Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Mal wieder LED-Selbstbau

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mal wieder LED-Selbstbau

      Hallo zusammen,

      ich plane derzeit für mein Becken eine LED-Lampe und würde mich sehr über ein paar Anregungen bzw Hilfestellungen freuen. Zu meinem Becken siehe hier (meerwasserforum.com/index.php?page=Thread&threadID=64179). Derzeit verwende ich eine Kombination aus 2x 150W HQI und 2x 54W T5.
      Für die LED-Beleuchtung habe ich diverse Internetseiten und Foren durchsucht und die Teile zusammen gesucht. Das Gehäuse würde ich gerne aus Nutprofilen 20x60
      (kinetikmsystem.de/profilsystem…mprofil-K20-N5-20x60.html)
      bauen und nach unten zum Becken eine Plexiglasscheibe montieren. Die LEDs sollen auf eine 5mm Alupplatte
      (feld-eitorf.de/blech-alu-roh-starke-5-0-mm#plate)
      mit den Maßen 100x40cm montiert werden und in die entsprechende Nut eingeschoben werden. Für die obere Abdeckung muss ich mir noch was überlegen. Vermutlich auch ein dünnes Alublech. Für die Kühlung würde ich vier der folgenden Lüfter verwenden (tropic-meeresaquaristik.de/epa…CE%20UCTB12%2C%20120mm%22).
      Das ganze möchte ich über eine CoolTwiled anschließen und steuern. Derzeit plane ich noch mit einer Hauptplatine und insgesamt 84 LEDS (7 pro Kanal). Je nach Tipps von euch würde ich noch eine Slave-Platine dazunehmen. Als Netzteil habe ich bisher dieses hier auf meiner Liste (hed-radio.com/de/Netzteil-SP-3…leich&utm_campaign=google).

      Nun zu dem wichtigsten und dem was mir noch am meisten Kopfzerbrechen bereitet: Die Auswahl der LEDs!!!
      Derzeit Plane ich noch mit LEDs von Cree....meine Finanzministerin muss aber noch überzeugt werden :rolleyes: , da die Chips ja nicht gerade günstig sind....aber wenn ich sowas baue soll es auch vernünftig werden.
      Für Tipps zur Chipauswahl und vorallem der Anzahl und dem Verhältnis für eine deutliich blaue Beleuchtung bin ich jederzeit offen.

      Derzeitige Bestückung:
      24 x Cree XP-G2 R5 weiß
      16 x Cree XP-E2 M3 blau
      16 x Cree XP-E2 royal blau
      7 x Cree XP-E grün (520 nm)
      7 x Cree XP-E Photo Red (660nm)
      7 x Epileps GP-E (420nm) violett
      7 x Edison EDEV-SLC1-03 (400nm) UV

      Würdet ihr das Verhältnis so lassen?
      Würdet ihr überhaupt die UV-LEDs verwenden oder nur bis 420nm in den Blaubereich gehen?
      Würdet ihr bei den grünen LEDs bei den Cree bleiben (ca. 520nm) oder Cyane LED mit ca. 500nm einsetzen...oder sogar mischen
      und zu guter Letzt: Reicht die Zusammenstellung der 84 LEDs um die ursprüngliche Beleuchtug zu ersetzen und evt noch ein wenig Luft nach oben zu haben?

      Wenn ich alles mal grob überschlage, würde ich auf gut 900 biis 1000 € kommen :rolleyes:

      Viele Grüße

      Torsten
    • Hallo Tom,

      es mag vielleicht komisch sein und als ich die Summe zusammen hatte, hab ich auch kurz überlegt....dafür bekomm ich vermutlich auch eine fertige Lampe!!!

      Aber zum einen reizt mich das Selbstbauen für lange kalte Winterabende, ich weiß dann genau was für Teile verbaut sind, kann die LEDs so anordnen, dass die Ausleuchtung passt und zu guter Letzt hatte ich auch schon LED-Lampen von namenhaften Herstellern (müssen nicht genannt werden) wo laufend einzelne LEDs ausgefallen sind, Kondensatoren aufblähten und die Beleuchtung nur noch flackerte....bis zu einen kleinen Schlag den ich beim Berühren der Lampe erhalten habe....
      Bis jetzt haben mich die käuflich erhältlichen Lampen noch nicht überzeugt.

