Marubis e.V. Korallenriff Meerwasserlexikon Mrutzek Meeresaqiaristik Interessengemeinschaft für marine Nachzuchten - IFMN
www.meerwasserforum.info

Pumpeninstallation an der Scheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pumpeninstallation an der Scheibe

      Hallo,


      Ich plane einen Beckenaufbau für ein 1050l Süßwasserbecken 250x70x60cm (BxTxH) und einem internen Biofilter hinter einer Back to Nature Rückwand. Die Wand wird in drei Kammern geteilt, wobei in einer Kammer die Vorfilterung stattfinden soll.

      Hier wird die Pumpe installiert. Die Pumpe soll leise und zuverlässig sein. Somit bin ich jetzt bei RE Pumpen gelandet. Damit ist man wohl auf der sicheren Seite.

      Folgendes treibt mich aber noch um:

      Die Pumpe kann nicht auf den Glasboden gestellt werden, da das Rückwandmodul allseitig mit den Aquarienscheiben verklebt wird und quasi einen eigenen Boden bildet. Zwischen dem Boden des Moduls und der Bodenscheibe befinden sich dann ein paar cm Hohlraum. Eine Pumpe dort draufzustellen würde sicher Geräusche verursachen.

      Die Pumpe soll recht weit unten installiert werden, da die Saugseite nach oben zeigen soll. Darin wird ein Siebrohr mit Schaumstoffpatrone installiert, das man dann zur Reinigung einfach nach oben abziehen kann.

      Leider muss das Wasser druckseitig auch wieder nach oben, so daß ich an die Druckseite direkt einen Bogen anschließen muss und weiter oben noch einen Bogen um das Wasser zur Seite in die weiteren Module zu befördern.

      Wie befestigt man die Pumpe jetzt an der Scheibe ohne Vibrationen und Geräusche zu verursachen?

      Kann ich mir eine Art Halterung aus z.B. Plexiglas basteln, wo ich den Pumpenfuß einschieben/-stecken kann?

      Was ist mit starken Magneten? Die gibt es ja auch gummiert oder beeinträchtig das Magnetfeld die Pumpe? Saugnäpfe taugen irgendwie nicht auf lange Sicht.

      Wieviel bleibt eigentlich bei einer Rd3 Mini Speedy 50W Förderhöhe 50cm (unter Wasser) bei 20 Watt Laufleistung übrig, wenn 2 Bogen folgen? Laut Leistungsdiagramm bei normaler Installation ja noch 3.500 Liter, was mir wohl noch gut reichen würde, will die Fische ja auch nicht stressen und alle Pflanzen waagerecht im Becken haben.

      Wie ist der Pflegeaufwand bei der Pumpe im Süßwasser? Die Belastung ist ja sicher deutlich geringer als durch aggressives Salzwasser. Muss man da überhaupt regelmäßig etwas manchen?

      Vielen Dank vorab.

      Gruß
      Rolf
    • Hallo Rolf,

      eine 50 Watt speedy ist schon extrem leise, so dass Du keine weiteren Maßnahmen ergreifen musst, um sie leise zu bekommen. Ich würde sie aber ganz normal auf die Parabelgummifüße stellen und ansaugseitig mit einem größeren 90 Grad Winkel arbeiten und den Ausgang normal nach oben zeigen.
      Auf unserer Webseite sind unterschiedliche Grafiken vorhanden, wo Du genau sehen kannst, was die Pumpen noch bringen bei welcher Wattage.... Bei 20 Watt wirst Du garantiert die Pumpe nicht mehr hören .....

      Mit Magneten wirst Du die Pumpe nicht an der Scheibe halten, denn eine RD3 Speedy ist extrem schwer, gegenüber Mitbewerberpumpen. Mit Masse eleminiert man Vibrationen.

      Der Pflegeaufwand wird in Süßwasser gegen null tendieren. In Meerwasserbecken beschränken sich notwendige Arbeiten lediglich auf das entkalken sowie Schnecken-und Fremdkörper entfernen. Wir verkaufen auch immer mehr dieser Pumpen für Süßwasseraquarien, so dass wir in Kürze auch eine eigene Webseite nur für Süßwasseraquaristik und Koiteiche, online stellen. Ganz spezielle Vlies/Biofilter werden für Süßwasseraquarien auch kommen.

