine abgeraucht ist habe ich die Nase voll gehabt und die Lampe abgehangen. Zusätzlich zu der Sorge von Wasseraustritt noch die Sorge eines Brandes im Unterschrank zu haben war mir und meiner Frau zu viel. Daher einmal saurer Apfel und neue Lampen gekauft, die gab es dann zu :weihnacht:
      Das lilafarbene im Becken sind Seepocken die ich an das Gestein gemörtelt habe, ich dachte das lockert das ganze nachher zwischen den Korallen etwas auf :)

      Heute Abend wird die Osmose angeschmissen und Mitte bis Ende der Woche dann Salzwasser eingefüllt.
      Hat jemand eine Adresse für super Lebendgestein im Raum Bonn/Köln/Koblenz oder mit Versand?

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Hallo Sebastian,

      das schaut alles super durchdacht und wertig aus. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht! Ich habe mein Lebendgestein bisher immer von Mrutzek geholt und war stets zufrieden. Ein Händler in der Nähe hat natürlich immer den Vorteil, dass man sich die Steine vor Ort aussuchen kann. Aber wenn Versand auch eine Option für Dich ist, kann ich hier eine klare Empfehlung aussprechen. Ich habe mich bei denen schon so oft durch die LS-Anlage gewühlt und immer waren alle Steine top (nach Geruch und Optik beurteilt).

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Hi Sebastian,

      wow, was ein klasse System, davon kann man nur träumen. Wirkt sehr gut geplant alles.
      Der Aufbau gefällt mir jedoch gar nicht. Ich würde mich auch beim Gestalten eines Riffbeckens immer an den goldenen Schnitt halten, das wirkt einfach sehr viel ruhiger und ausgeglichener fürs Auge.
      aqua-rebell.de/aquascaping/goldene-schnitt.html

      Ansonsten werde ich deinen Thread sehr interessiert verfolgen.

      Viele Grüße

      Sebastian
    • Guten Morgen zusammen,

      das schwarze Kabel von der Tunze hängt im Moment noch lieblos einfach im Becken, das wollte ich mit Saugnäpfen in der hinteren Ecke an der schwarzen Rückscheibe hochführen bis unter den Glassteg und von da dann unterm Steg bis zum Überlaufschacht und dem "Kabelrohr" in den Unterschrank.

      Bezüglich der Luftfeuchte habe ich mir Abdeckscheiben schneiden lassen die genau zwischen die Stahlstreben des Rahmens passen, das Technikbecken im Keller wird ebenfalls mit Abdeckscheiben versehen. Der Rest an durchs Aquarium entstehender Feuchtigkeit geht hoffentlich bei unseren ohnehin regelmäßigen Hauslüftungen morgens und abends mit raus, sonst muss ich mir was überlegen. :grummel:

      Bezüglich des goldenen Schnitts habe ich mich eigentlich genau daran gehalten, der Ablaufschacht ist bei 1/3 bzw. 2/3 je nachdem von welcher Seite man guckt und der höchste Stein genau daneben, somit sollten ziemlich genau die 60/40 Angaben des goldenen Schnitts getroffen sein. Vielleicht hast du dich aber auch von den Bildern ohne Sand und Wasser irritieren lassen, da war der Aufbau noch etwas anders als bei der Flutung am Ende.
      Wir haben den Aufbau so wie er jetzt ist vorher 2 Wochen trocken stehen lassen um uns zu vergewissern das es uns gefällt, und das ist nach wie vor der Fall :thup

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Hi,

      mich (sehr objektiv) stört lediglich, dass vom dicken Klotz auf der rechten Seite der Übergang nach links so abrupt erfolgt. Stattdessen würde ich es langsamer abfallen lassen.


      Andreas Malz schrieb:

      ...außerdem stellt sich die Frage, was nach 2-3 Jahren Korallenwachstum noch vom Goldenen Schnitt im "Rohbau" übrig bleibt.

      Viele Grüße
      Andreas
      Natürlich bedarf es stetiger Pflege, das ist klar. Wenn man die Stöcke einfach wachsen lässt sieht es irgendwann nicht mehr schön aus. Bei einem Riffbecken hält sich der "Harvesting-Aufwand" ja total in Grenzen. Wenn ich da an Aquascaping im SW Bereich denke, wo alle paar Tage die Schere gezückt werden muss...
      Wenn man natürlich nur dicke Korallenstöcke haben will brauche ich gar nicht erst anfangen die Deko zu gestalten. Das muss jeder für sich entscheiden.

