Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Fangi-Special

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fangi-Special

      Hallo zusammen

      Mein Clown-Fangschreckendame namens Wilma bezieht in Kürze ihr neues Eigenheim:
      Beckenmasse sind 110x35x33cm, 8mm Glas von Geis Aquarienbau, 80 Liter netto
      Abschäumer ist ein Tunze 9004
      Keramik Vollausstattung von Korallenwelt
      Boden nur teilweise gemörtelt
      Technikkammer inside
      2 Juwel Pumpen als Förder- und Strömungspumpen integriert
      Transparentes Polycarbonat mit Ausschnitt, damit der AS ausserhalb der Abdeckung ausatmet
      2 x AMA Eco Lamps KR90 (je 30 Watt)

      Beckenstart:
      28.09.2015 erstmals mit Leitungswasser um Spülen gefüllt.
      02.10.2015 gebrauchtes Salzwasser eingefüllt, dann ab In den Urlaub
      25.10.2015 Becken geleert, neues altes Wasser rein + Bodengrund (Aqua Medic, getränkt mit etwas ML Nite Out und Special Blend)
      31.10.2015 etwas LS und Caulerpas, einige Bröckchen Totgestein zwecks Spielzeug für Wilma. ab jetzt ein paar Stunden Licht pro Tag

      Und so sieht es heute Abend aus, die ersten Kieselalgen kommen langsam.

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        511,47 kB, 2.345×1.000, 76 mal angesehen
      • image.jpeg

        450,52 kB, 1.797×1.161, 45 mal angesehen
      • image.jpeg

        201,08 kB, 1.271×857, 42 mal angesehen
    • Hi Steffi

      Ursprünglich wollte ich Azoo's halten, aber schon die Sommerferien sind meiner Tubastrea nicht gut bekommn. Sie ging nicht mehr auf und hat sich dann langsam abgebaut. Die gelbe Menella ist erst ein Stück gewachsen, hat an einer Stelle nun doch Gewebe verloren. Mist... ;(

      Deshalb könnte ich mir aktuell auch vorstellen ein Krustenmeer zurechtzubasteln und ein paar Ricordeas dazu. Nur sind gerade Ricordeas bei mir in der Nähe ziemlich Mangelware. Und wenn's mal hat, dann nur fade Farben dafür extrateuer.

      Gruss
      Andi
    • Die Kieselalgen spriessen heftig, sonst alles normal. Wilma habe ich noch nicht umgezogen. Sie hat es im TB auch sehr gemütlich (Nur damit mich niemand der Tierquälerei verdächtigt, das Abteil im TB misst 70x40cm und wird 12 Std. beleuchtet).

      Da die KR90 recht hoch hängen habe ich diese heute in einen Blendschutz verpackt. Dieser wäre von den Abmessungen her fit, um später allenfalls AI Sol oder Hydras aufzunehmen... :D

      Somit wäre das Becken nun eigentlich fertig. Ich werde Krusten einbringen, allerdings traue ich mich noch nicht so, da ich im Ablegerbecken aktuell tierisch viele Glasrosen habe. Und im Fangi- Becken wäre eine Glasrosenplage absolut horror. Fressfeinde gehen gar nicht und reinfassen auch nur schwer, denn Wilma erscheint sofort, wenn um oder im Becken etwas geht.

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        448,39 kB, 1.538×2.074, 55 mal angesehen
      • image.jpeg

        738,73 kB, 2.814×1.405, 47 mal angesehen
      • image.jpeg

        726,8 kB, 2.037×1.218, 43 mal angesehen
    • Hallo zusammen

      Mal den aktuellen Stand meines Fangi-Nanos. Da fast kein LS im Becken ist, war der Einfahrbeginn wenig spektakulär. Die Krusten gedeihen sei einiger Zeit, aber leider auch die Glasrosen. Ich versuche mit voller Gewalt dagegen zu halten, denn aufgrund des Besatzes ist hier keinerlei Fressfeind möglich. Erste Ansätze von Kalkrotalgen sind nun sichtbar. Ich denke das Becken ist nun Besatzreif. Wilma ist deshalb gestern endlich umgezogen. :D

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        587,02 kB, 3.097×806, 59 mal angesehen
      • image.jpeg

        693,05 kB, 2.493×1.774, 47 mal angesehen
      • image.jpeg

        655,95 kB, 2.391×1.672, 51 mal angesehen
    • Hi,

      @ Andi
      spendier Deiner Wilma unbedingt ein paar Stückchen Korallenbruch, kleinere LS / oder Keramikstücke.
      Sie wird Ihr Heim ausbauen wollen, und da braucht es Baumaterial.
      Sonst wirst Du feststellen das sie Dir Ablegersteine in die Höhle entführt und dort verbaut, was die Korallen ja nicht so schätzen....