      Viele Grüße

      Torsten
    • Ich würde nur Kaltweiß/Warmweiß, blau und Royalblau verwenden.
      Willst du es mehr violett --> mehr Royalblaue
      ansonsten für eher blaulastig würde ich 1/1/1 mischen
      Ich habe schon 1/1 weiß/royalblau ausprobiert...ist mir zu violett
      Im Moment verwende ich 6/5 weiß/blau wobei ich die blauen 2/1 blau/Royalblau verwende.
      lG Tom
    • Hi!

      Ich plane aktuell mit 4:4:2:1:1 w/b/rb/uv/r - inspiriert von der Lani LED. Ich denke ein Selbstbau mach Sinn, weil man die LEDs mit niedrigeren Strömen betreiben kann als die meisten Hersteller das tun. Man reduziert so Temperaturprobleme, erhöht die Lebensdauer und die PAR Leistung. Natürlich ist das zunächst teurer.
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Hallo Niederbayer,

      verwendest du bei den UV welche mit 400 nm oder mit 420 nm? Sind grüne LEDs nur Spielerei oder machen sie zur Spektrumvervollständigung Sinn? Zu welchen Chips würdest du greifen....die Cree oder zb von Bridgelux? Und noch eine Frage: mit wieviel mA würdest du die LEDs bestromen? die Crees können ja schon recht hohe Ströme (1200 mA) ab werden aber oft nur bis 700 oder 900 mA bestromt.

      @Tom: Also violett und rot würde ich schon mit reinnehmen...bestimmmt eine nette Spielerei und für gewisse Farbausprägungen ganz nett.

      Was sagt ihr zu der Gesamtanzahl der LEDs?....ausreichend für das Aquarium?

      Viele Grüße

      Torsten
    • Hi!

      Die Cree. UV habe ich mir diese hier empfehlen lassen: ledgroupbuy.com/exotic-hyper-violet-led-430nm/. Grün ist m,E. in weiß genug enthalten. Ich möchte die Crees wie oben geschrieben so niedrig wie möglich bestromen. Steht im Datenblatt, meist 700mA. Bringt längere Lebensdauer, besserer Wirkungsgrad und geringere Temperaturentwicklung. Dafür braucht's halt mehr LEDs. Hier sparen Hersteller oft, bestromen dafür höher. Mit den negativen Konsequenzen. Deshalb habe ich mich auch an der Lani orientiert. Ich plane für meine 230x80 Grundfläche im Moment 480 LEDs.
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Hi Torsten,

      vielleicht habe ich es auch überlesen, welche Fläche willst Du eigentlich ausleuchten?

      Grün kannst Du weg lassen, wenn Du nur normal blau einschaltest, geht das schon fast ins Grün.
      Schau dich mal hier um, dort kannst Du dein Spektrum testen.

      kiska_7 schrieb:

      die Crees können ja schon recht hohe Ströme (1200 mA) ab werden aber oft nur bis 700 oder 900 mA bestromt.

      Hat ja jetzt nichts mit Cree zutun, deine gewählte Cree XP-E2 M3 kann maximal 1000mA und damit würde ich die nie betreiben, es sei denn Du möchtest öfters LEDs wechseln.


      Du musst das Verhältnis finden, wenn Du weiß mit 1200mA betreibst, dann musst schon mehr blaue LEDs nehmen.
    • danke für die links...mehr Stoff zum lesen :)

      meine Grundfläche ist 120x60 und 55 cm Wasserstand.
      Was die Ströme angeht so schwanke ich noch zwischen 700 mA und 900 mA je nachdem was die Chips auch vertragen

      @Niederbayer:...das nenn ich mal eine Grundfläche...da würe mir ja schwindelig werden mit 480 LEDs :)
    • Mach dir mal als erstes eine Zeichnung, wie groß die Leuchte werden soll, dann verteilst Du die LEDs, in dem schon genannten Verhältnis 4:4:2:1:1, möchtest Du mehr blaulastig, dann erhöhe die Anzahl blau.
      Wenn Du dann eine saubere Verteilung hast, weißt Du die Menge an LEDs und dann geht es an Controller und danach ans Netzteil.
    • Hallo Tom,

      tom22 schrieb:

      Weiviel Watt soll die ganze Lampe haben
      die Frage nach Watt bringt doch nichts, Watt ist nur der Verbrauch und hängt von der Konfiguration der Lampe ab.

