Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN www.meerwasserforum.info

Qualität KH Test

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qualität KH Test

      Hallo Hr. Gilbers
      Heute wollte ich mal meinen KH Wert überprüfen
      Ergebnis: nichts
      Nichts deshalb,weil der KH Test nicht mehr zu gebrauchen ist,die rote Flüssigkeit in der PVC Flasche ist fast durchsichtig.
      Man kann in der Spritze nur eine ganz leichte Rotfärbung erkennen,aber wirklich nur ganz leicht.
      Die Flasche ist noch ca halbvoll,der Kunststoff der Flasche ist innen ganz rot verfärbt.
      Dies ist innerhalb eines Jahres die zweite halbvolle Flasche die ich wegschütten kann.
      Es waren beides Nachfüllflaschen,die erste etwa Mai 2014,die jetzige wurde im November 2014 gekauft,nachdem
      die erste hinüber war.
      Ich habe mal bei der ersten Flasche ca 15 ml in ein PVC Röhrchen geschüttet u. verschlossen
      (die waren früher bei den alten Tests immer dabei).
      Ergebnis: nach ca drei Wochen war das nicht mehr zu gebrauchen,da keine Rotfärbung mehr erkennbar,obwohl das Röhrchen in
      dieser Zeit nicht geöffnet wurde,es war aber auch am PVC keine Verfärbung erkennbar.
      Leider steht auf den Nachfüllflaschen kein Haltbarkeitsdatum,warum eigentlich nicht?
      Ich bin echt entäuscht,war ich doch mit der alten Version des KH,Calcium Tests sehr zufrieden.
      Ich bin der Meinung ,das umschlagen der Farbe der Flüssigkeit war mit dem alten Test mit dem grünen Indikator wesentlich besser.
      Bei niedrigen KH Werten ist das umschlagen schlecht zu sehen.
      Warum hat man die grüne Indikatorflüssigkeit weggelassen? Kostengründe?
      Habe ich was falsch gemacht?
      Der Tests werden immer im kühlen Keller gelagert.

      Mit freundlichen Grüßen
      Werner Vetter
    • Hallo Herr Vetter,
      Sie haben nichts falsch gemacht.
      Sie bekommen heute von mir einen neuen KH-Test zu gesendet.
      Es sieht fast so aus, als wenn der Kunststoff den Indikator "aufgesaugt" hat und somit die Farbe schwächer wird.
      Wie sieht denn der Farbumschlag aus?
      Eigentlich ist es egal, wie die Flüssigkeit in der Spritze aussieht und wie kräftig der Farbumschlag am Anfang und am Endpunkt ist. Hauptsache, man kann überhaupt noch etwas erkennen. Dann würde alles in Ordnung sein.
      Zur Haltbarkeit: ich habe es schon öfter geschrieben: am liebsten würde ich keine Haltbarkeit angeben, weil ich nicht weiß, wie die Flaschen nach dem Verkauf gelagert und behandelt werden.
      Die alten Tests wurden abgewandelt, weil ich es für die Anwender einfacher machen wollte, damit diese eine Flasche weniger in die Hand nehmen müssen und schneller analysieren können. Das ist nicht aus Kostengründen passiert.
      Weiterhin kam es vor, dass die alten Indikatorflaschen oft nicht richtig zugedreht wurde und die Flüssigkeit verdunstet ist. Das war zwar nicht meine Schuld aber ich habe immer kostenlosen Ersatz geliefert.
      Gruß,
      Peter Gilbers
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von reefanalytics ()

    • Guten Morgen,
      Danke.
      Ist aber normal und würdet Ihr auch machen.

      @ Herr Vetter: könnten Sie die alte Flasche für eine Minute kräftig schütteln und dann noch mal die KH bestimmen?

      Haben Sie zufällig etwas klares "hochprozentiges" daheim wie z.B. Frühstückskorn oder Wodka?

      Geben Sie dann bitte einen Tropfen in die KH-Flasche und schütteln diese. Anschließend wieder die KH messen und gucken, ob die Farbe kräftiger wurde. Falls positiv, bitte neuen Korrekturfaktor mit einer Referenz bestimmen.

      Die Warensendung mit Ihrer Flasche wurde gestern Mittag versendet und sollte mit viel Glück heute eintreffen.

      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com
    • Hallo Peter

      Leider habe ich immer noch Probleme mit dem KH Test,ich bin ja auch noch eine Antwort schuldig geblieben.
      Die Beigabe von Alkohol hat leider nichts gebracht.
      Nun hat sich auch die Flüssigkeit von einem in 2015 produzierten Test verfärbt,so das der KH Wert nicht
      mehr eindeutig zu bestimmen ist.Ich habe mal ein paar Bilder gemacht



      Das Bild zeigt die Farben von dem am Anfang des Threats genannten Tests(hell) und dem in 2015 produzierten
      Tests(rot).Die Aufnahme ist vom Juni 2015




      Die aufgeschnittene Flasche des älteren Tests
      Der Kunststoff ist Hellorange verfärbt






      Die beiden letzten Bilder,den Test von 2015,heute aufgenommen
      Die Flüssigkeit ist nun nicht mehr rot sondern ins gelbe verfärbt und es sind
      schwimmende Ablagerungen erkennbar.
      Die Flasche ist innen wieder verfärbt.
      Das umschlagen der Farbe ist nicht mehr eindeutig erkennbar.
      Ich verstehe nicht,wieso die Beständigkeit der roten Farbe so kurz ist,liegt es event. an
      der verwendeten Kunststoffflasche.