      @ Torben,
      das mit der Verpaarung würde ich im Heimbecken lassen.
      In der Natur haben diese Tiere recht große Reviere, die sie auch verteidigen.
      Ob das außer zur Verpaarung auf Dauer gut geht, wage ich zu bezweifeln..

      Ebenso werden regelrechte Bauten mit mehreren Ausgängen angelegt, und mit sehr schön gepflegten Wegen an der Oberfläche verbunden.
      Wenn man sie beobachtet wie diese dann ausgebessert werden, weil ein Steinchen wieder mal nicht paßt, bekommt man eine Vorstellung wie es ihnen in zu kleinen Becken geht.

      Fangies sind eigentlich keine Nanotiere. Natürlich lassen sie sich so halten, aber den Ansatz von Andi finde ich da schon viel besser ;-))

      LG,
      Wolfgang
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Hi Torben

      Soviel ich weiss treffen Fangis sich nur so einmal im Jahr für ein Schäferstündchen. Die restliche Zeit gilt: Haudrauf... ;(

      Aber ein Paar wäre natürlich DIE Sensation!


      Hi Wolfgang

      Es liegt viel loses Baumaterial rum. Wilma hämmert den ganzen Tag herum und verbraucht Baustoff ohne Ende. Ich fülle laufend nach...

      Für mich sind Fangis die Könige der Meeresfrüchte. Kleinere hatte/habe ich schon länger. Mit Wilma habe ich mir den Traum vom grossen Fangi erfüllt. Ich hoffe das Becken ist ausreichend gross. Von den Litern her sicher zu klein, dafür hat sie dank Spezialmass recht viel Fläche zur Verfügung.

      Gruss
      Andi
    • Wilma hat echt ein schönes Zuhause!
      Und irre was sie schon loslegt mit ihren Bautätigkeiten. Vielleicht wäre Tine Wittler auch ein passender Name gewesen :D

      Meine beiden kleinen Fangschreckenkrebse, die ich in einem 40er Becken gepflegt hatte, fanden Gärtnerarbeiten meinerseits auch nie spaßig. Die Pinzette hat oft Prügel bezogen, die Dingelchen waren wirklich klein mit 3 bzw. 5cm, davon einer in dunkellila :love: Die beiden hatten sich das Becken untereinander aufgeteilt, aufgrund der kleinen Abmessungen ging dann noch meine Lysmata kuekenthali mit dazu.
      Viele Grüße,
      Steffi
    • Update...

      Das Becken steht jetzt 5 Monate. WW alle 2-3 Wochen 30 Liter Altwasser. Wie erwartet zeigen sich erste Cyanos. War bei allen meinen Keramikbecken so. Wenns wieder nach Muster läuft müsste der Spuk in 2-3 Monaten wieder vorbei sein. Schaunmermal...

      Bin eigentlich ganz zufrieden, Krustis wachsen zwar noch verhalten aber immerhin. Eine Test Euphilia hält sich ganz gut, obwohl Wilma manchmal ungezogen Fussball mit ihr spielt. Die schwarze Tuba ist seit bald einem Monat drin und steht und frisst super!

      Das Becken hat noch nie einen Wassertest erhalten und lebt ausschliesslich vom Wechselwasser. Kalkrotalgen wachsen bei mir auch hier wieder auch auf der Keramik... :D

      Nur die Technik ist ein Desaster. Die 60W der beiden KR90 reichen bei weitem nicht, ich rüste bald mal um auf meine geliebten AI Sol. Strömung war zu schwach, nun werkelt eine Jebao RW4 unterstützend, die ist im Gegensatz zu meiner RW15 angenehm leise. Der Krawallbruder Tunze 9004 ist rausgeflogen und wurde durch einen kleinen Luftschäumer von Aqua Medic ersetzt. Luftpumpe ist eine Eheim 400. Diese liegt in einer mit Schaumgummi ausgekleideten Kunsstoffbox und ist so für mich durchaus aushaltbar. Wäre schon nett wenn Klaus doch irgendwann leise Nanotechnik auf den Markt bringen könnte...