      Hier mal ein Beispiel einer Cree XM-L2, die bringt bei 1200mA 10% weniger Licht pro Watt und erzeugt mehr Abwärme, die auch wieder abtransportiert werden muss.
      Bilder
      • LED-Lumen.jpg

        99,95 kB, 1.200×697, 65 mal angesehen
      • LED.jpg

        79,69 kB, 1.200×714, 71 mal angesehen
      • Lumen-Watt.jpg

        31,09 kB, 1.011×176, 69 mal angesehen
    • Hi Stefan!
      Die Leds effizient zu betreiben überlasse ich mal den Torsten und seinen Recherchen.
      Ich wollte die "Watt " wissen, da er gefragt hat ob die Lampe für sein Becken reicht und für mich sind das schon ein paar Daten die ich brauche.
      Wenn sie mit nur halber Leistung betrieben werden, kann es unter Umständen zu wenig sein mit 3/4 würde es eventuell passen.
      mfG Tom
    • Hallo zusammen,

      da sind über Nacht ja noch ein paar Beiträge dazu gekommen...konnte nicht mehr antworten da ich meine Mutter und meine Schwester vom Flughafen abholen musste...kamen frisch aus Ägypten und meinten nur: Das Aquarium da wäre viel schöner als mein Miniriff ;( :D .
      Was die Wattzahl der Lampe angeht....wird ja immer gern kontrovers diskutiert was jetzt richtig und besser ist: Watt, Lumen, PAR ....auf die Diskussion möchte ich jetzt erstmal nicht genau eingehen.

      Meine Überlegungen dazu:
      Der zeit 2x150 W HQI plus 2x 54W T5 ist erstmal die Ausgangslage...macht zusammen 408 W gesamt....gemessen mit Verbrauchsmesser komischerweise nur 380 W ?(
      Die zukünftige Lampe soll zum einen die Fläche des Becken komplett gut ausleuchten, nicht auf Maximalleistung betrieben werden und wenn möglich am Endde natürlich auch ein wenig Strom sparen, um das Ganze vor der Finanzministerin zu rechtfertigen....auch wenn die Investitionskosten sehr viele kWh benötigen um auf Null zu kommen....kann man ja aber mit Röhrenwechsel usw ein wenig schön rechnen :D
      Ursprünglicher Ausgng waren halt die maximal 84 LEDs die pro CoolTwiLED gesteuert werden könnnen....entspräche rechnerisch bei 3W LEDs 252W.....wie sinnvoll die Angabe ist sein mal dahin gestellt.

      Ich spiel mal mit der Verteilung und dem Spektrum wie Stefan gesagt hat und schau was rauskommt.

      Wie steht ihr eigentlich zum LED-Kauf in den USA zB.....sind das die gleichen Cree wie die Cree in Deutschland (kosten ja teilweise nur ein Bruchteil)

      Viele Grüße

      Torsten
    • kiska_7 schrieb:

      Wie steht ihr eigentlich zum LED-Kauf in den USA zB.....sind das die gleichen Cree wie die Cree in Deutschland (kosten ja teilweise nur ein Bruchteil)
      Wenn Du sicherstellen kannst, dass es echte Crees sind, spricht nichts dagegen.
      Aber denke dran, es kommen Einfuhrzoll und Mehrwertsteuer drauf und Versand (wird übrigens auch verzollt und besteuert) ist auch nicht gerade günstig, am Ende bleibt wenig Ersparnis übrig.
      Schau dir mal bei LED-Tech den Daytrade an.
    • Ok dann vermutlich doch "deutsche" :)

      Ich hab mal mit den Spektren ein wenig gespielt.....hier zwei Auszüge davon....das erste angelehnt an meine ursprüngliche Planung, das zweite eher an die Lani-LED....wenn ich das miit den Absorbtionsspektren der Chlorophylle vergleiche sagt mir das zweite schon mehr zu.