      Viele Grüße
      Werner
    • Hallo zusammen,

      ich habe leider auch dieses Problem seit einiger Zeit. Aber immer nur mit dem KH Test. Ich habe vorgestern erst leider wieder ne fast halbvolle Flasche entsorgt. Die Flüssigkeit war nur noch schwach rosa und es befanden sich schwarze kugelähnliche Gebilde ( Schimmel ?! ) darin. Was kann das sein Peter ? Dieses Problem besteht erst seit einiger Zeit

      Gruss,


      Christian
    • Hallo Werner, Hallo Christian,
      die Flaschen kommen schon seit Jahren vom gleichen Lieferanten und die Rezeptur hat sich auch nicht verändert.
      Ich habe im Moment wirklich keine Idee, was das sein kann, außer Trennmittel in den Flaschen vom Herstellungsprozess oder eben das Titandioxid (Färbemittel) im Kunststoff.
      Ich rufe morgen mal beim Hersteller an, ob sich da was geändert hat.
      Die Flaschen bekommt ihr natürlich ersetzt.
      Werner per Post, Christian Abholung bei mir.
      Oder beide per Post?
      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com
    • Hallo Peter,


      vielen lieben Dank !!! Ich würde da ich heute leider meinen letzten Urlaubstag habe auch auch den Versand zurückgreifen. Sobald ich aber mal Zeit finde und der Bozo bei meiner Freundin bleiben kann komm ich mal wieder bei Dir rum bissl quatschen ^^ Ohne Hund ist es einfach ein wenig entspannter in deiner chilligen Ecke :D

      Nochmal zum Test: Welche Lagerung empfiehlst Du wenn ein Test angebrochen ist ? Kühlschrank oder einfach im Wohnzimmerschrank bei Raumtemperatur ?


      Gruss,


      Christian
    • Hallo Peter,

      auch ich kann mich da ranhängen.
      Du siehst wirklich nichts bzw. rätst den Farbumschlag.

      reefanalytics schrieb:


      Die alten Tests wurden abgewandelt, weil ich es für die Anwender einfacher machen wollte, damit diese eine Flasche weniger in die Hand nehmen müssen und schneller analysieren können. Das ist nicht aus Kostengründen passiert.

      Das war in meinen Augen eine nicht so gute Entscheidung. Den Farbumschlag von grün auf rot fande ich DEUTLICH besser. Zwei Tropfen mehr zu dosieren ist ja nun auch nicht der Hit.
      Falls Du im Zuges des jetzigen Problems das noch einmal überdenken solltest bin ich für die alte Version. Das war klar und eindeutig.
      Ich habe sogar noch einen Rest hier und dieser funktioniert tadellos.

      Was gibt es neues über NO3 Zu berichten Peter?

      Gruß Olaf
      Gruß von der Ostsee
    • Hallo Peter,
      wenn ich einen Verbesserungsvorschlag zu den Flaschen machen dürfte:
      Es wäre praktisch wenn die 1ml-Spritzen bis zum Flaschenboden kommen würden, d.h. die neuen Flaschen müssten niedriger bzw. dicker sein. Ich habe immer Probleme den letzten Rest rauszubekommen.
      Grüße
      Lutz
    • Hallo Fischegucker,
      ich suche bereits neu Flaschen, habe aber noch nichts passendes gefunden.

      @Olaf: die meinst den Test mit der extra Tropfflasche?

      Das Problem war, dass immer so viel verdunstet ist.

      Ich gucke mal, ob ich in dieser Woche einen neuen Test entwickeln kann mit einer zweiten Flasche.

      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com
    • Hallo Peter,

      ja genau Peter den mit der kleinen Tropfflasche für den grünen Farbumschlag. Ich fand das wesentlich besser.
      Verdunstet ist bei mit nie etwas. Man muß die Flasche halt verschließen.
      Aber Du bist ja nicht für die sachgemäße Verwendung beim Kunden verantwortlich. Das sollte schon jeder selber auf die Reihe kriegen.

      NO3?