      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        664,73 kB, 2.800×825, 57 mal angesehen
      • image.jpeg

        671,45 kB, 2.031×1.115, 40 mal angesehen
      • image.jpeg

        307,05 kB, 1.086×884, 36 mal angesehen
      • image.jpeg

        507,07 kB, 1.763×1.135, 39 mal angesehen
      • image.jpeg

        653,31 kB, 1.661×1.485, 43 mal angesehen
    • Hallo zusammen

      Das Becken habe ich heute geräumt... ;(

      Kugelalgen, fiese Kriechsprossalgen, Cyanos und ein paar hartnäckige Glasrosen waren schon übel. Aber ausschlaggebend war, das die Korallen, resp. Krusten kaum Wachstum gezeigt haben. Womöglich nun auch bei mir zuviel Keramik für das bischen Wasser? Das Wasser hat jedenfalls nie nach frischem Meer gerochen.

      Nun will ichs wissen: Neustart mit 100% Real Reef Rock.

      Technik bleibt unverändert. Technikabteil ist eine Forex Platte 4mm. Einfach und günstig. Mit diesem Becken habe ich bisher zuviel Geld verbraten. Ich denke pro Liter Inhalt hat noch keins meiner Becken soviel gekostet...

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        362,52 kB, 2.120×760, 36 mal angesehen
    • Ach ja, geklebt habe ich die Ecke mit Orca Kleber. Der soll ja auch unter Wasser aushärten. Soll ich bei nassem Kleber füllen und und Wilma schon einziehen lassen? Sonst muss die Arme im Eimer übernachten...

      Gruss
      Andi
    • A.L. schrieb:

      Ach ja, geklebt habe ich die Ecke mit Orca Kleber. Der soll ja auch unter Wasser aushärten. Soll ich bei nassem Kleber füllen und und Wilma schon einziehen lassen? Sonst muss die Arme im Eimer übernachten...

      Gruss
      Andi

      Wenn du nicht Zuviel verwendet hast, sollte das schon gehen. Wird ja auch als Notdichtung verwendet

      A.L. schrieb:

      Das Becken habe ich heute geräumt...

      Kugelalgen, fiese Kriechsprossalgen, Cyanos und ein paar hartnäckige Glasrosen waren schon übel. Aber ausschlaggebend war, das die Korallen, resp. Krusten kaum Wachstum gezeigt haben. Womöglich nun auch bei mir zuviel Keramik für das bischen Wasser? Das Wasser hat jedenfalls nie nach frischem Meer gerochen.

      Nun will ichs wissen: Neustart mit 100% Real Reef Rock.
      Hallo Andi,

      viel Glück mit dem Neustart. Ich werde es dir nachmachen, gleicher Grund wie bei dir. Alles gute für Wilma.

      LG
      Daniel


    • Danke Euch beiden. Bin auch gespannt. Momentan laufen die Aquarien bei mir alle nicht so wie sie sollen. Im grossen Tank habe ich aktuell nebst den massiven Manjano-Sorgen auch noch ein SPS-Sterben. Auch dieses Becken startet diesen Sommer neu. Bin schon fleissig am Deko kleben... :D

      Gruss
      Andi
    • Hi Corinna

      Danke, kann alle Daumen gebrauchen...

      Habs sicherheitshalber doch noch über Nacht trocknen lassen. Bin mal gespannt, ob die Technikkammer aus 4mm Forex langfristig hält und das so nun tatsächlich funzt. System ultrabillig... Mom läufts mal. Die ganze Aktion war nicht geplant und spontan angestossen. Und das nur weil bei meinem Händler gerade ein paar passende RRR rumgelegen sind.

      Die Keramikwand werde ich trotzdem vermissen, optisch wars halt der Oberhammer. und zurück geht nicht mehr, die Keramik hat das Entfernen nicht überlebt.

      Aber immerhin: Strömung habe ich optisch mit gleicher Technik viel mehr! Hilft ja auch ein wenig beim Verzicht auf die geliebte Hafenmauer. :D

      Gruss
      Andi
    • Andi,

      kannst du Tipps geben wie man am besten die Keramik entfernt ohne das Glas zu beschädigen? Wie bist du vorgegangen?

      DANKE
      Gruß Stefan


      2 x Sun Spot 400 / Mini BK200 mit Helix Cleaner/ Theilling Rollermat / Kaskaden Filter Aquadriver / UV FIAP65 / RFP RD3 75W, 2 x ECM42 Hydro Wizard / automatische Notstromversorung mit Netztvorrangschaltung
    • Hi Steffi
      Meinst Du mit Hartschaum eben das Forex?