      Grüße ... Klaus
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Ja in Busan is er, der Rolf. Ach herrje. Da werden schöne Erinnerungen wach. Hab mal ne Zeit in Daejon gelebt und mich dann über Busan nach Japan verabschiedet. Die Zeit da hat mich sehr geprägt. Mittlerweile ist mein Koreanisch aber auch nicht mehr vorhanden :( Hast schon Kegogi gegessen? :)

      LG Niederbayer
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Hi Klaus,

      Sorry aber nach reichlich Sodju oder wie auch immer das Zeug hier heißt, brauche ich etwas Hilfe. Welche 12v meinst Du? Erbitte einen link zu der Pumpe, Niederspannung wäre sowieso gut.

      Habe alle Submenüs durchgeklickt, Red Dragon 1, bis RD 3 konnte aber kein 12v erspähen, aber vielleicht bin auch nur zu angetrunken. Bin jetzt aber auch zu faul alle Datenblätter anzugucken. *hicks*

      Wichtig ist mir aber eine leise Pumpe. unter allen Umständen.

      @ Niedebayer: habe mich meist an koreanischem Barbecue und Bulgogi gehalten und immr reichlich nachspülen :)

      Gruß
      Rolf *hicks*

      P.S. Bitte um Nachsicht, wegen akuter Trunkenheit.
    • Sers!

      Ich hab auch die 50W RD3 Speedy im Süßwasser. War eine der ersten Pumpen. Läuft seit dem ohne Wartung (einmal glaube ich, habe ich sie gereinigt, wäre aber wohl nicht nötig gewesen). Die ist echt leise. Da hörst du eher das Wasser in der Verrohrung als diese Pumpe ;) Bei mir läuft sie auf 40W. Wenn du irgendwie ne Möglichkeit findest, überlege, ob du die Pumpe wirklich hinter die BTN Module stellen willst. Aus meiner Sicht ist das Thema Pumpe ins Becken ein Irrweg. Eigentlich sollte die Technik raus. Vor allem wenn du eh nur ne 70er Tiefe hast, dann noch die BTN Module ... da bleibt nicht viel und es wirkt eh meist etwas weniger tief. Es geht nix über Tiefe - ehrlich ;)

      LG Niederbayer

      P.S. Der koreanische Reisschnaps heißt Soju ja (halt ohne d) - und Rindfleisch kriegst du hier auch ;) Wobei sie Kegogi meiner Erinnerung nach eher im Sommer und Herbst anbieten. In China ist es eher Winter und Frühjahr. Du musst auch unbedingt Kimchi essen. Ist ja eigentlich eh überall dabei. Bist du lange dort? Wenn ja, lern die Schriftzeichen lesen. Ist nicht so schwer. Das hast du in eiun paar Wochen drin. Vokabeln und Grammatik ist schwerer ;) Aber vom lesen her: Meist steht ja eh alles in Hangguk geschrieben - nur wenn du Pech hast sind die Substantive in Kanji ... dann biste natürlich gearscht :D

      P.S.S. die logische Folge nach Soju Genuss ist ne Karaoke-Bar ;)
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Mahlzeit!

      Viel Optionen zum Stellplatz bleiben nicht. Warum nicht hinter die btn, macht doch Sinn? Was im Becken ist, kann nicht undicht werden oder überlaufen.

      Ich habe die Woodrock-Module nicht die Amazonas, also werden mir im Schnitt 50-55cm übrig bleiben.

      Eigentlich kriegt man alles was es hier gibt auch on Deutschland nur anders. Kimchi ist ja im Prinzip auch nur Kohl und wer kennt sich besser aus mit Kohl als die Krauts? ;)

      Koreaner sind auf jeden Fall drollig aber nach zwei Wochen reicht es dann auch.

      LG
      Rolf
    • Hi!

      Nun - da läuft auch so nix aus oder wird undicht. Ich kenne ehrlich gesagt in 35 Jahren Aquarianer nicht ein Becken das ausgelaufen wäre, obwohl alles fachgerecht gemacht wurde. Meist wurde geschlampt beim Bau. Die Technik ist ausserhalb auch viel besser zugänglich. Mein aktuelles Becken ist 320x80x80. Ich habe auch ne Rückwand drin - ist n Malawiräuber-Becken. Ich wünschte es wäre 1m tief und dafür lieber kürzer. Das sieht viel besser aus. Vor allem geht nix über Tiefe beim strukturierten Aufbau der Deko. Wenn Du Neons rein machst ist es wurscht ;) Wenn du aber Fische besetzen möchtest, die z.B. permanent aufgrund von Nahrungsgebietsansprüchen oder nur temporär wg. Laichphasen oder oder stark revierbildend sind, dann brauchst du unbedingt strukturierte Einrichtung und Verstecke für unterlegene Tiere und als Reviergrenzen. Und so ne Einrichtung braucht Tiefe. Aber das ist echt nur ein Tipp! Egal - mach nur so wie du meinst. Ist Dein Becken und Dein Hobby - es gibt ja keine Gesetze. Dir muss es taugen! Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß mit Deinem neuen Becken :)