      Beste Grüße

      Sebastian
    • Sebastian81 schrieb:

      Während der einen Woche die das Hartz auslüften sollte hab ich die Technik im Keller fertig gestellt und die Betondecke noch einmal zusätzlich abgestützt, da mir das große Fenster im Keller direkt unter dem Becken doch etwas Sorge gemacht hat.
      Hallo Sebastian, kannst Du mal Detailaufnahmen machen?
      Mich interessiert der Bereich, wo die Leitung der Osmoseanlage in die Verrohrung geführt wird. Welche Teile hast Du dafür verwendet und wo hast Du sie her?

      Einen Rollermat will ich auch anschließen und interessiere mich, was Du da eigentlich gemacht hast. Kannst Du mal eine Aufnahmen von dem Bereich machen und erklären, was, wohin fließt?

      Danke,
      Gerd
    • Hi Gerd,

      ich mache dir heute Nachmittag wenn ich von der Arbeit komme ein paar Bilder und zeichne ein paar Pfeile rein mit Erklärung :thup ist eigentlich ganz simpel.

      Das rechts unten ist nicht die Osmoseanlage sondern 2 Stück 10 Zoll Filterkartuschen die im laufenden Betrieb einfach passiv mit durchspült werden, zum Beispiel für Aktivkohle oder P04 Adsorber. Die Rohre und Verbinder habe ich bei RST-Versand und bei einem Ebayhändler der "Trinkwasserladen" heißt gefunden, auch da mache ich dir bessere Bilder von.

      Viele Grüße
      Sebastian
    • So Gerd,

      es hat etwas gedauert aber jetzt die Bilder.

      Rot ist der "Schmutzwasser"-Ablauf vom Becken
      Grün ist der gefilterte Ablauf zum Technikbecken
      Blau ist einmal der Notüberlauf vom Rollermat und einmal der Bypass, den ich in die Leitungen gebaut habe falls ich mal den Rollermat ausbauen muss. In dem Fall hinter dem Bypass beide Hähne zu, Bypass auf und weiter geht's.

      Die andere Stelle links unten kann ich dir erst nächste Woche genauer fotografieren, da ich sie gestern noch mal etwas zerlegen musste. Ich brauchte ein paar Teile zur Wasseraufbereitung :D .
      Da ich morgen früh ins Krankenhaus muss (Mandel-Entfernung :confused2: ) kann ich dir erst nächste Woche wieder schreiben wenn ich entlassen werde.

      Bis dahin viele Grüße
      Sebastian
      Bilder
      • IMG_1574.JPG

        321,28 kB, 980×735, 57 mal angesehen
      • IMG_1575.JPG

        282,34 kB, 980×735, 57 mal angesehen
    • Mein Wohnzimmerriff

      Ah interessant, der Bypass für den reibungslosen Dauerbetrieb ist clever. Werde mal sehen, ob ich das bei mir einfließen lasse werde. Eins ist mir aber aufgefallen. Wenn Dein grüner Strang verstopft, dann wird auch der blaue Notüberlauf wirkungslos und der Rollermat läuft über.


      Gesendet von iPad mit Tapatalk
    • Guten Morgen,

      du hast schon recht das WENN der grüne Strang verstopft der Überlauf nicht mehr funktioniert, aber was sollte hinter einem Vliesfilter übrig bleiben das ein 40er Rohr verstopfen kann :)

      Nichts desto trotz musste ich es trotzdem noch einmal zerlegen, da durch den Notüberlauf vom Rollermat die ganze Zeit Luft mitgerissen wurde, die zu einem lauten Gluckern in dem grünen Strang bis in die Dreambox geführt hatte, also nicht zum Nachbauen empfohlen :thumbsup:

      Sonst läuft alles super, Bilder gibt es am Sonntag oder nächste Woche mal

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Hallo zusammen,

      das Becken läuft jetzt seit 5 Wochen und ich kann mich nicht beschweren.

      hab nach einer Woche langsam angefangen zu besetzen (sowohl Korallen als auch Fische und natürlich nach dem Testen des Wassers) und was soll ich sagen, es läuft und läuft und läuft. Vor zwei Wochen hab ich eine Wasserprobe zu ATI geschickt, NO3 war bei 0,01, Barium und Aluminium zu hoch, aber da kann man wohl bis auf NO3 nichts machen.

      Ich habe dann letzte Woche angefangen NO3 zu dosieren und den Wert über mehrere Tage bis auf ca. 3 erhöht. Interessant fand ich das die Algen seit der NO3 Dosierung schlagartig auf dem Rückzug sind.