      Hi Stefan
      Brauchte recht viel Gewalt anzuwenden, dh Hammer und grossen Schraubendreher als Meissel. Ich konnte nirgends recht ansetzen, da ich akribisch gemörtelt hatte. So habe ich zuerst die Technikkammer zerschlagen, von oben nach unten. Dann bin ich dem Boden entlang zur Rückscheibe und habe mit dem Schraubendreher Waagerecht angesetzt um zuerst den Mörtel wegzuspitzen. Dann alle Terassen von oben nach unten abgeschlagen. Zum Schluss war die Platte derart geschwächt, dass sie nachgegeben hat und von alleine in 2 Teile zersprungen ist. Dann gings einfach.

      Gruss
      Andi
    • Das Becken soll wie beim ersten Versuch fast ausschliesslich mit Zoas zuwachsen. Miss Fangschrecke Wilma wohnt noch extern. Ich habe mich entschlossen, die Zoas locker in die Steine zu legen und aufs Kleben zu verzichten. Ich denke in 2 Wochen sind sie angewachsen und Wilma darf wieder einziehen.

      Gruss
      Andi
      Bilder
      • image.jpeg

        510,1 kB, 1.180×1.649, 24 mal angesehen
      • image.jpeg

        466,55 kB, 1.064×1.600, 21 mal angesehen
      • image.jpeg

        908,01 kB, 2.187×1.345, 24 mal angesehen
      • image.jpeg

        980 kB, 2.329×1.481, 25 mal angesehen
    • Danke, bin schon lange und immer wieder auf der Suche nach ultrafidschitongakrassen Farben. Leider ist das Angebot bei uns in der Scheiz oft sehr knapp oder es gibt nur Riesenkolonien welche dann deftig zu Buche schlagen. Wenn ich im Google Ultra Zoanthus eingebe und dann die Fotos anschaue wird mir irgendwie immer ein wenig anders...

      Gruss
      Andi
    • Mal wieder Aktuelles vom Fangi-Heim:
      Bilder
      • IMG_1603.PNG

        121,02 kB, 1.071×228, 33 mal angesehen
      • IMG_1604.PNG

        416,93 kB, 1.525×926, 22 mal angesehen
      • IMG_1605.PNG

        253,04 kB, 826×645, 19 mal angesehen
      • IMG_1606.PNG

        522,87 kB, 1.176×1.143, 18 mal angesehen
      • IMG_1607.PNG

        329,38 kB, 912×822, 19 mal angesehen
    • die Krusten gedeihen und Wilma lebt nicht mehr allein.
      Bilder
      • IMG_1608.PNG

        478 kB, 1.002×1.032, 19 mal angesehen
      • IMG_1609.PNG

        360,86 kB, 1.060×846, 22 mal angesehen
      • IMG_1610.PNG

        450,46 kB, 1.149×854, 20 mal angesehen
      • IMG_1611.PNG

        394,15 kB, 1.254×976, 17 mal angesehen
      • IMG_1612.PNG

        269,12 kB, 1.008×802, 25 mal angesehen
    • Die Riffbarsche habe ich als Futter für Wilma erhalten. Die haben im früheren 600 Liter Becken eines Kollegen alle tyrannisiert und mussten ausziehen. Doch niemand wollte die Stänkerer. Also habe ich die 3 bei Wilma einziehen lassen. Einen hat sie direkt aus der Tüte gepackt, aber nicht zugeschlagen. Dann hat sie ihn mit ihren Greifern herumgedreht und losgelassen. Die 3 haben in den Tagen danach heftigst gestritten, bis einer gestorben ist. Wilma hatte aber definitiv keine Schuld. Die verbliebenen 2 sind seitdem friedlich und gucken manchmal zusammen mit Wilma aus der selben Höhle raus...

      Irgendwie kann ich das kaum glauben. Schnecken und Einsiedler macht sie alle, aber Fische sind offenbar geduldet.

      Weiss jemand welche Art Riffbarsch das ist?

      Gruss
      Andi
    • Hi Andi,
      Dein Fangi ist ein Schmetterer!
      Soll heißen auf hartschalige Kost spezialisiert.
      Einsiedler, Krabben, Garnelen, Schnecken, Muscheln und auch Seeigel stehen auf dem Speiseplan...
      Aber keine Fische!