      Olaf
      Gruß von der Ostsee
    • Hallo Peter

      Ich bin auch für den alten Test mit dem grünen Indikator.
      Hervorragend erkennbarer Farbumschlag,vor allem auch bei sehr niedriger KH.
      Mit dem neuen Test habe ich so meine Probleme bei sehr niedriger KH.
      Bei mir ist auch nie was verdunstet,Flasche sollte man schon zumachen.
      Danke für deine Hilfe

      Viele Grüße
    • hi,

      diese verdustung passiert unmerklich bei jedweder art testflüssigkeit je nach art der inhaltsstoffe mehr oder weniger.

      und somit wird gegen ende die messungenauigkeit einzug halten.

      es ist nie sinnvoll, den letzten trofen einer testflüssigkeit zum "genauen" testen rauszuquetschen.
      ansonsten
      gruss
      joe

      korallenfarm.de H
      "ULTRA-C o r a l s - made in Germany"
      der weg ist das ziel!
      theorie ist: wenn man alles weis und nichts funktioniert.
      praxis ist: wenn alles funktioniert und keiner weis warum.
    • Hallo Joe,
      du hast vollkommen Recht.
      Aber der Kunde bezahlt für 50 Tests.
      Die müssen dann auch möglich sein.
      Meine Überlegung geht im Moment wieder in Richtung 50 ml Braunglasflasche.
      Mit denen gibt es überhaupt keine Probleme.
      Ich kümmere mich darum.

      Noch mal zu den Flaschen: das scheint Chargenabhängig zu sein.
      Im Moment arbeitet hier ein Praktikant, dem habe ich eine Rückstellprobe zum üben von März 2013 gegeben.
      Die Flasche lag bei uns im "Zwischenraum" und hat Temperaturen von ca. 10 Grad bis neulich ca. 60 Grad abbekommen.
      Die Abweichung zur Referenz betrug nur 0,3 KH
      Hat mich selber gewundert.

      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com
    • Hallo,
      mehrere neue Flaschensorten wurden bestellt und treffen hoffentlich morgen ein.

      PS: habe gerade noch einen ganz alten Test von Oktober 2010 im Lager gefunden.
      Das war der Test mit den zwei Flaschen.
      Die Indikatorflasche ist noch voll und der Test zeigt eine Abweichung von 1,1 KH gegenüber einer Referenz an.
      Für die lange Zeit eigentlich ganz OK.

      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com
    • Schön Peter das Du Dich kümmerst.
      Wie alt mein Test ist weiß ich nicht aber er ist zumindestens noch in der alten Pappschachtel. Mit der Multireferenz ergibt sich eine Abweichung von 0,2 kH. Also alles bestens.
      Wenn Du in Deiner Hexenküche was gemixt hast melde Dich damit ich ordern kann.
      Danke nochmal für Deine Bemühungen

      Olaf
      Gruß von der Ostsee
    • Hallo,
      anbei ein kleines Video. Dieses wurde mit einer sehr heißen Nadel gestrickt.
      Werde es aber neu machen, weil es mir nicht gefällt und Versprecher enthalten sind.
      Musste mich heute erst in die Videobearbeitung einarbeiten und mit der Kamera hat auch nicht alles sofort geklappt.

      LZEG_40v8NY

      Gruß,
      Peter
      Schwerpunkte: Instrumentelle Analytik, Entwicklung analytischer Methoden und Adsober

      www.reefanalytics.com

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von reefanalytics ()

    • hallo peter,

      ich bin auch ein fan deiner KH + Ca tests. ich muss mal nachsehen wie mein aktueller noch funktioniert.

      das video finde ich super.
      wenn du dann eh ein neues machst kannst du ja gleich noch handlungsempfehlungen mit anfügen also z.b. wie spritzen auswaschen oder garnicht oder z.b. bei welcher temperatur max. lagerbar etc.


      ich bin dann weiterhin auf den nitrat test gespannt.
      mit der farbschablone beim phosphat komm ich einfach nicht zurecht. ich hab aber auch ziemlich niedrige werte und ist somit schwer ablesbar.


      grüßle
      sebastian
    • Hallo Peter,

      bei mir hat sich nach einiger Zeit auch die Farbe des Tests verändert gehabt. Die Flüssigkeit wurde bei mir leicht gelblich.

      Der Farbumschlag beim Test ging dann von bläulich auf gelblich. Ist etwas schwer zu erkennen aber der Test funktioniert weiterhin. ;)

      Handlungsempfehlungen wären super. Natürlich auch für die anderen Tests.


      Ab wann bekommt man den bei dir den neuen Nitrat Test. Würde so langsam einen neuen brauchen :D

      Wird der neue Test den alten komplett ablösen? Ab wann wird dieser regulär zu beziehen sein?
    • Hallo Zusammen,

      ich bin überascht das sich an den Test´s noch was verbessern lässt. Daran erkennt man Peters Passion !

      Nach wie vor kommt bei uns nichts anderes zum Einsatz... und die Videobeschreibung hier im Forum gibt diesem Medium noch mehr Format...... Klasse Idee !

      Empfehlen kann ich auch die Analytik. Nach dem Einsenden der Wasserprobe kam erstaunlich schnell die PDF mit präzisen Werten und deutlichen Hinweisen bei ist/soll Abweichungen.

      Viele Grüße :wink

      Carsten
      Grüße aus der Ideenschmiede

      AQUADRIVER®
      Meisterbetrieb für Feinwerkmechanik