      Versteh ich das richtig, dass die zweite Zusammenstellung ca 14.500 Lumen bei ca 80 Watt erziehlt?.....kommt mir recht wenig vor und vermutlich auch nicht ausreichend um die ursprüngliche Lampe zu ersetzen

      Viele Grüße

      Torsten
      Bilder
      • Bild1.png

        205,36 kB, 962×829, 75 mal angesehen
      • Bild2.png

        212,8 kB, 940×839, 69 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kiska_7 ()

    • Hallo Torsten,

      lass die roten weg, die brauchst Du nicht, Tiefrot reicht.
      Ist das Violett die 430nm?

      Nein das wird nicht reichen, ich habe für 200x70, 320 LEDs verbaut, da bist mit deinen 84 noch etwas weg.
      Begrenz dich nicht auf den einen Controller, Mastercontroller plus 1-2 Slavecontroller.
    • Hallo Stefan,

      ja von dem einen Controller verabschiede ich mich schon so langsam....die letzte Konfiguration war schon mit 104 LEDs....werde mir mal ein Verteilungsplan anlegen und schauen wie sich das verteilen würde. Als Grundfläche für die Lampe dachte ich so an 100 bis 110 cm lang und 40cm breit
      Das Violett waren die Dualcore von Epileps 420nm die in der Liste vom Konfigurator standen...da leg ich mich aber noch nicht fest....wie gesagt: zur Zeit geht es mir um Gedanken und Ideen sammeln.

      Viele Grüße

      Torsten
    • Hallo Torsten!
      84 Leds und nur 80 Watt, also ich würde sie schon mit etwas mehr Strom betreiben.
      Ich kenne die Cree Leds leider nicht, habe bisher nur die von SatisLed verbaut, diese 3 Watt Leds betreibe ich mit 2,4 Watt, besser wären zwar die 1Watt Leds (effizienter) aber soviele wollte ich dann doch nicht verlöten ;)
      Bei meinem 800Liter Becken habe ich 11x 18 Leds verbaut, ca 475 Watt.
      Sps wachsen unter dem Licht auch noch sehr gut.
      0,4-0,5 Watt pro Liter sehe ich als Untergrenze bei Led Beleuchtung.
      lG Tom
    • Hallo zusammen,

      derzeit überleg ich ob ich zwei Ausbaustufen anfertige.

      Stufe 1 wären 84 LED mit 1 Controller und 1 Netzteil...käme auf ca 174 Watt und Kosten von ca 820€

      Stufe 2 (wenn wieder Geld da ist) wären dann weitere 84 LED mit 1
      Slave-Controller und ein zweites Netzteil. Wären nochmal ca 570 €

      oder gleich auf Stufe 2: Wären dann zusammen 1400 € (nicht wirklich wenig)

      Anbei mal zwei mögliche Verteilungen
      Bilder
      • Lampe1.jpg

        93,12 kB, 1.525×647, 69 mal angesehen
      • Lampe2.jpg

        105,87 kB, 1.525×659, 73 mal angesehen
    • Hallo zusammen,

      ein wenig ist es vorangegangen. Der Gehäuseramen ist bestellt und besteht aus Aluminium-Nut-Profilen (20x40mm) und dient dann zur Aufnahme der Aluminiumplatte für die LEDs. Nach unten wird eine Plexiglasplatte montiert und oben vermutlich mit Plexiglas in Opalweiß verkleidet. Außerdem werden 4 Lüfter in den Deckel montiert.
      Weiterhin war heute löten angesagt. Die Steuerung von Coolhardware wurde zusammengebaut. Es wurde ien Mastermodul und ein Slave. Alle Kanäle werden mit 700 mA bestromt werden. Die genaue Zusammenstellung der LEDs ist noch nicht festgelegt, aber zumindest soweit fortgeschritten, dass ich mit 84 LEDs beginnen werde und wenn die Finanzen es hergeben die zweiten 84 eingebaut werden.
      Derzeitige Auswahl für die ersten 84 LEDs:
      28 x Cree XT-E Cool white
      28 x Cree XP-E blau (465-485nm)
      7 x Cree XP-E royal blau (450-465nm)
      7 x Osram Oslon SSL 80 rot (665nm)
      7 x Bridgelux UV Actinic (420nm)
      7 x Winger WEPLN-S1 Cyan (505nm)