      LG Niederbayer

      P.S. Ich seh schon ... du musst dir nen einheimischen Schnappen und mit dem dahin essen gehen wo auch die Koreaner hingehen. Kimchi z.B. gibt es zich verschiedene Arten ... da sind auch ganze, nicht ausgenommene Fische mit Augen und so drin :D Nur luftgetrocknet ähnlich dem russischen "Wobla". Dann halt fermentiert.
      Grüße aus der niederbayerischen Heimat vom
      Niederbayern
      (in öffentlichen Foren nie mit echtem Namen, in PNs schon)
    • Katzen eher nicht und Kegogi is eh Hund. War ich aber nicht begeistert davon. Liegt aber wohl eher am geistigen Widerwillen als am Geschmack. Mit der koreanische Küche konnt ich gar nix anfangen.

      Zum Thema: Ich denk mal so eine fertige Lösung zu hängenden Montage einer Pumpe wirds nicht geben. Aber mit ein bissl bastlerischem Erfindergeist ist das sicher auch zu schaffen. ;)
      LG, Andreas
    • Hallo zusammen,

      konnte jetzt endlich nachmessen und es passt natürlich hinten und vorne nicht. Warum baust Du auch so große Pumpen? ;)

      Dann habe ich mich mit dem Floh den der Niederbayer mir ins Ohr gesetzt hat beschäftigt, aber das wäre eine ziemlich winklige Angelegenheit. Alleine an der Saugleitung müsste ich erst mit einem 90 Grad Bogen abzweigen, dann nach oben. Mit einem 45 Grad in die Unterschrankrückwand und nach ein paar cm wieder ein 45 Grad Bogen damit es dann hinter dem Becken vertikal nach oben geht. Dann von DN 40 auf 32 reduzieren, damit ich durch die Abdeckung komme ausserdem wäre der Radius bei zwei DN40 Boge zu groß um noch innerhalb der Rückwand ins AQ-Wasser einzutauchen, was ja wünschenswert wäre...

      Durch die Förderhöhe, die ganzen Bogen und die Reduzierung, muss ich die Pumpe auch quasi unter Volllast laufen lassen, um noch an meine 3000 Liter Leistung zu kommen die ich wohl brauchen werde und hätte keine oder wenig Reserven.

      Ich werde mir also wohl eine Art Einschubleiste basteln, wo ich die Pumpe mit dem Arsch nach oben, Saugseite nach unten ins Becken hänge bzw. sie wird wohl 5cm über der Beckenoberkante rausschauen, aber das verschwindet unter/innerhalb der Abdeckung.

      Fragen:

      1. Der schwarze Fuß auf dem die Pumpe steht: aus welchem Material ist der? Gummi? Wenn ja, ist das Gummi weich oder relativ fest? Dieser Fuß würde ja in meine Leisten eingeschoben werden, um die Pumpe in vertikler Position an der Scheibe zu fixieren. Wie dick ist der überhaupt, mal so interessehalber?

      2. Die Bedienungsanleitung schreibt, das die Pumpen in fast jeder Position betrieben werden können... Ist diese Position noch konform?

      3. Was außer Glas kann man noch bombenfest mit Silikon an Glas befestigen und ist für Aquarien unbedenklich? Plexiglas? Zur Not lasse ich mir halt Zuschnitte vom Glaser machen, der hat gerade den Auftrag für den kompletten Austausch unserer Fenster bekommen, da kann er mir mal 5 kleine Glasstreifen machen, oder?

      4. Ich gehe davon aus, daß ich den Pumpenkopf bei der mini Speedy drehen kann, wie in der Anleitung beschrieben? Bebildert ist dort nämlich ein anderer, runder Pumpenkopf.

      Hundefleisch essen auch in Koraner immer weniger. Meine Kollegen sagten mir, daß das immer mehr zum "alte Leute"-Essen wird. Vielen schmeckt es auch nicht, aber es sei sehr bekömmlich.