      Speerer hingegen jagen und fressen nur Fische und lassen alles andere links oder rechts liegen ;-))
      Die haben eine ganz andere Waffenform, sieht ein bißchen wie ein Kamm mit gebogenen Zinken aus, mit dem sie wie mit einem Dreizack nach den Fischen stoßen.
      Wenn erwischt, haben sie keine Chance.
      Muß mal ein Bild machen von dem Teil das Sonja mal beim Tauchen gefunden hat...
      Das will keiner in den Finger gestoßen bekommen.....
      Allerdings können sie mit dieser Art Waffe keine andere Beute fangen.
      Bei den großen Speerern sieht man öfter auch kleine Garnelen im Bau wuseln, die sind dann Resteverwerter und damit erwünschte Müllmänner ....

      Fangies sind sehr spannende Tiere, und weit nicht so böse wie ihr Ruf.

      LG,
      Wolfgang

      PS: dreh mal den Blauregler in Deiner Bildbearbeitungssoftware runter, das überzeichnet komplett...
      Man muss wissen, bis wohin man zuweit gehen kann!
      reefdesign.eu
    • Hallo Wolfgang,
      Ich hätte gerne einen http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/804_Odontodactylus_scyllarus.html
      Bislang habe ich mich nicht getraut einen einzusetzen obwohl ich gar keine Schnecken, Einsiedler und ähnliches habe. Jedoch liest man im Lex immer wieder dass auch kleine Fische genommen werden. Du kannst dieses also verneinen und würdest dieses Fangi an meiner Stelle einsetzen?



      Grüße Torben

      Gesendet mit Tapatalk
    • Hi Wolfgang und Torben

      Wilma ist ein O. Scyllarus. Dass die Kleinen recht harmlos sind wusste ich, bei den Grossen war ich bisher anders informiert. Kleine Fische müssten doch schon ins Beuteschema passen. Bin jedenfalls happy, dass es nun seit 2 Monaten klappt. Und dank Ruedi weiss ich nun, dass ich glücklicherweise eine kleine Riffbarschart habe, resp. dass sie schon ausgewachsen sind. Das Becken fasst netto nur gut 80 Liter, hat aber immerhin 1,1m Länge.

      Habe noch einen 2. Fangi, der wurde aber vor der Entsorgung gerettet und geniesst Asyl bei mir. Es ist ein G. Ternatensis, auch ein tolles Tier.

      Gruss
      Andi
    • Hallo Andi,

      freue mich sehr über dein Update zu Wilma und ihren neuen Mitbewohnern!

      Dachte auch immer, dass O. scyllarus an kleinere Fische geht? Evtl kann Wolfgang noch was dazu schreiben.

      Wie dick ist eigentlich die Glasbodenplatte?

      Mich kann man problemlos ne Stunde vor so ein Becken setzen, ohne dass mir eine Sekunde langweilig wäre ...

      Liebe Grüße
      Corinna
      LIFE IS BETTER IN FLIP FLOPS ❤️
    • Hi

      Ja, bin zufrieden. Das Becken läuft ultraeinfach, dh es erhält alle 2-3 Wochen 30l WW mit "Abwasser" vom Grossen. Balling Billig mit kalkreichem Leitungswasser und fertig, wöchentlich manuell nachgefüllt. Keine sonstigen Zugaben oder Wassertests. Dementsprechend ist es auch nicht wachstumsoptimiert, aber ja es gedeiht.

      Einziges Problem ist, das Wasser hat viele Gelbstoffe drin, möglicherweise von den Steinen (RRR)? Vorher mit der Keramik war das nicht so heftig.

      Die Bodenscheibe ist wie der Rest aus 8mm Glas. Ab 6mm solls ja Fangi-Save sein. Bin froh,dass ich da etwas dicker bestellt habe, den wenn Wilma zwischendurch "guck mal wer da hämmert" spielt, dann klingt das schon recht heftig-beeindruckend.

      Gruss
      Andi
    • Andi,

      ich bin ganz neidisch :love: Vor 2-3 Jahren hatte ich auch ein Fangi-Anemonenbecken. Die Deko hat mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wenn mein neues Becken eingeritten ist, hätte ich auch gerne wieder so einen Knaller.

      Viel Spass mit Wilma
      verwöhne sie
      Dietmar
      283x130x87 / Bubble King 400 mit 60W Speedy3 / DaStaCo t3 / ATI Hybrid 6x75W LED und 16x54W T5 / ATI X8 und X6 / 1x Hydro Wizard ECM 63 + 3x CM 42 / 3 x RE speedy 80W