      Bin am überlegen, ob warmweiße LEDs dazunehme und ob ich bei den weißen XT-E bleibe oder doch die XP-G R5 nehme
      Der ersteTest der Steuerung mit einem 12V Netzteil war erfolgreich und der Zugriff über Handy und PC funktioniert auch einwandfrei....Bilder folgen noch

      Viele Grüße

      Torsten
    • allo zusammen,


      Ich habe in der letzten
      Zeit viel gelesen, gegrübelt und geplant. Vermutlich noch nicht
      endgültig ausgeplant, aber dafür ist es ja da :) und wenn die Lampe
      fertig ist wird eh wieder iegendwas anders zu machen sein :)



      Meine derzeitige Belegung sieht folgendermaßen aus:



      56x Cree XT-E cool white (ledgroupbuy.com/cree-xt-e-white/)

      56x Cree XP-E2 blue (ledgroupbuy.com/cree-xp-e2-blue/)

      14x Cree XT-E royal blue (ledgroupbuy.com/cree-xt-e-royal-blue/)

      14x Cyan 495nm (ledgroupbuy.com/exotic-turquoise-495nm/)

      7x Cree XP-E rot (ledgroupbuy.com/cree-xp-e2-red/)

      7x deep red 660nm (ledgroupbuy.com/exotic-deep-red-660nm/)

      7x hyper violett 430nm (http://www.ledgroupbuy.com/exotic-hy...let-led-430nm/)

      7x true UV 410nm (http://www.ledgroupbuy.com/exotic-tr...let-led-410nm/)



      Wenn ich mich nicht verzählt habe, komme ich dann auf 168 LEDs, was
      meine BlueTwiled Master und Slave quasi ausreizen würde. Es sei denn ich
      schalte noch LEDs parallel. Gerade die Roten und die UV sieht man recht
      häufig in diversen Beiträgen parallelgeschaltet, aber erstmal solllte
      es mit einfacher Reihenschaltung ausreichen.

      Das Spectrum der Zusammenstellung ist annährend (da nicht alle LEDs so
      auszuwählen waren) bei ledspecs.de unter der ID 1002 hinterlegt...falls
      jemand schauen mag ;-)...da allerdings nur mit tiefroten und grünen
      LEDs.

      Vermutlich werde ich alle LEDs in den USA bei ledgroupbuy kaufen...in
      Summe gut 560€....der Daytrade bei LED-Tech ist natürlich auch
      interessant...vorgestern gab es die Cree XML2 U3 .....tiefster Preis
      waren 4,67€.....schon nicht schlecht.



      Der Rahmen der Lampe ist fertig...als nächstes ist die Aluplatte, die Netzteile, Lüfter usw dran.

      Ich wollte die LEDs vermutlich schrauben....habt ihr da Erfahrung mit
      Gewinde schneiden in Alu?...Was mich reizen würde, wären Schrauben nach
      DIN 7500 (http://www.ebay.de/itm/Gewindefurche...4725)....haben den Vorteil, dass nur vorgebohrt werden müsste und danach geschraubt werden kann.



      Viele Grüße



      Torsten
    • Hallo zusammen,



      ich wollte die Zeit zwischen den Tagen mal nutzen, um ein kurzes Update
      zu geben. Der Weihnachtsmann war recht fleißig, so dass ich ein großes
      Stück vorankommen werde.