      Bis dato keine Verluste bei Fischen, Wirbellosen oder Korallen, so darf es weiter laufen.

      aktueller Besatz:

      3x Zebrasoma Xanthurum
      2x Zebrasoma Flavescens
      1x Zitronen Zwergkaiser
      1x Fuchsgesicht
      2x Okinawa Grundeln
      2x Sechspunkt Streifengrundeln
      2x falscher Clownfisch
      1x Schleimfisch
      3x Mitrax Krabbe
      15x Einsiedler
      50x Turboschnecke


      Den großen, dritten Xanthurum sowie den Zitronen Zwergkaiser und den Flavescens mit der zerstörten Rückenflosse (alle auf Bild 2) habe ich aus einer Beckenauflösung übernommen. Der Xanthurum ist laut Vorbeseitzer bereits über 20, der Flavescens 18 Jahre alt.
      Trotz allem was man den Xanthurum nachsagt sind die 3 bei mir absolut friedlich, sowohl untereinander als auch zu dem restlichen Besatz, sogar beim Nachsetzen neuer Fische.
      Bilder
      • AQ 1.JPG

        886,72 kB, 1.920×1.080, 97 mal angesehen
      • AQ 2.JPG

        2,66 MB, 3.200×2.400, 67 mal angesehen
    • Sebastian81 schrieb:

      Den großen, dritten Xanthurum sowie den Zitronen Zwergkaiser und den Flavescens mit der zerstörten Rückenflosse (alle auf Bild 2) habe ich aus einer Beckenauflösung übernommen.
      Hallo Sebastian,

      finde ich total klasse, dass du dem Flavescens trotz "optischem Mangel" ein neues (und vor allem so großartiges :) ) neues Zuhause gibst. :thumbsup:

      Ich wünsche dir und deinem Becken, dass es weiterhin so gut läuft.

      Tolles Projekt! :)

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo Ina,

      mich stört der optische Mangel nicht, da ist es mir wichtiger das der arme Kerl noch einen ruhigen Lebensabend haben kann. Außerdem wer hat schon so ein gelbes Einhorn im Becken :P

      Hallo Sebastian,

      an die Korallen ist der Zwergkaiser noch nie gegangen, weder bei mir, noch an die beim Vorbesitzer. Allerdings war ich ja schwer überrascht was so ein kleiner Kerl für Töne von sich geben kann, der knurrt manchmal im Becken wenn ihm etwas nicht passt das ich es fünf Meter weiter noch hören kann 8o

      Tolles Tier, wunderschön und hat richtig Charakter :D

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung
    • Guten Morgen zusammen,

      Sebastian die Lampen habe ich getauscht weil mir das Licht der ATI einfach viel besser gefällt. Ich hatte zeitweise ein Ablegerbecken im Keller aufgebaut das ich mit T5 beleuchtet hatte und das Licht gefiel mir auf Anhieb viel besser, da musste ich einfach tauschen.

      Andi das Reinigen der Rückwand ist eine Katastrophe und wird von mir nur in großen Abständen gemacht. Ich benutze dann immer einen Klingenreiniger und produziere jedes mal Ableger :cursing:

      Torben mein aktueller Fischbesatz ist:

      3x zebrasoma flavescens
      2x zebrasoma xanthurum
      1x
      Siganus magnificus
      1x Chelmon rostratus
      1x Halichoeres melanurus
      5x pseudanthias bimaculatus
      14x Chromis cyanea
      3x gramma loretto
      1x schwarzen Blenny
      1x
      Labroides dimidiatus
      1x Pärchen Synchiropus splendidus
      1x Pärchen Macropharyngodon meleagris
      1x Pärchen Synchiropus marmoratus
      1x Pärchen Oxycirrhites Typus
      1x Pärchen Nemateleotris decora

      und mein Liebling, eine
      Echidna nebulosa :love:

      Sonst noch:

      2x Lysmata amboinensis
      2x Lysmata debelius
      15x Mithraculus sculptus
      25x Archaster angulatus
      1x Sanddollar



      Undine die 3 älteren Herrschaften die ich übernommen habe gibt es leider nicht mehr bei mir. Der Flavescens und der Xanthurum sind nach einer Woche sehr stark erkrankt und trotz medikamentöser Behandlung in einem extra aufgebauten Quarantänebecken verstorben. Da kein anderer Fisch von mir auch nur Anzeichen einer Krankheit oder Pünktchen hatte denke ich, dass der Stress durch den Umzug zu viel für die alten Herren/Damen war. Ich konnte es leider nicht verhindern und bis zum heutigen Tag ist nicht ein weiterer Fisch in meinem Becken durch Krankheit gestorben.

      Viele Grüße
      Sebastian
    • Benutzer online 2

      2 Besucher