      Wenigstens kann ich jetzt auch mit Stäbchen essen, wenn auch erstmal nur mit Holzstäbchen (für Anfänger).

      Gewöhnungsbedürftig ist auch, daß die meisten Koreaner lauter schmatzen, als der verstorbene Schäferhund meiner Eltern. Aus dem was die essen machen die wahrlich kein Geheimnis, das darf jeder sehen... Gerne auch beim kauen. ;)

      Gruß
      Rolf

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Dejwoker ()

    • Hallo Rolf ....

      Welche 12v meinst Du? Erbitte einen link zu der Pumpe, Niederspannung wäre sowieso gut....



      wir arbeiten gerade noch einer 60 Watt -12 Volt Pumpe, speziell für Strömungsanwendungen. Dieses Teil ist extrem klein, Pumpenbody hat nur 50 mm Durchmesser und macht so an die 5000 Liter, als Förderpumpe. Diese Titanpumpe könnte genau das richtige für Dich sein, denn sie steht nicht waagrecht, wie alle Pumpen, sondern senkrecht. Der Ausgang geht dann direkt hoch...... Platzbedarf mit Pumpenkopf so ca. 100 mm im Durchmesser und Ausgangsrohr....

      Derzeit befindet sich diese Pumpengeneration im Dauerlauf auf unserem Prüfstand. Wir beobachten hier speziell den Lagerverschleiss, denn diese Pumpen bekommen sehr spezielle Gleitlager, die sehr, sehr leise arbeiten. Eine Mischung aus Kohle und Graphit.... Soweit alles gut.... wir hoffen dieses Teil in 2-3 Monaten serienreif zu haben....


      Gewöhnungsbedürftig ist auch, daß die meisten Koreaner lauter schmatzen, als der verstorbene Schäferhund meiner Eltern. Aus dem was die essen machen die wahrlich kein Geheimnis, das darf jeder sehen... Gerne auch beim kauen. ;)
      nicht nur das .... die Essgewohnheiten aller Asiaten ist anders als bei uns Europäern... Ds laute Rülpsen und schmatzen geht ja noch, viel schlimmer empfinde ich das *hochholen* .... oder auf Toiletten, das Hochholen und ausspucken. Danach isst Du nichts mehr :D Andre Länder, andre Sitten...


      2. Die Bedienungsanleitung schreibt, das die Pumpen in fast jeder Position betrieben werden können... Ist diese Position noch konform?




      Ja, in jeder Position... der Pumpenkopf lässt sich in alle Richtungen drehen .....










      3. Was außer Glas kann man noch bombenfest mit Silikon an Glas befestigen





      PVC, wenn es vorher geprimert wurde .....





      Grüße ... Klaus
      Bilder
      • DSC07604.JPG

        570,53 kB, 1.280×960, 88 mal angesehen
      Das Leben ist zu kurz, um sich aufzuregen....
    • Hi Klaus,

      Danke für Deine Antwort,

      Klingt interessant, vielleicht baue ich ja erstmal die Eheim compact ein.

      Ist die Titanpumpe regelbar? Mich intressiert an der minin Speedy auch der niedrige Verbrauch. Wenn die neue Pumpe immer auf 60W Volllast liefe und ich sie noch Druckseitig drosseln müsste (5000l sind wohl zuviel für meine Anwendung), dann wäre das schon nicht mehr so interessant.

      Hast Du schon eine pi mal Daumen Vorstellung von der Preisklasse? Ähnlich oder unter der Regelbaren mini speedy 50?

      Gruß
      Rolf
    • Hi Klaus,

      Dann werde ich wohl tatsächlich erstmal abwarten und mir mit meiner Eheim behelfen. Kannst Du mich auf eine Benachrichtigungsliste für die Pumpe setzen?

      Gibt es Frühbucherrabatte ;)

      Falls bereits vorhanden würden mich mal die Anschlüssegröße und Sitze der Saug- und Druckanschlüsse interessieren. Da bei mir echt wenig Platz ist und ich auf der Saugseite noch ein Filterrohr mit Schaumstoffpatrone als Vorfilter anschließen muss, wäre das echt interessant. Diese Pumpe würde ich dann nicht oben am Beckenrand sondern unten am Boden platzieren wollen, aber nach unten verjüngt sich das Rückwandmodul und der Platz nimmt ab...

      Gruß
      Rolf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dejwoker ()