      Es sollte für die Aluplatte, ein Großteil der LEDs, die Kühlung und die
      Abdeckscheibe reichen. Evt auch für das Netzteil..ich habe mal eins
      rausgesucht....vielleicht könt ihr mal sagen, was ihr davon haltet..

      reichelt.de/?ARTICLE=161662&PR…OLchtnAgMoCFVXGGwodRZcLMA

      ..für meine Lampe ist es ein wenig überdimensioniert, aber bei allen
      anderen bräuchte ich zwei Stück um die ca 16 Gesamtampere zu
      erreichen...bei dem Netzteil ist die Spannung und der Ausgangsstrom
      einstellbar und so sollte es eigentlich gut geeignet sein....nur nicht
      ganz günstig.
    • Mhh laut Internetseite verträgt das BlueTwiled bis 30V, wobei man nicht ganz an die Maximalspannung ran soll...ich dachte bis zu 25 V zu gehen, um je Kanal 7 LEDs in Reihe schalten zu können....daher wollte ich das 30 V nehmen und ein wenig runterregeln

      Zitat Coolhardware: Wenn das Netzteil etwas mehr als 24 Volt liefert, gehen möglicherweise
      auch bis zu 7 einzelne LEDs je Ausgang. Die Meanwell-Netzteile besitzen
      einen Potentiometer, mit dem man die Spannung noch bis etwa 27 Volt
      erhöhen kann. Die maximale Eingangsspannung beträgt 30 Volt, wobei man
      immer etwas Sicherheitsabstand halten muss (also bitte kein
      30-Volt-Netzteil verwenden)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kiska_7 ()

    • Das stimmt schon. Du bewegst dich aber sehr am Maximum. Denk dann auch an die Kühlung!! Das Ding wird sehr schön warm. Je näher du an die Maximalspannung kommst um so wärmer wird der Bluetwiled. Ich hab selber 4 Stk. von der Sorte und kann dir nur abraten mehr als 25 Volt zu betreiben.
      lg

      Jürgen
    • Ich würde eher 2 Netzteile nehmen. Wenn dir eins kaputt geht, dann geht noch die Lampe zu 50%
      Ebenso gibts teilweise bei den LEDs 5% Discount beim 6 pack, ne kleine Reserve würde ich bei den Bezugskosten schon mit einplanen.
      Gefällt mir insgesamt sehr gut der LED Selbstbau. Werde mich auch in kürze damit beschäftigen. Vielleicht könnte man auch eine Sammelbestellung machen, falls noch andere interesse hätten?

      Gruß
      Thomas

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tsc ()

    • Hi,

      schönes Projekt, da ich selber schon einige Lampen gebaut habe und gerade wieder am einsteigen bin lese ich solche Berichte immer wieder gerne zumal ich selber aus Braunschweig komme :)
      Ich würde nicht unbedingt in den Staaten bestellen, der Versand kann unter Umständen ewig lange dauern, die Chinesen sind da meist schneller.
      Gewinde in Alu kannst du sicher sehr gut schneiden ist halt nur sehr mühseelig, bei mir hatte sich das Kleben mittels Wärmeleitkleber dann doch durchgesetzt, man überzieht die Schrauben dann doch schon mal sehr schnell weil das Alu vom Gewinde sehr weich ist.

      Die Aufteilung der Led´s würde ich ebenso nochmals überdenken so erscheint es mir sehr blaulastig und durch die kaltweissen Led´s ergibt das eine unschöne Farbe und ob man unbedingt grün mit reinnehmen sollte ist eher fraglich.
      Wenn du noch Cree XML-T3 auf Star brauchst meld dich einfach ich hab noch 30 Stück verpackt rumliegen und brauch die eh nicht mehr weil das nächte Projekt bei mir wird mit 10W Led´s gebaut werden.

      Ach ja Plexiglas in Opalweiss würd ich die Finger von lassen ich habe die als Schiebetürenelemente und durch Wärme werden die schnell brüchig, und bei einer lampe die noch mehr wärme abbekommt hält das kein Jahr.
      Nimm normales, da gibts in Querum im Industriegebiet eine Firma die bietet Plexiglas an und sind recht günstig

      Gruß Kai
    • Hallo zusammen,

      kurz zur allgemeinen Info...hab ich noch nicht geändert...ich wohne mittlerweile in Mainz :)

      Die Farbauswahl werde ich wohl erstmal so lassen und dann schauen, ob mir das Licht gefällt oder nicht....ein wenig kann ja dann auch über die Dimmung reguliert werden oder noch die ein oder andere LED austauschen.
      Ich denke auch die Bestellung in den USA ist eher ein kleines Problem, da es auch viele gute Erfahrung mit dem entsprechenden Shop gibt

      Was würdest du denn für die Cree XML haben wollen...Kai?
      WAs die Befestigung angeht...ich werde es wohl erstmal mit dem Gewinde probieren und wenn das nicht klappt, wie THomas vorschlägt, mit kleinen Kontermuttern umsetzen

      Viele Grüße

      Torsten
    • Hi,

      ich fahre meine Platinen von Beginn an mit 28V , Daniel ( Cooltwiled ) meinte das wäre kein Problem , fahre 8 LEDs pro Strang .

      Aber nun was anderes , was hat dich dazu bewegt die Bridgelux Arctinic gegen die Hyper Violet zu tauschen ?? Bin am überegen mein Spektrum in diesem Bereich auszubauen .

      Seb
    • Hallo Seb,

      das hört sich gut an...Habe am Wochenende ein Großteil der rrestlichen Teile bestellt....also Aluplatte, Netzteil, Lüfter, usw....LEDs fehlen dann noch ein paar.
      Bei den UV-Chips bin ich mittlerweile bei den 410nm und 430 nm von Ledgroupbuy angekommen...Letzendlich um das Spektrum auch im unteren Bereich abzudecken.

      Viele Grüße

      Torsten
    • Hallo Torsten,
      Ich würde die LEDs kleben. Ich habe ca. 800 LEDs mit nem kleinen Tropfen Wärmeleitpaste versehen, und dann auf den Kühlkörpr gepresst. Dann dickflüssigen Sekundenkleber in 2 gegenüberliegende "Löcher" der Star-Platine getropft. Bisher (habes Jahr) hat sich nichts gelöst. Die Wärmeleitpaste am besten in eine ausgediente 1ml Spritze aufziehen. Lässt sich super dosieren.
      Ich habe im übrigen 1 Master und 7 Slave Platinen. 8 Netzteile (ebay) mit je 350W . Gebraucht ca.15€. Laufen auf 27,5V

      Viel Erfolg noch,
      Uli
    • Hallo zusammen,

      es hat eine Weile gedauert bis ich wieder was schreibe, aber es ist auch ein wenig vorangegangen (Bilder folgen noch).
      Ich habe mich letztendlich entschlossen die LEDs zu verschrauben. Also Raster auf die Platte aufgetragen LED-Positionen festgelegt und markiert. Dann kam die Arbeit :)
      336 Löcher angekörnt
      336 Löcher gebohrt
      336 Gewinde geschnitten
      Derzeit sind die 14 Royal Blauen LEDs und die 56 blauen LEDs fertig verbaut und an die Bluetwiled angeschlossen. Testlauf lief einwandfrei und auch die vier Lüfter sind fertig montiert und angeschlossen. Momentan sind mir die Bauteile ausgegangen und der Nachschub lässt noch ein wenig auf sch warten :)
      Würde ich es wieder so machen???...ich denke schon...auch wenn ich bei dem ein oder anderen Loch dachte....nicht noch eins!!!
      Der Tip mit dem Spiritus war auf jedenfall Gold Wert und das schneiden der Gewinde funktionierte einwandfrei.
      Folgende Verluste sind zu verzeichnen: 3 2,5mm Bohrer und ein Gewindeschneider haben zwischendrin den Geist aufgegeben.

      Bis jetzt bin ich mit dem Fortschritt sehr zufrieden und wenn ich daran denke, dass es meine erste Lampe im Selbsbau ist, klappt es besser als erwartet.

      Bald geht es weiter.

      Viele Grüße

      Torsten